Beiträge von wbreu

    Moin,


    mal mein Wissensstand aus diversen anderen Foren, hauptsächlich Foren mit Receivertechnik.


    Aktuell verschckt Sky V14-Karten inkl. Reciever unaufgefordert an Kunden, die noch "alte" Empfangstechnik haben (laut deren Datenbank!).
    Diese Karten sind fest an den Receiver oder an das CI-Modul gebunden (gepairt) und funktionieren in keinem anderen Receiver egal mit welchem CI oder eingebautem Reader oder per Software.
    Hauptsächlich sollen Kunden mit alten D-Boxen das unaufgeforderte Upgrade erhalten haben.


    Es gibt bei Sky auch eine Webseite die das Vorgehen und den Grund beschreibt.


    In den Foren wird berichtet, dass man das Paket inkl. Karte nicht nehmen muss, wenn man im Vertrag angegeben hat, dass man ne bestimmte Karte haben will oder per bestimmten Receiver Sky schauen will.
    Auch eine Rücksendung ist kein Problem. Sky probiert halt mal aus, wie das bei den Kunden so ankommt.


    Viele haben angerufen und auf die bisherige Freischaltung und Weiterverwendung der "alten Technik" bestanden und das auch weiterhin bekommen.


    Alle alten Karten (S02, V13 usw.) gehen weiterhin und werden auch weiterhin auf Wunsch des Kunden ausgegeben (bei Vertragsabschluss angeben!, auch bei Verlängerungen).
    Im Moment wird bei Vertragsverlängerungen auch kein Kartetausch vereinbart, soll bedeuten, man kann seine bestehenden Karten weiternutzen.


    PS: Ich hoffe ich konnte euch mal ein bisschen weiterhelfen, wie es im Moment bei Kaufreceivern aussieht.


    Gruß
    Wolfgang

    Tja und dann sind sie wieder da die alten Probleme..


    Wird gegen die lib gelinkt, dann stürzt der VDR-1.7.26 beim Menüzugriff ab...
    Selbst die aktuelle 2.6.2 hat das Problem. Mit dem alten System ist das kein Problem....
    Gab ja damals etliche die das hier im Portal berichtet haben.


    Wäre echt nett das wieder einzubauen.


    Gruß
    Wolfgang

    Nabend Helmut,


    erstmal danke fürs weiterpflegen des ext-Patches.


    Wie mir gerade aufgefallen ist, fehlen im letzten Patch zum 1.7.26er VDR die ganzen Teile für Setup-Plugin.
    Soll heissen, die tinyxml-Sachen im VDR-src-tree werden nicht angelegt.


    Beim 1.7.24er-Patch sind sie noch da.


    Eventuell magst du dir das ja mal ansehen.


    Gruß
    Wolfgang

    Nabend ebsi,


    kannst dir aussuchen was du brauchst, die hier funzt auch für Graphtft.



    Gruß
    Wolfgang

    Hi,


    @Atech, tja und, das ist ein kompletter Kerneltree (Version 3.2.0) mit inkludierten Patches:


    Hier aufs tar.gz gehen und downloaden.


    kh1309 , tja viele Wege führen nach Rom... => der mit dem besten Bild geht aber im Moment über die interlaced-Ausgabe direkt auf den TV (Meine bescheidene Meinung, mache ja nicht mehr so viel mit dem VDR!!).
    Was ist "BOB"? => sorry, aber das ist kein Deinterlacer, aber für manche besser als nichts.... Aber auch der gute BOB macht ja bei 1080i nur Probleme mit Intel-GPU's.


    Gruß
    Wolfgang

    Mahlzeit,


    jepp ne interlaced Modeline in die xorg.conf, und man sieht jetzt im Log und am TV dass er interlaced nutzt.
    Beim softhddevice bei 1080i die Interlacer auf none und es rennt.
    Der TV übernimmt dann das Deinterlacing.


    Mal sehen, wenn ich Zeit finde, mache ich mal einen längeren Test und schau mal tiefer auf die Facts.


    Gruß
    Wolfgang

    Moin Jungs,


    habt ihr schon gelesen?


    Link


    Mit diesem Kernel können die Intel-GPU's am HDMI interlaced-Ausgabe.


    Habe ich mir gestern mal angeschaut, sieht um Welten besser aus mit der Stabilität und Qualität in Verbindung mit xine.
    Das softhddevice hängt sich nach einiger Zeit weg.


    Ist ein aktueller 3.2.0er-Kernel mit entsprechenden Patches für die Interlaced-Modes.


    Ich habe hier ne Intel Sandybridge Mobile GT2+ am Rennen mit einem i5-2540m.


    Eventuell wäre das ja was um die Intel-GPU's besser in vaapi zu integrieren.


    Gruß
    Wolfgang

    Nabend,


    tja, immer wieder das gleiche, auch nach Jahren.


    Da fehlt in ...../DVB/linux/include/linux/dvb/video.h



    der zweite #include <linux/compiler.h>


    Gruß
    Wolfgang

    Moin,


    da ich mal wieder hier unterwegs bin, zwei Anmerkungen.


    1. Bei der TT S2-6400 sind zwar die Treiber Open-Source, aber was ist mit der Firmware und der dazugehörigen Doku?
    Soweit ich das mitbekommen habe, sind die Treiber nicht alles bei der 6400er sondern auch die Firmware muss dazu passen.
    Und leider kann da nur eine Person wirklich was machen....


    2. Im Kaufreceiver-Bereich ist mehr oder weniger sehr schnell alles offengelegt, siehe diverse Enigma2-Projekte und auch die dazu passende Hardware.


    Gruß
    Wolfgang

    Nabend,


    noch zwei Punkte, die man hier beachten sollte:


    - Eventuell wird die CPU-Temp übers Bios und die Sensoren falsch angezeigt. Es gibt/gab diverse Boards bei denen via Biosupdate die Anzeige um 10 bis 15 Grad nach unten korrigiert wurde.


    - Mit was wird eigentlich genau ausgelesen? => Welches geladene Kernel-Modul bestimmt die CPU-Temp?


    coretemp oder ein sensors-Modul, z.B w83627ehf


    Ich habe schon öfters gesehen, dass es hier entsprechende Abweichungen gibt.


    Gruß
    Wolfgang

    Nabend,


    nur zur Info, ich habe das Problemchen auch mit meiner GT520.


    Mit derselben Installation und ohne Änderungen am Setup ist das Problem mit einer eingebauten GT430, anstatt der Gt520 nicht da.


    Scheint also eventuell an der 520er zu liegen.


    Weiß jemand mit welcher Nvidia-Treiberversion das noch lief?


    Was ist an dem Sender so anders, weil nur da gibts ab und an das Problem?


    Gruß
    Wolfgang

    Nabend,


    nur mal so nebenbei, wenn das Log sagt das ein 4x20er Display angesprochen wird, dann stimmt was mit der LCDd.conf nicht.


    Auch wenn du sagst diese conf funzt so, dann ist ist immer noch die Frage ob sie auch benutzt wird?


    Prüf doch mal welche .conf verwendet wird, oder sag uns wo du die .conf hinkopiert hast!


    Gruß
    Wolfgang