Gerüchte um GT1030 mit HEVC (30W TDP)

  • Ist denn das Deinterlacing Problem schon gelöst ?

    yavdr 0.61 testing SilverStone GD04S, Intel DH77EB, Intel G1610 CPU, 4GB RAM, Zotac Nvidia GTX-630 ,Corsair 4GB, Be quiet! BN140 System Power7, Samsung 830 SSD
    4 DVB-C Tuner L4M-Flex + Twin CT. Qnap TVS-873 per NFS als Aufnahmefreigabe.Per HDMI an Denon AVR-4300H/LG OLED 65B6D

  • ist es realistisch, auf passive Karten zu hoffen?


    Bei der Liga bestimmt.
    Aber abgesehen davon halten viele moderne Karten bei geringer Belastung den Lüfter an.
    Der Heise-Preisvergleich nennt das anscheinend "semi-passiv":
    https://www.heise.de/preisvergleich/?cat=gra16_512&xf=11570_semi-passiv+(Zero-Fan-Modus)
    Find ich einen guten Kompromiss: Still sein, solange es geht, aber kühlen, wenn's gebraucht wird.

  • Funktioniert aber mehr schlecht als recht. Häufig schlecht eingestellt und am Ende läuft das Ding nur.

    yavdr 0.61 testing SilverStone GD04S, Intel DH77EB, Intel G1610 CPU, 4GB RAM, Zotac Nvidia GTX-630 ,Corsair 4GB, Be quiet! BN140 System Power7, Samsung 830 SSD
    4 DVB-C Tuner L4M-Flex + Twin CT. Qnap TVS-873 per NFS als Aufnahmefreigabe.Per HDMI an Denon AVR-4300H/LG OLED 65B6D

  • Gerade eben über den Heise Newsticker:


    - https://www.heise.de/newsticke…-erhaeltlich-3715914.html


    Ich denke man kann ein wenig warten wie sich der Preis entwickelt, evtl. ein wenig nach unten, da die Treiberproblematik mit Pascal ja wohl noch nicht gelöst ist.


    Hier wird noch über eine passive Asus GT1030 berichtet: https://videocardz.net/asus-geforce-gt-1030-2gb-single-slot


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • So langsam kommen die Karten in Fahrt. Ist das interlacing Problem mit den Karten schon gelöst ?

    yavdr 0.61 testing SilverStone GD04S, Intel DH77EB, Intel G1610 CPU, 4GB RAM, Zotac Nvidia GTX-630 ,Corsair 4GB, Be quiet! BN140 System Power7, Samsung 830 SSD
    4 DVB-C Tuner L4M-Flex + Twin CT. Qnap TVS-873 per NFS als Aufnahmefreigabe.Per HDMI an Denon AVR-4300H/LG OLED 65B6D

  • Seit Anfang des Jahres existiert das Problem, aber mir scheint es so, als ob das bei Nvidia niemanden groß interessiert.
    Ich würde mal diesen Thread verfolgen, bzw. dort versuchen Druck zu machen.

    VDR
  • Ein bisschen was zum lesen bei Phoronix:
    GT1030 Passiv
    Vergleich in Sachen Leistungsaufnahme

    Zum Guggen: yavdr0.6 + Silverstone GD04 + Intel DH57DD + Intel G6950 + Nvidia GT630 + Unicable/Jess-Sat (JPS0501-12) mit DD/L4M Max8 + 4TB WD-red + bequiet SFX300W
    Zum Testen : yavdr-Ansible + GMC Toast + B365M+i3-8100+ Nvidia GT1030 + L4M CineS2v6 o. SAT>IP Plugin mit DD-O'net
    VaaS (VDR-as-a-Service): yavdr06 + ML03+DH67BL+G530+2GB RAM + 2TB WD-EARX + Zotac GT610 + L4M v5.4 + bequiet SFX300W
    Squeezeboxserver: DN2800ML im Streacom F1CS NAS: HP ProLiant MicroServer NL36+ Smart Array P212

  • Das Problem mit dem Deintelacer scheint gelöst zu sein und soll in einem der nächsten Treiberreleases kommen! :D
    Siehe hier im Supportforum von Nvidia!


    Wenn es dann noch eine Lösung für die Installation/Compiling des neuen nvidia-Treibers in YaVDR-0.6x gibt, werde ich mir sicherlich auch so eine Karte zulegen! :]
    Allein nur, weil es einfach Spaß macht wiedermal etwas neues zu probieren und zu testen! :D


    Paul

  • Beim Wechsel der Karte muss man aufpassen - falls auf dem System noch ein älterer nvidia-Treiber wie eine Version aus der 340er Reihe installiert ist, kann sich eine GT 1030 zickig verhalten und es hagelt einen Kernel-Oops nach dem anderen (der Rechner kann sich dabei völlig weghängen). Also besser erst den alten Treiber entfernen und den neuen installieren und dann die Karte tauschen.


    Unter xenial (mit Kernel 4.8 und dem neuen Xorg-Stack nach https://wiki.ubuntu.com/Kernel/LTSEnablementStack#Desktop) funktionieren die Treiber aus https://launchpad.net/~graphics-drivers/+archive/ubuntu/ppa auf jeden Fall schon mal (nur die DVB-T2 Sender, die wie HSE24/QVC/Bibel.TV nicht in Full-HD senden, wollen noch nicht mit softhddevice-vpp, VDPAU und ffmpeg 3.3.1).

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Das Problem mit dem Deintelacer scheint gelöst zu sein und soll in einem der nächsten Treiberreleases kommen! :D
    Siehe hier im Supportforum von Nvidia!

    Hat ja nur ein halbes Jahr gedauert :rolleyes:

  • hat denn jmd schon die gt1030 im Einsatz und kann darüber berichten ?


    ich las , dass der 4.11 Kernel nötig ist - Debian 8 nutzt noch den 3.16ner Kernel. Ist der Debian 8 3.16ner komplett inkompatibel ?


    Server : Debian 10 + VDR 2.4.0 on | HP Gen8 Microserver G1610T | 8 GB EEC DDR 1600 | 1 x EVO 860 Pro 240GB, 2x6TB HGST, 2x3 TB WD Red | TBS 6981
    Client : Debian 11 + Kodi 19 (deb.multimedia Quellen) on | Intel DH77EB | i3 2100T | 16 GB 1600 DDR3 | GF GT 520 | 1 x 850 EVO 500 GB | BQ 300W L7 | X10 Remote | in Zalman HD 160 | Sedu Ambilight |
    Client : Debian 10 + Kodi 19 (deb.multimedia Quellen) on | Asus Z87 Pro | I5 4660 | 16 GB 1600 DDR3 | GF GTX770 | 1 x 850 EVO 500 GB | BQ 450 W L8 | in Chieftech CS 601 |
    Client : Debian 10 + Kodi 19 (deb.multimedia Quellen) on | Lenovo T430 |


    Websites | speefak.spdns.de | www.itoss.org | cc-trade.info | www.bike2change.de

    The post was edited 1 time, last by speefak ().

  • Hier läuft ein Testsystem unter xenial (Kernel 4.8 wegen der DVB-T2 Karte) mit einem VDR 2.3.7 und Empfang über DVB-T2 und DVB-C. Mit den zwei Posts weiter oben beschriebenen Treiberpaketen läuft die Karte weitgehend unauffällig, das einzige was mit softhddevice-vpp ( -w alsa-close-open-delay verhindert, dass der Ton beim Kanalwechsel und Ausgabe über Alsa ab und an verloren geht) nicht geht sind HEVC-Sender mit krummer Auflösung (die Teleshopping-Sender senden hier z.B. mit 960x540p50, unter KODI 17.3 funktioniert es). Das Deinterlacing bei SD-Sendern klappt wie weiter oben beschrieben auch noch nicht sauber, da soll ein kommendes Treiberupdate Abhilfe schaffen. Im Betrieb mit zwei Monitoren zeigt mir nvidia-smi 12W Verbrauch an:

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • [...] Im Betrieb mit zwei Monitoren zeigt mir nvidia-smi 12W Verbrauch an:


    mehr braucht meine GTX 950 auch nicht:


  • Ja, aber dafür ist die Karte passiv gekühlt, passt als Ersatz für eine G210 ohne Probleme hinsichtlich Größe und Verlustleistung ins vorhandene Gehäuse und ist beim VDPAU-Decoding sogar ein bisschen effizienter als eine GTX 950: https://www.phoronix.com/scan.php?page=article&item=nvidia-geforce-1030&num=9 - als Ersatz für eine GTX 950 lohnt sich die Karte IMHO nicht, aber wenn man ein älteres System fit für HEVC-Decoding machen will, ist das eine brauchbare Option.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • mehr braucht meine GTX 950 auch nicht:

    Und das war schon immer so, dass die "verpönten" großen Karten wie z.B. 9500GT und so im VDPAU Realbetrieb viel sparsamer waren als gemeinhin behauptet. Gute Karte Deine GTX950 ... :tup


    Die GT 630 und Nachfolger mit 384 CUDA Cores bestachen halt durch wirklich arg niedrige 6-7W im VDPAU Realbetrieb, das schaffen die Intel GPUs bis heute nicht auch nicht in meinem NUC. Da ist am Ende halt erst das Gesamtpaket super genügsam (deutlich sparsamer) und hat trotzdem ordentlich CPU Power.


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

    The post was edited 1 time, last by fnu ().

  • Bin von einer GT630 auf eine GT1030 umgestiegen. Mein VDR braucht jetzt 0,5 - 1 Watt weniger als vorher. Ist nicht viel, aber doch weniger als mit der 630.

    Antec Fusion Remote black
    Asrock B150M Pro4S/D3
    Celeron G4560
    2x4 GB Ram 1600Mhz
    Kingston 60GB V300 SSD
    Zotac GT1030
    LG GH-22NS
    DD Cine C2/T2I V7

    DD DuoFlex C2/T2/ISDB-T

    DD Duoflex Dual CI
    Gen2VDR6.0