You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Thursday, November 13th 2003, 10:48pm

VDR Extension Board - Vorstellung und Umfrage

Hallo,

nachdem hier in letzter Zeit vermehrt Anfragen bzw. Lösungen für Erweiterungsplatinen auftauchen, möchte ich euch darauf hinweisen, dass das Anfang 2003 unter http://www.tb-electronic.de/vdr/vdr_extension_board.html vorgestellte Extension Board inzwischen fertig gestellt ist.

Im Prinzip ist es das schon seit 10 Monaten, allerdings habe ich immer wieder kleine Ergänzungen und Verbesserungen vorgenommen. Dafür ist nach so langer Probezeit aber sichergestellt, dass es zuverlässig läuft und alles bis ins Detail geprüft worden ist.

Das Extension Board besteht aus drei Platinen: der Adapterplatine für den 10-poligen J2 der DVB-Karte mit Schutzschaltung, der Hauptplatine mit den Audio- und Videoausgängen sowie einer Tochterplatine mit Eingängen für die PC-Schnittstellen. Ergänzt werden muss es individuell um die Bauteile auf der Frontplatte, also IR-Chip, LEDs, Fotowiderstand, Taster. Softwareseitig gibt es ein Assembler-Programm für den PIC, ein Plugin für den VDR, evtl. ein Konfigurationsscript sowie eine spezielle lircd.conf.

Ich habe mal drei einzelne, noch unverlinkte Seiten auf deutsch erstellt, da die bisherige Version nur auf Englisch verfügbar ist und auch nicht mehr ganz aktuell ist.

Eine Übersicht über die technischen Daten:
http://www.tb-electronic.de/vdr/vdr_extension_board_d.html

Eine paar Bilder vom aktuellen Prototypen:
http://www.tb-electronic.de/vdr/vdr_extb_pics_d.html

Eine FAQ:
http://www.tb-electronic.de/vdr/vdr_extb_faq_d.html

EDIT: Für einen schnellen Überblick über die Kosten und wie ihr vorbestellen könnt: Bitte hier klicken!

Der abgebildete Prototyp ist übrigens von Stefan Meyer gebaut worden. Er hat sowohl die Platinen gefräst und in mühevoller Handarbeit durchkontaktiert (ich kenne das...), als auch die Bauteile bestückt. Abgesehen von ein paar Kleinigkeiten durch eine noch nicht ganz fehlerfreie Stückliste hat das Teil auf Anhieb funktioniert! Sehr saubere Abeit, wie man gut auf den Bildern sehen kann :)

EDIT: Hier die Bilder vom letzten Prototypen vor der Bestellung der Serienplatine:
http://www.tb-electronic.de/vdr/extb_pt4…pt4_pics_d.html


Schaut’s euch mal an. Ursprünglich wollte ich das Extension Board gar nicht anbieten (in welcher Form auch immer), aber da in letzter Zeit immer wieder Anfragen kommen und ich ohnehin schon ziemlich viel Arbeit hineingesteckt habe, wäre es schade, wenn es niemand sonst nutzen würde. Da die Platinen recht komplex sind (zweiseitig mit ca. 180 Durchkontaktierungen), kann man sie natürlich nur bei einem Leiterplattenhersteller machen lassen. Geplant ist zunächst eine handbestückte Kleinserie (10...20 Stück). Bei entsprechender Nachfrage könnte man eine etwas größere Serie auflegen, ab 100 Stück ist dann sogar eine SMD-Automatenbestückung möglich. Damit würde es auf Fall deutlich billiger, aber die Vorfinanzierung wäre natürlich ein Problem. Anbieten könnte man dann einen Platinensatz, eine SMD-Vorbestückte Version (d.h. nur die bedrahteten Bauteile müssten nachbestückt werden) oder sogar ein Fertigmodul.
Ich habe gerade noch ein paar Kleinigkeiten geändert, so entfällt z.B. der DIP-Schalter für die SCART-Einstellungen, der auf den Fotos noch zu sehen ist. Alle Optionen sind nun per Software steuerbar (d.h. direkt von der Kommandozeile, mit einem Script oder von einem Plugin aus). Das Layout ist damit fertig, und die ersten Platinen können bald in Auftrag gegeben werden.

Um einmal kurz die Funktionsweise der Steuerung zu verdeutlichen:
Es stehen ca. 80 Befehle zur Steuerung des Extension Boards zur Verfügung (hört sich viel an, aber einige Befehle sind mehrfach vorhanden, um eine Funktion wahlweise zu setzen, zurückzusetzen oder zu toggeln). Das Ganze nutzt die Sendefunktion von LIRC (rc bzw. irsend in der neuen Betaversion), um über die RS232 Befehle an das Extension Board zu senden. Die Befehle sind in mehreren Gruppen organisiert und können über ein simples einzeiliges Script aufgerufen werden. Es gibt Befehle, die nur einzelne Ausgänge (z.B. für die Status LEDs) steuern, oder Befehle, die eine ganze Reihe von festgelegten Funktionen im PIC-Microcontroller auslösen (Makros). Diese werden z.B. beim Start und beim Beenden von VDR benutzt.

Das Script heißt bei mit “TX“ und sieht so aus:

#!/bin/bash
rc send_once RC5_TX $1

In der speziellen lircd.conf sind unter der “RC5_TX“ genannten Fernbedienung alle benötigten Befehle eingetragen. Nun kann man z.B. mit einem einfachen “TX S_LD2“ die 2. Leuchtdiode einschalten. Ein “TX R_LD2“ schaltet sie wieder aus, und ein “TX T_LD2“ ändert den letzten Schaltzustand (Togglefunktion).

Beim Start des VDR ist zunächst alles gesperrt – kein nerviges Flackern des Bildinhalts, kein “Plopp“ aus den Lautsprechern. Erst wenn der DVB-Treiber vollständig geladen ist, sorgt ein TX-Eintrag im VDR-Startscript dafür, das die Audio- und Videosignale durchgeschaltet werden und das LCD aktiviert wird. Beim Abschalten läuft es umgekehrt: Sobald das Shutdownscript aufgerufen wird, werden die Signale gesperrt und der VDR fährt leise herunter.

Über ein Plugin (an der Vervollständigung wird noch gearbeitet) werden die Status-LEDs angesteuert. Außerdem können hier die Video-Optionen für die verschiedenen Eingänge festgelegt werden, oder ob der VDR z.B. mit durchgeschaltetem TV-Out oder ganz ohne Bild booten soll.

Es ist z.B. auch ganz leicht möglich, dem DVD-Plugin das nervige „quitschen“ beim Betätigen der Pausentaste abzugewöhnen, indem einfach Analog-Audio und S/PDIF für ca. 250ms deaktiviert werden, sobald die Pausefunktion aufgerufen wird (hierzu ist allerdings ein kleiner Patch notwendig).

So, genug geschrieben für’s Erste. Ich wollte mit diesem Posting zunächst einmal feststellen, wie groß das Interesse an dem Extension Board überhaupt ist. Dann kann ich euch auch etwas über die Kosten sagen – je mehr Boards, desto preiswerter wird es.

Tom

This post has been edited 4 times, last edit by "TBE" (Oct 24th 2004, 8:59pm)


glotzi

Intermediate

Posts: 190

Location: Ruhrgebiet

  • Send private message

2

Thursday, November 13th 2003, 10:57pm

Für deinen ersten Beitrag ein echter Hammer!

Interesse besteht.
Bis zu ner gewissen Schmerzgrenze.
Aber die ist echt vernachlässigbar bei der Arbeit die da reingesteckt wurde.
:respekt
glotzi: vdr-1.2.6, DVB-S 1.3,Nova Rev-1.0, Athlon 2200, K7S8X, 256MB, 80 GB, gentoo 1.4 im Silverstone LaScala 03, NVRAM-Wakeup,IR-Power-On einige Plugins
kuki: vdr1.2.6, DVB-S 1.3, Athlon T-Bird 1400, K7SOM+, 256 MB, 120GB, gentoo, YY106, Alphacrypt im PCI-CI Slot, NVRAM-Wakeup, IR-Power-On, ein paar Plugins.
Laptop-VDR!: Kathrein UFP 500 DVB-s USB (wie Nova-USB), P4 1800, vdr-1.3.15, xine-vdr

- VDR - sonst garnichts !

This post has been edited 1 times, last edit by "glotzi" (Nov 13th 2003, 10:57pm)


UweP

Intermediate

Posts: 347

Location: Deutschland / Stuttgart

  • Send private message

3

Thursday, November 13th 2003, 11:17pm

:achdufresse

Hi Tom (H. Breuer ?)

da fällt mir nix mehr dazu ein.

Deine IR Schaltung hab ich ja schon in betrieb und bin begeistert davon !

Ich würde auf jeden Fall 2 komplette Extension Boards abnehmen.

Freue mich sehr, dass Du es realisiert hast.

Grüße Uwe
VDR1: 1x DVB-S 1.6 + Common-Interfac, 1x DVB-S Budget, 120GB + 400GB HDD, Elitegroup K7SOM+, Duron 750, DVD Brenner, GraphLCD, CardReader (USB), IR Lösung von Tom, Gehäuse: Yeong Yang Casper A106

VDR2: Server im Keller: 1x DVB-S 1.6, 2x DVB-S Budget, 2x 300GB als Raid1, 1x TV-Modulator, 1x UKW-Modulator für mp3

VDR3: Im Aufbau

4

Thursday, November 13th 2003, 11:22pm

RE: VDR Extension Board - Vorstellung und Umfrage

Hi!

das hört sich ja echt super an, da habt ihr euch ja viel arbeit gemacht (kenne das gut, habe mir vor kurzem auch ne platine fürn avr geätzt...)

wenn du einen ungefähren preis weiß? würde wohl eine nehem (vielleicht kommen auch noch welche dazu)


weiter so!!

stefan
GIGA 6BXE P3 800EB Techno Rev 1.3 & Hauppauge DVB-S 2.1

This post has been edited 1 times, last edit by "cracker2k1" (Nov 13th 2003, 11:22pm)


BenZuckerer

Intermediate

Posts: 193

Location: Regensburg

Occupation: Fachinformatiker

  • Send private message

5

Thursday, November 13th 2003, 11:29pm

Wär auch intressiert an einem solchem Extension Board... hast Du auch die Diskussion über ein nachrüstbares Hardware Wakeup gesehen?
.:Alu Casecon.::.EpiaM10000.::.128 Ram.::.160GB Samsung Hdd.::.tt1.6.::.VFD LCD.::.DVD-Rom.::.
vdr-1.3.::.mp3.::.vcd.::.teletext.::.Mplayer.::.Squid.::.Samba.::.

6

Thursday, November 13th 2003, 11:33pm

RE: VDR Extension Board - Vorstellung und Umfrage

Hi Tom,

ich melde pauschales Interesse an einer Platine an.
Je nach Preis könnte es auch eine fertige Variante werden.
-- Ubuntu Server 16.04.1 & VDR 2.2.0 --
Hardware: Digital Devices Cine S2 V6.5 & Sundtek USB Stick im Dell T20 headless und MLD 5.1 RPi3 Client

7

Friday, November 14th 2003, 2:47am

Starkes Interesse

Hey Tom spitzenklasse, find echt super das Du nun deine Arbeit doch GNU mäßig der Community zur Verfügung stellst.

Ich wuerde auch sofort einen Platinensatz ob mit Bauteilen oder Stückliste, zum selbstbestücken nehmen.

Greetz
Mirco
---------------------------------------------------------------------------
VDR Server:
Hardware: EPIA MIII, TT-FF DVB-S Rev 1.6 & DVB-S Budget, 8GB Transcend IDE-Flash & 1TB vom NAS
Software: C't-VDR Kernel 2.6.28-etobi.3-686 mit E-Tobi's 1.7.14
VDR Client's:
XBMC auf MacBook-Pro, Dual-G5 und nem alten Ubuntu-P4 in der Werkstatt

Tommy.Z

Professional

Posts: 799

Location: Niederbayern

  • Send private message

8

Friday, November 14th 2003, 8:14am

Hallo
Bei einem Preis, der die Schmerzgrenze nicht überschreitet, wär ich mit zwei Komplettplatinen dabei.
VDR1 yaVDR 0.6: Gehäuse: OrigenAE X15e Board: Giada MG-C1037-SL Grafik: GT620 CPU: Celeron 1037U Ram: 2GB DVB: CineS2 Festplatte: 2x1TB
VDR2 yaVDR 0.6: Gehäuse: Streacom F7C Board: Zotac Z68ITX-B-E Grafik: GT430 CPU: Pentium G630 Ram: 8GB DVB: CineS2 Festplatte: 30GB mSata + 500GB 2,5
VDR3 yaVDR 0.6: Gehäuse: HP N36L Ram: 8GB DVB: 2 x CineS2 Festplatten: 2x 1,5TB und 2x2TB
Octopus Net (Rack) 4xS2 + 8xS2

pekopeter

Beginner

Posts: 14

Location: Ruhrgebiet

  • Send private message

9

Friday, November 14th 2003, 8:18am

ich auch ne platine

Hallo Tom,

je nach Preis würde ich eine SMD-Vorbestückte Platine nehmen.

Gruß

Pekopeter
:rolleyes: wenn du denkst es geht nicht mehr.... kommt von irgendwo ein lichtlein her..... :§$%

10

Friday, November 14th 2003, 8:24am

Hallo,

melde auch mal meine Interesse an. Ich würde eines nehmen, am besten fertig bestückt. Beim Löten brenn ich mich immer in die Finger....:-))

dankeschön im vorraus.

zuloo

11

Friday, November 14th 2003, 8:26am

Moin,

hervorragende Arbeit. Grundsätzlich habe ich Interesse - allerdings nur bis zu einer Schmerzgrenze.
Gruß
Sven
Hardware: Linux4Meida cine S2 DVB-S2 * M3N78-VM *Athlon64 X2 4850e AM2 * 2 GB Ram* WD10EADS Caviar Green 1TB
Software : gen2vdr

12

Friday, November 14th 2003, 8:29am

Schaut ja echt klasse aus, Super Arbeit.
Muß noch ein paar Sachen klären, aber grundsätzlich melde ich mal Interesse an einer - wenn möglich bestückten- Platine an. Natürlich auch abhängig vom Endpreis.
vdr1: MediaPortal mit AVT-Board, Celeron 566, 256MB, 2 x 120GB Samsung SV1203N, DVB-S Rev. 1.3 mit AV-Board unter SuSE 10.1, vdr 1.4.3, vdradmin-am 3.4.7
vdr2: Coolermaster ATC600 mit K7VM4, Duron 1600, 256 MB, 2 x 160GB Samsung, 2 x Activy Budget, SuSE 10.1, vdr 1.4.1, vdradmin-am 3.4.7 (reines Aufnahmegerät)
Dbox: Nokia Dbox2 mit Neutrino

13

Friday, November 14th 2003, 8:33am

Hi,

ich kann auch nur sagen WOW!!! Das ist ja ein echter Hammer.


Ich bin ja auch grade dabei eine neue Kiste zu bauen und hab so diverse Teile auch schon so zusammen getragen (Lirc Empfänger, Einschalter) aber ne echte Video Lösung fehlt noch. Und alles auf einem Board wäre ach echt super. Also Interesse an so einem Teil hab ich auf jeden Falll und wenn ich meine Kiste dann och mal umbauen muss. Schließlich ist das ja auch kein fertig Gerät von der STange und ne ewige Baustelle :D
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.
-----o00o----'(_)'----o00o-----

Chris HB

Beginner

Posts: 20

Location: Bremen

  • Send private message

14

Friday, November 14th 2003, 8:40am

Bin dabei. Eins für mich!
Im Aufbau: SUSE 9.0, VDR 1.2.6, ASRock K7VM4, AMD Athlon 2700+, 1 GB RAM, Samsung SV1604N(160,0 GB), NEC 1300-A

15

Friday, November 14th 2003, 8:43am

Hi Thomas,

Quoted


Der abgebildete Prototyp ist übrigens von Stefan Meyer gebaut worden. Er hat sowohl die Platinen gefräst und in mühevoller Handarbeit durchkontaktiert (ich kenne das...), als auch die Bauteile bestückt. Abgesehen von ein paar Kleinigkeiten durch eine noch nicht ganz fehlerfreie Stückliste hat das Teil auf Anhieb funktioniert! Sehr saubere Abeit, wie man gut auf den Bildern sehen kann


Danke für die Blumen. :)

@all: Das Teil ist echt der Oberhammer. Ich hatte das ja einige Tage in Betrieb und kann deshalb sagen: Es tut wirklich perfekt. ;)

Gruß
Stefan
Mein VDR: link :D

16

Friday, November 14th 2003, 8:52am

RE: VDR Extension Board - Vorstellung und Umfrage

Echt fettes Teil ;)

Nachdem ich derzeit auch mit dem Aufbau eines neuen Systems beschaeftigt bin und mich bis jetzt noch keine optimale Erweiterung gefunden habe trifft sich das ja sehr gut. Natuerlich ist der Preis noch von Interesse.
Meine Hochachtung!!!

Greg

tuxie

Intermediate

Posts: 307

Location: Frankenberg

Occupation: Datenverarbeitungskaufmann

  • Send private message

17

Friday, November 14th 2003, 8:59am

Hallo,

ich hätte zu deine Platine ein paar Fragen,

abgesehen von dem Technisch sehr GROßen Aufwand, gibts da ja auch bestimmt Softwaremäßig einiges zu tun, Was müßte um alles Funktionen des Board zu nutzen noch Softwärmäßig gemacht werden.

TSchau Ingo.

P.S.: Ich würde mich für eine SMD-Mäßig vorgefertige Platine Interessieren.
Matrix - AMD Athlon-TBIRD900, 256MB, Gentoo 2006.1 160GB-HDD als Server
VDR - Asrock A7VM2 mit Athlon XP 2400 (mit 100MHz FSb laufen wegen wärme), 128MB Ram, 120GB Spinpoint HDD, Gen2vdr,
VDR2 Asrock A7VM2 mit Duron 1200 , 128MB 160GB HDD
DeepOcean Pentium D 805 2,66GHz, 1GB-Ram, 200GB-HDD, WinXP, MAC-OS X86
Mein Mac, G4 400@500MHz Sawtooh, 768GB-RAM, GF5200 128MB, 80GB-HDD
:cool1 :vdr1

tuxie

Intermediate

Posts: 307

Location: Frankenberg

Occupation: Datenverarbeitungskaufmann

  • Send private message

18

Friday, November 14th 2003, 9:04am

Ich habe mir meine Frage gerate selbst beantwortet.

Wie sieht es überhaupt mit der Meion Aldi Fernbedienung aus die müsste doch RC5 können oder nicht. Mal sehen aber ich denke schon. Im übrigen habe ich einen Philips Fernseher der auf sehr viele Signale reagiert.

Anhängig vom Preis würde ich 2 nehmen

Tschau Ingo
Matrix - AMD Athlon-TBIRD900, 256MB, Gentoo 2006.1 160GB-HDD als Server
VDR - Asrock A7VM2 mit Athlon XP 2400 (mit 100MHz FSb laufen wegen wärme), 128MB Ram, 120GB Spinpoint HDD, Gen2vdr,
VDR2 Asrock A7VM2 mit Duron 1200 , 128MB 160GB HDD
DeepOcean Pentium D 805 2,66GHz, 1GB-Ram, 200GB-HDD, WinXP, MAC-OS X86
Mein Mac, G4 400@500MHz Sawtooh, 768GB-RAM, GF5200 128MB, 80GB-HDD
:cool1 :vdr1

19

Friday, November 14th 2003, 9:11am

Hi tuxie,
die Aldi-Fernbedienung kann RC5. Tobias hier aus dem Board hat sich für die eine lirc.conf gemacht (für das IR-Modul von Thomas). Die sollte dann auch ohne große Änderungen mit dem ExtensionBoard laufen...

Stefan
Mein VDR: link :D

20

Friday, November 14th 2003, 9:44am

Hallo!

Soweit es eine "Plug and Play" Lösung ist und der Preis OK ist würde ich auch 2 Stück nehmen.

P.S.: Mit "Plug and Play" meine ich nur dass kein grösserer Aufwand notwendig ist als z.B. LIRC zum laufen zu bringen... :D
Gruß, WWOODY
...
vdr1: yaVDR 0.3 - ZOTAC IONITX-F-E, 2GB RAM, Cine S2, Antec MicroFusion/iMON LCD, BD-ROM - Atric IR + Harmony 555 - 50" Samsung Plasma
vdr2: yaVDR 0.3 - POV ION-330-1, 2GB RAM, 1x TT S2-3600, Atric IR + Harmony 555 - 32" Toshiba LCD
vdr3: yaVDR 0.3 - FOXCONN nT-330i, 2GB RAM, 1x TT S2-3600, HAMA MCE - 26" LG LCD

Immortal Romance Spielautomat