neue Low Power Nvidias: Geforce 210 & GForce 220

  • Quote

    Original von Zimbo
    Ich verbaue mir den Weg ja nicht. Wenn es denn mal soweit sein sollte, kann man immer noch eine GT310, 410 - oder wie immer die dann heißen werden - dazu stecken, oder ?


    Je nach Steckplätzen auf dem Brett, Anzahl Empfangskarten die Du haben möchtest und dem Wunsch nach einer passive gekühlten GF, geht die Aufrüstung vielleicht physikalisch nicht so einfach. Passiv gekühlte Karten belegen ob der Baugröße des Kühlkörpers benachbarte Slots, auf die Du evtl. nicht verzichten möchtest oder kannst.


    Auf die etwaige Aufrüstmöglichkeit würde ich mich mit so einem Brett nicht versteifen, wenn es soweit ist kaufst Du sowieso eine neues Brett, war doch noch nie anders ...


    Quote

    Original von m. keller
    Ich versteh nicht wieso das falsch sein sollte!


    An 1080i deinterlaced mit dem Bob-Algorithmus ist nichts falsch, sag ich doch.


    [EDIT] Aussagen entfernt, ich bin leider nicht im Besitz der einzig gültigen Wahrheit, nur meiner eignen Erfahrung ... [/EDIT]


    Kind regards
    hummingbird_de

    HowTo: APT pinning

    Edited once, last by fnu ().

  • Quote

    Original von hummingbird_de


    Ausserdem gibt es genügend Abhandlungen und Aussagen zu den Thema, das 1080i mit den GF 8x00 nicht flüssig geht.


    Nabend,


    das ist doch nicht in Ordnung so was zum Vergleich heranzuziehen.


    Genau so viele gibt es wahrscheinlich, bei denen es ohne Probleme läuft.


    Fakt ist und das kann ich nur betonen, der 8200er und 8300er schafft die 1080i mit dem HD-Deinterlacer "bob" bei Sendern mit 1920x1080 ohne Probleme.


    Zu diversen Plugins oder Installationen sage ich jetzt mal gar nix, aber wenn mann sich die gen2vdr 3.0beta ansieht, dann sind da viele sehr zufrieden und da wird eben so ein Motherboard mit 8200er-Chipsatz als Referenz getestet. Hier wird halt auf eine moderne aktuelle Basis gesetzt, die keine Altlasten mitzieht.


    Auch im Bereich von xbmc wird auf vdpau gesetzt und auch hier ist der 8200/8300er sehr verbreitet und als gut und tauglich befunden.


    Also ich denke auch, schau dir mal so ein Board an, teste selbst, bilde dir eine eigene Meinung und wenn der "bob" nicht reicht, bau eine stärkere Karte ein. Bis dahin gibt es, soweit ich heute gesehen habe, auch passive Karten mit dem GT220 die einen Slot belegen.


    Gruß
    Wolfgang

  • Quote

    Original von wbreu


    Fakt ist und das kann ich nur betonen, der 8200er und 8300er schafft die 1080i mit dem HD-Deinterlacer "bob" bei Sendern mit 1920x1080 ohne Probleme.


    Wieder mal bestätige ich das. Abhandlungen scheinen meinen Chipsatz nicht zu interessieren.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Quote

    wenn es soweit ist kaufst Du sowieso eine neues Brett, war doch noch nie anders ...


    *zustimm*


    Habe gerade nachgesehen: BBC sendet in 1080i. (schielende Schüssel auf Astra2) Dann muss ich ja vielleicht doch eine GT2x0 haben...

  • Einziger kleiner Vorteil einer Kombi mit der GT2x0 Serie ist da noch der geringere Energieverbrauch. Bei SD und 720p sollte die Karte recht genügsam sein, sparsamer als die GT8200 zumindest.
    Andererseits ein Board mit 8200 oder 9300 schadet auch nicht, da beim Einstecken der GraKa der Onbard Kram deaktiviert wird und auch von der Energiebilanz nicht mehr zum Tragen kommt.


    Viele von uns hier sind bestimmt Tüftler, von daher hat bei uns die Hardware i.d.R. nur eine kurze Nutzungsdauer. (Bei mir ist es auch so ;) )


    Meine Intention für die GT2x0 Serie ist die Genügsamkeit, wer ein sparsames System erreichen will sollte also zur GT2x0 Serie greifen. Auch wenn Sie aktiv ist, bei dem was wir benötigen kann man ja den Lüfter modiizieren oder u.U. sogar ganz abklemmen.


    Interessant werden bestimmt die ersten Boards mit int. GT2x0 Funktion.

    Proxmox VE, Tyan Xeon Server, OMV, MLD-Server 5.1
    MLD 5.1 64bit: Asus AT5iont-t, ION2, 4GB Ram, SSHD 2,5" 1Tb, HEX TFX 300W 82+, Cine S2 V6.2 , 38W max.
    Yavdr 0.5:
    Zotac D2550ITXS-A-E mit GT610 OB, TT S2-4100 PCI-e ,Joujye NU-0568I-B
    Yavdr 0.5:
    Sandy Bridge G840, Tests und Energieverbrauch , CoHaus CIR, Cine S2 V6.2
    MLD 5.1 Beebox N3150
    , DVBSky S960 und 1Tb WD Blue

  • Da wird außer auf Atom-Plattformen wohl nicht mehr so wahnisinnig viel kommen. Irgendwo habe ich neulich mal gelesen, dass sich Nvidia aus dem x86-Chipsatzmarkt zurückziehen will.

    Dr. Brömme grübelt:
    Acht Wochen, nachdem man ihm beim Kölner Straßenkarneval einen Gratiskorn angeboten hatte,
    dämmert ihm langsam, dass er einem hinterlistigen Alaafisten aufgesessen ist.

  • Quote

    Wohnzimmertauglich mit WAF


    Der WAF ist ein Faktor der angegeben werden muss! (von 0.0 bis 1.0, in schlimmen Fällen kann er auch negativ sein :D)

  • Quote

    Original von Zimbo


    Der WAF ist ein Faktor der angegeben werden muss! (von 0.0 bis 1.0, in schlimmen Fällen kann er auch negativ sein :D)


    WAF = Woman Acceptance Factor


    Gott-sei-Dank liegt der bei unserem VDR bei exakt 1.0 :)

    :vdr1 VDR User #626:fans
    VDR II: YeongYang A106, Fusi D1522, Celeron 2GHz, Frontend per DVB-s FF, 2xDVB-c, ATRIC-IR, YaVDR 0.3a
    VDR III HDTV: Inter-Tech 2008V mit iMonLCD, Atric, ASRock Extreme3 770 AM3, AMD Sempron 140 1x 2.70GHz AM3, 1,5TB WD15EADS, 2TB WD20EARS, 2x4GB DDR3-1600, NVidia GT520 passiv, 3x DVB-c, YaVDR 0.5 @ Samsung PS-50B550

  • jetzt mal was onTopic zur GForce 220. Gibts die auch mit PCI Auführung??

    :vdr1 VDR User #626:fans
    VDR II: YeongYang A106, Fusi D1522, Celeron 2GHz, Frontend per DVB-s FF, 2xDVB-c, ATRIC-IR, YaVDR 0.3a
    VDR III HDTV: Inter-Tech 2008V mit iMonLCD, Atric, ASRock Extreme3 770 AM3, AMD Sempron 140 1x 2.70GHz AM3, 1,5TB WD15EADS, 2TB WD20EARS, 2x4GB DDR3-1600, NVidia GT520 passiv, 3x DVB-c, YaVDR 0.5 @ Samsung PS-50B550

  • Quote

    Original von Tobias
    jetzt mal was onTopic zur GForce 220. Gibts die auch mit PCI Auführung??


    Kuckst du einfach hier. Sieht wohl eher schlecht aus.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Das war ja alles schon sehr interessant bis jetzt. Aber hier mal mein Anforderungsprofil, in der Hoffnung, dass mir dazu auch jemand einen Tipp geben kann...


    Bisher hatte ich eigentlich immer nur passiv gekühlte Grafik, in den letzten Jahren dann sogar nur noch Onboard. Passiv gekühlt ist natürlich nett, und ein paar Karten gibts da ja (Zotac Zone Edition sogar als 240er) aber aktiv gekühlt würde mich auch nicht wirklich stören, wenn der Lüfter denn wirklich bis auf 0 runterregelt, solange er nicht gebraucht wird. Die 9W im Idle, die allenthalben zitiert werden, sollten sich ja auch ohne einen ständig lärmenden Miefquirl im Griff behalten lassen.


    Andererseits will ich vermutlich aber demnächst auch mal ein bisschen mit CUDA und/oder OpenCL spielen, so dass vielleicht sogar eine 240er sinnvoll sein könnte (sehe ich das richtig, dass die über den Daumen ungefähr die doppelte Leistungsfähigkeit einer 220er haben sollte?), und da traue ich rein passiver Kühlung dann doch nicht mehr so ganz über den Weg. (Ja, in der Preisklasse wäre eine 4770 dann auch schon eine ernstzunehmende Alternative, und wahrscheinlich auch deutlich schneller, aber vom ATI Propietary Driver höre ich noch weniger Gutes als vom NVidia, und ohne den ist da auch nix mit OpenCL).


    Gibts Karten, die den Lüfter im Idle komplett aus lassen? Evtl. sogar noch im VDPAU-Betrieb? Die wären dann das richtige für mich ;) (Von einigen hört man, dass der Lüfter gar nicht geregelt wäre. Also wenns das Nonplusultra nicht geben sollte, wäre ich auch schon dankbar, zumindest von _relativ_ leisen Karten mit funktionierender Lüftersteuerung zu hören...)


    Und seh ich das richtig, dass Grösse und Geschwindigkeit des RAMs jenseits von 3D-Spielen mit Tonnen von Texturen nicht ganz so interessant sind? Oder limitiert man sich da auch für OpenCL?

  • Hi,
    also ohne NiBiTor wirst Du den Lüfter wohl nie aus haben. Mir ist bisher zumindest keine Karte bekannt die das von Zuhause aus macht.
    Alles weitere muß Du dann austesten. Zu warm sollte die Karte auch nicht werden. Also schön die Temperaturen im Auge behalten.

    Proxmox VE, Tyan Xeon Server, OMV, MLD-Server 5.1
    MLD 5.1 64bit: Asus AT5iont-t, ION2, 4GB Ram, SSHD 2,5" 1Tb, HEX TFX 300W 82+, Cine S2 V6.2 , 38W max.
    Yavdr 0.5:
    Zotac D2550ITXS-A-E mit GT610 OB, TT S2-4100 PCI-e ,Joujye NU-0568I-B
    Yavdr 0.5:
    Sandy Bridge G840, Tests und Energieverbrauch , CoHaus CIR, Cine S2 V6.2
    MLD 5.1 Beebox N3150
    , DVBSky S960 und 1Tb WD Blue

  • Quote

    Originally posted by Torsten73
    also ohne NiBiTor wirst Du den Lüfter wohl nie aus haben. Mir ist bisher zumindest keine Karte bekannt die das von Zuhause aus macht.


    Das ist ein Windows-Tool zum Editieren der Bios-Parameter? Geht die Lüftersteuerung denn wirklich nur übers Bios? Hab den Nvidia-Treiber zuletzt auf einem AM2-Board mit 6150 gehabt, da war nix mit Lüfterregelung (mangels Lüfter), aber hätte doch vermutet, dass der Treiber da mitreden darf?


    Anyway. Heute nachmittag schob sich unter den aktiv gekühlten Karten die von Point of View in den Fokus - der Lüfter ist wenigstens schön gross und könnte leise sein, wenn er denn vernünftig geregelt ist.


    Jemand Erfahrung damit?

  • linuxservice
    also ganz aus macht meine Palit GT220 Sonic den Lüfter sicherlich nicht.
    Aber zumindest regelt Sie den Lüfter runter solbald der X-server läuft.
    Dann war sie bisher immer leiser als der CPU Lüfter (Astra Demo Kanal, qvdpautest etc..).
    Allerdings hört man sie sehr gut beim booten bis der Xserver läuft :)


    Eventuell reicht Dir das ja.


    Gruß
    Marc

    Zum Guggen: yavdr0.6 + Silverstone GD04 + Intel DH57DD + Intel G6950 + Nvidia GT630 + Unicable/Jess-Sat (JPS0501-12) mit DD/L4M Max8 + 4TB WD-red + bequiet SFX300W
    Zum Testen : yavdr-Ansible + GMC Toast + B365M+i3-8100+ Nvidia GT1030 + L4M CineS2v6 o. SAT>IP Plugin mit DD-O'net
    VaaS (VDR-as-a-Service): yavdr06 + ML03+DH67BL+G530+2GB RAM + 2TB WD-EARX + Zotac GT610 + L4M v5.4 + bequiet SFX300W
    Squeezeboxserver: DN2800ML im Streacom F1CS NAS: HP ProLiant MicroServer NL36+ Smart Array P212

  • Hat eigentlich schon einer eine (Edit)erhältliche(/Edit) passiv gekühlte Karte gesehen, die single-slot tauglich ist? Wenn man sich die schräg fotografierten Aufnahmen der Zotac, MSI und Gainward Karten mit passiver Kühlung ansieht, überragt der Kühlkörper das Slotblech doch drastisch. OK, bei der Gainward könnte das passen, die ist aber auch "nur" eine 210er und als Low-Profile Karte ausgelegt, deren Kühlkörper aber leider die Höhe einer Fullsize-Karte hat?


    Joachim


    EDIT: Sehe gerade, dass die Zotac Karten ja auch ein Dual-Slot-Slotblech haben.

    Registrieter VDR User Nr. 1237


    Edited 5 times, last by joachim-h ().

  • Die Gainward ist Single Slot und ich hab diese zum Testen und evtl als Übergangslösung. Momentan reicht sie mir voll und ganz.


    Ja sie ist fast Low Profile ausser das der Kühlkörper volle Höhe hat.


    http://picasaweb.google.com/st…karte#5403955570476005570


    Nen bischen Luft sollte man Ihr gönnen, in meinem gehäuse liegt sie im Betrieb zwischen 60 und 80 Grad

    VDR User: 87 - LaScala LC14B - LG/Phillipps 6,4" VGA Display | Asrock H61/U3S3 | G630T | 1x 16GB Mobi Mtron 3035 1x WD 750GB 2,5" |1x L4m DVB-S2 Version 5.4


  • Richtig, man editiert unter Windows das Bios der Karte. Das geht aber nicht bei Onboard Lösungen (soweit ich weiss).
    Verlasse dich nicht auf vernünftige Lüftersteuerungen seitens der Hersteller. Das ist selbst bei den teuren Karten selten der Fall.
    Da gibt es noch viel Spielraum. Auch wenn man sich an undervolting rantraut. Aber das bitte nur wenn man weiß, was man tut !!! Sonst geht die Grafikkarte gar nicht mehr.

    Proxmox VE, Tyan Xeon Server, OMV, MLD-Server 5.1
    MLD 5.1 64bit: Asus AT5iont-t, ION2, 4GB Ram, SSHD 2,5" 1Tb, HEX TFX 300W 82+, Cine S2 V6.2 , 38W max.
    Yavdr 0.5:
    Zotac D2550ITXS-A-E mit GT610 OB, TT S2-4100 PCI-e ,Joujye NU-0568I-B
    Yavdr 0.5:
    Sandy Bridge G840, Tests und Energieverbrauch , CoHaus CIR, Cine S2 V6.2
    MLD 5.1 Beebox N3150
    , DVBSky S960 und 1Tb WD Blue

  • Mit 195.22 gibt’s jetzt bei mir mit G210 keine Rechner-Abstürze mehr, ist also 1000:1 gegenüber dem – für viele hier, nur nicht für mich – stabilen 190.42. Am fehlenden HDMI-Sound ändert das naturgemäß nichts.


    Leider hab ich’s mit dem Gentoo-ebuild nicht installieren können, musste daher den nvidia-installer bemühen, um mir mein System zu versauen. Aber der Effekt entschädigt dafür. ;)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!