Posts by seahawk1986

    Ich habe gerade versuch auf focal den yaVDR headless zu installieren und bekomme folgenden Fehler.

    Mh, damals (TM) ging das noch - ich schaue mir das später mal in einer VM an, vermutlich hat sich da was beim Schritt von Ansible 2.9.2 auf 2.9.4 getan.

    Was machen denn die cloud-init Packete die ignoriert werden?

    Die verhindern, dass das graphical.target für den X-Server und das network-online.target korrekt gestartet werden, daher räumt das Playbook die ab, wenn sie installiert sind (was der Fall ist, wenn man den Cloud-Installer für den Ubuntu Server genutzt hat)

    Jedoch season_10.jpg season_20.jpg sind da.

    Interessant, dass da season_10.jpg geladen wird - wenn ich die Abfrage über die URL https://api.thetvdb.com/series/71663/images/query?keyType=seasonwide mit Sprache "de" im Header mache, bekomme ich nur Banner für die Staffel 20 und 21 zurück:

    Generell scheint das Bildmaterial für die Sprache "de" (Route https://api.thetvdb.com/series/71663/images) eher schlecht bestückt zu sein:

    Code
    1. {
    2. "data": {
    3. "fanart": 3,
    4. "poster": 6,
    5. "season": 119,
    6. "seasonwide": 2,
    7. "series": 5
    8. }
    9. }

    Ohne gesetzte Sprache (bzw. "en") bekommt man deutlich mehr:

    Code
    1. {
    2. "data": {
    3. "fanart": 46,
    4. "poster": 40,
    5. "season": 355,
    6. "seasonwide": 39,
    7. "series": 23
    8. }
    9. }

    Da muss ich mal schauen, wie man da ein sinnvolles Fallback machen kann, wenn es keine Daten für "de" gibt.

    Hallo Seahawk,

    gibt es eine Chance das Du uns das auf die V3 umstellst ?

    Alles eine Frage der Zeit (ich bin noch nicht so geübt in C++, dass ich das einfach so runterschreiben kann, sondern muss mich mit dem Code und der Dokumentation der Bibliotheken erst mal gründlich auseinander setzen und eine API mit bekannten Fehlern, die verhindern, dass man alle Daten bekommt, macht es nicht leichter...) - wenn jemand da besonders motiviert ist, überlasse ich es ihm gerne.

    Bei den Simpsons z.B. fehlt die Hälfte der Season Bilder.

    Welche Seasons betrifft das? Hast du mal geschaut, ob die Bilder online gelistet werden? Dann könnte man das in der V3 API gegenchecken.


    Auf dem ersten Blick fehlt da häufiger das Season-Banner, aber es gibt Poster für die Staffel - z.B. bei Staffel 25: https://thetvdb.com/series/the-simpsons/seasons/official/25

    Frage: Wie kann man Btrfs für die Systemplatte beim VDR ansible nutzen?

    Das System sollte man mit den in https://wiki.ubuntuusers.de/In…en_auf_Btrfs-Dateisystem/ oder https://work-work.work/blog/20…01/ubuntu-1804-btrfs.html beschriebenen Schritten mit BTRFS installieren können.


    Wenn das für die Server-Installation geklappt hat, sollte yavdr-ansible selbst keine zusätzlichen Probleme machen.


    Bitte daran denken, dass ein mit dem Cloud-Server Image installiertes System bislang nur mit dem Playbook für Ubuntu 20.04/focal automatisch eingerichtet werden kann, für bionic fehlt der Schritt für das Deaktivieren und Entfernen der cloud-init-tools noch (das sind die ersten drei Tasks in https://github.com/yavdr/yavdr…asks/configure_system.yml), da bin ich noch nicht dazu gekommen das unter bionic zu testen.

    Ich habe noch keinen Ansatz gefunden warum sie nicht mehr heruntergeladen werden.

    TheTVDB versucht ja seit Jahren ihre neue API (https://api.thetvdb.com/swagger) an den Mann zu bringen - im Zuge der Umstellung wurde auch am Unterbau der alten API Änderungen vorgenommen - u.a. ist die SSL-Unterstützung abgeschaltet worden: https://forums.thetvdb.com/vie…9d4a06918ced023dec1f00eba, es gibt inkonsistenzen und z.T. fehlende Daten und es wurde immer mal wieder Funktionalität der alten API kaputt gespielt, wie man in den Forenpost aus https://forums.thetvdb.com/viewforum.php?f=17 nachverfolgen kann.


    Ich fürchte langfristig müsste man das Zeug mal auf die V3 umstellen, mit dem C++ Stil und den C-Bibliotheken (curl, libjansson) in epgd ist das leider etwas mühsam - ich hatte mit der Authentifizierung (JWT holen) und ein paar Beispiel-API Abfragen schon mal angefangen, aber hatte noch keine Zeit mir zu erarbeiten, was man alles an Abfragen mit der neuen API machen muss, um das sinnvoll zu ersetzen, was mit der bisherige Code macht.

    Ansonsten muss ich als nächsten Schritt wohl mit dem dynamite-Plugin rumexperimentieren, was ich eigentlich vermeiden wollte weil man dazu anscheinend den VDR patchen muss (oder ist das nicht mehr nötig)?

    Doch, das ist noch nötig und es gibt bislang noch keinen getesteten Patch für den VDR 2.4.1, nur einen ersten Entwurf für eine Zwischenversion nach der Änderung für die DVB Subdevices: https://github.com/flensrocker….0.26-dynamite-beta1.diff

    Es liegt nicht an der Aufzeichnung, da das Flackern durch zurückspulen an die gleiche Stelle Reproduziert werden kann.

    Der Schluss ist mir nicht ganz klar - wenn es Fehler im Datenstrom gibt, sollten die ja reproduzierbar an der selben Stelle auftreten. Du könntest die Aufzeichnung ja auch mal auf einem anderen PC abspielen und schauen, ob es an der selben Stelle ebenfalls zu Bildfehlern kommt.


    Das Problem tritt auch beim normalen fernseh schauen auf, fängt erst mit leichtem flackern und tinaussetzern an bis hin zu schwarzen Bildschirm, danach kommt das Bild wieder und dann funktioniert es wieder eine Zeit lang bis das Spiel nach einer bestimmten Zeit wieder von vorne anfängt.

    Schau dir mal mit femon (bzw. dem vdr-plugin-femon, das als "Signalinformationen" im Einstellungs-Menü steckt) die Empfangswerte an. Insbesondere die werte für UNC und BER.


    Das mit dem Netzteil würde ich nach Möglichkeit als erstes mit einem Kreuztest angehen, mit etwas Glück verschwinden dann Folgefehler durch Spannungsschwankungen am Rande des Toleranzbereiches.


    Wie sieht denn das "Flackern" aus? Empfangsstörungen bei DVB werden ja oft eher als Bildartefakte und grüne Flächen sichtbar, beim einem Flackern des Bildes (wie verhält sich der Ton dabei?) würde ich auch an das HDMI-Kabel denken - ich hatte da erst neulich den Fall, dass es sporadisch falsche Farben, Streifen, Flackern und Bildaussetzer (wenn die HDMI-Verbindung ganz zusammengebrochen ist) gab. Interessanterweise war es nicht der HDMI-Umschalter, sondern das kurze Kabel dahinter zum Fernseher, das seit vielen Jahren eigentlich niemand mehr angefasst hatte...

    Jetzt brauche ich nur noch Ton....

    Nutzt du denn die Ausgabe über das vdr-plugin-dvbsddevice oder über softhddevice? Im letzteren Fall kannst du über das Pulse-Control Plugin (ist im Untermenü für die Einstellungen) die Ausgabe auf den gewünschten Audioausgang verschieben oder alternativ pavucontrol über Applikationen -> Multimedia -> PulseAudio Volume Control starten und die gewünschten Einstellungen für die Tonausgabe setzen.

    Bisher habe ich über ein Skript ein geschnittenes Video mit projectx und mplex erzeugt. Das funktionieret aber nur für SD, für HD habe ich keine vernünftige Lösung gefunden. Um mein Problem zu lösen, wird die nächste Version eine Schnittfunktion enthalten, die optional ein ts File auf Basis der Schnittmarken erstellt.

    Man kann den VDR ja auch schneiden lassen - das geht automatisiert per SVDRP-Befehl: http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/SVDRP#EDIT

    Also die Firmware scheint er zu laden und die DVB-Adapter anzulegen, aber danach kommt es zu diesem Fehler:

    Ich würde mal zwei Dinge probieren:

    • Einen neueren Kernel nehmen - über den LTS-Enablement Stack von Ubuntu bekommt man aktuell einen Kernel 5.3: https://wiki.ubuntu.com/Kernel…18.04_LTS_-_Bionic_Beaver und mit der Entwicklungsversion von Ubuntu 20.04 einen Kernel 5.4
    • Den Ubuntu Server ohne KVM/Paravirtualisierung laufen lassen

    Hektor Wenn du magst, kannst du dir auch mal yavdr-ansible ansehen, da klappt die Integration des VDR-Frontends in die Session ziemlich gut. Die Konstruktion für den X-Server und die User-Session kann man auch auf andere Distributionen mit Systemd übertragen, mir ist das mit Arch Linux nur etwas zu aufwendig, weil die Schlagfrequenz bei den Updates mit inkompatiblen Änderungen da viel höher als bei Ubuntu ist.