Posts by Morpheus1607

    ja hatte ich tatsächlich. Das hatte ich anscheinend überlesen. Muss der Ordner im gleichen Verzeichnis wir das ansible Playbook liegen, oder sucht er sich sich die Pfade alleine?


    @edit vergiss die Frage. Gerade gelesen das der Ordner mit in den Roles liegen muss. Alles klar. Werde ich dann mal testen

    Ich hatte hierzu mal eine Ansible-Rolle gebaut.

    Link



    Ich hab mal versucht die main.yml mit dem playbook zu starten. er meckert aber rum das das apt kein richtiges format oder so ist. Meckert also schon rum. Hat wer vielleicht ne idee?

    Sagt mal, werden USB Sticks eigentlich automatisch gemountet ins ansible. Bei 0.6 war das ja nicht das Problem. Und welche Formatierung sollte der Stick haben, damit er erkannt wird?

    Hallo an alle, meine Probleme mit Festplatte sind bisher nicht mehr aufgetaucht. Das System läuft seit Wochen ohne Probleme.


    Ich hab mir jetzt mal TVGuide installiert als EPG, kann ich mir das auf ne Taste binden?


    Und lohnt es sich auf VDR 2.4 zu wechseln?

    Ich würde das gerne mal ausprobieren, kann mir jemand sagen wie ich das machen kann?


    Danke im voraus

    uname spuckt Linux rene 4.15.0-45-generic #48-Ubuntu SMP Tue Jan 29 16:28:13 UTC 2019 x86_64 x86_64 x86_64 GNU/Linux


    dkms spuckt nvidia-340, 340.107, 4.15.0-44-generic, x86_64: installed

    nvidia-340, 340.107, 4.15.0-45-generic, x86_64: installed


    aus


    Festplattenprüfung muss ich noch machen...

    Guten Morgen,


    Ich hab noch ein komisches Phänomen das der VDR nicht läd, bzw. das System nicht sauber bootet und irgendwo hängt. Das passiert einmal pro Woche.

    Zuletzt am Sonntag. Ich hab mal die Logs gesichert. Vielleicht sieht jemand was. Keine Ahnung ob es vom VDR oder vom System selbst kommt. Ich kann mich dann weder per Konsole, geschweige denn per SSH einloggen. Es hilft nur ein Hard Reboot. Der Hänger passierte um 12:21 12:25 ca.


    Vielen Dank im Voraus

    Files

    • syslog (2).txt

      (215.87 kB, downloaded 38 times, last: )

    Super vielen Dank seahawk1986 für die hilfreichen Antworten. Dann werd ich mal am Wochenende weitermachen.


    Bisher läuft der VDR ja sehr stabil.


    Ich hatte bisher nur einmal die Woche das Prob das der VDR nicht starten wollte, und das die ganze Zeit, und auf einmal war es weg, muss mal schauen ob es wieder kommt seit dem letzten Dist-Upgrade. Dann poste ich mal Logs :)

    Guten Morgen in die Runde,


    ich würde gerne wieder meine Daten Platte in meinen VDR einbinden.


    Geht das wie gewohnt in der fstab?


    Anbei mal der Auszug aus meiner alten fstab:


    /dev/sda5 /srv xfs defaults 0 0

    /srv/Filme /media/Video none bind 0 0

    /srv/audio /media/Musik none bind 0 0

    /srv/picture /media/Bilder none bind 0 0

    /srv/Sonstige /media/Sonstige none bind 0 0



    Mir ist bewusst das ich die erste Zeile noch anpassen muss im neuen System, falls die Videoplatte nicht sda5 ist, aber das bekomme ich hin


    Des weiteren würde ich gerne mein Raspberry wieder als Client mit einbinden über das Netzwerk und den Zugriff auf den Haupt VDR ermöglichen,


    MLD kann Streamdev-client oder SVDRP. Ist eines von beiden bei ansible installierbar über den Paket Manager?


    Grüße der Morph

    Die Methode über irexec funktioniert nur für Fernbedienungen, die über eventlircd laufen. Die Tastendrücke von der Tastatur würde ich über die OpenBox Konfiguration mappen, also z.B. um mit Windows-Taste + x zu KODI zu wechseln, könnte man in der <keyboard> Section der /var/lib/vdr/.config/openbox/rc.xml folgendes eintragen (vergleiche auch http://openbox.org/wiki/Help:Bindings):

    Code
    1. <keybind key="W-x">
    2. <action name="Execute">
    3. <command>frontend-dbus-send switchto kodi</command>
    4. </action>
    5. </keybind>

    Oder wenn man zwischen KODI und VDR hin- und herwechseln will:

    Code
    1. <keybind key="W-x">
    2. <action name="Execute">
    3. <command>frontend-dbus-send switchbetween kodi vdr</command>
    4. </action>
    5. </keybind>

    Genau so wollte ich das. Super vielen Dank

    Derzeit noch eine Tastatur per USB, soll dann aber im Produktiv System wieder meine Dinovo Mini werden.


    Weiß nicht ob das einen großen Unterschied macht.

    begin

    prog = irexec

    button = KEY_HOME

    config = frontend-dbus-send switchbetween kodi vdr

    end


    hatte ich geändert in

    begin

    prog = irexec

    button = X

    config = frontend-dbus-send switchbetween kodi vdr

    end


    scheint aber nicht zu funktionieren


    Ich komme immer in den Geräte Status


    Vielleicht muss ich das anders eintragen mit dem X?

    Ich schaue später mal, ob sich das noch gegen den VDR 2.4.0 bauen lässt.


    Ok danke

    So ich hab mir dann auch mal einen Ansible VDR gebaut und das System demnächst auch produktiv nutzen.


    Erstmal vielen Dank an Seahawk und alle anderen die daran mitgewirkt haben.


    Nun habe ich aber ein paar mehr oder minder "Probleme" die ich gerne lösen würde.


    1. Kann ich Yaepghd wieder installieren, wird leider über apt anscheinend nicht gefunden. Wenn ja wie?


    2. Habe ich Kodi immer über die Keymakros gestartet und zwar wie folgt:


    in der Keymacros User0 Menu 6 2 1 ok


    und in der Remote conf XKeySym.User0 X


    Nun hat sich aber anscheinend die Struktur etwas geändert...


    Hat jemand evtl. eine elegante Lösung