Posts by rell

    Es mag ja sein, dass ich mir vorwerfen lassen muss, es nicht gut sein zu lassen...


    Bei der technischen Seite stimme ich dir zu, zu den Inhalten der Sender sage ich nichts, das ist subjektiv. Aber zu deiner Aussage, dass die Hälfte der Beiträge in die Pensionen ehemaliger Mitarbeiter fließen, konnte auch die angegebene Quelle keinen Beweis liefern. Wahrscheinlich stimmt es also nicht.


    Und wie fnu schon sagte, es geht hier um technische Lösungen, nicht um politische Diskussionen.

    ... die du im Übrigen begonnen hast. Ich fragte nur nach der Quelle :)

    Aber gut jetzt, jetzt ist er ja da, der Sender. Gibt Wichtigeres, als sich über Gebühren zu ärgern...


    fnu Auch wenn's meine Beiträge trifft wenn du's löschen würdest, tuts doch dem Forum auch gut, wenn mal etwas Leben reinkommt :) Ich denke da an frühere Zeiten mit 3PO, Olaf etc. Da gings noch deutlicher zur Sache. Und das hier ist doch (noch) nicht wirklich politisch. Wo steht denn eigentlich, dass “politische“ Diskussionen nicht erlaubt sind? In genkas Nutzungsbedingungen konnte ich nichts dazu finden... Aber jetzt endgültig </offtopic>


    Gruß

    Andreas

    zillerbaer : Ich habe kurz über den grab support nachgedacht.

    In der Theorie wären folgende 2 Umwandlungen notwendig:

    1) Evtl. Umwandeln von herstellerspezifischem YUV (z.B. tiled YUV von Allwinner) in ein planares YUV

    2) Umwandeln von YUV in RGB

    Richtig? Aber wo weiß man in softhddevice-drm, wie das YUV Format intern gespeichert ist? Gar nicht, oder?


    Softwareseitig (z.B. NEON-unterstützt) sollten die Umwandlungen möglich sein, hardwareunsterstützt gibt es da nichts - soweit ich weiß.Das Problem wird dann am Ende die Performance sein. Für einen einzelnen Grab ist das wohl möglich, aber ein Atmo wird RGB dauerhaft haben wollen!?


    Ich bezweifle auch, dass es den Aufwand wert ist...


    Gruß

    Andreas

    Ich denke, ich habe das Problem gefunden. Nachdem ich suspend und Kameraden über systemd deaktiviert habe und neu gestartet habe, habe ich jetzt seit über einer Woche kein Problem mehr. Ich denke, für einen ordentlichen suspend und wakeup habe ich auf dem Allwinner nicht alles eingerichtet (Crust/SCP) oder es funktioniert einfach noch nicht. Wie auch immer, bei dem Stromverbrauch brauche ich suspend nicht und jetzt läufts :)


    Gruß

    Andreas

    Hallo zusammen,


    ich versuche seit längerem herauszufinden, warum mein VDR (Allwinner H3 auf Debian 10) sich plötzlich insoweit verabschiedet, dass er nicht mehr übers Netz erreichbar ist.

    Im system log tauchen irgendwann (gefühlt immer so nach 3 Tagen) "-- Reboot --" Zeilen auf. Danach scheint es Probleme zu geben, dass er sich mit dem Netzwerk verbindet. Die VDR Verzeichnisse (epg und video) sind per nfs eingebunden. In den server logs kann ich nichts Verdächtiges finden.


    Hier https://pastebin.com/raw/ejyDzMv9 gibts einen Ausschnitt aus dem Log, das die Meldungen (verkürzt) vom funktionierenden VDR bis zu einem "harten" Reboot zeigt. Das letzte Reboot wurde manuell von mir (durch Stecker ziehen) verursacht, danach läuft wieder alles wie gewohnt.


    Kann mir jemand sagen, wer diese reboots auslösen könnte? Ich hatte sleep/suspend etc. im Visier, und habe es daher mit

    Code
    1. $ sudo systemctl mask sleep.target suspend.target hibernate.target hybrid-sleep.target

    deaktiviert. Ich weiß jetzt nicht mehr, ob ich zwischenzeitlich einen Reboot durchgeführt habe, allerdings zeigt

    Code
    1. $ sudo systemctl status sleep.target suspend.target hibernate.target hybrid-sleep.target

    überall "masked" bzw. "inactive". Ich werde jetzt nochmal beobachten, ob das in 3 Tagen trotzdem wieder auftritt...


    Sollte jemand eine andere Idee haben, woran das liegt, wäre ich sehr dankbar...


    Danke und Gruß

    Andreas

    Uwe  Anleitung

    Wie von zillerbaer vorgeschlagen, sollte diese Diskussion dann ausgelagert werden in die anderen Threads, z.B. Welchen Allwinner für den VDR


    CKone Ja. Hier läuft skindesigner mit estuary4vdr. Ich würde sagen, es passt. Sicher würds wahrscheinlich noch flüssiger gehen, aber irgendwann ist die Leistung der kleinen Kistchen dann doch begrenzt. Hier auf einem H3 reicht mir das. - Ich habe aber auch keinen Vergleich, wie das mit einer Desktopmaschine läuft...

    ja vermutlich der beste Weg, alles 'kleinere' ist noch sehr fragil

    Würde "ist noch sehr fragil" durch "erfordert etwas Einarbeitung und Handarbeit" ersetzen. Btw, ich nutze hier Allwinner und bin zufrieden.


    Generell würde mich mal interessieren, wieviele Leute denn überhaupt softhddevice-drm nutzen. Gefühlt sind es nicht mehr als 5. ;)


    Gruß

    Andreas

    Du brauchst nur den rpi patch. Der ist sicher nicht sauber durchgelaufen, wenn der drm-prime vorher angewendet wurde.


    Beide möchten drm_frame in struct V4L2Buffer in der Datei v4l2_buffers.h einfügen.

    Wie gesagt, ich würde es wohl mit Tanix TX6 probieren. Hat aber auch nur 100M. Nicht zu verwechseln mit TX6S, der hat den H616, der ist noch nicht unterstützt.


    Links habe ich keine, die darfst du dir selber suchen. Ich habe z.B. den OrangePi One Plus (H6), den finde ich online noch. Ansonsten musst du einfach mal suchen gehen und schauen was es wo überhaupt noch gibt und ob es das hat, was du haben willst. Wichtig ist nur H3, H5 oder H6.

    Mit

    habe ich jetzt folgendes:


    Code
    1. andreas@orangepiplus:~$ cat /proc/meminfo
    2. MemTotal: 734640 kB
    3. MemFree: 304516 kB
    4. MemAvailable: 399380 kB
    5. ......
    6. CmaTotal: 262144 kB
    7. CmaFree: 152228 kB

    und


    Wenn ich es richtig erkenne, wird der CMA reserviert und durch no-map nicht für das System zur Verfügung gestellt. Den Speicher direkt mit memory-region der VE zuzuweisen hat zu "[ 33.085565] cedrus 1c0e000.video-codec: failed to get scatterlist from DMA API" Fehlern geführt. Da habe ich noch keine Lösung.

    Mal sehen, ob das schon ausgereicht hat, ich versuch das am Abend mal.


    Gruß

    Andreas