[Wunschkonzert] Livebuffer-plugin

  • dann kann man den patch mit ruhigem gewissen aus vdr entfernen.

    Also ich habe ein sehr ruhiges Gewissen dabei, den Patch erst gar nicht in meine Distrie aufzunehmen :)


    Programmieren koennen dies sicher einige, da gab es auch schon einige Diskussionen drueber.
    Mein Vorschlag dazu war, dafuer ein Ausgabedeviceplugin zu erstellen, welches den TS stream "puffert", und bei Bedarf ne Aufnahme startet, den Puffer davor haengt und die Aufnahme abspielt.
    Aber aufgegriffen hat dies niemand, und ich brauchs selbst nicht ;)

  • ich bin da ganz bei dir !
    ich hab ihn in ubuntu-precise schon raus.
    und er kommt auch nicht wieder rein.


    Zitat


    Mein Vorschlag dazu war, dafuer ein Ausgabedeviceplugin zu erstellen, welches den TS stream "puffert", und bei Bedarf ne Aufnahme startet, den Puffer davor haengt und die Aufnahme abspielt


    hach ... würde es doch endlich mal wer machen ...

  • Moin!


    Ich denke nicht, dass es ein Ausgabe-Plugin sein sollte, der vdr kann ja nur eins zur Zeit ansprechen (oder?).
    Aber man könnte einfach einen cReceiver an den Live-Stream hängen und dann entsprechend eine Aufnahme anlegen, wenn der User es will.


    Aber ich hab da (noch) keine tiefere Ahnung von und noch ein paar andere Projekte mit höherer Priorität. :]


    Lars.

  • Deshalb mein Fragezeichen, ich weiß es nicht. :)
    Hab aber auch leider keine Zeit, mich da momentan tiefer einzuarbeiten.


    Lars.

  • Ach ja, der Receiver muss ja nicht alles, was den LiveBuffer betrifft, beinhalten.
    Denkbar wäre auch ein "LiveBuffer-Backend", das durch einen (immer wieder neuen) Receiver gefüttert wird.
    Ist sparsamer und schneller beim delete/new des Receivers beim Umschalten.


    Lars.

  • Kann man die Funktion denn zum Teil beim XBMC abkupfern? Da gibt es doch auch so etwas ähnliches. Oder puffern die nur die Videoausgabe. Das wäre ja auch ne Möglichkeit, die dann aber xine oder xineliboutput eingebaut bekommen müsste. Dafür könnte man dann dort vermutlich nicht mehr den Puffer so mal eben an eine später gestartete Aufnahme dranhängen.


    Sehe ich es richtig das bei einem Ausgabe Plugin die FF Nutzer das nicht nutzen können? Oder verstehe ich da den Sinn des Ausgabeplugins falsch.


    An besten wäre aber immer noch, wenn dies als eine zentrale Funktion in den VDR einfließen würde. Es ist weiterhin meiner Ansicht nach ein zentraler Bestandteil eines jeden modernen HDD Receivers. Und wenn KLS das anpackt wird es auch was werden.


    mini73


    Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut und es wäre schon toll wenn
    sich überhaupt einer finden würde der sich das zutraut bzw sich da
    dransetzt. Sagt ja niemand dass es übermorgen funktionieren muss :D Und bis zur nächsten yavdr 0.5 dauert es ja vermutlich noch lange genug, reicht Dir das als Abgabetermin :D :D :D (ist nicht ernst gemeint)

    Proxmox VE, Tyan Xeon Server, OMV, MLD-Server 5.1
    MLD 5.1 64bit: Asus AT5iont-t, ION2, 4GB Ram, SSHD 2,5" 1Tb, HEX TFX 300W 82+, Cine S2 V6.2 , 38W max.
    Yavdr 0.5:
    Zotac D2550ITXS-A-E mit GT610 OB, TT S2-4100 PCI-e ,Joujye NU-0568I-B
    Yavdr 0.5:
    Sandy Bridge G840, Tests und Energieverbrauch , CoHaus CIR, Cine S2 V6.2
    MLD 5.1 Beebox N3150
    , DVBSky S960 und 1Tb WD Blue

  • Es ist weiterhin meiner Ansicht nach ein zentraler Bestandteil eines jeden modernen HDD Receivers.


    Ich habe mal eben über die PVR von Topfield, Humax und Konsorten geschaut, da ist das ganz und gar nicht Standard, eher die Funktion von ganz wenigen kommerziellen Geräten.


    Und bis zur nächsten yavdr 0.5 dauert es ja vermutlich noch lange genug,


    Täusch Dich da mal nicht und eine derartige Lösung muss auch ausreichend getestet werden, bevor sie veröffentlicht wird ...


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von fnu ()

  • Moin!


    Wenn ich nicht gerade so viele andere interessante Projekte hätte, würde ich mich ja glatt daran versuchen.
    Aber da ich den LB-Patch noch nicht mal kenne, geschweige denn, was er tut, bräuchte ich erst mal ein "Pflichtenheft" über die gewünschte Funktionalität.


    Was tut das Ding denn eigentlich? :)
    Je besser die Funktionalität im Vorwege geklärt und dokumentiert ist, desto eher lässt sich so ein Plugin bauen.


    Für mich liegt das aber eher in der Schublade "2013"...


    Lars.

  • Für mich liegt das aber eher in der Schublade "2013"...


    mini73, Du musst doch nicht alles lösen und es gibt immer wichtigeres als den LB. Es findet sich bestimmt jemand der das Feature haben möchte und codieren kann ... :arme


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Zitat

    mini73, Du musst doch nicht alles lösen und es gibt immer wichtigeres als den LB.


    Das solltest Du ihm überlassen, oder bestimmst Du jetzt schon was wichtig oder weniger wichtig ist?


    MfG
    wino

    MSI H55M-E33 |Intel Core i3 530| 4 GB RAM | TT DVB-S2 6400 | Ubuntu 12.04 | Kernel-3.5.0-28 | VDR-2.2.0 | v4l-dvb| eigene Distri.
    ProLaint: Ubuntu Server 12.04.5 auf HP ProLiant ML330 G6, Xeon E5506 2.13-GHz, 16GB ECC DDR3, Digital Devices MaxS8, Samsung 840 EVO 120GB, 4x WD Red WD30EFRX 3TB in HP P410 Raid6, Zotac GT730 1GB

  • Moin!


    Keine Sorge, fnu und ich verstehen uns... :]


    Und wenn ich Lust habe, ein Plugin zu bauen, dann tu ich das auch. Aber momentan hab ich noch keine Verwendung für ein LB-Plugin, weshalb es ja auch ganz unten im Stapel liegt...


    Und mir fehlt immer noch eine Beschreibung der Funktionalität. Und ich denke, auf das Forum ist Verlass, das dauert bestimmt noch ein paar Monate, bis sich alle geeinigt haben. ;-)


    Lars.

  • Seltsam, mit welchen Belegen hier immer wieder der Livebuffer madig gemacht wird, oder als unnötig betrachtet.

    Zitat

    Ich habe mal eben über die PVR von Topfield, Humax und Konsorten geschaut, da ist das ganz und gar nicht Standard, eher die Funktion von ganz wenigen kommerziellen Geräten


    Da hätten wir z.B. den Topfield:

    Zitat

    Topfield SRP 2100
    •Timeshiftpuffer mit einer Länge von bis zu 5 Stunden


    Oder den Humax mini

    Zitat

    Timeshift-Funktion für zeitversetztes Fernsehen


    Das waren die ersten beiden, die ich aufgrund der Aussage oben gesucht habe.
    Timeshift, auch der permanente, ist heute Standard bei allen Festplattenrecievern, schon mein erster Panasonic aus 2002 konnte das perfekt. Dummerweise braucht es Klaus nicht, wie er schon oft gesagt hat, sonst wäre es schon drin. Und weil hier nur Leute programmieren, die diese Funktion für Unsinn halten, wird es das im VDR auch nicht geben. Mir kann doch keiner erzählen, dass er nur aufgenomenes Zeug schaut und niemals Live TV, und da verpasst man halt ab und an mal einen wichtigen Satz oder einen Gag. Natürlich kann man ohne Livebuffer leben, aber wie Loriot schon sagte "Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos"

    VDR1: Asus q1900 Pro M, 2GB, Cine2 Dual DVB S2,Atric USB, yaVDR 0.6 stable, Gehäuse Modushop CD21

    VDR2: RaspBerry Pi2 mit MLD 5.3 als Client
    Ausgemustert: VDR: ASUS M2N-SLI,2GB, TT1600, Zotac GT210, yaVDR 0.4 im Mozart SX Gehäuse, Atric
    Ausgemustert: VDR: Activy 300 , FF Fusi 1.3 + , Celeron 1100, Gen2Vdr AE (momentan defekt)

    Ausgemustert: VDR: Lintec Senior Gehäuse,Technotrend 1.6, Siemens D1215 Mainboard mit Celeron 1000,Pabst Lüfter, EasyVDR 0.5, KäptnKoma Display 260x64,Schäfer Front (ausgemustert)

  • Und weil hier nur Leute programmieren, die diese Funktion für Unsinn halten, wird es das im VDR auch nicht geben.


    Der Thread hat doch den Sinn, jemanden zu finden, der ein Livebuffer-Plugin gebrauchen kann, programmieren kann und programmieren will. Es geht im Thread nicht darum, den Livebuffer zu bashen, und wenn, dann nur den Livebuffer-Patch (welcher viel Arbeit macht) im Gegensatz zu einem Livebuffer-Plugin, das unabhängig vom Core-Coding sein würde.


    Gruß
    hepi

  • Wir hatten diese Diskussion schon so oft, und noch nie ist was dabei herausgekommen, m.E. weil immer die Gleichen raustönen, dass man das nicht braucht.


    Gruß
    Dumpfbacke

    VDR1: Asus q1900 Pro M, 2GB, Cine2 Dual DVB S2,Atric USB, yaVDR 0.6 stable, Gehäuse Modushop CD21

    VDR2: RaspBerry Pi2 mit MLD 5.3 als Client
    Ausgemustert: VDR: ASUS M2N-SLI,2GB, TT1600, Zotac GT210, yaVDR 0.4 im Mozart SX Gehäuse, Atric
    Ausgemustert: VDR: Activy 300 , FF Fusi 1.3 + , Celeron 1100, Gen2Vdr AE (momentan defekt)

    Ausgemustert: VDR: Lintec Senior Gehäuse,Technotrend 1.6, Siemens D1215 Mainboard mit Celeron 1000,Pabst Lüfter, EasyVDR 0.5, KäptnKoma Display 260x64,Schäfer Front (ausgemustert)

  • Livebufferfunktionalität:
    - es wird ein Puffer für den momentan geschauten Sender erstellt.
    - man ist quasi ständig in der Wiedergabe einer Aufnahme die den Sender den man schaut enthält
    - der Puffer ist ein Puffer fester Länge , sprich es werden immer nur die letzten x Minuten vorgehalten
    - Beim umschalten wird der Puffer verworfen (??) und von neuem angefangen


    Use Case:
    Man schaut eine Sendung (Live), wird abgelenkt (Düsenjet, Kinder, Whatever) und möchte die letzten 5 Minuten oder den letzten Satz nochmal anschauen.


    Pro:
    Das Feature ist "nett"


    Contra:
    - Recourcenverbrauch, bisher hat der Livebuffer das als Pseudoaufnahme mit index und Video auf der Festplatte realisiert. Das ist zumindest für mich ein absolutes No Go.
    - Bisherige Umsetzung greift zu stark in den VDR ein

  • Also ich habe den Lifebuffer zuvor auch noch nie verwendet, aber ich stelle mir eine Funktion wie folgt eigentlich ganz praktisch vor:
    Man schaut (doch mal) Live-TV, wird gestört und hat ein "entscheidendes" Wort nicht mitbekommen. Wenn jetzt Pause gedrückt wird, was man an dieser Stelle vermutlich eh machen würde, sollte vor die Aufnahme z.B. 1 Minute (oder halt konfigurierbar) gepuffertes TV gehängt werden, so das bei Bedarf etwas zurückspult werden kann. Einen Senderwechsel muss das Ganze nicht überleben und auch Spulen ohne vorherige Pause ist unnötig.


    CafeDelMar


    EDIT:
    Sollte doch eventuell mit diesem Receiver-Ansatz und einem kleinen Patch bei Live-TV-Pause, der von Klaus möglicherweise akzeptiert werden könnte (da Plugin-Schnittstelle), möglich sein?

  • wino


    Evtl. solltest Du lernen Smileys zu lesen und zu verstehen ... ?(


    hepi


    FullAck :thumbsup:

    HowTo: APT pinning

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von fnu ()