Posts by ofenheizer

    Füge ich diese Option bei mir ein bleibt das Bild schwarz. Ein yavdr-Logo sehe ich während des bootens noch aber dann nichts mehr.

    dmesg zeigt dann auch folgenden fehler an.

    Code
    1. [ 40.329958] crct10dif_pclmul crc32_pclmul ghash_clmulni_intel i915 kvmgt vfio_mdev mdev aesni_intel vfio_iommu_type1 vfio aes_x86_64 crypto_simd kvm cryptd glue_helper irqbypass i2c_algo_bit drm_kms_helper syscopyarea sysfillrect sysimgblt fb_sys_fops r8169 drm realtek ahci libahci video pinctrl_broxton pinctrl_intel
    2. [ 40.330169] drm_helper_probe_single_connector_modes+0x39f/0x730 [drm_kms_helper]
    3. [ 40.330205] drm_mode_getconnector+0x22d/0x500 [drm]
    4. [ 40.330233] ? drm_connector_property_set_ioctl+0x60/0x60 [drm]
    5. [ 40.330256] drm_ioctl_kernel+0xae/0xf0 [drm]
    6. [ 40.330280] drm_ioctl+0x389/0x450 [drm]
    7. [ 40.330306] ? drm_connector_property_set_ioctl+0x60/0x60 [drm]
    8. [ 40.330494] WARNING: CPU: 0 PID: 1229 at /build/linux-hwe-YcOGfU/linux-hwe-5.0.0/drivers/gpu/drm/i915/intel_dp.c:1678 intel_dp_max_link_rate+0x62/0x80 [i915]

    der gesamte fehler im dmesg sieht dann so aus.

    sieht so aus.

    Code
    1. root@vdrschmidt:~# xrandr -q -d :0
    2. Screen 0: minimum 8 x 8, current 1024 x 768, maximum 32767 x 32767
    3. DP2 disconnected primary (normal left inverted right x axis y axis)
    4. VIRTUAL1 disconnected (normal left inverted right x axis y axis)

    ist es denn normal, dass das vaapidevice das log so zumüllt, wenn kein Dispaly angeschlossen ist?

    ok.

    ich habe nun gerade kein hdmi-kabel / display angeschlossen.

    wie kann ich denn erkennen, dass das gefruchtet hat?


    da ich aktuell eben kein kabel dran hab, wird mein log mit folgenden meldungen geflutet

    Code
    1. Oct 9 11:25:43 vdrschmidt vdr: [1732] VAAPI-ERROR: video: display buffer empty, duping frame (35253/0) 0
    2. Oct 9 11:25:43 vdrschmidt vdr: [1732] VAAPI-ERROR: video: display buffer empty, duping frame (35254/0) 0

    dachte das könnte dann auch weg sein. oder hat das eine mit dem anderen nciht zu tun?

    die meldungen kannte ich vom normalen softhddevice nicht, wenn ich kein display angeschlossen hatte.

    20-intel.conf

    Versuche auf einem 2ten VDR mit einem Asrock J4205 das ansible zu installieren.

    Leider läuft das Playbook nur bis hier und bricht mit folgender Fehlermeldung ab

    Code
    1. TASK [yavdr-desktop : enable and start yavdr-xorg for the vdr user] *****************************************************************************************
    2. fatal: [localhost]: FAILED! => {"changed": false, "msg": "Unable to start service yavdr-xorg: A dependency job for yavdr-xorg.service failed. See 'journalctl -xe' for details.\n"}

    Auch ein Reboot und das erneute Aufrufen bringt keine Besserung.


    Augabe von journalctl -xe hier

    http://paste.ubuntu.com/p/tJwQdx39tt/

    EPGScanTimeout = 0 und satip.EnableEITScan = 0 haben den "Transfer-Mode kann nicht gestartet werden"-Fehler tatsächlich verschwinden lassen

    Das habe ich bei mir jetzt auch festgestellt.

    Deaktiviere ich den epg-scan, kommen keine Transfer-Mode-Meldungen mehr.


    Wer ist denn jetzt eigentlich der Übeltäter? VDR oder das SATIP? Oder gäbe es noch andere Ursachen? Denn eigentlich hätte ich den automatischen epg-scan in Verbindung mit epgd schon gerne.


    Wie schon beschrieben hatte ich die Meldungen mit einer DigiBit mit alternativer Firmware, einem Ubuntu-Server mit MaxS8 und jetzt auch einer OctopusNetRack mit MaxS8. Bei letzterem Setup kamen die Meldung sogar sehr häufig, sehr oft nach beenden eine Wiedergabe oder gerne mal, wenn rbb-Brandenburg von seinem Regionalprogramm zur Tagesschau switched.

    Kann man sowas denn debuggen?

    Ich glaube minisatip dürfte nicht mehr laufen.

    Hatte ich auch nach einem distupgrade auf meinem Server. Scheinbar ist da jetzt eine Abhängigkeit dazugekommen, die beim distupgrade nicht mitinstalliert wird.

    Ich bin grade nicht am Rechner, müsste aber libmcli-dev sein.