Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 27. Oktober 2008, 11:48

Live TV auf der Sony PS3 im XMB

Hallole !

Nachdem es mir gestern ENDLICH gelungen ist ein Live TV Bild auf die PS3 zu bekommen, und von der Qualitaet des Bildes so geplaettet bin - muss ich das einfach mit euch teilen.

Was braucht's ?

- ein VDR mit streamdev-server
- ein MediaTomb Media Server
- eine PS3

Wie gehts ?

Der streamdev server sollte funktionieren und die IP des Media Servers sollte Zugriff haben.
Der Media Server sollte auch getestet sein.
Die PS3 sollte im selben Subnet wie der Mediaserver liegen und so konfiguriert sein, das im XMB der Media Server funktioniert.

Teil 1: Die Media Server Config

Als Erstes registrieren wir einen Filetype fuer unsere VDR streams.

Quellcode

1
2
3
4
      <extension-mimetype ignore-unknown="no">
       .....
        <map from="vdrs" to="video/x-vdr"/>
      </extension-mimetype>


Dann richten wir einen Transcoder dafuer ein.

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
  <transcoding enabled="yes">
    <mimetype-profile-mappings>
      <transcode mimetype="video/x-vdr" using="vdrplay"/>
    </mimetype-profile-mappings>
    <profiles>
      <profile name="vdrplay" enabled="yes" type="external">
        <mimetype>video/mpeg</mimetype>
        <agent command="vdrplay.sh" arguments="%in %out"/>
        <buffer size="10485760" chunk-size="131072" fill-size="2621440"/>
        <accept-url>yes</accept-url>
        <first-resource>yes</first-resource>
      </profile>
    </profiles>
  </transcoding>


Teil 2: Der Transcoder

Nicht lachen - es ist wirklich so einfach. :)

vdrplay.sh ( ausfuehrbar )

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
#!/bin/bash
. $1

$OTHERS=`ps xa | grep $URL | grep wget | awk '{ print $1 }'`

[ "$OTHERS" == "" ] || kill $OTHERS

wget -q -O $2 $URL


Teil 3: Ein 'sender' File.

Hier muss dann jeweils die Server IP drinn stehen - Wichtig: TS - streams nehmen.
Die Datei muss in ein Verzeichnis, das der MediaServer freigibt.

002-VDR-ZDF.vdrs

Quellcode

1
URL=http://192.168.178.212:3000/TS/2


Das War es schon.

Die .vdrs Dateien erscheinen als Video Files im XMB, und wenn man sie Auswaehlt bekommt man den Live-Stream vom VDR-Server. Der deinterlacer und upscaler der PS3 tun ihren Job mit Bravur, das Bild ist besser als alles was ich bisher gesehen hab. HD konnte ich noch nicht testen, aber das koennte auch gehen.

Gruesse,

Giga

InZone

Fortgeschrittener

Beiträge: 173

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 10:44

Sehr gut! Vielleicht hab ich jetzt ja doch so langsam einen Grund, mein altes LinVDR in Rente zu schicken und mal was neues zu installieren.

Einzig schade ist, dass die PS3 so viel Strom verbraucht...
VDR:
CPU: PIII 800 | Motherboard: Gigabyte GA-6OXM7 | HDA: Samsung SP2514N 250GB | HDB: Samsung SV1604N 160GB | DVD: LG GSA-4040B| DVB-S: TT 2.3 FF | VDR: Mahlzeit-ISO vdr1.4.0 #2

TV/AV:
Toschiba: 42Z3030D | Sony: Playstation 3 (Firmware: 2.1)

3

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 21:35

Zitat

Original von InZone
Sehr gut! Vielleicht hab ich jetzt ja doch so langsam einen Grund, mein altes LinVDR in Rente zu schicken und mal was neues zu installieren.

Einzig schade ist, dass die PS3 so viel Strom verbraucht...

Hi InZone
Der Strom verbrauch ist doch relativ, wenn Du Sie nur für den Genuss nutzt und nicht immer wenn Du Lust hast ;-) für mich ist die PS3 keine Allzweckwaffe, aber wenn ich mir darüber einen DVD oder BlueRay ansehe bin ich immer wieder im 7. Himmel. Und dafür habe ich Sie mir auch geholt, um das beste Bild aus meiner DVD- Sammlung rauszuholen.

Wenn jetzt noch eine komplette Kopplung mit dem VDR klappen würde, so dass die PS3 alles abspielen kann, was ein VDR- Server zur Verfügung stellen kann, ist für die Welt in Ordnung.

So ist es aber zurzeit leider noch nicht. ;-(

@giga-san-: Danke für deine Arbeit in hoffe das bald mal testen zu können.

Gruß Duncan
VDR 1 Activy 5xx Umbau
ASUS P5KPL-AM EPU, Core 2 Duo E6400 2x2.13, (Video) 1TB Samsung hd103uj, (SYSTEM) 64 GB SSD SVP100S2/64G Kingston , 2GB RAM, CineS2, MSI N210-MD512H mit Gen2VDR V3Beta8(up10)
VDR 2
Antec ISK 300-65, Mini-ITX, Zotac ION ITX F-E,GeForce9400,2GB DDR2-1066, 160GB 2,5" HD, TeVii S470 DVB-S2 PCIe, IR-Einschalter Rev.5 mit Gen2VDR V3Beta5
NAS: Film / Audio- Archiv für VDR1/2 vom CH3MNAS mit 4 TB

georg1983

Anfänger

Beiträge: 14

Wohnort: Österreich/Vorarlberg

Beruf: EDV-Techniker

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 6. November 2008, 18:25

Hallo Giga

danke für das HOWTO funktioniert perfekt sogar mit HDTV

müsste die vdrplay.sh nicht so aussehn?

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
 #!/bin/bash
. $1

$OTHERS=`ps xa | grep wget | grep -v $URL | awk '{ print $1 }'`

[ "$OTHERS" == "" ] || kill $OTHERS

wget -q -O $2 $URL 

damit die anderen Jobs gekillt werden

Gruß Georg

PS: hast du vielleicht für das abspielen von aufnahmen (.vdr) auch so ein CPU sparende lösung?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »georg1983« (6. November 2008, 18:26)


5

Freitag, 7. November 2008, 16:49

Zitat

Originally posted by georg1983
PS: hast du vielleicht für das abspielen von aufnahmen (.vdr) auch so ein CPU sparende lösung?


Ich mutmasse jetzt einfach mal:

ein ähnliches vdrrecordplay.sh, welches ein einfach 'cat' der Aufnahme macht sollte genügen...

Statt einer URL enthält die Datei in $1 einen Pfad zu den .vdr dateien:

Quellcode

1
RECORD='/video/Film/Blockbuster/2008-11-07/'


dass vdrrecordplay.sh wäre dann in etwa sowas:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
#!/bin/bash
. $1

OTHERS=`ps xa | grep wget | grep -v $RECORD | awk '{ print $1 }'`

[ "$OTHERS" == "" ] || kill $OTHERS

cat $RECORD/*.vdr > $2


Ist wie gesagt nur so ne Idee, aber probieren schadet sicher nix...

Skobi :)

PS: Danke an giga-san - klappt wirklich sehr fein mit der PS3
VDR1:Core2; 1xFF V1.6, 1xTT-1600 DVB2 + AVBoard System: Kubuntu 12.4 HD-Client: Zotac ION mit xineliboutput und XMBC auf Kubuntu 11.10

6

Samstag, 15. November 2008, 03:52

Hallo giga-san und skobi,

die Methode funktioniert prima - Danke!

Sender funktionieren direkt via wget + streamdev, Aufnahmen grob so wie von skobi beschrieben, nur dass die durch replex oder ProjectX oder so durchgepiped werden muessen, mein "VDR-Aufname-Wiedergabe-Script" schaut derzeit etwa so aus:

Quellcode

1
2
3
4
#!/bin/bash
. $1
exec  cat "$RECORD"/???.vdr \
              | replex -t DVD -o "$2"
Ich habe den Eindruck das exec laesst saemtliche kill-Orgien ueberfluessig werden.

Mit einem kleinen Script laesst sich so z.B. ueber das Aufnahmeverzeichnis wandern und einzeilige Dateien erzeugen die einfach nur "RECORD=[whatsoever]" enthalten.

Fein ist, dass man so nicht nur LiveTV und Aufnahmen via MediaTomb auf der PS3 streamen kann (wenn auch bei den Aufnahmen kein "Spulen" moeglich ist), wenn man ein paar Minuten Zeit hat kann man die Aufnahme auch einfach faul via XMB kopieren, dann klappts naemlich auch mit dem Spulen, den praktischen Preview-Jump Bildern und den ganzen andern Features.

Will man die PS3 komplett verarschen kopiert man nen Sender(!) (also Live-TV) auf die PS3-Platte und sie wird puenktlich zum Beenden von MediaTomb sauber unter den Videos abgelegt.. :)

Der direkte Qualitaets-Vergleich der Wiedergabe via PS3 und Activy auf nem Full-HD ist durchaus beeindruckend, finde ich.

Am meisten geht mir persoenlich das EPG ab, aber dafuer tuts ja dann der Browser :)

cu
gonz

BTW: In dem komischen Sony-Shop gibts ne "PlayTV" Demo - irgendwie muss ich das ned haben :)

7

Samstag, 15. November 2008, 04:55

hi giga-san,

ich habe das vor einiger zeit auch mal getestet und war ebenso von der bildqualität sehr überrascht. was mich jedoch erheblich an der lösung gestört hat war zum einen der stromverbrauch der ps3, zum anderen die doch relativ lange zeit (ca. 30 sekunden) die vergeht bis der stream zu sehen ist. das macht ein vernünftiges "zappen" eigentlich unmöglich. ist das bei euch auch so? nutze die ps3 im 100mbit lan...

gruß,
xout

p.s. krah, gonz ^^ du hast bei mir noch etwas gut...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »hal2050« (15. November 2008, 04:58)


8

Sonntag, 16. November 2008, 16:44

könnte Hilfe gebrauchen!

Hallo @ all,
erste Frage : ist eine bestimmte Distribution erforderlich?
Habe LinVDR und EasyVDR zur Verfügung.
Mediatomb gibt´s hier http://mediatomb.cc/pages/download, richtig oder?

Zitat

Teil 1: Die Media Server Config

Als Erstes registrieren wir einen Filetype fuer unsere VDR streams.

Quellcode

1
2
3
4
 <extension-mimetype ignore-unknown="no">
.....
<map from="vdrs" to="video/x-vdr"/>
</extension-mimetype>


Wo kommt das hin?

Zitat

Teil 2: Der Transcoder
Nicht lachen - es ist wirklich so einfach.

vdrplay.sh ( ausfuehrbar )

Aufruf über commands.conf ??????

Zitat

Teil 3: Ein 'sender' File.

Hier muss dann jeweils die Server IP drinn stehen - Wichtig: TS - streams nehmen.
Die Datei muss in ein Verzeichnis, das der MediaServer freigibt.

002-VDR-ZDF.vdrs
Wo kommt das hin?

Ich würde mich freuen wenn jemand etwas Licht ins Dunkel bringt.
Gruß Axel
Asus P5KPL-1600 Cel.440, 2x TT-S2-1600, OCZ Vertex, Asus GT520 , Gen2VDR V3 Release :]

9

Sonntag, 16. November 2008, 23:31

RE: könnte Hilfe gebrauchen!

> erste Frage : ist eine bestimmte Distribution erforderlich?

imho nicht, wenn man keinen fertig compilierten von der distribution bekommt kann man (compiler usw. vorausgesetzt) auch selber bauen
ich habe es unter suse 10.2 am laufen

> Wo kommt das hin?

die sachen vom ersten teil landen in der config.xml die die configurationdatei von mediatomb ist, liegt bei mir unter /etc/mediatomb/config.xml

> Aufruf über commands.conf ??????

teil 2 ist eifach eine datei die im pfad liegen muss
die wird in der mediatomb config verankert und beim aufrufen des streams gestartet
einfach nach /usr/bin legen

> 002-VDR-ZDF.vdrs
> Wo kommt das hin?

im grunde irgendwo wo es nicht stört
wenn mediatomb läuft kann man dann über den browser
auf den laufenden mediatomb zugreifen und über filesystem definieren welche dateien im upnp server "sichtbar" sein sollen, da würde man dann genau diese datei sichtbar machen

10

Montag, 17. November 2008, 01:54

Danke

Danke IG88,
das werde ich mal testen.
Gruß Axel
Asus P5KPL-1600 Cel.440, 2x TT-S2-1600, OCZ Vertex, Asus GT520 , Gen2VDR V3 Release :]

11

Montag, 17. November 2008, 17:51

@giga-san

ein fettes DANKE, es funktioniert prima ...
Sorry ich bin noch n00b ...

-----=====AufnahmeDevice1=====-----
Dreambox DM800c
-----=====Aufnahme-Device2(Streaming-Server)=====-----
debian-lenny, DVB-t
-----=====StreamingClient=====-----
Sony PS3

12

Dienstag, 18. November 2008, 13:57

Die Umschaltzeit laesst sich reduzieren, indem man die Buffer-Groesse verkleinert.

Quellcode

1
<buffer size="10485760" chunk-size="131072" fill-size="2621440"/>


Giga

13

Montag, 15. Dezember 2008, 23:11

RE: Live TV auf der Sony PS3 im XMB

Hallo Giga-San !
Habe leider nur ein Buffalo-Link-Theater, daher sieht mein 002_ZDF.vdrs derzeit so aus:

wget -v -O /home/halifax/ZDF.vdr http://127.0.0.1:3000/TS/S19.2E-1-1079-28006

Der Encoder kann nichts killen, scheint irgendwie der Wurm drin zu sein . . .

vdrplay.sh:

!/bin/bash
. $1
######################################################################

Könntest Du mir ev. einen Tip geben, wie ich, statt mit dem Link-Theater den Stream aufzuzeichnen,
diesen in den Mediatomb-socket einstöpseln kann ?

$2 ist bei mir eine Datei im tmp-Verzeichnis . . .
Sollte ich etwa auch noch `vlc` ins Spiel bringen?
Schon jetzt 1000-Dank für Deine Vorschläge, sie sind allemal sehr hilfreich !!!!!

Grüße
halifax

14

Sonntag, 21. Dezember 2008, 16:32

Hallo!
Ich habe nen kleines Problem ;)
Ich bekomme zwar die ganzen schönen Datein auf der PS3 angezeigt und wenn ich sie öffen will, kommt der Fehler "Daten sind Defekt" in Putty steht dann soetwas:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
2008-12-21 16:27:49    INFO: http://192.168.1.4:49152/
2008-12-21 16:30:30    INFO: Arguments: %in %out
/usr/bin/vdrplay.sh: line 3: =6066: command not found
 command not found
2008-12-21 16:30:30    INFO: Arguments: %in %out
/usr/bin/vdrplay.sh: line 3 :=6066 command not found
command not found

Ich weiß garnicht, ob ich StreamDev (das ist alles noch im Allgemeinzustand) richtig eingerichtet habe, aber ich habe über den VDRAdmin nen Bild, ich glaube da wird auch mit StreamDev gearbeitet.
Bitte habt verständnis für meine Anfängerfragen.
lg
joschi
p.s.: Ich habe X-VDR

EDIT: Also der Fehler "Die Daten sind defekt ist weg" aber da steht immer noch was in der Konsole von wegen command not found.. Ich habe aber BILD!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »joschic« (21. Dezember 2008, 18:27)


15

Montag, 22. Dezember 2008, 20:38

Hallo joschic !
Dank giga-san hast Du "Bild", ich jetzt auch dazu noch "Ton" auf meinem Remote-client+HD-Beamer (SB16-sound unter Kubuntu 8.04 ist defekt auf meinem Server-PC) - also nochmals 1000-DANK an giga-san !!!!!!!!!!!!!
Fehlhafter Befehl in Zeile 3 von vdrplay.sh ist mir übrigends ebenfalls obskur . . .
soll wohl die jeweils alte Version von wget killen ?
Probier doch statt "vdr-admin" mal das neue "vdr-live" mit "Firefox"-vlc-plugin, dann wird Dir sicher manches klarer: Mußt zunächst den Sender wechseln, erst danach kannst Du Dir den neuen Kanal anzeigen lassen.
. . . also "Zappen" scheint irgenwie problematisch zu sein vom UPnP-Client aus.
Aber das macht zunächst doch garnichts, denn die PAL-Live-streams haben dank vdr+mediatomb doch wirklich beihnahe schon HD-Qualität.
Grüße
halifax

16

Dienstag, 23. Dezember 2008, 00:13

re

Hallo,

ich erhalte auf der PS3 nur die Meldung 'Die Daten sind defekt'.

Der wget taucht in der Prozessliste auf, es scheint soweit alles zu funktionieren. Im SYSLOG tauchen auch die Streamdev Anfragen auf.

IP-Adressen sind auch alle korrekt, Streamdev hat Rechte auf die PS3.

Anscheinend kann die PS3 mit dem TS-Format nichts anfangen.

Gruß chrisz

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »chrisz« (23. Dezember 2008, 11:48)


17

Dienstag, 23. Dezember 2008, 07:14

@giga-san

Ist eine spezielle Firmware-Version auf der PS3 von Nöten bzw. welche nutzt Du?

18

Dienstag, 23. Dezember 2008, 08:26

Bei mir geht es auch ohne Probleme. Habe immer die aktuelles PS3 Firmware drauf. Also an dem kann es mal nicht liegen.
Wegen dem Thema "Daten defekt". Das hatte ich auch. Problem war die URL in der .vdrs Datei.
Es muss wirklich der Kanal angegebenn werden wie es ganz oben steht:

Quellcode

1
http://192.168.178.212:3000/TS/2 

Mit

Zitat

http://192.168.178.212:3000/TS/S19.2E-1-1079-28006

hat es bei mir auch nicht funktioniert.

Greez BeNe
Server: VDR 1.6.0-2 / e-tobi repositories on SID 2.6.26-1-686 TT-Budget S2-3200 PCI / 1,5TB RAID5
Clients: Playstation 3 & eeePC 900 - 2GB RAM

andipiel

Fortgeschrittener

Beiträge: 219

Wohnort: Kandel, Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 23. Dezember 2008, 10:49

Ich hatte auch anfänglich Probelem mit dem Livestream. Verwende noch ein altes Easyvdr.
Im Streamdev-server 0.3.4 wurde ein Problem mit den TS-Streams gefixt. Damit hat es dann funktioniert.

Bei mir läuft übrigens die aktuelle Firmware 2.53.

Grüße
Andreas

20

Dienstag, 23. Dezember 2008, 11:46

Hallo andipiel,

ich check einmal die Version. Bin mir sogar Recht sicher, das ich das aktuelle streamdev-server Plugin habe.

@BeNe.
Ich habe in meinen Tests beides probiert.

gruß chrisz

[Edit] : Verwende Streamdev 0.3.4, und aktuelle PS3 Firmware.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »chrisz« (23. Dezember 2008, 12:11)


Immortal Romance Spielautomat