Beiträge von ciax

    .. und jetzt geht's mit firefox nicht mehr (schräg) - nur mit midori inkl. Leiste. Firefox zeigt nur ein halbes graues Fenster am TFT. Auch nach Reboot nicht.


    Alles nach ein paar Mal svdrpsend plug osd2web BRSTOP/BRSTART ausführen und nur Änderungen in der browser.conf ("THEME").


    Hmm?


    Gruß

    Moin,


    mit firefox als client browser geht's auch ohne Leiste.


    im log


    in rc.xml hab ich wie oben von seahawk erwähnt die "Applikation Firefox" hinzugefügt.


    Danke & Gruß!

    .. es liegt irgendwie am Script startBrowser.sh. Das wird definitiv ausgeführt und prüft nicht, ob schon ein Browser gestartet wurde. Wenn ich seahawk1986 upstart-script nutze, kommt es manchmal vor, das 2 Browser Prozesse (midori) laufen (timing). Ich habe versucht, die Option "-e Fullscreen" auch via browser.conf, oder als Variable in startBrowser.sh mitzugeben - immer kam das Script startBrowser.sh als <defunct" in der Prozessliste.


    Mit OleS Kommando im Upstart Script, also nur der erste Teil beim Start - wird zuvor das startBrowser.sh ausgeführt, dann erst upstart, grauer Bildschirm.


    Mit dem kiosk-browser hab ich einfach URL_OPT="" im startBrowser.sh angegeben und in browser.conf den Pfad zum binary. Hier kommt auch nur eine graues Bild (es scheint keine richte url zu bekommen), aber lt. Prozessliste läuft kiosk-browser mit nicht <defunct>, also mit der url verbunden, lt. netstat ist aber der socket zum localhost/127.0.0.1 nicht verbunden - komisch.


    Gruß!


    //EDIT: ist aber nur ein Detail mit der Browserleiste/-bar - grundsätzlich läuft's gut!

    <fullscreen>true</fullscreen> hat leider keine Auswirkung. Außerdem kommt nach einem Reboot der midori Browser doppelt hoch - zwei Prozesse - ob das mit dem upstart-script zu tun hat (?).


    Ich versuche es jetzt mit dem kiosk-browser. Danke dir für die etlichen Hinweise!

    Vermutlich muß ich mich aber nochmal melden.


    Gruß!

    Du hattest natürlich recht - DANKE!


    Hab nun die DISPLAY Variable auf :1.1 abgeändert und das upstart-script erstellt. Es funktioniert jetzt am kleinen Display.


    Leider wird dort nur klein und mittig osd2web im midori Browser angezeigt (mit einem dicken schwarzen Rand außen rum, und der grauen Browser Zeile oben).


    Das TFT ist ein 640x480er in der Auflösung. In der xorg.conf.yavdr habe ich nun folgend abgeändert (die kommentierte Zeile war vorhin):

    Code
    1. #Option "MetaModes" "DFP-0: 640x480 { ViewPortIn=1024x768, ViewPortOut=1024x768+0+0 }"
    2. Option "MetaModes" "DFP-0: 640x480 { ViewPortIn=640x480, ViewPortOut=640x480+0+0 }"


    Das bringt aber leider nichts.


    Gruß!

    Ohne Hilfe ginge nichts ..


    Ich habe einen Prozess:

    Code
    1. 3576 ? S< 0:00 /bin/bash /var/lib/vdr/plugins/osd2web/startBrowser.sh http://localhost:4444/skins :1.0


    sowie "midori" auch laufend:

    Code
    1. 3582 ? S<1 0:25 /usr/bin/midori -a http://localhost:4444/skins/horchiTft/index.html?theme=bluecd&onlyView


    Auch das Log zeigt :

    Code
    1. Mar 11 11:04:17 vdrsoc vdr: osd2web: DEBUG: Write 'PING' to 'LAPTOP-20776CI4/192.168.XX.141' (0x7f20a001e060)
    2. Mar 11 11:04:17 vdrsoc vdr: osd2web: DEBUG: Write 'PING' to 'localhost/127.0.0.1' (0x7f20a0033a40)
    3. Mar 11 11:04:17 vdrsoc vdr: osd2web: DEBUG: Got 'PONG' from client 'localhost/127.0.0.1' (0x7f20a0033a40)
    4. Mar 11 11:04:17 vdrsoc vdr: osd2web: DEBUG: Got 'PONG' from client 'LAPTOP-20776CI4/192.168.XX.141' (0x7f20a001e060)


    Ich sehe aber nur das blaue yavdr-logo.


    Das upstart-Script müßte doch mit dem osd2web Paket aus dem ppa auf's system mitkommen .. ?


    Gruß!


    EDIT: Muß man dieses upstart-Script händisch erstellen? Der Browser (midori) startet ja eigentlich und läuft ...

    EDIT2: xdotool war bereits am System, auch sonst fehlten keine Programme aus startBrowser.sh.

    Sorry, das hab ich jetzt alles durcheinander gebracht. Der Parameter "--browser :1.0" des owd2web Plugins, gibt ja an wo die Ausgabe des Brwosers hinsoll, also nicht fix. Und die die Angabe des Displays in der brwoser.conf bei midori ist überflüssig.


    Ich hatte jetzt die ganze Zeit mit :1.1 probiert, obwohl das kleine TFT ja lt. X-Server Log das erste (DFP-0) ist.


    Es funktioniert aber leider immer noch nicht. Hmm.

    .. jetzt hab ich mehr im Log:

    Code
    1. Mar 11 10:22:50 vdrsoc vdr: osd2web: Starting '/var/lib/vdr/plugins/osd2web/startBrowser.sh'
    2. Mar 11 10:22:50 vdrsoc vdr: osd2web: Started browser on display ':1.1', PID is (1549)
    3. Mar 11 10:22:50 vdrsoc vdr: osd2web: Starting '/var/lib/vdr/plugins/osd2web/startBrowser.sh' with 'http://localhost:4444/skins'


    aber es ist kein prozess "midori" sichtbar, aber

    Code
    1. 1549 ? Z< 0:00 [startBrowser.sh] <defunct>


    Die Angabe des Display als Parameter zu midori in browser.conf bewirkt gar nichts. startBrowser.sh geht da vermutlich davon aus, daß ein 2. X-server aktiv ist, also fix Display :1.1


    Gruß

    Ich habe das mit der EDID wieder rückgängig gemacht (dachte, daß die EDID Probleme macht, verkehrterweise).


    osd2web hatte ich nicht mit deinem o.a. Argument gestartet - hab das nun auch angepasst unter "/etc/vdr/conf.avail/osd2web.conf".

    Irgendwie verstehe ich das mit dem 2. X-Server nicht: kann die Ausgabe des Browsers/midori (habe ja derzeit Dualscreen) nicht auf den 2. Screen gelegt werden?


    Bzgl. 2. X-Server stehe ich an ?(


    Gruß!

    Danke für's schnelle feedback!


    Hab's nun probiert mit diese browser.conf:


    Geht aber leider nicht - es stellt das blaue yavdr-logo dar (wie vorhin). Das syslog gibt keine Auskunft.

    Muß ich einen 2. X-Server starten? Aktuell hab ich doch nur einen (nur eine xorg.conf.yavdr).

    Wenn ja, wie soll ich das machen?


    Gruß

    Moin,


    ich versuche gerade von graphtft-ng auf osd2web umzusteigen. Grundsätzlich läuft es - also via Browser, aber mit der Ausgabe auf das TFT hab ich meine Schwierigkeit. Leider finde ich im Log auch nichts, obwohl der Loglevel via Eintrag in der setup.conf für kurze Zeit auf 4 gestellt wurde. Ich betreibe den vdr mit einer GT1030 - einmal Ausgabe auf das TFT (DFP-2) und einmal Ausgabe zum TV via AVR (DFP-0).


    syslog gibt mir bzgl. der Ausgabe zum kleinen TFT gar nichts aus



    Was ich gemacht habe (es läuft unter yavdr - "startBrowser.sh" ist aus dem ppa vorhanden):


    * einen link angelegt (vllt. gar nicht notwendig) unter /etc/vdr/plugins/osd2web -> /var/lib/vdr/plugins/osd2web

    * browser.conf angepasst (oder muß hier etwa browser.conf.tmpl angepasst werden?):



    * in der xorg.conf.yavdr für meinen TFT die EDID auskommentiert:

    Code
    1. # Option "CustomEDID" "DFP-0:/etc/X11/edid.1.yavdr"


    xorg.log (gekürzt) sagt folgendes zu meiner Konfiguration:



    Irgendwo ist noch der Wurm drin. In der browser.conf bin ich auch nicht sicher, wie dass DISPLAY genau heißen könnte :0.0 , :0 oder :0.1 -- BROWSER="/usr/bin/midori --display=:0.0"


    Vielleicht hat jemand einen Tipp bzw. sieht eh schon, was ich falsch mache.


    Danke und Gruß!

    ciax

    .. wenn ich an den Speicher früher gedacht hätte! Jetzt ist fast ein Jahr um seitdem ich alles gekauft habe.


    Im BIOS fand ich nichts, um irgendwelche timing/Spannungs-Parameter des Speichers zu verstellen .. deshalb der Versuch mit einem neuen RAM-Riegel ..


    Gruß

    Moin,


    es scheint, daß ich nun gefunden habe, warum die Box so instabil lief - es war der Speicher. Kein Absturz mehr bisher und auch im BIOS läuft es nun stabil.


    Mit einem CORSAIR CMV4GX3M1A1333C9 läuft das Mainboard (DDR3 1333) - gleich das erste auf der Qualified Vendors List (QVL)

    Mit einem Kingston HyperX Fury HX318C10FK2/8 läuft es instabil (DDR3 1866) - nicht auf der Qualified Vendors List (QVL)


    Gruß

    Hallo,


    zu den Freezern mit dem Board Asus J3455M-E habe ich einen Tread im arch-Forum gefunden (und auch mein Leiden dort gepostet - alleine bin ich nicht mit dem Problem): https://bbs.archlinux.org/viewtopic.php?pid=1762599#p1762599


    Es geht dabei zwar um J4205, ist aber auch ein Apollo-Lake MB. Auch dort gibt es keine Lösung, nur Vermutungen.


    Weiters bin ich bei der Suche auf einen Beitrag unter heise.de gestoßen: https://www.heise.de/newsticke…tom-Celerons-3337456.html


    Dort wird von einem Script für Linux geschrieben, daß wohl von unserem User M-Reimer stammt. Es handelt sich zwar hier um eine frühere/andere Mainboard Generation, aber könnte das Problem eventuell hier auch mit den "C-States" zusammen hängen?


    Gruß

    Moin,


    irgendwie stehe ich hier leider wieder mal an. Hab noch etwas mit den "Keys" herumgespielt - also aus der remote.conf bzw. "ir keytable" und diese im lua-Script ausprobiert, brachte aber nichts. In der Ausgabekonsole von mpv sieht man aber, wenn eine Taste gedrückt wird (siehe weiter oben) ..


    Gruß!