Posts by ofenheizer

    Grundlegend hab ich das schon verstanden. Soviel mach ich in Kodi nicht, nur ab und zu Video-Dateien abspielen, die VDR nicht kann Amazon-Prime oder Mediathek.

    Dachte das man soeben mal die Taste RED (oder wie die dann in Kodi heisst) zuweist (ohne irgendeine Aktion). Um in deinem Beispiel zu bleiben <k>RED</k> usw. Bei mir wäre die rote Taste auf F1

    Aber scheinbar wird hier ja gleich eine Funktion auf die Taste gelegt.

    Die Taste ROT kann ja je nachdem wo man sich im KODI befindet mehrere unterschiedliche Aktionen auslösen, so wie ich die Dateien verstehe?


    Danke erstmal für den Input. Ich schau mir das mal in Ruhe an.

    beinhart

    danke, das habe ich schon gesehen. du hast die remote.xml angepasst. so recht seh ich dei diesen dateien nicht durch.

    ich habe eine andere belegung in der remote.conf als du - was muss ich denn da genau anpassen bei kodi. die dateien sind so voll, ich dachte so naiv bei mir, dass muss doch ähnlich einfach gehen wie beim vdr oder reicht das auch aus und der ganze rest in den dateien ist überflüssig?

    ich habe gesehen, dass es ein addon gibt keymap editordamit sollte ich es doch auch einstellen können?

    Hast Du keine alte keyboard.xml aus einer früheren Installation?

    Nö. Habe ich bis heute das erste mal von gehört. Und mit meiner bisherigen MCE-Fernbedienung ging in KODI immer alles ootb.

    Ich les mich mal ein, sind ja nicht so viele Tasten.

    OK. Eine keyboard.xml gibt es bei mir auf dem yavdr nicht. In dem Ordner existiert nur eine remote.xml.

    Code
    1. root@VDR:/var/lib/vdr/.kodi/userdata/keymaps# locate keyboard.xml
    2. /usr/share/kodi/system/keymaps/keyboard.xml
    3. /usr/share/kodi/system/keymaps/nyxboard/keyboard.xml
    4. /usr/share/kodi/system/keymaps/wetek-play/keyboard.xml

    Muss ich die dann nach userdata kopieren, oder wird die von dort eingelesen?

    Die ganz schön voll mit zig Einträgen :wow


    Genau, es funktioniert nur das Steuerkreuz und OK und BACK. Ziffern hab ich jetzt noch nicht probiert.

    So, dank dem Tipp von Paulaner klappt das mit dem FLIRC unter VDR ja jetzt wunderbar.

    Für eine passende Belegung hab ich die remote.conf angepasst.


    Nun funktionieren unter KODI aber nicht mehr wie gewohnt alle Tasten, was muss ich hier denn genau noch anpassen?

    Unter welchem User läuft vdr, und unter welchem user das Script?

    Ist eine Standard yavdr-ansible Installation. Daher gehe ich davon aus, dass der vdr unter dem user vdrläuft.

    Das Script wird vermutlich unter rootlaufen, da ich auf der Konsole per ssh immer per root arbeite und ich habe es in /home/ofenheizer/abgelegt.

    Hallo,


    mal eine blöde Frage.

    Ich habe MaxVideoFileSize auf 50000 stehen, damit nur eine 00001.ts erzeugt wird.

    Nun werden aber nach einem Schnitt plötzlich wieder mehrere TS-Dateien mit 2GB Größer erzeugt.

    Der Schnitt erfolgt per Script auf dem Server

    Shell-Script
    1. #!/bin/sh
    2. videodir=/srv/vdr/video/
    3. while :; do
    4. find "$videodir" -name .cut -type f -exec sh -c 'recpath=$(dirname "$1"); rm "$1"; vdr --edit="$recpath"' _ "{}" \;
    5. sleep 60

    Jemand eine Idee?

    Editierte Dateien aufteilensteht auf nein-


    Markus

    Naja, unbeaufsichtige, automatische Updates .... :-)

    Ist bei mir standardmässig deaktiviert. Auf meinem VDR entscheide ich, wann und was ich per Update installiere.


    Ein Kernel 5.8.xx wird mir auf meinen beiden focal-VDRs auch gar nicht angeboten per apt full-upgrade

    Wie schon beschrieben, hat es irgendwas mit den Timern zu tun. Da ich ja epg2vdr zwischenzeitich deaktiviert habe und es mit einer anderen Fehlermeldung zum Absturz kam, muss der Fehler also ausserhalb davon gelegen haben.

    Ich habe die timers.conf geleert unnd sicherheitshalber mal die epg-Datenbank gedroppt.

    Seitdem läuft es wieder.

    Für einen Backtrace hatte ich leider keine Zeit, musste schnell wieder laufen.