Posts by tecfreak

    Unter /proc/asound/card0 hast du mehrere files mit dem Namensschema eld#0.n. Die Reihenfolge entsprich der Ausgabe von 'aplay -l'.

    Wenn in einem dieser files die Variable "monitor_present" auf 1 steht und zusätzlich weitere Informationen zum Ausgabegerät drin stehen, dann hast du das richtige Gerät gefunden und kannst es entsprechend zuordnen.


    Ansonsten schau mal mit 'alsamixer' ob das device nicht etwa gemutet ist. Mit 'alsactl store' kannst du die Änderungen die du mit dem alsamixer vornimmst dauerhaft speichern.

    Derzteit ist fix Adapive deinterlacing eingestellt.

    Sorry für die blöde Frage, aber was bedeutet "Adaptive" hier genau bzw. welche Deinterlacing Techniken sind mit cuvid denn überhaupt verfügbar?

    Bei VDPAU habe ich z.B. temporal/spatial bei interlaced Material sehr geschätzt und bei SD Sendern den HQ Scaler und die denoise und sharpen Funktion. Fällt das mit cuvid weg?

    CKone

    Planst du in das ffmpeg in deinem ppa wieder den alten patch einzubauen?

    Ich nutze dein repo wegen dem zapcockpit patch und weil du softhdcuvid auch gegen nvidia-396 baust.
    Vielen Dank an der Stelle dafür und natürlich auch Danke an jojo61 für das tolle Plugin und seahawk1986 für die Paketpflege und alle anderen die sich hier beteiligen.


    Das plugin läuft soweit ganz gut bis auf aktuell die SD Sender und ist auch schon im Produktiveinsatz. Sogar TravelXP 4K läuft ohne Probleme.

    Würde dann ein i5 3470 ausreichen? Oder was müsste ich mindestens nehmen?

    Ja, im Prinzip jeder i5 aus der dritten Generation, also i5 33xx, 34xx oder 35xx. Die i3 haben leider nur einen PCIe 2.0 Controller. Erst in der nachfolgenden Generation hatten die i3 auch PCIe 3.0, aber da müsstest du schon Mainboard und RAM tauschen.


    Würde mit dem Kauf aber auf jeden Fall noch warten bis jemand bestätigt, dass ein PCIe 3.0 Interface auch wirklich Abhilfe schafft.

    jsffm

    Mit der P400 laufen bei dir alle UHD Sender ohne Ruckler?

    Denn die GPU der P400 ist nochmal deutlich schwächer als die der GT 1030 und ebenso ist der VRAM deutlich langsamer mit 32GB/s. Einzig der PCIe Bus ist hier voll ausgebaut mit 16 Lanes satt nur mit 4 wie bei der GT 1030.


    Ist hier überhaupt irgendjemand bei dem die GT 1030 ohne Ruckler läuft bzw. jemand der diese Karte über PCIe Gen3 anbindet?

    Für UHD langt das augenscheinlich nicht.

    https://en.wikipedia.org/wiki/…ess#History_and_revisions

    Das ist jetzt die Frage wieso die 1GB/s hier nicht ausreichen wenn der Datenstrom noch encodiert in den VRAM wandert und laut jojo61 bis zur Ausgabe auf dem Bildschirm dort verbleibt.


    Oder es hat damit überhaupt nichts zu tun und die Ursache ist in eurem Fall eine andere. Die GPU/SM Last von 100% bei den GT 1030 würde eigentlich bedeuten, dass die GPU einfach zu langsam ist und nicht hinterher kommt. Die ältere GTX 950 z.B. ist da schon deutlich performanter.


    https://browser.geekbench.com/cuda-benchmarks


    Irgendeine Form von PostProcessing ist bei auch aber nicht aktiv, oder?

    Nach dieser Tabelle kann meine GTX 950 kein hevc_nvenc, sie macht das aber problemlos in guter Geschwindigkeit.

    Encodieren? NVDEC ja, aber nicht NVENC bei HEVC.



    Und wenn ich das Ganze dann nochmal mit nvidia-smi -q mache und mir dann ein paar Werte genauer ansehe, dann kann man erkennen, was der Wert "sm" bedeuten kann: GPU Utilization. Die Werte hier entsprechen nämlich genau den Werten von "sm".

    "sm" steht meines Wissens nach für "Streaming Multiprocessor".

    Welche GT 1030 habt ihr denn genau?

    Es gibt ja Modelle mit GDDR5 und welche mit DDR4 VRAM. Erstere machen 48GB/s und letztere nur 16.8GB/s was für UHD wohl zu langsam sein könnte.


    Hier ist eine Übersicht welche GPU was kann:

    https://developer.nvidia.com/v…decode-gpu-support-matrix


    Für UHD mit H265/HEVC sind die GPUs ab der Maxwell 2.0 Gen relevant, also ab GTX 950 und den wenigen GTX 750 die es mit einer GM206 GPU gab.


    GTX 950 -> 2GB GDDR5, 1650MHz, 128bit, 106GB/s - PCIe 3.0 x16

    P400 -> 2GB GDDR5, 1000MHz, 64bit, 32GB/s - PCIe 3.0 x16

    GT 1030 DDR4 -> 2GB DDR4, 1050MHz, 64bit, 16.8GB/s - PCIe 3.0 x16 (x4)

    GT 1030 GDDR5 -> 2GB GDDR5, 1500MHz, 64bit, 48GB/s - PCIe 3.0 x16 (x4)

    GTX 1050 2G -> 2GB GDDR5, 1750MHz, 128bit, 112GB/s - PCIe 3.0 x16

    GTX 1050 3G -> 3GB GDDR5, 1750MHz, 96bit, 84GB/s - PCIe 3.0 x16

    GTX 1050 Ti -> 4GB GDDR5, 1750MHz, 128bit, 112GB/s - PCIe 3.0 x16

    Die GT 1030 ist das einzige Modell mit nur 4 PCIe Lanes. Hier könnte es durchaus sein, dass das Board PCIe 3.0 haben muss. Bei den anderen mit vollen 16 Lanes sollte PCIe 2.0 eigentlich bereits völlig ausreichend sein.

    Das DDR4 Modell der GT 1030 ist mit den mageren 16.8GB/s Speicherbandbreite mit hoher Wahrscheinlichkeit zu langsam für UHD.