Beiträge von pat

    Hallo Egalus ,


    Das mit smtlircd geht auf der Lenny . Danke ich habe es da nochmals gelinkt.
    Auf der Suche nach einer Möglichkeit so wie es ja am Sinnvollste ist auf dem DOM boot den Kernel zu habe bei mir geht es bis jetzt mit deinem Kernel nur über pxeboot zu starten brauche ich Infos. Er bleibt immer noch stehen an der Stelle wo er versuch den server aufzuwecken obwohl ich es verneint habe.
    Am Anfang sagt er mir aber auch das er eine reihe von /lib/modules .... nicht findet. Bei NFSroot ??
    Geht aber zu schnell das ich es genau sehen könnte.


    in dem script etherwakeup steht ein /etc/zendeb.config ich gehe davon aus das es /etc/zendeb/config ist.


    Zum Verständnis muss der Kernel geandert werden für nfsroot man kann ja so manches in inittrd reinpacken siehe wakeserver mit den hooks.
    Danke für die Infos Dann brauche ich nicht immer den Server laufen lassen.
    Gruss Patrice

    Hallo Egalus,


    Kannst du uns sagen welche Version von smtled du eingebaut hast oder was du an der Version smtled0.0.3 angepasst hast um nach dem Kanal Welcksel wieder die Uhrzeit anzuzeigen.
    Ist für SMT auf Lenny .. Danke.


    Gruss Patrice

    Hi saedeleare,

    Du meist doch zen2vdr (Gento) das DOM 32Mb von Giga_san und nicht zendeb 0,4.0 oder 0.4.1 (Debian Etch ) ??
    Dann bist du Hier Falsch .


    Ich habe es auch mit Zen2vdr RTL, SAT1 nur 4:3 aber nur Schmall auf eine 4:3 Rohre . Siehe unter der instellung von xineliboutput aber achtung. Da sind viele Parameter. Ich wurde die /etc/vdr/setup.conf sichern vorher...


    Gruss Patrice

    Hi ,


    Ist mir schon klar das der Aufwand mit PXE großer ist.
    Aber mir der init ist auch so geandert und geht nicht .


    Aber dies gefällt mir nicht ???
    in der
    SMT7020S:/usr/share/initramfs-tools/scripts/nfs-premount# vi etherwake


    Zitat


    . /scripts/functions
    . /etc/zendeb.config <<< Das gibt es nicht sollte das /etc/zendeb/config seien ???
    log_begin_msg "WAKING SERVER"


    Mit dem Grub :

    Zitat


    Schritt 5: Grub installieren
    Das ist der heikelste Part, denn hier kann man sich wunderbar die Bootfähigkeit der eigenen Installation zerschiessen.
    grub-install --root-directory=/media/zendeb ZHDD --recheck
    grub-install --root-directory=/media/zendeb ZHDD


    So bei mir


    grub-install /dev/hda --recheck
    Probing devices to guess BIOS drives. This may take a long time.
    Searching for GRUB installation directory ... found: /boot/grub
    Installation finished. No error reported.
    This is the contents of the device map /boot/grub/device.map.
    Check if this is correct or not. If any of the lines is incorrect,
    fix it and re-run the script `grub-install'.


    (fd0) /dev/fd0
    (hd0) /dev/hda


    grub-install /dev/hda
    Searching for GRUB installation directory ... found: /boot/grub
    Installation finished. No error reported.
    This is the contents of the device map /boot/grub/device.map.
    Check if this is correct or not. If any of the lines is incorrect,
    fix it and re-run the script `grub-install'.


    (hd0) /dev/hda


    aus der /boot/grub/device.map habe ich (fd0) /dev/fd0 rausgenommen


    Mal testen .. Leider nicht besser ...


    Gruss Patrice

    Hi Egalus,


    So meine menu.lst auf dem DOM
    Aber gerade das initrd hat den vorteil das man entlicht ein Bootsplash einbauen könnte.
    Ich weiß ist nicht so Wichtig aber für den WAF sehr wichtig.



    und das ist in meiner 01-MACADRESS in pxelinux.cfg


    Aber vielleicht liegt es drann das der Grub nur geschrieben würde mit dem DOM .
    Wie kann ich den Grub sauber nach installieren.


    Gruss Patrice

    Hi Egalus,


    ich hatte das schon gemacht mit dem

    Zitat


    SMT7020S:/usr/src# ls
    config-2.6.21.7-nfs-initrd
    linux-image-2.6.21.7_nfs1.0_i386.deb linux
    linux-image-2.6.25.17-smt7020s_1_i386.deb linux-2.6.25.17
    SMT7020S:/usr/src# dpkg -i linux-image-2.6.25.17-smt7020s_1_i386.deb




    Und in der /boot auf dem DOM /dev/hda1


    Sieht du was ich da falsch gemacht haben soll . Auch deine boot habe ich auf das DOM kopiert ...


    Ich weiß nicht warum und das PXE Boot von der 2.6.21.7 geht super nur der Neue Kernel wie auch immer will nicht so ... Wie er Sollte.


    Auf der SMT ist nur das DOM der Server Liefert das rootnfs


    Danke für deine Hilfe.


    Gruss Patrice

    Hi ,


    Sorry aber das ist alles nicht so in der /etc/zendeb/etherwake.conf



    Und die gleiche Werte sind auch in der /etc/zendeb/config ... Warum 2 mal ? Beta1 ;)


    Aber in der /etc/zendeb/etherwake.sh
    Ist keine Auswertung von
    WAKESERVER="NO"


    Ich werde mal alles in der shell auskommentieren und dann mal sehen ..


    Gruss Patrice ;)

    Hi Egalus,


    Immer noch probleme mit dem neue Kernel.
    auch über pxe gestartet geht soweit aber gleich am Anfang kömmen Meldung über fehlende Module in /lib/modules/.... ist aber zu schnell.


    Er Startet bis zum Ende leider mit dieser Warterei auf Wakeup .. Da habe ich nichts eingestellt sonst würde es ja auch bei alten Kernel kommen.


    Siehe hier ein teil dmesg:
    built 1 zonelists in Zone order, mobility grouping on. Total pages: 32116
    Kernel command line: initrd=initrd.img-2.6.25.17-smt7020s root=/dev/nfs nfsroot=192.168.8.101:/server/diskless/zendeb-0.4.1,tcp,timeo=60,rsize=8192,wsize=8192 BOOT_IMAGE=vmlinuz-2.6.25.17-smt7020s ip=192.168.8.114:192.168.8.101:192.168.8.100:255.255.255.0 auto


    ....
    Using IPI Shortcut mode
    e100: eth0: e100_watchdog: link up, 100Mbps, full-duplex
    IP-Config: Complete:
    device=eth0, addr=192.168.8.114, mask=255.255.255.0, gw=192.168.8.100,
    host=192.168.8.114, domain=, nis-domain=(none),
    bootserver=192.168.8.101, rootserver=192.168.8.101, rootpath=
    Freeing unused kernel memory: 208k freed
    ...


    warum rootpath da nicht gesetzt ist ?? ..


    Habt ihr eine Idee ich würde lieber gleich den neuen Kernel nehmen.


    Gruss Patrice

    Hi Egalus,


    Ich sage schon mal ein grosse Danke Schön .
    MMS geht mit der Anpassung UID vdr auf 1010 in der /etc/passwd ..
    Stand: Bilder, Audio auch mit xine
    audio_player = Xine Audio Anstatt von Alsaplayer
    Weather, Clock, Video, Games werde ich heute Abend ein Wenig Testen.
    VDR sieht auch gut aus ausser den CD Radio ... Symbole die Fehlen aber die Sollten mit entscprechen Updates von E-tobi auch kommen.
    PowerButton für den Shutdown geht nicht ganz Meldung "Und Schüss'" dann bricht er aber ab der VDR ist gestopt .. Bei halt hatte ich ein reboot ... Eine Idee ??


    Gruss Patrice :)

    [/quote]
    Entweder hast du dann in /etc/etherwake.conf das wakeup auf on gestellt und per dpkg nochmal den Kernel installiert oder du nutzt ein altes initrd, denn defaultmässig ist das aus.


    Mit wirklich jedem? Mp3, video funktionieren beide nicht ohne Änderung? Dann hast du garantiert nicht mit --numeric-owner entpackt.

    Zitat


    Ich habe es mit tar -xvjf file.tar.bz2 -C /server/diskless/zendeb-0.4.1 ausgepackt.


    In User 1010 ist nicht vorhanden in der passwd


    4. Ich habe naturlich wieder Problem mit LANG in MMS OK aber wo muss ich die Sprache für den LANG_VDR einstellen unter dem VDR selbst habe ich nur English . .


    Wie gehabt in vdr-sxfe.sh.
    In VDR kann man das wunderbar im menü umstellen. Falls ein Plugin dort nur englisch kann ist es noch nicht auf vdr 1.6 umgestellt - da heisst dann nur warten.[/quote]


    Leider nicht ich habe die /etc/default/locale auf LANG=fr_FR.UTF-8
    umgestellt und locale-gen in der vdr-sxfe.sh LANG umgestellt für MMS aber im vdr ist nur Englisch moglich.


    Lösung: nach dem ich /etc/environment auf LANG="fr_FR.UTF-8"
    umgestellt habe kann ich im vdr die Sprach umstellen.



    Beim Wakeupserver ??? da ist keine Auswertung von
    WAKESERVER="NO"
    und die Werte sind in
    /etc/zendeb/etherwake.conf und config gesetzt.
    Mit dem Kernel


    title Debian GNU/Linux, kernel 2.6.21.7 nfs 1.0 hart etherwake
    root (hd0,0)
    kernel /vmlinuz-2.6.21.7 root=/dev/nfs rw nfsroot=192.168.8.101:/server/diskless/zendeb-0.4.1 ip=192.168.8.115:192.168.8.101:192.168.8.100:255.255.255.0:SMT7020S:eth0:off
    initrd /initrd.img-2.6.21.7
    savedefault

    oder


    title Debian GNU/Linux, kernel 2.6.25.17-smt7020s nfs
    root (hd0,0)
    kernel /vmlinuz-2.6.25.17-smt7020s root=/dev/nfs rw nfsroot=192.168.8.101:/server/diskless/zendeb-0.4.1 ip=192.168.8.115:192.168.8.101:192.168.8.110:255.255.255.0:SMT7020S:eth0:off
    initrd /initrd.img-2.6.25.17-smt7020s
    savedefault


    Kommt er nicht an den server 192,168.8.101 ran mit


    title Diskless SMT7020S
    root (hd0,0)
    kernel /boot/eb-5.4.3-eepro100.zlilo
    savedefault


    Geht es als Diskless über pxe Boot


    LABEL linux
    KERNEL vmlinuz-2.6.21.7-nfs
    APPEND root=/dev/nfs nfsroot=192.168.8.101:/server/diskless/zendeb-0.4.1,tcp,timeo=60,rsize=8192,wsize=8192
    IPAPPEND 1



    Eine Idee ?? Was ist mit mms auf sich hat und die sache mit dem user 1010 ??






    Gruss Patrice

    Hi Egalus,


    1 Mit dem Kernel 2.6.21.7 lauft der vdr schon einmal . MMS 1.1.0 habe ich auch auf dem Schirm .
    2 Mit dem Neue Kernel versucht er mein server zu wecken 25Pakete .
    3 MMS stürzt bei jedem Module Ab sogar bei weather. Problem gab es mit dem Verzeichnis
    /var/lib/vdr/.mms nach dem ich erzeugt habe mit dem Besitzer auf 1010.vdr geandert ... Dann ist mms gestartet,
    Wo soll ich suchen für MMS ??
    4. Ich habe naturlich wieder Problem mit LANG in MMS OK aber wo muss ich die Sprache für den LANG_VDR einstellen unter dem VDR selbst habe ich nur English . .


    Bild und Skin finde ich sehr gut, Eine Idee für den Neueren Kernel? :)


    Gruss Patrice

    Hi Egalus ,


    Da verstehe ich nicht in deiner Grub :


    title Debian GNU/Linux, kernel 2.6.25.17-smt7020s nfs
    root (hd0,0)
    kernel /vmlinuz-2.6.25.17-smt7020s initrd=/initrd.img-2.6.21.7 root=/dev/nfs rw nfsroot=192.168.1
    0.1:/daten/diskless/zendeb ip=192.168.10.29::192.168.10.254:255.255.255.0:s100:eth0:off
    initrd /initrd.img-2.6.25.17-smt7020s



    2 mal initrd ??? den Rest auf meine Diskless einstellen ??? nfsroot=meinserver:/wozendebsteht ip=clientsmt ???? s100:eth0:off ??



    Und wo ist der Unterschied zu meiner Methode : Dies für die S100



    Danke für Infos zum grub .


    /etc/resolv.conf wird nicht über dhcp gesetzt ... ;)


    Gruss Patrice

    Hi Egalus ,


    Da ist man ein paar Tage nicht da und schon gibts es eine Neue Version. :)
    Ich werde es auf meiner Diskless Testen.


    Danke für dein Einsatz.


    Gruss Patrice

    Hallo Egalus,


    Kurze zurück Meldung .
    Warum auch immer ich habe auf der Kiste S100 als Diskless das Script vision_install für MMS 1.1.0rc8 von Micha rüber laufen lassen da hatte ich keine Bilder könnte aber mit mplayer zuersten mal Tone aus der Kiste hören. (Ich dachte sie ist defekt)
    Als Diskless habe ich wieder den Stand zendeb-0.4.0 von meiner SMT geholt und seit dem habe ich Ton.


    Ich verstehe es nicht ist aber so.
    Jetzt was brauche ich zum streamen von Live TV die Aufnahme bekomme ich über mms oder vdr mit xineliboutpout zu sehen.


    xineliboutpout auf dem Server der ist eine Suse10.2
    auf dem Client kein streamdev-client oder ?


    Danke für eine Sehr gelungene Distribution Erweiterung. Warum heißt sie Zendeb ?
    Gruss Patrice

    Hallo Egalus,


    Die Gleiche Version tut auf der SMT7020S mit Ton aber nicht auf meiner Diskless S100. Ich werde es versuchen muss aber leider umbauen an der Rohre habe ich keine Bios bei Start da muss ich den VGA anschliessen. Ich hoffe das es das ist . Danke .


    Ansonst wie ist der Stand mit streamdev-client kann mir jemand auf die Sprunge helfen ..


    Gruss Patrice :)