Posts by davie2000

    Danke, fnu , für die ausführliche und rasche Antwort!


    Da gehts offenbar um den OSD-Menüpunkt, wie lange alte EPG-Einträge angezeigt werden?

    Das habe ich bei mir auf mindestens 4 Tage eingestellt, weil wir immer mal wieder nachschauen wie eine (versäumte) Sendung geheißen hat.


    Das würde also bedeuten, dass der Workaround bei mir eh schon aktiv ist und VPS-Aufnahmen fehlerfrei funktionieren sollten und ich nur "VPS" wieder zu aktivieren bräuchte?

    ... Habe aber immer noch den Trick laufen, die EPG Daten 30min rückwirkend zu führen ...


    Wie ist das denn gemeint? Und was bewirkt das?

    Habe nämlich VPS(/PDC?) seit gefühlten Ewigkeiten nicht mehr eingeschaltet, weil es nie zuverlässig funktioniert hat.

    Danke für eure Antworten!


    Die Sourcen holen und selber bauen?

    Im Normalfall beschränkt sich hier der Aufwand auf ein git pull, make, make install ...

    Übers Selberbauen traue ich mich leider (schon seit Jahren) nicht drüber; da greife ich lieber auf fertige Pakete zurück von Leuten, die wissen was sie tun (Stichwort zB Patches). Ich nutze seit Jahren eigentlich nur die Standard-Hauptquellen" und 2-3 vertrauenswürdige, alt-eingessene "Fremd"quellen.


    ... Aber pflegen musst du das 2 Buchstaben Plugin wohl schon selbst... Oder drauf verzichten...

    Weiß nicht genau, was du damit meinst.


    Bisher war - zumindest bis yaVDR 0.6.2 - das Plugin (oder besser: die beiden Plugins) immer in diversen Paketen verfügbar.

    Ich hoffe doch sehr, dass ich nicht der einzige bin, der das auch unter yaVDR Ansible weiter nutzen möchte/muss.

    Daher gehe ich davon aus, dass es (bald?) eine saubere Ansible-Lösung dafür geben wird.

    (zB die Pakete in die Ansible-Standard-Paketquellen aufnehmen?)


    Drauf verzichten geht leider gar nicht, weil dann die hauptsächlich von uns geschauten Sender so furchtbar dunkel sind ;-)


    Ich werd mich am Wochenende mal mit PPA rumspielen müssen ...

    Da muss man mal drauf kommen :wand Danke!


    Ich werd mir also so einen PPA-Account machen und das Plugin dorthin clonen. Und dann dieses PPA einbinden. Mal schauen, ob ich das hinbekomme ...


    Blöd ist dann halt nur, dass ich mich proaktiv darum kümmern muss, neue Stände jedesmal aus dem Original-PPA zu holen. :thumbdown:

    Von da her gefällt mir das eher weniger. Trotzdem danke!

    Gibts noch andere Lösungsansätze?

    Hallo!


    Mal angenommen ich möchte ein bestimmtes Plugin X, dass es nur in einem bestimmten PPA 'B' gibt ins yaVDR ansible playbook einbinden.


    Ich müsste die group_vars/all kopieren und unter 'repositories' die PPA-Quelle 'B' hinzufügen: zB so - 'ppa:ringtraeger-vdr/testing-vdr-dev'

    Und das Plugin unter 'vdr_plugins' hinzufügen: zB - vdr-plugin-X


    In dem PPA 'B' befinden sich aber noch andere Dinge - wie zB der VDR selber -, die evtl. sogar aktueller sind, als die "Original"-Quellen 'A' aus Seahawks GIT

    und deshalb wohl bei der Installation verwendet würden. Ich möchte aber, dass nur dieses eine bestimmte Plugin 'X' aus der (alternativen) Quelle verwendet

    wird und alles andere soll aus 'A' kommen (so als hätte ich das alternative PPA gar nicht hinzugefügt)


    Wie macht man das unter yaVDR Ansible am schlauesten?

    Kann man Ansible anweisen, nur das aus PPA 'B' zu verwenden, was in 'A' nicht enthalten ist?

    Oder muss ich alle anderen Pakete in 'B' manuell "runter-pinnen"?


    thx4info

    Danke für den schnellen Schubser!

    Die Pakete sind ja quasi brandneu *freu*


    Geplante Vorgehensweise:

    1) ansible aus git updaten

    2) group_vars/all kopieren nach host_vars/localhost

    3) in der Kopie folgendes ergänzen/ändern

    unter 'repositories' hinzufügen: - 'ppa:ringtraeger-vdr/testing-vdr-dev'

    und ppa:der-grosse-begleiter/main
    unter 'vdr_plugins' hinzufügen: - vdr-plugin-dv....

    und - vdr-plugin-os...

    4) Welches Ausgabeplugin (softhddevice) würdest du mir bei meiner Hardware aus der Signatur (GT-630) empfehlen?

    Dann würde ich noch die Zeile vdr-plugin-softhddevice-vpp damit ersetzen.

    5) evtl. weitere Plugins (wie zB teletext) einbinden

    6) sudo -H ./install-yavdr.sh und den Anweisungen am Bildschirm folgen dann weiter nach Readme (wait-for-dvb, channels.conf, etc.) ...


    Weil ich Ansible- und Ubuntu18-Anfänger bin,

    frage ich mich: Passt das so und macht das Sinn?


    thx4info :)

    Hallo!


    Ich weiß man soll da nicht drüber schreiben, aber ich steck' in der Klemme, sorry:

    Da die letzte für Ubuntu 14 verfügbare Nightly von Kodi 18 nicht (mehr) wirklich gut mit amazon zurecht kommt (widevine) muss ich wohl oder übel auf Ubuntu 18 umsteigen,

    um in den Genuß aktueller Kodi 18 Builds zu kommen.


    Leider habe ich noch nichts zum Thema ansible (Ubuntu 18) und dvpapi bzw. oscar gelesen.

    Kann mir jemand einen Schubser (Link) geben, wo ich Pakete mit aktuellen Versionen der beiden finden kann?

    Oder mir idealerweise viell. auch eine Anleitung oder ein ansible-Playbook zur Verfügung stellen?

    Ansible ist dzt. auf einer eigenen Partition (Multiboot) auf der u.a. Hardware (siehe Signatur) installiert und funktioniert prinzipiell (Bild+Ton+OSD+FB).


    Danke schon jetzt für eure Antworten - gerne auch per PM!

    Hmmm ... jetzt habt ihr mich erwischt: weiß leider nicht mehr genau, wo ich nachschauen kann, was ich da verbogen habe :-(

    Nach einigem Suchen, habe ich jedoch folgendes gefunden:


    Datei /lib/udev/rc_keymaps/rc-rc6-mce - Abschnitt "# table rc-rc6-mce, type: RC6:

    Für Teletext (KEY_TEXT) nutze ich auf meiner Fernbedienung die Taste "Enter" (rechts unten).


    Ich kann mich nicht erinnern, dass ich für "KEY_TEXT" irgendwas umgebogen habe. Ist zu lange her.

    Jedenfalls öffnet sich mit einmal Drücken von "Enter" der Teletext und schließt sich bei nochmaligem Drücken der selben Taste.


    Wo bzw. in welchen Dateien müsste ich da nachschauen, wo ich evtl. noch vom Standard abweiche?

    Glaub zwar nicht, dass es dir viel hilft (weil offenbar andere Karte mit anderem Chipset), aber hier meine Ausgabe von "lspci -vv" für "Ethernet".

    Mir fällt zB auf, dass bei dir unter "Capabilities" öfter "+" steht, wo bei mir ein "-" ist; hab aber keine Ahnung, ob das was bedeutet.


    ... Mit der selben Taste wieder ausblenden geht mit VDR-Mitteln AFAIK nicht,

    Bezieht sich die Aussage auf yaVDR ansible?

    Das wäre dann noch ein Grund für mich, damit noch zu warten, weil das beim jetzigen yaVDR 0.6 funktioniert.

    Ich habe eine eigene Teletexttaste auf der FB, welche den Teletext öffnet und schließt.

    Weiß nicht mehr, ob ich dafür was "Verbogen" habe; kann aber bei Bedarf nachschauen.

    What type of epg (DVB-stream, epgd & co, ...) are you using?

    With epg2vdr you can select how many "Days in Advance" should be read in.

    Ab Kodi 18 ist google chrome nicht mehr notwendig; mit dem in diesem Thread angegebenem funktioniert Netflix innerhalb Kodi ohne auf eine externe Anwendung wie google chrome zurückzugreifen.

    offtopic:

    gilt das auch für Amazon Prime Video?

    Und ab welcher 18er-Version genau?

    Weil für Ubuntu 14 (yavdr 0.6) gibt es Kodi 18 nur in einer sehr alten Version, mit der ich Amazon Prime Video nicht mehr zum Laufen bringe.