Beiträge von Paulaner

    seahawk1986 ,

    danke für die Hinweise.

    Muss ich die Plugin-Sourcen in ein bestimmtes Verzeichnis kopieren?


    Das werde ich demnächst mal ausprobieren. Falls ich nicht zurechtkomme, dann melde ich mich nochmal! ;)

    Paul

    seahawk1986 ,

    da ich ein oder zwei Plugins auch mal selber kompilieren möchte muss ich mal fragen, ob es dazu schon ein HowTo o.ä. gibt bzw. ?

    Bzw. wie sollte ich am besten beim Kompilieren von Plugins für yavdr-ansible vorgehen?


    Paul

    Mal ne Frage zu den Setup-Parametern des softhdcuvid-Plugins:

    Im Untermenü VIDEO -> 576, 720, fake1080 ... gibt es bei mir nur noch jeweils 2 Parameter zum "croppen" des Bildes:

    - Schneide oben und unten ab (Pixel)

    - Schneide links und rechts ab (Pixel)


    Alle anderen Parameter, die es früher gab, wie z. B. Scaling, Deinterleacing usw. sind nicht mehr vorhanden.

    Ist das so richtig?


    Paul

    Beim rumprobieren ist mir gerade noch etwas im syslog aufgefallen:

    Beim UHD-Sender "TravelXP 4K" (und nur bei dem Sender!) bekomme ich im syslog jede Menge Meldungen, das der "video: packet buffer too small for ..." ist.

    Im Bild ist nichts direkt zu erkenne und vielleicht hat das auch nichts zu bedeuten, aber ich wollte es einfach nur mal mitteilen!


    Hier mal der Auszug aus dem syslog mit "TravelXP 4K"


    Und hier das syslog wenn ich auf "Astra UHD1" schalte, da fehlen dies Meldungen komplett:


    Was die Ursachen für die Meldungen ERROR: can't set filter (pid=65535, tid=02, mask=FF): Das Argument ist ungültig

    sind ist mir auch nicht klar, aber es scheint keine Auswirkungen zu haben, denn das Bild + Ton sind soweit i.O.


    Paul


    Nachtrag:

    Mir ist gerade noch eingefallen, dass "TravelXP 4K" auch der einzigste Sender ist, bei dem ich auf meiner China-Box mit Coreelec Ruckler im Bild habe. :(

    Alle anderen Sender laufen mit Coreelec einwandfrei! Vieleicht hat der Sender "TravelXP 4K" irgendwelche exotischen Videocodec-Parameter?

    Diese Bildruckler habe ich hier mit dem VDR und dem softhdcuvid-Plugin aber nicht! :)

    ich habe in Erinnerung, dass es gelöschte Aufnahmen angezeigt hat, als ich das mit LCARS als Skin ausprobiert habe.

    Stimmt, funktioniert mit dem Klassischen VDR Skin und auch LCARS. Habe ich gerade mal getestet.


    Wenns am Zusammenspiel skindesigner-Plugin mit vdr-2.4 liegt, dann wird's ja noch schwieriger, da ja louis nichts mehr am Skindesigner -Plugin macht! :(

    Aber somit gibt es wenigstens einen "Fallback", wenn man mal dringend eine Aufnahme wiederherstellen will. ;)


    Paul

    Ich hatte jetzt auch mal kurz in das GIT geschaut und die letzte Aktivität ist aus 2014! :(

    Es scheint also so, dass dieses Plugin nicht mehr aktiv gepflegt wird und somit auch nicht an den vdr-2.4 angepasst ist.

    Schade, aber da kann man nichts machen!

    Zeig mir eine Version des undelete-Plugin, die mit dem VDR 2.4.0 besser funktionert als die, die aktuell paketiert ist und ich baue gerne ein neues Paket dafür.

    Ich wusste nicht, dass die fehlerhafte Anzeige schon bekannt ist und wollte hier nur meine Erkenntnisse mitteilen.

    Sorry, wenn ich das etwas falsch rübergebracht haben sollte! ?(

    Du bist ja wirklich einer der fleißigsten Maintainer und immer hinterher den aktuellsten Stand der Plugins zu halten! :thumbup:


    Paul

    Bei meinen rumprobieren mit yavdr-ansible sind mir noch 2 Plugins aufgefallen, die nicht richtig laufen


    1. vdr-plugin-undelete

    - Bei Aufruf des Plugins sind die Menütexte nur in Englisch

    - keine Anzeige der zu löschenden Aufnahmen im OSD zu sehen, Anzeige bleibt leer.

    Damit kann man leider nicht erkennen, welche "gelöschte" Aufnahme wieder hergestellt werden kann.


    2. vdr-plugin-femon - Anzeigemodus Standard

    - keine Anzeige von STR, CNR, BER, PER,

    - nur Anzeige der Balken für STR + SNR und Anzeige der Bitrate für Video + Audio


    Besonders die fehlenden Anzeigen der wiederherzustellenden Aufnahmen im undelete-Plugin ist sehr schlecht! :(


    Paul

    :thumbup: Soeben getestet! Es scheint wirklich nun flüssig, ohne Ruckler zu laufen, egal ob HD- oder UHD-Sender! :thumbup::)

    Hier mal noch die Werte von nvidia-smi dmon -s t bei einem HD-Sender und dann ein UHD-Sender:

    Das sind ja wesentlich geringere Werte als gestern Abend, siehe Beitrag #481 von mir!


    Hier noch die Werte von nvidia-smi dmon, zuerst wieder HD, dann UHD:


    jojo61

    Perfekt! Super Arbeit von Dir! Einfach Klasse was Du hier geleistet hast! :thumbup::):thumbup:


    Jetzt noch etwas Feinschliff und die restlichen Features wieder einbauen und meine Testinstallation mit yavdr-ansible + softhdcuvid wird mein Produktiv-VDR! :)


    Paul

    Schaut doch mal mit nvidia-smi dmon -s t wie der Durchsatz auf dem PCIe in wirklichkeit ist. Ich kann die 100% GPU Last auf der 1030 nicht verstehen.

    Hier mal die Werte bei nvidia-smi dmon -s t von mir mit GT1030 mit GDDR5-Speicher.

    Zuerst ein HDTV-Sender (ServusTV HD), danach Astra UHD1

    Man sieht deutlich, dass beim HD-Semder der Wert stark schwankt, aber nicht so hoch ist.

    Nach dem Umschalten auf den UHD-Sender sind scheinbar die Werte immer am Anschlag!


    Paul

    Geht noch nicht, es greift hier deine Inaktiv-Zeit.

    Okay, dann brauch ich hier nicht mehr rumsuchen.

    Mein letzter Test soeben hat nämlich auch nicht geklappt, d.h. es wurde timergesteuert der VDR gestartet, aber nach der Aufnahme fuhr der VDR nicht wieder runter.


    Das wichtigste ist ja, dass wenigstens die automatische Aufnahme nun funktioniert.


    Paul

    Kann ich echt heute nicht mehr sagen.

    Habe es jetzt auch nochmal durchlaufen lassen und es scheint alles i.O. zu sein.


    Ist denn jetzt damit auch das Problem mit dem Aufwachen behoben?

    Ich habe mal für 18:45Uhr einen Timer gesetzt. mal sehen, ob der VDR von selbst wieder runterfährt.


    Paul

    Das sollte eigentlich durch die Ansible-Rolle wakeup automatisch passieren.

    Hätte ich das extra ausführen müssen?

    Ich habe ja bei der Installation damals nur das sudo -H ./install-yavdr.sh ausgeführt, aber da wurde das vdr-addon-acpiwakeup nicht mit installiert!


    Was noch wichtig ist, wie kriege ich den VDR wieder dazu nach der Aufnahme auch wieder automatisch runterzufahren.

    Oder geht das momentan mit yavdr-ansible noch nicht?


    Paul

    Jetzt habe ich auch mal noch etwas rumprobiert und mit "nvidia-smi -q" ein paar Werte für meine GT1030 ermittelt:

    Ich habe eine MSI GT1030 im VDR stecken mit einem Mainboard, was maximal PCIe gen2 kann, mit meiner Intel i5 2500 CPU.

    Bei mir ruckeln die UHD-Sender auch ziemlich stark (bis auf QVC-UHD).

    Code
    1. nvidia-smi -q
    2. ...
    3. GPU Link Info
    4. PCIe Generation
    5. Max : 2
    6. Current : 2
    7. Link Width
    8. Max : 4x
    9. Current : 4x
    10. ...



    Bei nvidia-smi dmon bekomme ich folgende Werte bei einem HD-Sender (Servus-TV HD)

    Code
    1. nvidia-smi dmon
    2. # gpu pwr gtemp mtemp sm mem enc dec mclk pclk
    3. # Idx W C C % % % % MHz MHz
    4. 0 - 51 - 33 20 - 6 3003 1759
    5. 0 - 51 - 35 22 - 7 3003 1759
    6. 0 - 51 - 36 22 - 7 3003 1759
    7. 0 - 51 - 36 21 - 6 3003 1759
    8. 0 - 51 - 34 20 - 6 3003 1759


    Wenn ich auf Astra UHD1 schalte sieht es dann so aus:

    Code
    1. nvidia-smi dmon
    2. # gpu pwr gtemp mtemp sm mem enc dec mclk pclk
    3. # Idx W C C % % % % MHz MHz
    4. 0 - 52 - 100 44 - 30 3003 1759
    5. 0 - 52 - 100 36 - 25 3003 1759
    6. 0 - 52 - 100 29 - 8 3003 1759
    7. 0 - 52 - 100 39 - 26 3003 1759



    Und wenn ich das Ganze dann nochmal mit nvidia-smi -q mache und mir dann ein paar Werte genauer ansehe, dann kann man erkennen, was der Wert "sm" bedeuten kann: GPU Utilization. Die Werte hier entsprechen nämlich genau den Werten von "sm".

    Hier mal die Ausschnitte aus der Anzeige bei HDTV (Servus-TV HD):

    Code
    1. ...
    2. Utilization
    3. Gpu : 35 %
    4. Memory : 21 %
    5. Encoder : N/A
    6. Decoder : 6 %
    7. ...


    Und hier das gleiche beim Astra UHD1 Sender:

    Code
    1. ...
    2. Utilization
    3. Gpu : 100 %
    4. Memory : 46 %
    5. Encoder : N/A
    6. Decoder : 36 %
    7. ...


    Das bedeutet für mich, dass bei der GT1030 die GPU am Anschlag ist, was auch immer die Ursache dafür ist.

    Ob die Ursache dafür der nvidia-Treiber oder das Mainboard ist, kann ich nicht sagen.


    Paul