Externes HDD Gehaeuse (USB) - Läuft die Platte staendig?

  • Hallo Jungs,


    hab seid heute ne externe USB Platte an meinem VDR. Frag mich grad was passiert wenn ich die nicht ausschalte. Sie hat nen Ein/Aus Schlater an der Rueckseite. Nur ich wollt nicht jedesmal die Kiste ein und ausschalten. Sie ist geschickt im Regal verbaut.


    Wenn die nun immer an ist, legt sich die Platte irgendwie schlafen? Wie lange haelt das ne Platte durch?


    Any hints?

  • Also bei meiner 2,5 " Platte habe ich noch nie festgestellt, das die sich schlafen legt.

    Capulet:
    HW: Dell Dimension 3100, Pentium 4 3GHz, 2GB RAM, 160GB HDD (System), 1TB HDD (Video), 1 x TT S2-1600, 1 x Technisat Skystar HD | SW: Debian 7.4, VDR 2.0.4 (selfcompiled), dummydevice 2.0.0, streamdev-server 0.6.1, NFS-Server


    TiViPi01:
    HW: Raspberry Pi Mod. B Rev. 2, 512MB RAM, 8GB SD-Card, Teko TEK-BERRY.9 Gehäuse, Ednet 85024 USB 2.0 Hub, Digitainer X10 Funk-Fernbedienung | SW: Raspbian 01/2014, VDR 2.0.4 (selfcompiled), rpihddevice 0.0.8, ffmpeg 1.0.8, streamdev-client 0.6.1, NFS-Client

  • Quote

    Original von RaK
    Wenn die nun immer an ist, legt sich die Platte irgendwie schlafen? Wie lange haelt das ne Platte durch?


    Länger als du jetzt annimmst ;)


    Allerdings schluckt das Teil die ganze Zeit Saft . Gibt bestimmt n ATA Kommando , was den Motor runterfährt , allerdings bleiben USB Controller und die Elektronik der Platte trotzdem unter Strom .


    Du hast ein paar Möglichkeiten :


    1. Manueller Betrieb - ein und ausschalten
    2. Automatisiert mit Master/Slave Steckdosenleiste
    3. Du schaltest die Platte vom VDR aus an und ab
    4. Du baust die Platte ein ;)


    HJS

  • Quote

    Original von hjs
    1. Manueller Betrieb - ein und ausschalten
    2. Automatisiert mit Master/Slave Steckdosenleiste
    3. Du schaltest die Platte vom VDR aus an und ab
    4. Du baust die Platte ein ;)


    HJS


    1 faellt aus
    2 waer ne Möglichkeit
    3 das ist die interessanteste - nur wie?
    4 faellt flach, du solltest mein Gehaeuse mal sehen. ist knapp 6cm hoch und hab 2DVBs, nen Extb, ne 160GB Platte und nen 80er Luefter drin ;)


    Also, wie lege ich ne Platte schlafen?

  • Quote

    Original von RaK
    Also, wie lege ich ne Platte schlafen?


    man hdparm


    PS: Meine externe Maxtor schaltet den Motor automatisch nach einer gewissen Zeit ab.

    Glotze: yaVDR (ASRock Q1900M, 4GB RAM, DD Cine S2 V6.5, ZOTAC GT630 (Rev. 2)
    Server: HP ProLiant MicroServer G8, VMware ESXi 5.5 :P

    The post was edited 1 time, last by knebb ().

  • das würde mich vor dem Kauf einer USB-HDD auch interessieren ob man die Platte mittels HDParm schlafen legen kann.....
    gruss

    :vdr1 VDR User #626:fans
    VDR II: YeongYang A106, Fusi D1522, Celeron 2GHz, Frontend per DVB-s FF, 2xDVB-c, ATRIC-IR, YaVDR 0.3a
    VDR III HDTV: Inter-Tech 2008V mit iMonLCD, Atric, ASRock Extreme3 770 AM3, AMD Sempron 140 1x 2.70GHz AM3, 1,5TB WD15EADS, 2TB WD20EARS, 2x4GB DDR3-1600, NVidia GT520 passiv, 3x DVB-c, YaVDR 0.5 @ Samsung PS-50B550

  • Bei manchen Platten geht das, allerdings wohl via sdparm oder so ähnlich, da die USB-befehle im wesentlichen dem SCSI-Befehlssatz entsprechen.


    Maxtor hat auch noch eine One-Touch-Serie, die ein automatisches Timeout kennt, nach dem die Platte runtergefahren wird.


    RaK : kannst nochmal Fotos von Deinem Gerät schicken? Wo das ExtB noch unterkommt würde mich interessieren, hab auch grad wieder Pläne...


    €dit: HUCH, das ist ja uralt hier!


    Lars

  • Die Platte hat ein zusätzliches Netzteil? Da kommen i.d.R. auch nur die üblichen 5 und 12V raus. Wenn das so ist (Steckerbelegung steht meist auf dem Netzteil) kannst Du Dir ein Adapterkabel auf einen der Spannungsversorgungsstecker für rechnerinterne Laufwerke basteln...


    [Edit]dito. HUCH...[/Edit]

    yaVDR 0.6.2; H61M/U3S3 / G530 / 4GB / GT 520 (passiv) / Cine S2 (Rev. V5.5) + DuoFlex S2 / 120GB SSD (System; SATA>USB) + 3TB SATA 6Gb/s; LCD-TV Toshiba 42VL863G; AVR Yamaha RX-S600...

    The post was edited 2 times, last by habichthugo ().

  • naja, anstatt ein neues Thema anzulegen habe ich halt das alte wieder aufgewärmt. Man sieht, ich benutze die Suche *hehe*

    :vdr1 VDR User #626:fans
    VDR II: YeongYang A106, Fusi D1522, Celeron 2GHz, Frontend per DVB-s FF, 2xDVB-c, ATRIC-IR, YaVDR 0.3a
    VDR III HDTV: Inter-Tech 2008V mit iMonLCD, Atric, ASRock Extreme3 770 AM3, AMD Sempron 140 1x 2.70GHz AM3, 1,5TB WD15EADS, 2TB WD20EARS, 2x4GB DDR3-1600, NVidia GT520 passiv, 3x DVB-c, YaVDR 0.5 @ Samsung PS-50B550

  • hallo,


    in einigen Foren wird empfohlen sdparm mit --command=stop die Platte schlafen zu legen. Leider ignoriert meine Platte den Befehl


    Code
    1. frank@Frank:/home/fdm62# sdparm --command=stop /dev/sda
    2. /dev/sda: WDC WD80 0BB-00CAA1 0811
    3. frank@Frank:/home/fdm62#


    Gruß Fr@nk

  • Mit sdparm klappts bei mir nicht :(


    Dafür aber mit den "sg3-utils"

    Code
    1. apt-get install sg3-utils


    Der Befehl

    Code
    1. sg_start 0 --pc=3 /dev/sde

    legt meine Platte z.B. sauber schlafen!


    Hier gibts auch nen script, welches man als daemon starten kann, um die Platte automatisch wieder schlafen zu legen ...


    Habe ich aus diesem Thread ... dort beschreibt auch jemand, wie man das script auf sdparm umbiegt!


    LG
    Roman

    Wohnzimmer (Client 1): C't Vdr (Sarge), 2.6.15-sl, 1.4.0-2, TT-1.5 FF, Hermes 651, 40 GB, 2Ghz Celeron, 512MB, PSOne TFT
    Server: C't VDR (Sid), 2.6.15-1-k7, 1.4.1-1, TT-1.6 FF, XP-2000+, 500GB, 512MB
    Schlafzimmer (Client 2): MediaMVP
    MediaMVP, Bose S 100, 400er Oldischlepptopp für den Garten


  • meine leider nicht.



    Egal was ich verwende , ich bekomme "Invalid field in cdb" ??


    Gruß Fr@nk

  • Quote

    Original von lola
    meine leider nicht.


    Bei mir auch nur eine von zweien (die 3. ist ne One Touch) :(


    Habe eine Medion, die läßt sich nicht abschalten ... ggf. sollte man das bei Neukauf als erstes checken und ggf. zurückgeben :)


    Das Technik nicht einfach mal kompatibel sein kann ...


    Lg
    Roman

    Wohnzimmer (Client 1): C't Vdr (Sarge), 2.6.15-sl, 1.4.0-2, TT-1.5 FF, Hermes 651, 40 GB, 2Ghz Celeron, 512MB, PSOne TFT
    Server: C't VDR (Sid), 2.6.15-1-k7, 1.4.1-1, TT-1.6 FF, XP-2000+, 500GB, 512MB
    Schlafzimmer (Client 2): MediaMVP
    MediaMVP, Bose S 100, 400er Oldischlepptopp für den Garten

    The post was edited 1 time, last by Uatschitchun ().

  • Quote

    Originally posted by RaK
    Wenn die nun immer an ist, legt sich die Platte irgendwie schlafen? Wie lange haelt das ne Platte durch?


    Die Platte mag das wahrscheinlich mehr als das ständige SpinUp/SpinDown was de hast wenn du nach 5 minuten ohne Zugriff o.ä. abschaltest

  • Western Digital wirbt damit das ihre externen USB Platten nach 10 min. nicht gebraucht in den Standby gehen.
    Bei der neuen MyBook Reihe soll die Platte beim Ausschalten des Rechners automatisch mit ausgeschaltet werden. Und beim einschalten wird sie wieder mit hochgefahren.


    Wenn das hoch/runterfahren so schädlich wäre würde WD das doch nicht selbst integrieren, oder??

    VDR: Travla C137, Via Epia CN8000, DVB-S Technotrend S2300 modded Hi-Q, 512MB RAM, HDD 250GB, c't-VDR 6.0

  • kommt immer auf die Platte selbst an. Notebook Platten bsw. sind mechanisch so gebaut das sie rel. häufige Spin-ups vertragen um Strom zu sparen. Mit Desktop Platten sollte das auch möglich sein, wenn der Hersteller darauf Augenmerk legt. Pauschalisieren würde ich das aber nicht.


    Gruß Frqnk

  • Aloha,


    anbei mal ein Script, das mehr als eine Platte überwachen kann. Da ich leider kein ruby kann (und es auch nicht lernen möchte), gibts hier die perl-edition.


    Schöne Grüße,
    macfly.


    VDR(Via Epia M-10000, 512MB, 2xNexus-s, 120GB&160GB&160GB Samsung SpinPoint, NEC 1300 DVD+-R/RW, IR-Kit, VFD Noritake)
    Gehäuse: Eigenbau (s.o.)