Posts by Uwe

    OT: Gibt es eigentlich auch ein "VNSI-Client Plugin" für VDR? ;)

    Das streamdev-server/client-Plugin soll ja nicht so zuverlässig funktionieren....

    Nee, da ist kein VDR Client zum VNSI-Server enthalten -- Steuerung des Live TV´s ist sehr Hilfe bedürftig unter MrMc--> immer besser das Original zu nutzen

    MrMc funktioniert hier im ersten kurzen Test sehr gut zum VNSI-Server Plugin… und er ist auch enthalten…

    Danke @Jondalar für den Tipp. 👍

    Aktuell lade ich das epgsearch-Plugin als letztes, habe die epg.data gelöscht, erstelle keine neuen Sender mehr (vorher knapp 2000 Kanäle in der channels.conf) jetzt knapp 50 Kanäle und aktualisiere nur die Namen und PIDs der Kanäle…

    Damit habe ich diesen Effekt aktuell nicht mehr… mhhh, alles seltsam… 😉

    Hallo kamel5,


    nach diversen Tests und auch Aktualisierung des Kernel auf 5.13.9 ist das Problem bei mir weiterhin vorhanden.
    Nachdem ich nun einige Plugins deaktiviert hatte, konnte ich das Plugin epgsearch als Übeltäter ausmachen. Das Plugin habe ich von hier.

    Nutzt ihr auch epgsearch, wenn ja, von wo?


    Sorry, dass ich erst skinnopacity im Verdacht hatte… 😉


    Gruß

    Uwe

    Hallo kamel5,


    ich habe den aktuellen devel-Branch mit vdr-2.5.6 die letzten Tage getestet. Einmal auf einem i.mx6 Quad-Core System mit FFHD6400 und auf einem rpi3b+ mit rpihddevice-Ausgabe-Plugin. Folgendes ist mir dabei aufgefallen…

    Auf beiden Systemen dauert der Aufruf der EPG-Detail-Info sehr lange. Mit der FFHD6400 dauert es grob 2 Sekunden und auf dem rpi3b+ ein bisschen weniger… Allerdings dauert der Aufruf der EPG-Details-Info aus den Aufnahmen nicht so lange, da wird sofort die Info angezeigt…

    Kann man noch etwas an der EPG-Detail-Info etwas optimieren oder habe ich vielleicht im Setup etwas falsch eingestellt? (Kannst du dies vielleicht nachvollziehen?)
    Ansonsten gefällt mir die neue Version mit dem neuem Setup-Aufbau sehr gut.. 👍😁


    Gruß

    Uwe

    Mit der FF HD 6400 können die neuen Radio Sender der ARD mit AAC gehört werden, allerdings bisher nicht im Live-View, sondern nur im sogenannten Transfer-Modus… Am besten mit dem femon-Plugin auf einen anderen Tuner schalten…

    4. VDR


    Für die Installation kann man sich an das Script von nafets227 halten, ist zwar für den rpi4, aber vieles ist ähnlich.

    Das Script findet man hier: https://github.com/nafets227/raspi4-vdr-setup


    Stichpunkte:


    cd ~

    mkdir VDR

    cd VDR

    git clone git://git.tvdr.de/vdr.git

    cd vdr

    Anpassen von Make.config an eigene Bedürfnisse...


    Erforderliche Abhängigkeiten für VDR installieren.

    sudo apt-get --yes build-dep vdr


    make -j$(nproc)

    sudo make install 


    softhddevice-drm:

    git clone https://github.com/zillevdr/vdr-plugin-softhddevice-drm.git --depth 10

    cd vdr-plugin-softhddevice-drm

    make -j$(nproc)

    sudo make install


    cecremote:

    sudo apt-get --yes install cmake libp8-platform-dev libudev-dev libxrandr-dev python-dev swig 


    git clone https://github.com/Pulse-Eight/libcec.git --depth 10

    cd libcec

    mkdir -p build

    cd build

    CMAKE_PREFIX_PATH=/usr/lib/arm-linux-gnueabihf/p8-platform

    cmake -DHAVE_LINUX_API=1 ..

    make -j$(nproc)

    sudo make install 


    git clone https://git.uli-eckhardt.de/vdr-plugin-cecremote.git

    cd vdr-plugin-cecremote

    make -j$(nproc)

    sudo make install 


    Welches Audio-Device gibt es?

    aplay -l

    Code
    1. **** Liste der Hardware-Geräte (PLAYBACK) ****
    2. Karte 0: rockchiprk3399 [rockchip,rk3399], Gerät 0: ff890000.i2s-ES8316 HiFi ES8316 HiFi-0 [ff890000.i2s-ES8316 HiFi ES8316 HiFi-0]
    3. Sub-Geräte: 1/1
    4. Sub-Gerät #0: subdevice #0
    5. Karte 1: HDMI [HDMI], Gerät 0: ff8a0000.i2s-i2s-hifi i2s-hifi-0 [ff8a0000.i2s-i2s-hifi i2s-hifi-0]
    6. Sub-Geräte: 0/1
    7. Sub-Gerät #0: subdevice #0


    Somit nutze ich unter /etc/vdr/conf.d in der Datei 25-softhddevice.conf mit folgenden Inhalt:

    Code
    1. # softhddevice-drm Plugin für VDR
    2. [softhddevice-drm]
    3. # HDMI Sound
    4. -a hw:1,0
    5. #RockPro64 OnBoard Sound Card
    6. #-a hw:0,0


    Audio-Setup:
    Hinweis: Leider ist aktuell nur HDMI Sound mit PCM möglich, kein Pass-Through, kein DD, AC3 …


    Bei meinem Setup (Soundbar über HDMI-Arc angeschlossen) gab es Störungen im Ton, mal mehr, mal weniger…


    1.Methode
    : Ich habe im Setup des Plugins unter Audio die Lautstärkesteuerung von Hardware auf Software gesetzt. Nun habe ich die Lautstärke von VDR (Setup, Sonstiges —> Lautstärke beim Einschalten: auf den Wert 200 gesetzt. Ich ändere die Lautstärke über den TV (Soundbar).

    Hier meine Einträge in der setup.conf:

    2.Methode:

    Im Setup des Plugins unter Audio die Lautstärkesteuerung von Hardware auf Software gesetzt. Zusätzlich wird Aktiviere Lautstärkenormalisierung: ja und bei Max. Normalisierungsfaktor (/1000): 850. Nun habe ich die Lautstärke von VDR (Setup, Sonstiges —> Lautstärke beim Einschalten: auf den Wert 255 gesetzt. Ich ändere die Lautstärke über den TV (Soundbar).

    Hier meine Einträge in der setup.conf:


    Nun sollte über HDMI ein Bild mit Ton zu sehen sein. Über die Fernbedienung des TV sollte man nun den VDR grundlegend bedienen können… :)

    Fazit:


    Die CPU-Last ist meist um die 10%, wenn man im Live-View ist. Hier mal ein Beispiel: VDR befindet sich aktuell auf dem Kanal: rbb-HD.


    Eine DD Max-S8 läuft direkt im PCIe-Slot über Unicable…

    Code
    1. > dd_temperature.sh
    2. [hit CTRL+C to stop]
    3. DDBridge 0 -> 50°C
    4. DDBridge 0 -> 49°C
    5. DDBridge 0 -> 49°C


    Es folgt noch ein IR-WakeUp, aber sonst gibt es nichts zu meckern…


    Wünsche:
    - HDMI-Pass-Through - besseres Audio-Setup…

    - andere Auflösungseinstellungen, z.B. für ein 4K-Setup… Aktuell wird auf Auflösung am TV auf 1080p festgesetzt.

    - Für mein skinnopacity wäre es toll, wenn das TV Bild kleiner im „Fenster“ dargestellt werden könnte…

    - Radio-Programme funktionieren (auch die neuen ARD-Radio Programme), aber mit hoher CPU-Usage...

    … wird fortgesetzt. 😉


    Insgesamt funktioniert alles sehr gut! Vielen Dank zillerbaer 😁


    Gruß

    Uwe

    3. FFmpeg


    Eine sehr gute Beschreibung gibt es hiervon JoeBar für FFmpeg.


    Welche FFmpeg Version muss genutzt werden, damit die Patches passen?

    Siehe hier: https://github.com/LibreELEC/LibreELEC.tv/blob/master/packages/multimedia/ffmpeg/package.mk#L6


    Man muss also die Version "4.3.2-Matrix-19.1" nutzen. PKG_VERSION="4.3.2-Matrix-19.1"


    cd ~


    wget https://github.com/xbmc/FFmpeg/archive/4.3.2-Matrix-19.1.tar.gz


    tar -xf 4.3.2-Matrix-19.1.tar.gz


    ln -s FFmpeg-4.3.2-Matrix-19.1 FFmpeg


    cd FFmpeg


    Hinweis: LibreElec muss wie im ersten Post zu sehen, im Ordner ~/LibreELEC.tv zu finden sein..., dort sind die erforderlichen Patches enthalten!


    patch -p1 < ../LibreELEC.tv/packages/multimedia/ffmpeg/patches/libreelec/ffmpeg-001-libreelec.patch

    patch -p1 < ../LibreELEC.tv/packages/multimedia/ffmpeg/patches/v4l2-drmprime/ffmpeg-001-v4l2-drmprime.patch

    patch -p1 < ../LibreELEC.tv/packages/multimedia/ffmpeg/patches/v4l2-request/ffmpeg-001-v4l2-request.patch

    patch -p1 < ../LibreELEC.tv/projects/Rockchip/patches/ffmpeg/ffmpeg-0002-WIP-deint-filter.patch

    patch -p1 < ../LibreELEC.tv/projects/Rockchip/patches/ffmpeg/ffmpeg-0003-libavfilter-v4l2deinterlace-dequeue-both-destination.patch


    Die Konfiguration von ffmpeg ist im Anhang zu finden, vielen Dank dafür an zillerbaer . :)


    sh Konfiguration_ffmpeg_rockpro64.sh


    Notwendige Librarys für FFmpeg installieren:

    sudo apt-get --yes build-dep ffmpeg

    sudo apt-get --yes install autoconf frei0r-plugins-dev ladspa-sdk libaom-dev libc6-dev libcdio-paranoia-dev librtmp-dev libtool libdrm-dev


    Weitere erforderliche Programme:

    cd ~

    git clone https://github.com/acoustid/chromaprint.git

    cd chromaprint

    cmake -DHAVE_AV_FRAME_ALLOC=1 -DHAVE_AV_FRAME_FREE=1 .

    make -j$(nproc)

    sudo make install

    cd ~

    git clone https://github.com/mstorsjo/fdk-aac.git --depth 10

    cd fdk-aac

    ./configure --enable-shared

    make -j$(nproc)

    sudo make install

    cd ~

    git clone https://github.com/ultravideo/kvazaar.git --depth 10

    cd kvazaar

    ./configure --enable-shared

    make -j$(nproc)

    sudo make install

    cd ~

    git clone https://github.com/sekrit-twc/zimg.git --depth 10

    cd zimg

    ./configure --enable-shared

    make -j$(nproc)

    sudo make install


    cd ~

    cd FFmpeg

    make -j$(nproc)


    Wenn die Headerdatei drm_fourcc.h nicht gefunden wird, hilft vielleicht folgendes:


    C
    1. /** * @file * deinterlace video filter - V4L2 M2M */
    2. -#include <drm_fourcc.h>
    3. +#include <libdrm/drm_fourcc.h>
    4. #include <linux/videodev2.h>


    sudo make install


    FFmpeg sollte nun installiert sein! :)

    Es folgt nun die Installation von VDR im nächsten Post!


    Gruß

    Uwe

    Hallo zusammen,


    nun hatte ich ein wenig Zeit, erfolgreich das Ausgabe-Plugin von zillerbaer und allen weiteren Schritte für ein rockpro64 durchzuführen!

    Vielen Dank an zillerbaer , JoeBar , nafets227 , S:oren und allen weiteren die hier im Forum mit Tipps aushelfen ... :)


    Hier meine Notizen, um ein VDR mit Ausgabe-Plugin zu installieren:


    1. Distribution


    Ich nutze Armbian mit Debian-Buster mit stabilen 5.10.y Kernel. Das findet man hier. Das Image lädt man hier.
    Password für den User root: 1234 (wird beim ersten Login sofort geändert...)


    Der Kernel, FFmpeg und VDR wird auf dem rockpro64 selbst gebaut....


    2. Kernel


    Was muss beim Kernel beachtet werden?

    * Kernel-Version!

    * Kernel-Patches von LibreElec

    * Kernel-Konfiguration --> .config


    Sehr viel mehr Details gibt es hier vom User JoeBar . :thumbup:


    Welche Kernel-Version muss genutzt werden?

    Siehe hier: https://github.com/LibreELEC/LibreELEC.tv/blob/master/packages/linux/package.mk#L31


    Man muss also die Version: 5.10.47 nutzen. PKG_VERSION="5.10.47"


    Hinweis: Ich baue alles im Home-Verzeichnis des genutzten Users, nicht als root den Kernel bauen!

    cd ~

    wget https://www.kernel.org/pub/linux/kernel/v5.x/linux-5.10.47.tar.xz
    tar -xf linux-5.10.47.tar.xz
    ln -s linux-5.10.47 linux


    Kernel patchen!


    git clone --depth=1 https://github.com/LibreELEC/LibreELEC.tv (Enthält die Kernel-Patches)

    cd linux

    touch patches.sh (Danke an zillerbaer für das Script)

    mcedit patches.sh

    Shell-Script
    1. #!/bin/bash
    2. path="../LibreELEC.tv/projects/Rockchip/patches/linux/default/"
    3. for datei in `ls ../LibreELEC.tv/projects/Rockchip/patches/linux/default`
    4. do
    5. case "$datei" in
    6. *.patch) cat $path$datei | patch -p1 ;;
    7. esac
    8. done


    sh patches.sh (Patches werden auf den Kernel angewendet)


    Aktuell (Kernel 5.10.47) werden folgende Patches angewendet:



    Zusätzlich nutze ich noch den Patch rockpro64-5.10.diff - Danke an S:oren für den Patch!


    Einspielen der .config-Datei, hier im Anhang … vielen Dank dafür an  zillerbaer .:)

    (Umbenennen von config-5.10.47.txt nach .config!


    make oldconfig

    oder

    yes "" | make oldconfig


    In der Datei /etc/apt/sources.list müssen die Source-Einträge Einträge deb-src .... aktiviert werden. Danach ein sudo apt update.


    sudo apt install build-essential bc git wget bison flex libssl-dev make libncurses-dev


    Für weitere Treiber im Menu auswählen:

    make menuconfig


    Kernel, Module und DTB-Module bauen... (dauert lange...)

    make -j$(nproc) Image modules dtbs

    sudo make modules_install

    sudo make install

    sudo mkdir /boot/dtb-5.10.47

    sudo mkdir /boot/dtb-5.10.47/rockchip

    sudo cp arch/arm64/boot/dts/rockchip/*.dtb /boot/dtb-5.10.47/rockchip/

    cd /boot

    sudo ln -s dtb-5.10.47 dtp

    cd ~


    Das /boot Verzeichnis sollte nun folgende Links auf den neuen Kernel 5.10.47 enthalten. (für Armbian, bei anderen Distris wird dies bestimmt ähnlich durchgeführt...)

    ls -la /boot

    Code
    1. ...
    2. lrwxrwxrwx 1 root root 11 Jul 21 20:40 dtb -> dtb-5.10.47
    3. ...
    4. lrwxrwxrwx 1 root root 15 Jul 21 20:28 Image -> vmlinuz-5.10.47
    5. ...
    6. lrwxrwxrwx 1 root root 15 Jul 22 22:00 uInitrd -> uInitrd-5.10.47
    7. ...


    Reboot und mit neuem Kernel booten...

    sudo reboot


    Man sollte nun folgende Einträge vorfinden:


    Code
    1. ~$ dmesg | grep video
    2. [ 7.491670] videodev: Linux video capture interface: v2.00
    3. [ 7.575949] rockchip-iep ff670000.iep: Device rockchip-iep registered as /dev/video1
    4. [ 7.622023] rkvdec ff660000.video-codec: Adding to iommu group 1
    5. [ 7.639841] hantro-vpu ff650000.video-codec: Adding to iommu group 0
    6. [ 7.642212] hantro-vpu ff650000.video-codec: registered rockchip,rk3399-vpu-enc as /dev/video3
    7. [ 7.643126] hantro-vpu ff650000.video-codec: registered rockchip,rk3399-vpu-dec as /dev/video4


    Als nächstes wird FFmpeg gepatcht und konfiguriert!


    Gruß

    Uwe

    😁 stimmt, Danke.


    Edit: mit -l 2 … startet VDR nicht mehr, da er dieses Logo Verzeichnis nicht findet.
    Verändere ich mit „--loglevel=2“ , dann wird das vom Plugin ignoriert…


    Was mache ich falsch?
    Eventuell ist heute bei mir einfach der Wurm drin…. 😁😉

    Hallo,


    ich nutze aktuell vdr-2.5.6 mit der aktuellen markad Version aus dem git … 3.0.7


    Wenn ich VDR neu starte erhalte ich folgende Infos im Log…

    Was sagt mir diese Info?


    Gruß

    Uwe

    Würde "ist noch sehr fragil" durch "erfordert etwas Einarbeitung und Handarbeit" ersetzen. Btw, ich nutze hier Allwinner und bin zufrieden.


    Generell würde mich mal interessieren, wieviele Leute denn überhaupt softhddevice-drm nutzen. Gefühlt sind es nicht mehr als 5. ;)

    Ich würde das auch gerne mal testen, finde aber zum einen aktuell nicht die Zeit dafür und eine schöne Step by Step Anleitung bzw. ein Installationsscript, wie von nafets227 für den rpi4 (rockpro64: wenigstens in Stichpunkte zu den erforderlichen Patches und Angaben zu den Konfigurationen) würde die Installation stark vereinfachen und mehr Leute zum mitmachen bewegen. Man könnte hier dann auch mit Test behilflich sein, sowie Fehler melden usw….
    Für den rockpro64 würde mich ein laufendes softhddevice-drm auch Interessieren… 😜

    Quote

    - No longer permanently looping through PMT PIDs, which caused problems with some

    SatIP receivers (reported by André Weidemann; with help from Helmut Binder).

    Welches Problem wird hier gelöst? Das EPG-Scan Problem? Funktioniert das nun wieder?

    Danke!

    Das dvbhddevice Plugin hat aber gar keine Parameter, im Quelltext des Plugins werden auch keine ausgewertet....

    Mein verwendetes Plugin hat diesen Parameter 😉

    Code
    1. dvbhddevice (2.2.0) - HD Full Featured DVB device
    2. -o --outputonly do not receive, just use as output device


    Die Plugin-Sourcen findest du hier.

    Lösche mal den "kritischen" in Funktion "void TeletextBrowser::ChannelSwitched(int ChannelNumber, const bool live)" an der markierten Stelle:

    Code
    1. Display::DrawMessage(str, ttcBlue);
    2. sleep(1); <--- !!!!

    Das hilft bei mir... die Umschaltzeiten sind damit wieder wesentlich besser...