Posts by speefak

    Hallo, in Kodi 18.1 ist per default nun eine spiele Sektion dabei. Find ich klasse nur wie nutzt man diese ? Ich habe mich mit Emulatoren bisher nicht befasst.


    Aktiviere ich unter addons "Spiele anbieter" das Addon "Internet Archiv Rom Launcher" und geöffnet. Es sind dort eine Menge Emulatoren und Spiele vorhanden ;) Wähle ich jedoch z.B. ein SNES Spiel aus und klicke auf "Launch" wird das Spiel heruntergeladen aber dann kommt immer die Nachricht das kein passender Emulator gefunden wurde. Müssen die EMulatoren nativ im Hostsystem ( in meinem Fall Debian 9 ) installiert werden oder kann das über Kodi realisiert werden ?


    ich habe unter Debian mal retroarch mit sämtlichen Emulator paketen installiert jeder kann ich in RetroArch nichts auswählen, ich vie Pfeiltasten durch die Menüs zappen aber keine Punkt auswählen.



    Hat jmd. von euch die Emulatoren am Laufen ?


    mfg

    INFOUPDATE

    Nachdem sich auf mysteriöse weise meine X10 Konfiguration verabschiedet hat kam ich um ein erneutes einrichten der X10 nicht herum.


    nach der aktuellen lirc Installation unter Debian 9.7 kann man sich o.g. Verlinkung von des lircd Sockets sparen. Kernel Treiber blacklisten und Alternativtreiber in /etc/lirc/lirc_options.conf eintragen reicht aus



    bis auf Kodi läuft die X10 wieder. ~/.lircrc wird ausgeführt und alle Tasten der X10 werden via irw korrekt erkannt.


    Es ist zwar mit der Option -l möglich Kodi eine andere Lirc Gerätedatei anzugeben, allerdings erfordert dies ein wenig Bastelei an den Startparametern und wenn kodi via kodi-standalone gestartet wird kann man dort die Startparameter ändern. Bis zum nächsten Update funktioniert das dann auch.


    Eine einfache Verlinkung zum alten Pfad beim Systemstart ist da mMn Update resistenter :

    Code
    1. sudo crontab -e
    2. @reboot ln -s /var/run/lirc/lircd /dev/lircd

    hmm sind doppelt geschirmte 120db Kabel ca 2m lang, direkt am Kathein Multiswitsch angeschlossen.


    vllt sollt ich doch mal neue Kabel testen ...


    komischer weise liefen o.g. Sender anfangs ohne Probleme, auch die hd Varianten

    die channels.conf ... wusste nicht das es darüber auch geht ;)


    Konkret handelt es sich um den Sender DMAX. 3sat und ZDFinfo sind als HD server ebenfalls nicht übermittelbar und WDR steigt am Tag ca immer 4-5 Stunden aus. Andere Geräte die Am gleichen Multiswitch hängen empfangen alles Programme einwandfrei.


    Ich denke es liegt an der TBS Karte ( TBS 68 irgendwas , Multimedia video controller: Conexant Systems, Inc. CX23885 PCI Video and Audio Decoder (rev 04) ). Die Karte kostete damals die Hälfte einer DD Karte und es gab eine Anleitung vom Hersteller für linux Treiber ( aktuell ist der Treiber mittlerweile im Kernel ).

    Ich hatte damals schon ewig herumprobiert wie ich die og. SD Sender als HD Variante ans laufen bekomme, allerdings hat nichts wirklich funktioniert ( Kabeltausch, Schüssel neu ausgerichtet und Frequenzen nach oben und unten korrigiert.

    Zwingend erforderlich sind die o.g. Sender in HD nicht auch DMAX nicht, TV allg. eigentlich nicht *gg - aber der Vollständigkeit halber wollte ich DMAX zumindest mit relativ wenig Aufwand wieder lauffähig bekommen. Das Tauschscript ist die schnellste Möglichkeit für mich gewesen, da ich mich mit den anderen Dingen ( Sattechnik VDR Frequenzen etc is ne Wissenschaft für sich ) nicht so gut auskenne.

    Man kann dem vdr nicht sagen, welchen Tuner er zuerst nehmen soll. Die vernünftige Lösung ist, den defekten Tuner zu deaktivieren oder gleich die ganze Karte auszutauschen.


    Lars

    verdammt ;/

    Kabel tauschen bringt nix ( gleicher Fehler ). Der Fehler tritt nur bei EINEM Sender auf und nur beim Tuner 1. Mit dem EINEN defekten Kanal auf EINEM Tuner kann ich leben. O.g. Script funktioniert allerdings zuverlässig und tauscht die Tuner nach jedem Systemstart. Scheinbar scheint die Reihenfolge mit der Tuner unter /dev/dvb/adapterX gelistet werden doch von der Reihenfolge der Hardwaretuner bzw. deren Anschluss abzuhängen.

    o.g. script funktioniert jedenfalls und das Geld für neue Karte brauche ich erstmal nicht ausgeben ;)

    Hallo, ich habe festgestellt, das einer meiner 2 DVB S2 Tuner bei einigen Sendern nicht mehr richtig funktioniert, der 2te Tuner jedoch funktioniert einwandfrei ( Sender ohne weiteren Client fehlerhaft, nutze ich Tuner 1 mit einem anderen Client oder einer Aufnahme und schalte dann o.g. Sender ein funktioniert dies fehlerfrei, ergo wird Tuner 1 eine schaden haben )


    wie kann ich dem VDR nun mitteilen, das er Tuner 2 als default Tuner nutzen soll ?


    Reihenfolge der DVB-Module ändern!? das sagt mir jetzt nicht viel ich nutze eine TBS 6891 Dual Tuner Karte


    Ich habe es jetzt folgendermaßen gelöst :


    script in /usr/local/bin/switch_dvb_cards.sh erstellt und via cronjob beim boot ausgeführt :

    Code
    1. @reboot /usr/local/bin/./switch_dvb_cards.sh >/dev/null 2>&1


    Code
    1. cd /dev/dvb
    2. mv adapter0 adapter_defect
    3. mv adapter1 adapter0
    4. mv adapter_defect/ adapter1
    5. service vdr restart

    Falls die Fernbedienung zwar mit lirc-x und der configdatei $HOME/.lircrc laufen sollte aber nicht unter Kodi kann folgender Symlink das Problem lösen :


    Code
    1. user@system> sudo ln -s /var/run/lirc/lircd /dev/lircd


    Um den Symlink automatisch beim starten zu erstellen ( rc.local gibs seit debian 9 nicht mehr, daher der eintrag in die crontab um beim starten um die /etc/rc.local auszuführen ) :


    Code
    1. user@system> sudo su
    2. root@system> echo "sudo ln -s /var/run/lirc/lircd /dev/lircd" >> /etc/rc.local
    3. root@system> echo "@reboot /etc/./rc.local" >> /var/spool/cron/crontabs/root

    Was früher die /etc/lirc/hardware.conf war ist jetzt die /etc/lirc/lirc_options.conf (bis auf den driver eintrag muss dort nichts verändert werden).


    Was bisher erfolgreich war :


    # Module blacklisten

    Code
    1. user@system> sudo su
    2. root@system> echo blacklist lirc_atiusb >> /etc/modprobe.d/lirc-blacklist.conf
    3. root@system> echo blacklist ati_remote >> /etc/modprobe.d/lirc-blacklist.conf


    # Lirc dienst stoppen :

    Code
    1. user@system> sudo service lircd stop


    # Treiber entladen ( ggf System neu starten falls irrecord nicht funktioniert )

    Code
    1. user@system> sudo rmmod ati_remote


    # X10 Treiber (atilibusb) in /etc/lirc/lirc_options.conf eintragen


    # Manuelle Konfiguration in /etc/lirc/lircd.conf.d/ erstellen

    Code
    1. user@system> cd /etc/lirc/lircd.conf.d/
    2. user@system> sudo irrecord -n -H atilibusb MD_8800.conf


    # System neu starten ( ein einfacher start des lirc dienstes ( sudo service lircd start ) verursachte Fehler beim irw Befehl )

    Code
    1. user@system> sudo reboot


    # Konfiguration mit irw überprüfen

    Code
    1. user@system> irw
    2. 00000014f7220000 00 down Medion_X10_CHANNEL1
    3. 00000014f7220000 01 down Medion_X10_CHANNEL1
    4. 00000014f7220000 02 down Medion_X10_CHANNEL1
    5. 00000014f7220000 03 down Medion_X10_CHANNEL1
    6. 00000014f7220000 00 down Medion_X10_CHANNEL1
    7. 00000014f7220000 01 down Medion_X10_CHANNEL1


    Somit scheint die Einrichtungsgeschichte zu laufen - weiter gehts mit den Tastenzuweisungen für die Anwendungen und Shellscripte

    Hallo ich versuche seit Tagen meine X10 Fernbedieunung mit lirc zum Laufen zu bekommen. der controller wird erkannt :



    Ohne irgendwelche Einstellungen funktionieren einige Tasten der FB unter Kodi bereits per default. allerdings finde ich nirgendwo die /dev/lircd Systemdatei um diese in der Lirc konfiguration anzugeben. Nachdem Blacklisten der Kernel Treiber


    Code
    1. cat /etc/modprobe.d/lirc-blacklist.conf#File automatically generated upon lirc install#Because a module had to be blacklisted. Don't#Modify by hand, but rather via#dpkg-reconfigure lircblacklist lirc_atiusbblacklist ati_remote



    konnte ich jedoch via irrecord -n -H atilibusb MD_8800.conf alle tasten konfigurieren und es wurden auch alle Tasten erkannt. nur wie und wo ich jetzt lirc konfiguriere weis ich nicht, da alles irgendwie anders als unter Debian 8 ist - Lirc datei nicht vorhanden etc.



    Die Anleitungen zur Installation und Konfiguration von Lirc sind alle veraltet und verweisen auf falsche Konfigpfade oder nicht mehr vorhandene Systemdateien unter /dev/

    speefak

    warum empfiehlst Du dann den ARM Cortex-A53 ? Kannst Du hier zum VDR Plugins für Standalone vorschlagen?

    Wenn ARM ok ist ......

    Ich hatte bisher den RPI1 und RPI2 hier und die waren recht schwach, die Zig TV boxen sind auch wohl nicht das wahre, entweder zu heis, zu lahm, oder kein 4k 10bit. Der Khadas scheint allerdings eine ARM Lösung mit 4K 10 bit und allen Anschlüssen die man braucht zu sein - und mit 8 Kernen dürfte die CPU auch für die umfangreichen kodi skins recht flüssig laufen.

    Ich hätte auch KEIN ARM System genommen; Die ARM laufen nicht so rund wie PC Hardware.


    Alternativ ein Tablet mit DVB-S via USB port oder ein VDR/VNSI Server im Netzwerk . Auf meinem Atom Tablet läuft Kodi ohne Probleme, 50 GB Filme werden ohne Ruckler abgespielt .


    Wenn ARM ok ist dann tuts auch eine der zig android Boxen oder der hier : https://www.gearbest.com/tv-box/pp_676878.html ( video :

    ) gibs in der ANDROID version mit DVB-SX und Fernbedienung, als 64 GB Variante bräuchte man für gelegentliche aufnahmen nicht mal eine extra HDD.

    fnu, ich habe die Farben von deinem css Style angepasst :