[UMFRAGE] AutoTimer-Funktion aus VDRAdmin-AM entfernen?

  • Autotimer-Funktionalität vom epgsearch-Plugin verwenden? 0

    1. Bitte nicht, ich nutzte VDR v1.2.x und will nicht auf VDR v1.4.x updaten. (0) 0%
    2. Ist mir egal, ich nutze weder AutoTimer noch epgsearch. (0) 0%
    3. Bin dagegen, will epgsearch nicht installieren. (0) 0%
    4. Super! Mach das! (0) 0%

    Hallo,


    ich spiele ernsthaft mit dem Gedanken, die AutoTimer-Funktionalität aus dem VDRAdmin-AM herauszunehmen.


    Als Ersatz denke ich an eine Anbindung an das epgsearch-Plugin, also eine Weboberfläche dafür.
    Das ist natürlich optional. Wer also keine AutoTimer verwendet, braucht auch keine epgsearch. Aber AutoTimer gehen dann nur noch mit epgsearch.
    Dies scheint mir sinnvoll, da

    • Die meisten (alle?) AutoTimer-Funktionswünsche im epgsearch-Plugin schon enthalten sind.
    • Die AutoTimer auch über das VDR-OSD genutzt werden können.
    • Die AutoTimer-Suche ebenfalls ausgelagert wäre und somit der VDRAdmin-AM entlastet wird (und wird dadurch vermutlich reaktionsfreudiger).
    • Man müßte nicht alles doppelt programmieren (im epgsearch-Plugin und im VDRAdmin-AM).
    • noch andere?


    Nachteile, die mir einfallen:

    • Man braucht das epgsearch-Plugin
    • und deshalb mindestens VDR v1.4.0
    • Für Regular Expression wird die PCRE-Library benötigt.
    • weitere?


    Was denkt Ihr darüber?


    Gruß,
    Andreas

  • Ich muss sagen, ich hab das epgsearchplugin nie benutzt. Wenn es nur ueber das OSD geht faende ich das schaebbig, ein webfrontend sollte es schon geben.


    Und die Moeglichkeit, regular expressions zu nutzen.



    Wenn's das beides gibt schwenke ich auch gerne um.


    Hannes
    PS: Danke fuers weiterentwickeln, ich nutze vdradmin-am wirklich oft (trotz installiertem XXV...)


    robbitobbi://Scenic xB @ 866MHz/~Nexus2.1 - Budget TT 1.0 (Empfangs-VDR)
    fliewatueuet://ScenicxB @ 800MHz/~i810fb-xinelibout (Client)

  • Quote

    Original von amair
    ich spiele ernsthaft mit dem Gedanken, die AutoTimer-Funktionalität aus dem VDRAdmin-AM herauszunehmen.
    [...]
    [*]Die meisten (alle?) AutoTimer-Funktionswünsche im epgsearch-Plugin schon enthalten sind.
    [*]Die AutoTimer auch über das VDR-OSD genutzt werden können.


    Da sehe ich noch einen anderen Nachteil: Was ist mit den Leuten, die den VDR grundsätzlich nur als Aufnahme-Server benutzen? Also z.B. garkein OSD haben, weil Budget und VDRAdmin-AM als einzigste Steuerungsmöglichkeit verwenden..


    Diese User kommen dann ja nicht mehr an das VDR OSD ran (ausser halt per xine, falls der Client-Rechner auch Linux ist).. Und über den Fernseher in VDRAdmin-AM dürfte das wohl nicht recht praktikabel sein.


    Grüße
    Michi

    Wohnzimmer: Techsolo TC-400 :: ASUS P5N7A-VM :: Intel Core 2 Duo E7400 :: GeForce 9300 onboard :: vdr 1.7.15 e-tobi ::
    In Rente: Pimped Scenic 600 (Bilder und Aufbau) :: PIII 600Mhz :: Hauppauge Nexus-S 2.1 4MB :: vdr 1.5.2 e-tobi ::


    "Wer denkt, dass Volksvertreter das Volk vertreten, der glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten." Zeit zum ändern!

  • Quote

    Original von amair
    Hallo,


    ich spiele ernsthaft mit dem Gedanken, die AutoTimer-Funktionalität aus dem VDRAdmin-AM herauszunehmen.


    Als Ersatz denke ich an eine Anbindung an das epgsearch-Plugin.


    finde ich eine gute Idee - seit ich epgsearch installiert habe verwende ich kein vdradmin für die autotimer mehr - eine Anbindung an das epgsearch plugin wäre eine ideale Lösung

    Gruß


    sdu

    *******************************************************************
    gen2vdr 2.0
    TT1.3, Skystar 2.6c, activy300, STBs AVBoard
    *******************************************************************

  • Quote

    Original von hannsens
    Ich muss sagen, ich hab das epgsearchplugin nie benutzt. Wenn es nur ueber das OSD geht faende ich das schaebbig, ein webfrontend sollte es schon geben.


    Habe mich scheinbar nicht deutlich ausgedrückt:
    VDRAdmin-AM enthält dann ein Web-Frontend für epgsearch.


    Quote

    Und die Moeglichkeit, regular expressions zu nutzen.


    Ist auch möglich.


    Quote

    Wenn's das beides gibt schwenke ich auch gerne um.


    Die erste Pro-Stimme ;)


    Gruß,
    Andreas

  • Quote

    Original von skiller2k1


    Da sehe ich noch einen anderen Nachteil: Was ist mit den Leuten, die den VDR grundsätzlich nur als Aufnahme-Server benutzen? Also z.B. garkein OSD haben, weil Budget und VDRAdmin-AM als einzigste Steuerungsmöglichkeit verwenden..


    Diese User kommen dann ja nicht mehr an das VDR OSD ran (ausser halt per xine, falls der Client-Rechner auch Linux ist).. Und über den Fernseher in VDRAdmin-AM dürfte das wohl nicht recht praktikabel sein.


    deshalb *auch* also beide Möglichkeiten (mit einer Anbindung von vdradmin an epgsearch wäre beides also OSD *oder* webbrowser möglich)

    Gruß


    sdu

    *******************************************************************
    gen2vdr 2.0
    TT1.3, Skystar 2.6c, activy300, STBs AVBoard
    *******************************************************************

  • Quote

    Als Ersatz denke ich an eine Anbindung an das epgsearch-Plugin

    Das habe ich jetzt mal so verstanden, dass VDRAdmin-AM keine Funtionalität einbüsst, die Logik jedoch ins epgsearch-Plugin verlagert, womit der reine Serverbetrieb funtionieren sollte.


    Oder sehe ich das falsch?



    Monroe

  • Quote

    Original von amair


    Habe mich scheinbar nicht deutlich ausgedrückt:
    VDRAdmin-AM enthält dann ein Web-Frontend für epgsearch.


    Wenn das zuverlässig funktioniert wäre das eine Alternative..


    Grüße
    Michi

    Wohnzimmer: Techsolo TC-400 :: ASUS P5N7A-VM :: Intel Core 2 Duo E7400 :: GeForce 9300 onboard :: vdr 1.7.15 e-tobi ::
    In Rente: Pimped Scenic 600 (Bilder und Aufbau) :: PIII 600Mhz :: Hauppauge Nexus-S 2.1 4MB :: vdr 1.5.2 e-tobi ::


    "Wer denkt, dass Volksvertreter das Volk vertreten, der glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten." Zeit zum ändern!

  • Ganz klares Pro:
    Der VDRAdmin wäre dann ein reines Adminstrations-Frontend, und das Plugin, das ja eh viel näher dran ist am EPG kümmert sich um die Timerprogrammierung :)


    Zudem nutze ich das Plugin, ein Webfrontend käme mir da sehr gelegen ;)

  • Hi,



    Du siehst es richtig.
    Und IMHO ist das epgsearch Plugin weit Leistungsfähiger als der VDRAdmin-AM AutoTimer.


    Gruß,
    Andreas

  • Zum Verständnis: Die Weboberfläche für epgesearch ist dann etwas völlig eigenständiges? Oder ein Teil/Seite innerhalb des VDRadmin?

    LG
    Jochen


    VDR 1.4.3-3 (vdr-install-script-0.9.5.8 ), VDRAdmin-AM 3.5.2 unter Debian Sarge auf ASUS A8V Deluxe mit Athlon 3000+ (Venice), TT 1.5 + Skystar2

    Rpi4 headless mit MLD 5.4 als Server via satip-Plugin hinter einem Telestar Digibit Twin, ein Rpi3 als Streamdev-Client mit MLD 5.4


  • Hab zwar grade ohne zu lesen für nein gestimmt, aber wenn's ja dafür Ersatz gibt, gerne! :)

  • Quote

    Original von amair
    VDRAdmin-AM enthält dann ein Web-Frontend für epgsearch.


    Also Option? Also in der Konfiguration anwählbar?


    Dann währe ich sehr dafür.


    Gruss Ulf

    Samsung UE43RU7479U, Antec Fusion Black, Prime A320m-k, Athlon 200GE, Geforce GT 1030, [ DVB-C oder] DVB-T2

  • Hi,


    Quote

    Original von foobar42
    Zum Verständnis: Die Weboberfläche für epgesearch ist dann etwas völlig eigenständiges? Oder ein Teil/Seite innerhalb des VDRadmin?


    Alles innerhalb des VDRAdmin-AM.
    Der Menüpunkt "AutoTimer" wird durch etwas neues ersetzt. Die AT-Liste bleibt erhalten (in evtl. veränderer Form). Und AT anlegen/bearbeiten gibt's auch weiterhin, nur mit wesentlich mehr Einstellmöglichkeiten.
    Einfach mal installieren bzw. hier vorbeischauen.


    Gruß,
    Andreas

  • Sollte dann halt so sein, das vdradmin-am auch damit klarkommt, wenn das epgsearcg-plugin nicht installiert ist (dann fehlt halt der Menuepunkt).


    Erschwert sonst die Installation enorm und blaeht ggf. bewusst klein gehaltene Systeme auf, wie ich finde.


    Hannes


    robbitobbi://Scenic xB @ 866MHz/~Nexus2.1 - Budget TT 1.0 (Empfangs-VDR)
    fliewatueuet://ScenicxB @ 800MHz/~i810fb-xinelibout (Client)

  • Quote

    Original von amair
    Alles innerhalb des VDRAdmin-AM.


    Dann mach' man (evtl. wirklich optional, um denjenigen gerecht zu werden, die epgsearch nicht nutzen?). Die Idee als solche, das ggf vorhandene epgsearch anzuzapfen, finde ich attraktiv.

    LG
    Jochen


    VDR 1.4.3-3 (vdr-install-script-0.9.5.8 ), VDRAdmin-AM 3.5.2 unter Debian Sarge auf ASUS A8V Deluxe mit Athlon 3000+ (Venice), TT 1.5 + Skystar2

    Rpi4 headless mit MLD 5.4 als Server via satip-Plugin hinter einem Telestar Digibit Twin, ein Rpi3 als Streamdev-Client mit MLD 5.4

  • Ich denke, es ist eher gemeint, die jetzige AT-Routine einzufrieren, aber nicht zu entfernen, und für user des epgsearch neue Routinen einzupflegen. Dann kann jeder das wählen, was ihm beliebt.

    LG
    Jochen


    VDR 1.4.3-3 (vdr-install-script-0.9.5.8 ), VDRAdmin-AM 3.5.2 unter Debian Sarge auf ASUS A8V Deluxe mit Athlon 3000+ (Venice), TT 1.5 + Skystar2

    Rpi4 headless mit MLD 5.4 als Server via satip-Plugin hinter einem Telestar Digibit Twin, ein Rpi3 als Streamdev-Client mit MLD 5.4

  • Hallo amair,
    mit Option meine ich das Vdradmin-am ohne Epgsearch auch keine Autotimereingabemöglichkeit haben sollte.


    foobar42

    Quote

    die jetzige AT-Routine einzufrieren, aber nicht zu entfernen


    Nö, so war es nicht gemeint, währe aber auch ne Möglichkeit.


    Allerdings lohnt sich wirklich der Mehraufwand es drin zu lassen?


    Gruss Ulf

    Samsung UE43RU7479U, Antec Fusion Black, Prime A320m-k, Athlon 200GE, Geforce GT 1030, [ DVB-C oder] DVB-T2