Posts by massi

    Tolle Sache, das würde ich gerne bei meinem Case auch machen, ich habe allerdings keine Fräsmaschine.:-(


    Kannst Du noch etwas genauer auf die Bezugsquelle des LCDs, Touchscreens und Controllers eingehen?

    Ich habe mal bei alibaba gestöbert aber nur den LCD Schirm gefunden.

    Hallo,


    Quote


    Hilft es, wenn du zusätzlich mit ethtool das WOL anschaltest?

    Das war ja schon eingeschaltet, brachte aber auch nix.


    Ich habe es inzwischen aber lösen können, obwohl es etwas seltsam ist.


    Ich habe die Zeile

    Code
    1. ExecStart=/bin/dash -c "echo -n P0P9 > /proc/acpi/wakeup"

    durch diese Zeile ersetzt

    Code
    1. ExecStart=/bin/dash -c "echo -n GBEC > /proc/acpi/wakeup"

    Dann geht es, das Seltsame, cat /proc/acpi/wakeup zeigt aber immer noch den Status "disabled" für GBEC und für P0P9 an.

    Code
    1. P0P9 S4 *disabled pci:0000:00:1c.5
    2. GBEC S4 *disabled

    Aber egal, danke für den Tipp mit dem systemd, da wäre ich selber mal wieder nicht drauf gekommen.:-/


    Hauptsache es funktioniert jetzt.

    Hallo,


    seit ich yavdr ansible installiert habe funktioniert Wakeonlan leider nicht mehr. Das funktionierte mit yavdr 0.6 noch einwandfrei auf derselben Hardware.

    Ich habe mir jetzt diverse Seiten im Netz zu dem Thema angesehen und auch einiges ausprobiert, aber nichts zu machen, das Ding startet nicht, was insofern doof ist, da ich noch einen zweiten vdr betreibe ohne Empfangsteil, der diesen starten soll, wenn man ihn benutzen möchte.


    Ob es ein Fehler in netplan ist oder der Fehler bei mir liegt konnte ich bisher nicht herausfinden, aber vielleicht hat ja hier noch jemand eine zündende Idee.


    Im BIOS ist WOL eingeschaltet, soviel vorweg.


    lspci ergibt das:


    Ausgabe von ifconfig:

    Code
    1. enp2s0: flags=4163<UP,BROADCAST,RUNNING,MULTICAST> mtu 1500
    2. inet 192.168.1.5 netmask 255.255.255.0 broadcast 192.168.1.255
    3. inet6 2003:e1:170e:8100:226:18ff:fe1b:87a1 prefixlen 64 scopeid 0x0<global>
    4. inet6 fe80::226:18ff:fe1b:87a1 prefixlen 64 scopeid 0x20<link>
    5. ether 00:26:18:1b:87:a1 txqueuelen 1000 (Ethernet)
    6. RX packets 21356 bytes 4475362 (4.4 MB)
    7. RX errors 0 dropped 6947 overruns 0 frame 0
    8. TX packets 5414 bytes 1162960 (1.1 MB)
    9. TX errors 0 dropped 0 overruns 0 carrier 1 collisions 0


    Ausgabe von ethtool enp2s0:


    Meine /etc/netplan/01-static-netcfg.yaml

    netplan apply habe ich natürlich ausgeführt



    Und cat /proc/acpi/wakeup


    Hier sieht man, daß P0P9 disabled ist, ich vermute GBEC ist die Ethernet Karte, die auch disabled ist.


    Wenn ich mittels

    Code
    1. echo -n P0P9 | sudo tee /proc/acpi/wakeup

    bzw.

    Code
    1. echo -n GEBC | sudo tee /proc/acpi/wakeup

    versuche die beiden zu enablen, so funktioniert das nur bei P0P9, GEBC lässt sich nicht enablen.

    Mal abgesehen davon, daß bei jedem Reboot P0P9 wieder disabled wird.


    Irgendwelche Ideen?


    massi

    Hallo,


    ich hatte das schonmal im yavdr-ansible Thread geschrieben, ich habe das Problem, daß bei osd2web die Uhrzeit nicht weiterläuft, das kann beim Start des vdr passieren aber auch im laufenden Betrieb, es passiert nur sporadisch, daher ist es nicht so einfach das Problem einzugrenzen.

    Es gibt auch keine Hinweise im log.


    massi

    Quote

    Nach welcher Zeit passiert das in etwa?

    Unterschiedlich, mal steht die Uhr direkt nach dem Start, mal steht sie erst nach ein paar Stunden.

    Bezugnehmend auf mein Post yavdr ansible muß ich leider nochmal nachhaken, das Problem tritt immer wieder auf. Die Uhr im osd2web bleibt manchmal stehen, hat auch nichts mit dem Theme zu tun, tritt bei allen Themes auf.

    Im Log gibt es keine Hinweise darauf.

    Quote

    Welches Theme nutzt du denn

    Ich hatte das bluecd Theme eingestellt, jetzt habe ich mal das blue Theme genommen da wird die Zeit korrekt angezeigt.

    Ich habe das Problem, das bei osd2web die Uhrzeit nicht weiter läuft, es wird immer die Uhrzeit angezeigt, bei der der vdr gestartet wurde.

    Kann das jemand bestätigen oder habe nur ich das Problem?


    massi

    Nach langem rumgesuche und -probiere ist es mir endlich gelungen die Touchfunktionalität des Touchscreen auf dem osd2web läuft unter yavdr ansible zum Laufen zu bringen.

    Genauer gesagt, das "touchen" hat eigentlich funktioniert, aber es wurde immer die gesamte Fläche der Monitor-Fernseherkombination als Touchfläche angenommen, was ein präzises "touchen" auf dem Touchscreen natürlich nicht möglich machte.

    Wen es interessiert, ich habe das Vorgehen in meinem Blog beschrieben.


    massi

    Quote

    was hast du denn genau unternommen um die Timer loszuwerden?

    Ich habe mittels eines mysql Clients (Sequel Pro) die alten Timer aus der epgd Datenbank gelöscht.

    Hallo,


    ich habe hier immer noch das Problem, daß alte Timer im osd2web angezeigt werden.

    Ich habe in der epgd Datenbank alle alten Timer gelöscht, trotzdem sehe ich immer noch alle alten Timer.

    Wo muß man die denn noch löschen?


    massi

    Jetzt haben sich aber doch noch zwei Fragen ergeben, kann osd2web unter ansible auch Senderlogos anzeigen und wenn ja, wo übergebe ich die Parameter des Plugins?

    seahawk wrote:

    die ihrerseits eine /var/lib/vdr/.config/osd2web/config einlesen kann (wenn man sie angelegt hat). In der Datei kann man die Umgebungsvariablen url und browser setzen, wenn man die Standardwerte aus der Systemd-Unit übersteuern möchte.

    Ich bin wohl mal wieder zu blöd, ich habe jetzt alles Mögliche in die config Datei eingetragen, das Theme bleibt immer dasselbe.

    Versucht habe ich:

    Passieren tut nichts, ich bekomme immer das Anthrazit Theme zu Gesicht.