Beiträge von ofenheizer

    Hallo,


    wo es hier gerade um den Power-Button geht ... :-)

    Ist denn eigentlich aus dem alten yavdr bekannte detachen des Frontends integriert? Denn wenn ich bei laufender Aufnahme die Power-Taste drücke, erscheint nicht der Bildschirm mit "frontend detached", sondern das Livebild bleibt.


    Gruss.

    Markus

    Hallo,


    das hatte ich soeben im Log, als ich den VDR mit kill -9 beenden musste, da er nicht mehr reagierte, nachdem ich einen laufenden Timer per live deaktivieren wollte.

    Kann jemand damit etwas anfangen? Scheinbar hat live das Problem verursacht, oder?

    Wie? Ich denke das ist der große Vorteil der alternativen Firmware.

    Selbst ohne AXE Firmware läuft die Digi R1 mittlerweile wunderbar (Update der Firmware vorausgesetzt).


    Vorteil gegenüber der DD Octo ist das man auch in schwächeren Netzwerken (wo z.B. mehrere Router/Switche vorhanden sind) auch noch ein ordentliches Bild bekommt durch RTSP/TCP in AXE (VDR, Tvh, DVBViewer, VLC kann das) - die normale FW hat irgendeinen Puffer der das auch recht gut macht.
    Sonst hast du da pausenlos Streamfehler bei der Octo (bekanntes Problem interessiert nur keinen).

    Und das vdr-plugin-satip bietet es auch als Option an:

    Code
    1. - Transport mode = unicast If you want to use the non-standard
    2. multicast RTP-over-TCP transport mode, set this option
    3. rtp-o-tcp accordingly. Otherwise, the transport
    4. mode will be RTP-over-UDP via unicast or
    5. multicast.

    Hallo,


    ich häng mich mal hier ran.

    Bei einem Bekannten haben wir eine Digibit R1 installiert mit der aktuellen alternativen Firmware.

    Nun wird ja hier oft beschrieben, dass ein Vorteil u.a. die Nutzung des TCP-Protokolls ist.

    Stelle ich aber im satip-Plugin (aktuelle Version) auf die Verwendung von TCP, dann habe ich Bildaussetzer und es bleibt auch stehen. Bei Verwendung von Unicast läuft es ohne Fehler.

    Der Digibit wird mit den Optionen "-D 1 -Q -M -O" gestartet.


    Muss noch etwas konfiguriert werden?


    Gruss.

    Markus

    Also, dass der VDR nicht reagiert, kann ich nicht bestätigen. Läuft schon sehr schön.

    Hier mal ein paar segfaults, die ich so habe.

    Code
    1. Sep 4 11:35:23 VDR kernel: [ 4203.863304] softhddev video[1734]: segfault at 32d ip 00007f82c2f0234a sp 00007f8242ccf880 error 4 in libavcodec.so.57.107.100[7f82c2cbb000+ca6000]
    2. Sep 4 13:30:50 VDR kernel: [11131.469236] softhddev video[3489]: segfault at 32d ip 00007f490a67f34a sp 00007f48ba7f0880 error 4 in libavcodec.so.57.107.100[7f490a438000+ca6000]
    3. Sep 4 14:48:16 VDR kernel: [15776.521203] softhddev video[5341]: segfault at 1276632f8 ip 00007fa7e4b8434a sp 00007fa7defc9880 error 4 in libavcodec.so.57.107.100[7fa7e493d000+ca6000]
    4. Sep 4 23:01:17 VDR kernel: [11841.156536] softhddev video[2982]: segfault at 329 ip 00007fad24b7b34a sp 00007faca53b1880 error 4 in libavcodec.so.57.107.100[7fad24934000+ca6000]
    5. Sep 6 11:04:13 VDR kernel: [ 8381.383882] softhddev audio[1691]: segfault at ebc00000028 ip 00007fec66e99c90 sp 00007feba77fba10 error 6 in libc-2.27.so[7fec66e05000+1e7000]
    6. Sep 6 11:12:40 VDR kernel: [ 8888.673847] softhddev video[3175]: segfault at 90a722f8 ip 00007fbac82fa34a sp 00007fba4b6f6880 error 4 in libavcodec.so.57.107.100[7fbac80b3000+ca6000]

    Sowas habe ich auch öfter:

    Code
    1. Sep 4 00:31:03 VDR kernel: [18236.148210] traps: vdr[5971] trap stack segment ip:55f894a7b3f8 sp:7ffe91417f60 error:0 in vdr[55f8949a2000+1cb000]
    2. Sep 4 02:49:00 VDR kernel: [26512.788374] traps: vdr[6820] trap stack segment ip:55a8221413f8 sp:7fffc242adb0 error:0 in vdr[55a822068000+1cb000]
    3. Sep 4 14:01:01 VDR kernel: [12942.295753] traps: vdr[4387] trap stack segment ip:5634f97623f8 sp:7fff52992690 error:0 in vdr[5634f9689000+1cb000]
    4. Sep 4 20:39:40 VDR kernel: [ 3344.769761] do_trap: 5 callbacks suppressed
    5. Sep 4 20:39:40 VDR kernel: [ 3344.769763] traps: vdr[2045] trap stack segment ip:55942ad133f8 sp:7f89a4ff5490 error:0 in vdr[55942ac3a000+1cb000]

    Also ich kann das bestätigen. Benutze auch yavdr-ansible von seahawk auf bionic. Und auch immer wieder einfach so Neustarts (siehe auch im ansible-Thread gepostet).

    Denke auch, dass es an epgsearch und/oder live liegen wird, habs noch nicht weiter untersucht, da ich noch nicht komplett auf epgd als epgsearch-Ersatz umgestiegen bin.

    Naja, bei epgsearch gibt es ja 2 Dateien, einmal die timersdone.conf und einmal die epgsearchdone.data.

    In der epgsearchdone.data landen ja die Einträger erst nach erfolgreicher Aufnahme - und dieser Eintrag wird dann für "Wiederholungen vermeiden" herangezogen. In diese Datei kann man dann eben per OSD auch Serien manuell hinzufügen (muss ja nicht mal ein erstellter Timer sein). Im Falle eines Timers, wo ich aber weiß, dass ich die Folge schon kenne, kann ich dann eben diesen "als bereits aufgenommen" deklarieren und er wird in die epgsearchdone.data geschrieben und folglich nie wieder automatisch programmiert.


    So wie Du das ausführst, gibt es beim epgd nur eine timersdone-Datei. Wenn dem so wäre, würde ja ein einfaches deaktivieren eines erstellen Timers reichen, da der Eintrag ja schon vorhanden ist. Und ein erneutes automatischen Anlegen würde es nicht geben, wenn "Wiederholungen vermeiden" aktiv ist.

    Habe ich dich da richtig verstanden?


    Gruss.

    Markus

    Ich weiss, dass schonmal aufgenommene nicht nochmal aufgenommen werden - wegen Wiederholung vermeiden. Das kenne und benutze ich schon seit es das im epgsearch gibt und auch im epgd/epg2vdr.


    Das war aber nicht meine Frage.

    Ich möchte wie in epgsearch aus den von einem Suchtimer angelegten Timern per OSD-Menü genau dieser Liste hinzufügen. Gründe gibt es für mich viele, evtl. habe ich die Folge schon mal früher gesehen oder gerne gibt es auf Sky bei Serien das EPG bei Serien mal auf deutsch und auf englisch. Hier greift zb. die "Wiederholungen vermeiden Funktion" nicht. Aber ist ja auch egal, warum.


    Ich gehe also davon aus, dass es diese Funktionalität noch nicht gibt.


    Und über das Webfrontend möchte ich sowas nicht machen, sondern per OSD bedienen :-)

    Hallo,


    ich bin gerade dabei meine Suchtimer von epgsearch nach epgd/epg2vdr umzuziehen.

    Ich weiss nicht, ob ich es in dem ellenlangen Thread überlesen habe, jedenfalls habe ich nichts dazu im OSD gefunden.


    Und zwar bietet epgsearch über das OSD den Punkt an, einen vom Suchtimer angelegten Serientimer "als bereits aufgezeichnet" zu markieren. Dann wird dafür ein Eintrag in der epgsearchdone.data angelegt und beim nächsten Suchlauf wird der Timer dann entfernt.

    Kann das epgd/epg2vdr schon?


    Gruss.

    Markus

    Ich habe weiterhin unvermittelte Neustarts des VDR.

    Code
    1. Aug 8 11:56:28 VDR kernel: [10269.216712] traps: vdr[2541] trap stack segment ip:55c85fa2b3f8 sp:7ff205ff7490 error:0 in vdr[55c85f952000+1cb000]

    Wie kann man des denn debuggen?


    Weiterhin reproduzierbar Neustart auf dem Sender Sky Spiegel TV Wissen (hier gerade keinen Logauszug parat).

    Den hatten wir schon weiter oben im Thread :-)

    Code
    1. root@VDR:~# ls -l /etc/udev/rules.d/
    2. insgesamt 8
    3. -rw-r--r-- 1 root root 1058 Jul 23 11:25 60-cdrom_id.rules
    4. -rw-rw-r-- 1 root root 425 Jan 7 2018 99-local.rules.usb-mount

    Bleibt ja fast nur noch das BIOS, das war nach einem Update auf Werkseinstellungen. Vllt. habe ich da bei den USB-Optionen nun was anderes als zuvor unter der alten Installation.

    Ja, die Platte ist formatiert. Sind ja VDR-Aufnahmen drauf.


    Manuelles einhängen funktioniert ja.

    Also solche Meldungen habe ich nicht im Log - gestern hatte ich noch einen USB-Stick dran.


    die udev-rule sieht so aus

    Code
    1. -rw-rw-r-- 1 root root 425 Jan 7 2018 99-local.rules.usb-mount

    Hier der syslog-Auszug, der mit mit Deinem Teil übereinstimmt. Den Rest habe ich nicht (ist eine externe USB-Platte)

    Code
    1. Aug 7 10:22:32 VDR kernel: [ 1.252166] usb 4-1: new SuperSpeed USB device number 2 using xhci_hcd
    2. Aug 7 10:22:32 VDR kernel: [ 1.272984] usb 4-1: New USB device found, idVendor=1058, idProduct=10b8
    3. Aug 7 10:22:32 VDR kernel: [ 1.272986] usb 4-1: New USB device strings: Mfr=1, Product=2, SerialNumber=5
    4. Aug 7 10:22:32 VDR kernel: [ 1.272987] usb 4-1: Product: Elements 10B8
    5. Aug 7 10:22:32 VDR kernel: [ 1.272988] usb 4-1: Manufacturer: Western Digital
    6. Aug 7 10:22:32 VDR kernel: [ 1.272989] usb 4-1: SerialNumber: 57585631453635304C4E3443
    7. Aug 7 10:22:32 VDR kernel: [ 1.275647] usb-storage 4-1:1.0: USB Mass Storage device detected
    8. Aug 7 10:22:32 VDR kernel: [ 1.275838] scsi host6: usb-storage 4-1:1.0
    9. Aug 7 10:22:32 VDR kernel: [ 1.275885] usbcore: registered new interface driver usb-storage
    10. Aug 7 10:22:32 VDR kernel: [ 1.276779] usbcore: registered new interface driver uas