[UPDATE Lenny] Kernel 2.6.28-etobi.2

  • Ich hab den Kernel mal auf 2.6.28.8 aktualisiert. Außerdem liegt jetzt auch dvb-s2api-liplianin-source im Repository. Zum Bauen/Installieren der liplianin-Treiber also nur noch:


    Code
    1. m-a a-i dvb-s2api-liplianin


    Ein 1.7.4'er VDR-Paket gib es allerdings noch nicht. TomG prüft gerade, ob man vdrdevel dafür wieder reaktivieren könnte.


    Wer gerne VDR-spezifische Kernel-Patches, Kernel-Konfigurationen oder out-of-tree-Module im ctVDR sehen möchte, möge mir bitte eine kurze Beschreibung und Links zu den Quellen schicken.


    Tobias

  • Au ja, vdr-devel 1.7.4 !!!! Jetzt bin ich auf meinem Testsystem gerade soweit ! :applaus


    Server......: Case: Streacom FC5 EVO, Mobo: ASRock B75 Pro3-M mit Core i3-2120T, HD: WD10JUCT 1 TB, Hauppauge Nova HD S2; SW : yavdr5 und Openelec
    Clients.....: XBMC auf iMac/OSX und Openelec auf Raspberry Pi

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von berniejonnie ()

  • Hi Leute


    Hat einer von euch schon acpi-wackeup mit kernel 2.6.28-etoby.2 zum laufen gebracht und wenn ja wie?
    Bei mir ist es zwar installiert hat aber keine funktion und im log steht auch nix.


    lg

    Intel 1800Mhz c´t 6.1 VDR 1.6.0 Multipatch (Tobi) Plugin Timelinie Nordlicht-EPG Epgsearch Noad

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Pit Carlo ()

  • tobi, dann bitte aber auch 1.7.0 weiterhin existieren lassen!


    ich pers. hab keine lust auf TS aufnahmen die in spaeteren versionen evt nicht mehr supported werden.

    kuifje
    asus m2n-vm | Athlon 5600 | Nvidia 9300GE | TT S2-3200
    yaVDR 0.4 | 1.7.21
    haddock
    asus p4pe | 2ghz | 3x DVB-S Budget | 2x500gb
    debian lenny 2.6.29.3 | e-tobi 1.7.0 | streamdev cvs | live


    <30.12.07 <igel>sid fuer den gewissen kick>
    <01.04.08 <igel>ich kann eh nix ausser debian pakete installiern>
    <15.12.09 igel hasst linux>
    <23.02.10 <igel> easyvdr is nur easy wenn es easy is>

  • nur weil dus ned nutzt :lehrer1

    kuifje
    asus m2n-vm | Athlon 5600 | Nvidia 9300GE | TT S2-3200
    yaVDR 0.4 | 1.7.21
    haddock
    asus p4pe | 2ghz | 3x DVB-S Budget | 2x500gb
    debian lenny 2.6.29.3 | e-tobi 1.7.0 | streamdev cvs | live


    <30.12.07 <igel>sid fuer den gewissen kick>
    <01.04.08 <igel>ich kann eh nix ausser debian pakete installiern>
    <15.12.09 igel hasst linux>
    <23.02.10 <igel> easyvdr is nur easy wenn es easy is>

  • Zitat

    Original von Tobi
    Ich hab den Kernel mal auf 2.6.28.8 aktualisiert.


    Blöde Frage dazu: Sind da auch die Module für lirc vorcompiliert verfügbar oder muss man die sich selbst zusammenbasteln (wenn ja: wie ist da eigentlich das korrekte Vorgehen für eine vorgefertigten Kernel?)

  • Zitat

    Original von wilderigel

    Code
    1. m-a a-i lirc-modules-source


    hoffe es passt so, zumindest aehnlich.


    Hat bei mir nicht funktioniert. Überhaupt funktioniert die Lirc-Installation zumindest bei mir seit dem ersten Kernel-Update von 2.6.18 nur noch manuell, d.h. Lirc-Unterstützung in der Ct Distri aktivieren, damit wird der ganze Script-Krempel draufgespielt.
    Jetzt nur noch die passenden Module bauen, und zwar nicht mit Module-Assistent und nicht mit dpkg reconfigure, sondern indem man sich die möglichst jüngste CVS-Version von sourceforge.net holt, auspackt und ganz normal wie in der Lirc Readme beschrieben installiert.
    Für e-tobi2 braucht man mindestens die CVS-Version 0.8.5pre1.tar.bz2, sonst klappt es bei den Kernel-Headers wegen irgendwelcher fehlenden Script-Dateien mal wieder nicht ("mal wieder" weil ich das schon mal bei nem 2.6.24er Update hatte).
    Also wer sich gleich den Frust mit Lirc ersparen möchte, der sollte sich die Module gleich von Hand installieren. Das hat übrigens auch den Vorteil, das man die nach einem Wechsel in das Lirc-Quellverzeichnis mit dem Befehl make uninstall auch sauber wieder vom System schaufeln kann.
    Andreas

  • Hallo zusammen,


    hat schon jemand CDFS zum kompilieren gebracht? (Bräuchte ich halt wegen WAF - Faktor)


    Viele Grüße
    Wolfgang

    Clients
    VDR1: yaVDR 0.5 stable auf ZOTAC ION A 4Gbyte RAM / mit ATRIC - IR - Einschalter softhddevice per streamdev am Server
    VDR2 / VDR3: MLD 5.1 auf Raspberry pi3
    2 x VOMP 0.4 auf mediamvp
    Server
    Cubietruck, Lubuntu Trusty, vdr aus yaVDR - sourcen, 1 x TT S2-3600, 1 x TT S2-3650 CI, 1 x sundtek SkyTV III, 1 x sundtek SkyTV IV

  • hey,


    //edit: hat sich alles wohl mit ein bisschen mehr suchen erledigt. ;)


    kann mir hier jemand ein bisschen helfen?


    m-a a-i dvb-s2api-liplianin


    mit dem kann ich irgendwie nichts anfangen. wo finde ich passende sourcen für meinen 2.6.29.1-er kern, damit ich da mal ein wenig probieren kann?


    hätte auch kleinere howtos / anleitungen / allgemeine infos gesucht, bin aber entweder zu dumm um google zu bedienen oder zu schnell gewesen ...


    danke!


    >>>Cyber

    Hardware: Lex Twister (CI945A), Core2Duo T7200 (2x2.0GHz), 2GB SO-DDR2, 2x8GB SSD & 2x2TB WD SATA-HDD (jew. RAID1), Terratec Cinergy 1200 DVB-C
    Software: Debian Squeeze, Kernel 3.6.6
    VDR: etobi's vdr (1.7.X), recording-only; plugins: streamdev-server,dummydevice; addons: XXV, markad, projectX

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von _Cyber_ ()

  • Hallo


    ich erhalte folgendes Fehlerlog:



    Was lief schief bzw. was fehlt?


    Danke

  • Zitat

    Original von wolfman

    Code
    1. make[1]: dh_clean: Kommando nicht gefunden

    Was lief schief bzw. was fehlt?


    Danke


    Einfach mal lesen was da steht ;) Er kann "dh_clean" nicht ausführen. Vermutlich ist das Package "debhelper" nicht installiert.


    Code
    1. aptitude install debhelper

    sollte Abhilfe schaffen.


    Grüße
    Michi

    Wohnzimmer: Techsolo TC-400 :: ASUS P5N7A-VM :: Intel Core 2 Duo E7400 :: GeForce 9300 onboard :: vdr 1.7.15 e-tobi ::
    In Rente: Pimped Scenic 600 (Bilder und Aufbau) :: PIII 600Mhz :: Hauppauge Nexus-S 2.1 4MB :: vdr 1.5.2 e-tobi ::


    "Wer denkt, dass Volksvertreter das Volk vertreten, der glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten." Zeit zum ändern!

  • Hat der Kernel die nfs-root Optionen mit drin? Der 2.6.28-etobi.1 hat bei mir nämlich nicht funktioniert als ich ihn bei meinem Diskless System testen wollte. Wenn nicht, währe es möglich, die Optionen zu setzen?

    Frontend 1: Intel Atom D525, Digital Devices CineS2 DVB-S2 Karte, yaVDR 0.5.0a, vdr 2.0.6-6yavdr1
    Frontend 2: Intel NUC, TerraTec Cinergy S2 USB, easyVDR 3.0.0, vdr 2.2.0-11easyVDR0~trusty
    Backend: Athlon 2500+, Digital Devices CineS2 DVB-S2, Debian 9, vdr 2.4.0-2~etobi1 (e-tobi)