Beiträge von chrisz

    Ach her je.


    Ich bin ja mittlerweile nicht mehr so aktiv im vdr-portal, was das schreiben von Kommentaren betrifft.


    Aktuell ist meine Einschätzung, dass mit der 2.3.2 version ein großes chaos herrscht, was die plugins betreffen.


    Gibt es denn eine global Übersicht, außer diesem Thread hier die mir zeigt, welche Plugins gehen, und welche nicht ? Ist dafür nicht das Wiki am besten geeignet ?


    In diesem thread hier verlinken, und patches posten, halte ich für suboptimal, und sehr unübersichtlich... Das findet doch später kein Mensch mehr...


    Viele Grüße...

    Re,


    ah, es wurde licht:


    Diseqc sieht jetzt so aus:



    Nun gehen V, H L, und R Kanäle...


    Danke an alle!!!!

    Das Erste:11836:LC34M2S0:S19.2E:27500:101=2:102=deu@3,103=mis@3;106=deu@106:104;105=deu:0:28106:0:0:0


    also müsste man die Channels.conf dort entsprechend anpassen


    Hab ich mal so eingetragen, hilft leider nichts. Normale Sender über V oder H kann ich sehen, aber per L oder R eingetragen nicht.
    Die Anlage ist selbstverständlich dafür vorbereitet. Ein Test mit einem Receiver zeigt auch ein Bild auf V, H, L, R Sendern.


    Evlt. liegt es noch an der Diseqc ?


    Code
    1. S36E 00000 V 10750 t v W15 [E0 10 38 F0] [E0 10 38 F0] W15 t
    2. S36E 99999 V 10750 t v W15 [E0 10 38 F1] [E0 10 38 F1] W15 T
    3. S36E 00000 H 10750 t V W15 [E0 10 38 F2] [E0 10 38 F2] W15 t
    4. S36E 99999 H 10750 t V W15 [E0 10 38 F3] [E0 10 38 F3] W15 T


    Und wie jetzt die L und R noch mit dazu ? Ich raffs nicht...


    Ja, hab auch schon gesehen. Gibt es aber eine Menge. Evtl. kann KoS die auch nicht scannen. NTV ist zum beispiel auf den Transpondern bspl. Transponder 33

    danke für den Tipp,


    Wenn ich mein Thread nochmal durchlese hast du Recht.
    Wir haben ein Cuttertool, der die Informationen der Aufnahmelänge 'noch' über den VDR bezieht. Daher war mit primär die "svdrpsend lstr" Ausgabe wichtig, dass dort eine korrekte Länge angezeigt wird. War aber wirklich nicht gut formuliert von mir. Sorry. ich bin erstmal glücklich :)


    lg chrisz


    Mir geht es NUR um die angezeigte Aufnahmelänge sonst nichts. Ein abspieln der Files findet bei mir nicht über den VDR statt.
    Von dem her passt das ganze für mich sehr gut so...


    lg chrisz

    Naja,


    vdr --genindex macht ja mehr oder weniger ein play auf jedes File. VDR muss ja erst die länge ermitteln. Mediainfo geht da auf die Headerinformationen denke ich.


    Zum vergleich eine ~24:00:00 Stunden Aufnahme (naturlich auch auf ein mpeg2-ts File welches nicht vom VDR aufgenommen wurde anwendbar).


    Code
    1. root@vdr:/srv/video/test/2014-07-19.00.00.1-0.rec# time vdr --genindex=$(pwd)
    2. real 11m12.598s
    3. user 2m28.096s
    4. sys 1m23.287s



    Ergebnis:



    lg chrisz

    Ist die Frage ernst gemeint ?
    Bei einer 24 Stunden Aufnahme dauert vdr-genindex über 15 Minuten zum generieren. Ein dd macht das in 1 Sekunde ?!


    Du kannst es ja mal ausprobieren :)



    lg chrisz

    Hallo Gemeinde,


    hat jemand einen bash befehl zur Hand, wie ich die index per shell script erstellen kann.


    Die Länge der Aufnahme habe ich:


    Duration: 00:23:57.33, start: 1.389978, bitrate: 14947 kb/s


    zudem habe die Framerrate von 25
    Stream #0:0[0x100]: Video: mpeg2video (Main) ([2][0][0][0] / 0x0002), yuv420p, 1280x720 [SAR 1:1 DAR 16:9], 25 fps, 25 tbr, 90k tbn, 50 tbc



    vdr --genindex fällt weg, da ich einen 24 Stunden Loop habe, und das zu lange dauert zum generieren.

    Hi *,


    Das Problem, ist anscheinend das iptv-plugin.


    Wenn der VLC per segfault abschmirrt, bekommt logischerweise das iptv plugin keine Daten mehr. Starte ich den VLC Aufruf danach wieder, scheint das iptv-plugin die 'Neuen' Daten aber nicht entgegenzunehmen, bzw. er schreibt nichts weg (Timer ist ja noch aktiv). Erst wenn ich den VDR restarte funktioniert dann die Aufzeichnung wieder.


    Dazu irgendwelche Ideen ? Ein stream kann ja mal abbrechen. Aber wenn das während eines Timers passiert, ist die Aufnahmen ab den zeitpunkt der Unterbrechung unbrauchbar. Auch wenn die Unterbrechnung nur ca. 1 Sekunde währe...

    Hallo Gemeinde,


    ich habe ein spezielles Problem.


    Ich hoffe, dass sich jemand findet, der evtl. ein wenig Zeit und Lust hat das ganze umzusetzten.
    Als Ansporn könnte ich eine Decklink HDMI Interface Karte (Intensity Pro, oder Decklink Mini Recorder) + 3DFury (aka hdfury 4) sponsorn.
    Vorab habe ich eine Lösung am start, die aber alles andere als zuverlässig ist.


    Es geht um folgendes:


    Ich muss ein HDMI Signal zuverlässig (24x7) mit dem VDR aufnehmen können.


    Das Signal ist OHNE HDCP und wird per Decklink HDMI Capture Card eingespeist. Linux Treiber um auf das HDMI Input Device zugreifen zu können existieren, und funktionieren. (dev/blackmagic/dv0), dv1, dv2,etc.)
    Aktuell verwende ich den VLC um (mit kompiliertem Decklink SDK) auf das Device zu zugreifen, und das ganze als Stream auszugeben. Der VDR nimmt über das iptv Plugin den Stream entgegen, und speichert es als Neue Aufnahme.


    Problem ist, dass das IPTV Plugin oder der VLC sporadisch nach mehreren Stunden abbricht. Vermute eher das iptv Plugin, weil nach einem VDR Neustart beginnt der 24 Stunden Timer dann wieder aufzuzeichnen. Leider sind diese unterbrechungen ein Problem für mich.


    dmesg zeigt es auch an:

    Code
    1. [Di Jul 15 07:36:20 2014] vlc[20425]: segfault at 8 ip 00007f41b887f52b sp 00007f41cc535cb0 error 4 in libavcodec_plugin.so[7f41b8876000+10000]
    2. [Di Jul 15 15:07:21 2014] vlc[1779]: segfault at 8 ip 00007faa8a8ab52b sp 00007faaa41eacb0 error 4 in libavcodec_plugin.so[7faa8a8a2000+10000]
    3. [Di Jul 15 15:08:11 2014] vlc[15445]: segfault at 8 ip 00007feaa852dfec sp 00007fea8fbf7ca0 error 4 in libmux_ts_plugin.so[7feaa851f000+13000]
    4. [Di Jul 15 23:45:21 2014] vlc[15484]: segfault at 8 ip 00007fafac37752b sp 00007fafafffecb0 error 4 in libavcodec_plugin.so[7fafac36e000+10000]


    Ich könnte mit den bmdcapture Tool auch direkt auf das Device zugreifen, und das ganze per pipe an avconv senden, der mir dann ein VDR File erstellt. as Problem dabei ist aber, dass ich evtl Live (also während die Aufnahmen noch läuft) mit dem VDR rausschneiden muss. Dadurch dass die index noch nicht generiert wird, ist das ebenfalls nicht möglich. Ein automatischen generieren der index (z.B. alle 5 Minuten) ist zu Systemlastig. Bei mehreren Stunden Aufzeichnung dauert dieser Vorgang schon ewig.


    Falls jemand ein Plugin schreiben kann (und natürlich Lust und Zeit hat), der den raw Strom der HDMI Capture Card sauber aufzeichnet könnte ich die oben erwähnte Periperie sponsorn. Evtl hat jemand ja auch einen anderen Geistesblitz, wie ich das ganz sonst umsetzen könnte.


    Viele Grüße...