Rasperry Pi xine plugin

  • Ich bekomme immer noch hin und wieder folgende Fehlermeldung beim starten.


    Hallo,
    bekommst du diese Fehlermeldung nur dann, wenn der TV nicht angeschlossen bzw. ausgeschaltet war?
    Eventuell hilft eine Option in der config.txt, die den HDMI Out immer aktiviert? ( http://elinux.org/RPiconfig#Video_mode_options )


    Oder es ist was ganz anderes.... ;)

    The post was edited 1 time, last by Uwe ().

  • Gibt es eine Möglichkeit, das Plugin gegen die Xinelib 1.2.3 zu bauen? Arch Linux ist da mal wieder eine Version weiter... https://projects.archlinux.org…BUILD?h=packages/xine-lib

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Quote

    Gibt es eine Möglichkeit, das Plugin gegen die Xinelib 1.2.3 zu bauen? Arch Linux ist da mal wieder eine Version weiter... https://projects.archlinux.org…BUILD?h=packages/xine-lib

    Sowas darf doch in diesem Thread nicht diskutiert werden... :screwy:



    Sent from my Nexus 4 using Tapatalk 2


    8)


    Gentoo overlay mit VDR (und nicht nur) ebuilds, vdrcm, GLCDprocDriver

  • arbeitet ardi gerade in ruhe an der Weiterentwicklung?
    Bei mir läuft es nicht gerade rund.

  • Du wirst also dazu genötigt, Debian zu nehmen.


    Eher XBMC Gotham unter Arch ;)

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • @seahawk: Sieht wohl schlecht aus. ardi sitzt auf dem Sourcecode wie eine Glucke. Du wirst also dazu genötigt, Debian zu nehmen.


    Jetzt lasst ardi halt mal in ruhe entwickeln.
    Er hätte es ja auch noch nicht veröffentlichen müssen.
    Und für die beta tests muss man halt raspian installieren.
    Wann der source so weit ist um ihn zu veröffentlichen entscheidet ardi.

    VDR:
    Hardware: Thermaltake DH102, Zotac ION ITX-F-E, 2Gig Ram, TechnoTrend
    dual DVB-S2 6400, TechnoTrend Connect CT-3650,


    Software: EasyVDR 1.0

  • Hallo,


    ich will mal ein Lebenszeichen von mir geben.


    Wie ihr vielleicht wisst, (bekannt aus Funk und Fernsehen) herrscht in Teilen Deutschlands eine angespannte Hochwassersituation.


    Ich bin selbst nicht betroffen, aber meine Eltern und mein Bruder. Ich hatte bis gestern "Hochwasser-Asylanten" im Haus. Und jetzt wo das Wasser langsam zurück geht, offenbart sich das ganze Ausmaß des Schadens.


    Daher konnte ich in den letzten Tagen und wahrscheinlich auch in der nächsten Zeit nicht am xine-rpi-plugin arbeiten. Ich bitte um euer Verständnis.


    Sowie ich wieder etwas Zeit und auch die "Muse" finde, wird es auch eine neue Version geben.


    Bis dahin


    ardi

    :welle ASRock K10N78FullHD-hSLI R3.0, Atlon64 X2 4850e (45W), 2GB RAM,500GB SATA, SkyStar2+TT-S21600, yaVDR

  • Kein Problem, das echte Leben geht immer vor :)

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • eine Frage zum Rasperry Pi xine plugin:
    Funktioniert das auch mit dem cubieboard2 ?


    Na ja, so richtig Viele sollten das cubieboard2 noch nicht haben. Ansonsten sehe ich keinen Grund warum das nicht gehen sollte. Das xine plugin wird sich wohl kaum von ein paar mehr Cores stören lassen.


    Ich nehme alles zurück, der Rapsberry Pi hat ja gar keine Mali GPU, also keine Ahnung.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

    The post was edited 1 time, last by gda ().

  • Hallo,
    eine Frage zum Rasperry Pi xine plugin:
    Funktioniert das auch mit dem cubieboard2 ?


    Nein. Weder mit dem Cubieboard noch mit dem Cubieboard2. Es gibt derzeit weder eine Implementierung der GPU+VPU des Cubieboards in ein Ausgabeplugin des VDR, noch wird es über Umwege durch xine etc. unterstützt.
    Die HW-Beschleunigung der Mali GPU und der VideoEngine wird momentan nur von einer VLC und einer XBMC-Portierung genutzt, die sich allerdungs noch in der Alpha-Phase befindet, dennoch nutzbar ist.
    Gruß Andreas

  • Hallo,
    meine Antwort kommt zwar etwas spät.... aber ich habe auch interesse. Abgesehen davon das der VDR an sich die geilste Erifidung seit des TV's ist, suche ich nen Client der irgendwo zwischen vollwertigem PC (z.B. Zotac) und dem VompClient liegt. Ich selber bin schon auf den VOMP Client von MLD für den Raspberry umgestiegen. Läuft auf 2 TV's wirklich super, könnte aber ein Tick mehr sein. Eben lokaler VDR mit LIRC einfacher Theme und dann ist fertig.


    P.S. Hat jemand kontakt zum MLD Forum. Bekommen mich dort sein 2 Wochen nicht angemeldet und erhalte aber auch keie Antworten. Ich hoffe da ist nichts passiert.


    Gruß Marco

    Server:
    HP / Compaq ProLiant ML350, 2,5GB, SCSI und IDE Raid Distri: Debian Squeeze
    Pugins: Dummy, StreamdevServer, VompServer und Control
    Clients:
    2 x Zotac mit ION im pass. MapIT Gehäuse und YaVDR + XBMC, Atric IR Einssch. 1 x Hauppauge Media MVP

  • Hi Marco,


    ich habe von Dir leider keine Registrierungsbestätigungs Email bekommen. Deshalb wurde Dein Account nicht frei geschaltet. Nach der Registrierung im MLD Forum bekommst Du eine EMail in der Du aufgefordert wirst auf diese zu antworten. Das ist leider nötig um die hunderte von Span Registrierungen täglich automatisch herausfiltern zu können. Bitte registriere Dich erneut im MLD Forum und bestätige Deine Registrierung per EMail.


    Claus

    MLD 5.4 mit vdr 2.4.1 - lirc yaUSBir - Octopus NET S2 - SCR - XFX GeForce 9300 mit Intel E3200 - 2GB RAM - WD Green 12TB HDD - SanDisk 64GB SSD - Lian Li PC-C37B - Samsung LE40A559
    MLD 5.4 mit vdr 2.4 - Raspberry Pi 3 - rpihddevice
    MLD 5.4 mit Squeeze Play - Raspberry Pi 2 - 32GB SD - 7" Touch TFT

  • Hallo ardi,


    ich hoffe die Aufräumarbeiten sind weiter fortgeschritten.
    Hast Du schon Zeit gefunden weiter zu arbeiten?
    Wir würden Dich ja gerne unterstützen, leider haben wir da zZ recht wenig Möglichkeiten (ausser Bugs beschreiben)
    Mein System liegt seit fast zwei Wochen rum und ich kann nichts machen.

  • Das ist genau das was ich brauche, um dasselbe TV-Bild im Wohnzimmer, Schlafzimmer und Küche zu sehen. Erste Versuche sind vielversprechend, leider noch nicht wirklich nutzbar:
    - das Bild bei HDTV ist immer wieder für eine Sekunde schwarz, bei SDTV auch aber seltener
    - bei SDTV sind deutliche Interlace-Artefakte (Kämme) zu sehen
    - das Abspielen von VDR-Aufnahmen ist öfter gestört (Klötzchenbildung)


    Ich hoffe dass die Entwicklung weitergeht und die Probleme behoben werden, erst dann werde ich weitere Raspberries kaufen. Zumindest weiss ich jetzt dass es technisch möglich ist. Vielen dank für die Mühe.

  • Die letzte Version ist nun wohl schon fast einen Monat her oder?
    Sehr schade.
    Ich hoffe ja noch das ardi im stillen weiter arbeitet und uns dann mit einer neuen Version überrascht.
    Schön wäre dann natürlich auch gleich eine Open Source Version :]

  • huhu
    find ich auch.. ich hoffe auch noch..


    aber ich weiss auch das aufraeumarbeiten nicht in einer woche getan sind.
    wenn man direkt oder durch die familie betroffen ist gibt es halt doch wichtigeres als den vdr.


    vg mentox