LinVDR 0.8?

  • Hallo Tom,


    seid Ihr noch bei Sarge? Ich bin wegen des inzwischen schon etwas antiquierten Compilers etwas besorgt. Userspace binaries + Kernel sollten möglichst mit dem gleichen Compiler erstellt sein (vereinfacht die Entwicklungsumgebung). Und bei vielen Kernelmodulen reicht gcc 3.3 ja schon nicht mehr, ein 4er ist Pflicht.


    Gruß
    Dr. Seltsam

    VDR1: ACT-620, Asus P8B75-M LX, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, Sandisk 2TB SSD, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisk SSD.

    VDR2: Odroid N2+ mit CoreELEC und Ubuntu in chroot, WinTV DualHD

    VDR3: Tanix TX3 mit CoreELEC und Ubuntu in chroot, WinTV DualHD

  • Hi ,


    Enfin un signe de vie. Merci


    Ich stehe zu verfügung um zu helfen wegen der Problematique der Übersetzung das im Linvdr besonders Übel geht wegen der locale die keine Weiter Sprache gibt als Deutsch und Englisch.


    Danke im vorraus auch von mir.


    Gruss Pat


    Diskless Client: SMT 7020S und S100 128SDRAM 32DOM zendeb 0.4.0 beta1 mit MMS 1.0.8.5
    Hardware: Pundit-R Celeron 2.4 256DDRAM Samsung SATA 400 Gbyte Festplatte Hauppage Nexus-S Rev 2.3 Nova-S Plus DVD-RAM LG
    Software: EasyVDR 0.6.0 (vdr-1.6.0-2-ext64), LinVDR 0.7 1.4.7 Mahlzeit, SUSE-Server 10.2 1.6.0-1
    Test System: Shuttel AMD Athlon 2.6 Ghz 256DDRAM Samsung 250Gbyte Hauppage Nexus-S Rev 2.3 DVD-RAM LG ......

    :fans :welle

  • Thread aboniert ^^

    VDR: easyVDR 0.8.0 - M2N78-EM - 32GB SSD (System) - 1,5 TB Samsung HDD (Media) - 2x TT S2-1600 - Sharp LC46LE705E via HDMI (inkl. AC3/DTS/DD5.1) - Sempron 140 (2,7GHz) - 2GB RAM - Atric IR-Einschalter -
    Client: Media MVP - Rev. D3A - 0.3.1-3

  • Quote

    Original von Dr. Seltsam
    seid Ihr noch bei Sarge? Ich bin wegen des inzwischen schon etwas antiquierten Compilers etwas besorgt. Userspace binaries + Kernel sollten möglichst mit dem gleichen Compiler erstellt sein (vereinfacht die Entwicklungsumgebung). Und bei vielen Kernelmodulen reicht gcc 3.3 ja schon nicht mehr, ein 4er ist Pflicht.


    Die Entwicklungsumgebung ist Sarge mit GCC 3.3.5.


    Ein Kernel 2.6.19 kompiliert ohne Probleme und läuft auch seit Tagen stabil.


    Zur 0.8 bleibt es bei Sarge (sonst werde ich *nie* fertig). Ansonsten schauen wir bei der 0.9 wieder.


    Tom.

  • Hi Tom!


    Welcher VDR schwebt dir denn momentan so vor? Wird der Vanilla sein, oder habt ihr auch Patche vorgesehen?


    Und viel wichtiger, kann man irgendwie helfen?


    Gruß


    Toxic

    Registrierter VDR-User #1275


    VDR-Server: Proxmox 7.1 - LXC Container - Debian 11.5 - eTobi-VDR 2.6.0

    DVB-Hardware: Digital Devices - Cine S2 V5.5 und V6

    VDR-Clients: FireTV Sticks 2 bis 4K Max und Kodi 19.4

    Edited once, last by Toxic-Tonic ().

  • Quote

    Original von mottobug
    ...
    Ansonsten schauen wir bei der 0.9 wieder.


    Tom.


    Da freue ich mich schon auf den Thread mit dem Titel "LinVDR 0.9"


  • Quote

    Welcher VDR schwebt dir denn momentan so vor? Wird der Vanilla sein, oder habt ihr auch Patche vorgesehen?


    Die letzte 1.4er Version, ohne irgendwelche Patches.


    Ansonsten werde ich auf keine Software (Kernel, VDR), irgendwelche Patches anwenden solange sie nicht zwingend notwendig sind (und das ist es IMHO nicht). Es werden auch nicht viele Plugins mitgeliefert, nur einige wenige, die aber dafür vernünftig Konfiguriert und getestet sind. Ich kann nicht über 100 Plugins übersetzen und funktionstüchtig konfigurieren, das geht nicht.


    Quote

    Und viel wichtiger, kann man irgendwie helfen?


    Ja. Was ich mir meisten Wünsche sind Tester die dran bleiben. Das letzte mal gab es drei Betas, lediglich bei der ersten gab es ein paar Meldungen, die dritte hat sich dann schon niemand mehr angeschaut.


    Ich hätte gerne eine stabile Basis. Lieber auf ein paar funktionen verzichten als sinnlos alles einzubauen von dem dann auch nix richtig funktioniert. Mit den zahlreichen Anbietern die zusätze für LinVDR anbieten (was ich im übrigen richtig gut finde!), kann ich nicht konkurieren. Die haben ja schon, 20 Minuten nachdem Klaus auf der ML eine neue Version gepostet hat, ein neues Paket fertig ;)


    Für die 0.8 habe ich debtool etwas überarbeitet, so das es für Zusatzpakete von dritten die einfache Möglichkeit gibt es per debtool zu installieren.


    Es sähe dann in etwa so aus das man für ein Update nur noch ein:


    debtool -i mahlzeitsvdrplugins2007-01-15


    eingibt und fertig. Mal sehen in wie fern das angenommen wird.


    Tom.

  • Das finde ich sehr gut, besser weniger, aber das richtig. Genau das ist ja die Stärke von LinVDR. Und die Bereitschaft zum Testen wird nach der Zeit des Wartens sicher größer als beim letzten Mal sein.


    Schön, daß das Ganze jetzt transparenter ist.
    Vielen Dank!


    Martin

    VDR: Eigenbau "LINVDR 0.8", Linux 2.6.23.12-K7 mit PowerNOW! manual Patch , VDR 1.4.7 mit Elchi- und Liemikuutio-Patch, gcc 4.2
    Hardware: ASROCK K7S41GX, AMD Geode NX 1750 - 512 MB RAM - 400 GB HD IDE - Philips PBDV1640 - TT DVB-S Premium 1.5 mit AV-Board + TT DVB-S Budget in Antec Aria Gehäuse

  • Quote

    Original von mottobug
    [ohne irgendwelche Patches


    Hallo Tom,
    alles was Du schreibst würde ich sonst mit unterschreiben, aber ein ganz nackter vanilla vdr sollte es m.E. doch nicht sein. Die 1.3.17 in 0.7 hatte glaube ich den enAIO-Patch drin, den würde ich als konservativ einstufen. Das gleiche macht im Moment der liemikuutio-patch von Rolf Ahrenberg. Den nutze ich seit langem ohne Probleme. Beim bigpatch hätte ich allerdings Magenschmerzen.


    Gruß
    Dr. Seltsam

    VDR1: ACT-620, Asus P8B75-M LX, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, Sandisk 2TB SSD, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisk SSD.

    VDR2: Odroid N2+ mit CoreELEC und Ubuntu in chroot, WinTV DualHD

    VDR3: Tanix TX3 mit CoreELEC und Ubuntu in chroot, WinTV DualHD

  • mottobug


    Liest sich alles sehr gut! Bin auch minimal VDR Fan, habe nur die allernötigsten patches drin (extrecmenu zB).


    Ich persönlich würde mich freuen, wenn man einfach eine entwicklungsumgebung (compiler und so) nachinstallieren könnte. Ich habe unter LinVDR 0.7 auch oft plugins kompilieren müssen oder VDR neu kompilieren müssen (nach extrecmenu patch zB).

  • ich würde auch gern was dazu beitragen, hab aber leider wenig Linux erfahrung und an Zeit mangelts auch. Aber im "harten" alltag könnte ich testen (meine freundin nutzt den VDR zu 95% :) )


    Finde das Konzept von LinVDR weiterhin SUPER! Weniger ist mehr! Ich nutze trotz toxic-tonics updates nur 1 oder 2 plugins mehr als die die schon in der plain vanilla drin waren.
    Einige anregungen hätte ich doch noch, falls umsetzbar:

    • AVARDS - wegen der 16:9 Problematik einbauen
    • Savepoweroff - script von Toxic
    • bitte MC immer mitliefern
    • dem Konzept treu beleiben :)

    VDR-Server: AMD Athlon X2 5200+ ,ASUS M3N78 (Geforce8200), 2x 2GB RAM, 2xTT DVB-C 1501, 3x WD AV-GP 2000GB in RAID5, yaVDR 0.5
    Client 1: Desktop PC, Win7

  • Quote

    debtool -i mahlzeitsvdrplugins2007-01-15


    Ich fande die idee von der Kupdate auch gut!
    Einfach die updatedatei (deb oder gz) in den Netzwekordner schieben und rebooten!
    fertig!


    Irgendsowas in der art!

    HauptVDR AMD Goede 1750 Easyvdr 0.06.4
    FF_TT2.3 Skystar2.6c 1x160GB + 1x1TB lautloser Rechner weil er im Keller steht. :D


    2x MediaMVP als Client+VOMPServer-Plugin


    TestVDR AMD Goede 1750 mit TT1.5 Easyvdr 06.*
    Bootet auf einer komischen Weise
    PicoPSU als NT

  • Hi am die Linvdr0.8 machen.


    Da mann schon brav warten darf, möschte ich wissen ob folgendes in der linvdrX kommen wird.


    1. Entlicht die Möglichkeit auf Aktuelle Compiler und apt-egt zu nützen.
    2. Suspend2ram
    3. Budget Karte mit Ausgabe auf der Graphikkarte auf ein LCD.
    4. Möglichkeit seine Linvdr selbst zu erweitern.
    5. Probleme mit der locale für Fransösiche Anpassungen.
    6. Problematik Sprache.
    7. Bootzeiten
    8. Updatesystem
    9. Menu, Plugins, Einstellungen über das Menu.


    Sorry ich Beschreibe gerade was easyvdr schon kann. Was im fehlt ist die Grosse und die Schnelligkeit beim hochfahren. Dann fehlt easyvdr nur noch Suspend2ram und dann werde ich mir linvdr ansehen wenn es mal kommt.
    Bitte klar Text Mirko wird es eine Linvdr0.8 in diesem Halb Jahr 2007 geben.


    Gruss Pat


    Diskless Client: SMT 7020S und S100 128SDRAM 32DOM zendeb 0.4.0 beta1 mit MMS 1.0.8.5
    Hardware: Pundit-R Celeron 2.4 256DDRAM Samsung SATA 400 Gbyte Festplatte Hauppage Nexus-S Rev 2.3 Nova-S Plus DVD-RAM LG
    Software: EasyVDR 0.6.0 (vdr-1.6.0-2-ext64), LinVDR 0.7 1.4.7 Mahlzeit, SUSE-Server 10.2 1.6.0-1
    Test System: Shuttel AMD Athlon 2.6 Ghz 256DDRAM Samsung 250Gbyte Hauppage Nexus-S Rev 2.3 DVD-RAM LG ......

    :fans :welle

  • Leider sind sehr viele der Sender die LinVDR beim automatischen Scan findet gar nicht empfangbar. Für v8 würde ich mit eine Möglichkeit wünschen das LinVDR diese Sender beim Channelscan automatisch wieder aus der Liste löscht oder deaktiviert bzw. gar nicht erst aufnimmt (gibt Probleme mit AutoTimer). Oder gibts dafür vielleicht schon eine Lösung?


    Grüße
    Andreas

    VDR: easyvdr 1.04, XBMC 12.0
    TV-Karten: KNC1 DVB-C MK3, Satelco EasyWatch DVB-C MK3, Satelco EasyWatch DVB-C MK3
    GPU: NVIDIA GeForce GT 220
    CPU: AMD Athlon(tm) 64 Processor 3500+
    Kernel: 3.0.0-19-generic


    Edited once, last by GrosserBlonder ().

  • Quote

    Dann fehlt easyvdr nur noch Suspend2ram


    Schon mal in /usr/bin/easyvdr/experimentel nachgesehen ts...ts..

    HauptVDR AMD Goede 1750 Easyvdr 0.06.4
    FF_TT2.3 Skystar2.6c 1x160GB + 1x1TB lautloser Rechner weil er im Keller steht. :D


    2x MediaMVP als Client+VOMPServer-Plugin


    TestVDR AMD Goede 1750 mit TT1.5 Easyvdr 06.*
    Bootet auf einer komischen Weise
    PicoPSU als NT

  • Moin,


    mein LinVDR kann ich super erweitern (ok, mit etwas Bastelei - aber der Lernfaktor war hoch ;) )


    gcc 3.3, VDR 1.4.6 mit patches die ich haben will und startet immer noch genau so schnell wie Plain 0.7.


    Wer updaten will hat doch genügend Möglichkeiten :


    Mahlzeit
    Dr.Seltsam
    selber basteln
    ...


    Updates gibt es genügend.
    Und wer nicht warten will kann ja zu easyVDR wechseln (habe ich probiert, aber das starten dauert mir zu lange und meine Netzwerkkarte wurde nicht erkannt).


    Ich habe lieber ein stabiles ,schlankes und schnelles System - daher warte ich auf die 0.8.


    Und bei der Drängelei und den Ankündigungen (wenn nicht x eingebaut wird, wechsel ich zu y) würde ich mir noch mehr Zeit lassen.


    Wenn jemand für LinVDR bezahlt hätte könnte ich das alles verstehen, aber man sollte bedenken, das es ein Hobby und Freizeitprojekt ist.


    Gruß
    Michael


    P.S.: Dies ist die LinVDR Abteilung, nicht das easyVDR Werbeforum.

  • Quote

    Original von crashmaster
    P.S.: Dies ist die LinVDR Abteilung, nicht das easyVDR Werbeforum.


    Ich glaube nicht , daß cooper/mottobug ärgerlich sind , wenn ein paar Nörgler und Drängler woanders ihrer Berufung nachgehen ;)


    HJS

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!