Posts by IO470E

    Hallo Oliver,


    ich habe den Full-TS Mod "pur" jetzt seit einiger Zeit in Benutzung (Kernel 2.6.23.12) und keine Hänger oder sonstige Auffälligkeiten mehr zu verzeichnen. Funzt prima!


    Vielen Dank!


    Martin

    Hallo Oliver,


    vielen Dank dafür! Ich werde berichten, wie es funktioniert.


    Schöne Grüße


    Martin


    PS
    Ich glaube, es gibt eine gewisse Dunkelziffer bei den Problemmeldern ;-).
    Jetzt gibt es auf alle Fälle keine Argumente mehr gegen diesen genialen Mod.

    Hallo Oliver,


    erstmal vielen Dank für diesen genialen Mod! Ich habe eine gemoddete TT DVB-S 2.3 im Einsatz und auch die Probleme wie die anderen hier. D.h. sporadisch bleibt der VDR vollständig hängen, Bild weiterhin da. Ist dann wohl der ARM...


    Könntest Du nicht bitte, wie schon mal überlegt, den Treiber ohne den Refactoring-Part zur Verfügung stellen? Der original Treiber aus dem 2.6.23 Kernel lief bisher absolut stabil.


    Wäre doch sicher auch für andere eine Hilfe.


    Vielen Dank!


    Martin

    Hallo Oliver,


    bei dem Versuch den aktuellen av7110-refactoring treiber mit dem 2.6.23.1 Kernel via "make kernel-links" zu compilieren (gcc 4.2.1) gibt es folgendes Problem:


    include/linux/compat.h:425:5: warning: "LINUX_VERSION_CODE" is not defined
    include/linux/compat.h:425:26: warning: "KERNEL_VERSION" is not defined
    include/linux/compat.h:425:40: error: missing binary operator before token "("
    m


    Einzeln ("make") läßt er sich übersetzen. Mache ich etwas grundsätzliches falsch oder gibt es da ein Problem?


    Danke!


    Martin


    P.S.
    Hat sich erledigt, wer lesen kann ist klar im Vorteil....
    makelinks.sh <-> make kernel-links oder?

    Hallo "faulmeier",


    super Sache, Dein mediamanager!
    Ich habe mich schon lange darüber geärgert, daß der vdrcd nicht mehr richtig lief.


    Wärst Du evtl. bereit das cdda-plugin via geeignetem Patch statt Deiner eingebauten CD-Player Funktion einzubinden? Es hat so ein paar nette Funktionen wie CDDB und läßt sich dann ja auch standalone nutzen.


    Wäre nett, vielen Dank auf alle Fälle!


    Schöne Grüße


    Martin

    Hallo,


    mottobug und cooper sind offensichtlich nach wie vor zeitlich sehr eingespannt. Da ist wohl in nächster Zeit erstmal nichts Neues zu erwarten.


    Martin

    Hallo Dr. Seltsam,


    backst Du die Kernel eigentlich in einer Vmware? Und gibt es evtl. die Möglichkeit sich die aktuelle Entwicklungsumgebung herunterzuladen?
    Würde die Erstellung eines eigenen, angepaßten Kernels doch wesentlich vereinfachen.


    Martin

    Hallo, ich hatte die F12623 bis vor kurzem im Einsatz, aber im Transfermodus (wenn ich das richtig verstanden habe) doch erhebliche Aussetzer. In Verbindung mit der zweiten Budget-Karte fällt das natürlich erst bei der zweiten Aufnahme auf einem anderen Transponder auf. Leider fehlt mir der Überblick über die letzten FW-Versionen, aber um auch die positive Seite nicht zu verschweigen, die Aussetzer mit einer der Vorversionen waren deutlich stärker. Besserung hat jetzt die F22623 gebracht, allerdings ist auch die nicht perfekt.
    Gibt es eine Übersicht über die FWs? Und kann man die Arbeiten daran irgendwie unterstützen?


    Martin

    Das finde ich sehr gut, besser weniger, aber das richtig. Genau das ist ja die Stärke von LinVDR. Und die Bereitschaft zum Testen wird nach der Zeit des Wartens sicher größer als beim letzten Mal sein.


    Schön, daß das Ganze jetzt transparenter ist.
    Vielen Dank!


    Martin

    Auch von mir vielen Dank für diese Info, um mehr ging es mir wirklich nicht und ich freue mich, daß Ihr immer noch die Arbeit und Zeit aufwendet um Linvdr weiterzuentwickeln. Klasse!!


    Martin

    @morone:


    Na ja, er hat es hier im Forum veröffentlicht, ich zitiere ihn, wo ist der Zusammenhang mit schlau?


    Martin

    @morone:
    Wahrscheinlich schreibt deswegen niemand eine mail bzw. veröffentlicht mögliche Antworten:



    Aber vielleicht löst ja das ungebrochene Interesse an Linvdr 0.8 doch eine konstruktive Reaktion aus. Ich gebe die Hoffnung, zumindest auf eine Antwort, nicht auf.


    Martin

    Es scheint, nicht nur bei mir, Probleme mit dem Vdrcd-Plugin zu geben. Erstens fehlt ein link von z.B. /dev/hdc auf /cdrom damit vdrcd überhaupt auf die Silberscheibe zugreifen kann. Dann funktioniert die DVD-Erkennung und offensichtlich anderes auch. Aber Audio-CDs werden nicht erkannt.
    cdda funktioniert einwandfrei und es gab mal einen Patch der vdrcd bei Audio-CDs auf cdda verweist und nicht auf mp3 was wohl so nicht läuft.
    Hier der Link: vdrcd mit cdda support
    Toxic-Tonic hatte sich wohl mit dem Thema schon befasst. Wäre prima wenn das eingebaut würde.
    Die Alternative mp3ng ist irgendwie von der Konfiguration her auch nicht so einsatzfähig, wäre sicher auch sinnvoll von jemandem der das am Laufen hat mit in die Mahlzeit zu übernehmen.


    Martin

    Dem schließe ich mich voll an. Spinnt man Wickys Szenario mal weiter, gäbe es doch auch zwei Möglichkeiten: Erstens Heise verfolgt den Linvdr weiter, was spräche dagegen, das mit einem groben Zeithorizont zu veröffentlichen? Im Zweifelsfalle würde das Heft sich sicher, zu Recht, gut verkaufen und die selbsternannten Moralwächter würden ja sowieso mit Erscheinen der "fiktiven" Heft-CD auf die Barrikaden gehen.
    Zweitens Heise hat kein gesteigertes Interesse am Linvdr, warum den bisherigen Stand nicht freigeben oder zumindest eine Beta, sehr viele würden mit Begeisterung mit- bzw. weiterarbeiten.


    Ich halte knebb's etwas ernüchternde Einschätzung für wahrscheinlich: Andere Prioritäten ohne die richtigen Konsequenzen. Was nebenbei gut verständlich wäre, wem von uns geht es nicht so, daß man etwas gerne weitermachen würde, nicht mehr dazu kommt und sich trotzdem scheut einen Strich zu ziehen. Deswegen die Bitte um Information. Denn das der Linvdr auf diese Weise schleichend stirbt, hat er nicht verdient, gerade weil die beiden eine super Arbeit gemacht haben.


    Martin

    Das Problem ist doch eigentlich, daß mit der Entfernung des Grundsystems (Linvdr 0.7) vom aktuellen und stabilen Softwarestand die Adaption daran immer aufwendiger wird und letztendlich jeder nur schnell einen Workaround für sein aktuelles Problem sucht, weil eben fast alle in "nächster" Zeit mit der Lösung in Form von Linvdr 0.8 rechnen. Diese vielen Anstrengungen wären doch, dabei bleibe ich, selbst in ein unvollkommenes Beta-Linvdr 0.8 besser investiert. Und soweit ich das richtig verstanden hatte war der Community-Gedanke der offenen Software eben genau deswegen so erfolgreich, weil sich alle die wollten, beteiligen konnten. Warum wird diese Chance nicht genutzt und soviel Engagement und Bereitschaft mitzumachen in den Wind geschlagen? Nur wegen der paar ewigen Meckerer und Nörgler die sowieso, egal was passiert, ein Haar in der Suppe finden. Kann man die nicht einfach ignorieren und mit den konstruktiven Beiträgen arbeiten.


    Der andere Punkt sind mittlerweile die absoluten Zeitabstände. Mir, und offensichlich vielen anderen, geht es doch nicht um Tage, Wochen oder sogar Monate. Es sind halbe Jahre und Jahre die da mit Erwartungen verstreichen, die sehr einfach gerade gezogen werden könnten. Und das ein Open-Source-Projekt etwas mit Transparenz zu tun hat, ist ja wohl kaum zu bestreiten.


    Ein immer noch hoffender


    Martin

    Es geht wirklich nicht darum jeden "minor change" mitzumachen, aber der vdr in Linvdr 0.7 ist eben eine relativ alte Entwicklerversion, ich denke, es ist nicht zu bestreiten, daß Klaus seitdem nicht nur kosmetische Verbesserungen vorgenommen hat. Und mit dem Erscheinen der _stable_ Version1.4 sollte Linvdr 0.8 möglich sein, daß war im Mai letzten Jahres! Das burn-plugin, offensichtlich nicht nur für mich sehr wichtig, ist wegen des Woody-Systems abgehängt. Und die viele Mühe der "Pfleger" könnte doch wesentlich besser in eine, sicher gerne auch unvollkommene, Linvdr 0.8 investiert werden. Ich sehe immer noch keinen Grund, warum zumindest eine Info so unzumutbar ist.


    Martin

    Da möchte ich widersprechen, es geht weder um drängeln noch um Ungeduld. Wer könnte sich anmaßen zu drängen und mit welcher Begründung? Mir, und offensichtlich vielen, geht es nur um _Information_ egal ob positiv oder negativ. Und natürlich freut man sich über den _freiwilligen_ Einsatz der beiden Entwickler. Aber, das war die Frage, ist noch etwas zu erwarten, und wenn ja, wann ungefähr?


    Martin