[mit Lösung] Kodi 18 mit Amazon Prime - Wie genau?

  • source activate kodi
    pip install pycryptodomex
    source deactivate


    Hab ich gemacht. Auch nochmal rebootet und Netflix neu installiert. Bringt leider nix. Fehlermeldung bleibt gleich

    VDR 1:
    Mainboard: Foxconn 45GM
    Prozessor: Core2Duo E6600
    Grafik: Geforce 210 Low Profile (passiv)
    DVB-Karte: Skystar HD/SkyStar HD 2
    Festplatten: 60 GB SSD als Boot/ 1 TB HDD als sdb gemountet als /srv
    Distri: Yavdr 0.6
    zusätzliche Pakete: yaepghd, istreamdev, Filezilla Client
    ----------------------------------------------------------------------
    VDR 2:


    Raspberry PI 512 MB
    16 GB SD Karte
    MLD 4 als Streamdev Client am VDR 1 für Gäste


    ------------------------------------------------------------------------


    (Linux ist ein System das durch Schmerz, Frust und Leid erlernt werden muss, aber wenn es einmal läuft macht es tierisch viel Spaß)

  • keiner ne Idee


    nasenbär kannst du mal kucken ob du einen Ordner Namens script.module.crytodome oder so ähnlich im Kodi oder im Addon Verzeichnis hast?


    Da bei Mir Miniconda2 im root Verzeichnis liegt, könnte es evt. daran liegen....

    VDR 1:
    Mainboard: Foxconn 45GM
    Prozessor: Core2Duo E6600
    Grafik: Geforce 210 Low Profile (passiv)
    DVB-Karte: Skystar HD/SkyStar HD 2
    Festplatten: 60 GB SSD als Boot/ 1 TB HDD als sdb gemountet als /srv
    Distri: Yavdr 0.6
    zusätzliche Pakete: yaepghd, istreamdev, Filezilla Client
    ----------------------------------------------------------------------
    VDR 2:


    Raspberry PI 512 MB
    16 GB SD Karte
    MLD 4 als Streamdev Client am VDR 1 für Gäste


    ------------------------------------------------------------------------


    (Linux ist ein System das durch Schmerz, Frust und Leid erlernt werden muss, aber wenn es einmal läuft macht es tierisch viel Spaß)

  • Nein, so einen Ordner habe ich nicht.

    Mir fällt noch ein, ich habe das alles als Benutzer vdr gemacht. Miniconda2 im Homeverzeichnis von vdr (/var/lib/vdr).

    VDR-Server: Gigabyte GA-G31MX-S2,Celeron 420, TT S2-4200, TT S2-1600
    e-tobi VDR 2.4.0
    VDR-Client: Antec Micro Fusion Remote, Asus M4N78-VM, AMD Athlon II X2 235e,
    Mystique SaTiX-S2 Sky Xpress DUAL(S952 V2)
    yavdr 0.6

  • Vielen Dank nasenbär du hast mir wirklich geholfen. Nun läuft es wie geschmiert

    VDR 1:
    Mainboard: Foxconn 45GM
    Prozessor: Core2Duo E6600
    Grafik: Geforce 210 Low Profile (passiv)
    DVB-Karte: Skystar HD/SkyStar HD 2
    Festplatten: 60 GB SSD als Boot/ 1 TB HDD als sdb gemountet als /srv
    Distri: Yavdr 0.6
    zusätzliche Pakete: yaepghd, istreamdev, Filezilla Client
    ----------------------------------------------------------------------
    VDR 2:


    Raspberry PI 512 MB
    16 GB SD Karte
    MLD 4 als Streamdev Client am VDR 1 für Gäste


    ------------------------------------------------------------------------


    (Linux ist ein System das durch Schmerz, Frust und Leid erlernt werden muss, aber wenn es einmal läuft macht es tierisch viel Spaß)

  • Hallo zusammen,


    weil in der Überschrift dieses Threads "mit Lösung" steht, ging ich davon aus, dass es hier einen Post gibt der die X Seiten mit einem To-Do wie man am einfachsten an ein funktionierendes Prime gelangt zusammenfasst (quasi als "Lösung").

    Könnte jemand der die oben genannten Schritte einmal für sein System durchgegangen ist diese Schritte auf einen Post zusammentragen (gern im allerersten Post oder gar im VDR-Wiki) damit nicht alle Interessierten die X Seiten durchackern müssen?


    Danke und Grüße aus dem Bergischen Land.

    VDR- Server: Gigabyte Brix 3150 - (2x Sunteck DVB-C) - jessey - Aufnahme und Streaming-Server (12Watt unter Last)
    Client Wohnzimmer: DQ77KB - i3 - Logitech z-5500 - Blaupunkt 39" TV - Openelec (Streaming)
    Client Büro: Asus AT3N7A-I , yaVDR0.6.1 (Streaming + Cutting) - 19" TFT
    Test Client1: Raspberry Pi & openelec

  • In Post #15 steht eine Step-by-Step Anleitung, wie ich bei mir Amazon Prime zum Laufen gebracht habe.

    Habe die Lösung jetzt auch im Eingangsposting verlinkt.

    MyVDR (Hardwareliste) : yaVDR 0.6 - softhddevice-openglosd - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 17.1 - inputstream - amazon prime vod *broken*
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 3 TB HDD

  • Hi,


    danke für die Anleitung, läuft bei mir gut :) .

    Ich kann auch die Filme, da bei Amazon Prime enthalten sind (oder die ich schon gekauft habe), anschauen.

    Ich kann aber keine Filme zusätzlich leihen oder kaufen. Bin ich zu blöd oder ist dieses Feature im Amazon VOD Plugin einfach nicht implementiert?


    ~ Markus

    VDR1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 18.04, VDR 2.4x
    VDR2: ASUS P4B533, Celeron 2.4G, FF 1.5, Ubuntu 10.10, VDR 1.6 (SS2 Rev 2.6B)
    VDR Server: sheeva-plug