Posts by amair

    Hallo!


    Ich hatte mir überlegt meine etwas ältere VDR-Box HD-fähig zu machen. Leider komme ich trotz intensiver Suche nicht weiter.

    Als CPU ist ein Intel i3-2120T. Ist das damit überhaupt noch möglich?


    Als System wird ein aktuelles Gentoo verwendet. Dazu VDR 2.4.6 und softhdcuvid GIT von heute. libplacebo ist GIT vom 10. Januar. Im softhd Makefile sind VAAPI, DRM, LIBPLACEBO und LIBPLACEBO_GL auf 1 gesetzt.

    Es kompiliert alles durch. Beim Starten vom VDR (nur "-Psofthddrm -S filmgrain.glsl" als Plugins) stürzt er nach "Init Placebo mit API 107_" im Log ab, laut coredump in dieser Zeile (video.c):

    Code
    1. 5470 Fatal(_("Failed initializing libplacebo\n"));

    Das würde heißen, dass pl_context_create() fehlgeschlagen ist. Aber warum?

    Mehr Logs bekomme ich auch nicht, wenn ich mit p->context.log_level den Loglevel auf PL_LOG_DEBUG setze. Oder ich finde das Log nicht...


    Wenn jemand eine Idee hat - gerne auch Links zum Lesen - hilft mir das sicher weiter.


    Gruß

    Andreas

    Hat hier jemand das cecremote-Plugin am Laufen?

    Wenn ich das Plugin aktiviere, dann kommt kein Bild (evtl. auch kein Ton) und auf der Console wird ununterbrochen "AudioGetClock: no hw delay" ausgegeben.

    Hallo!


    Eine Kleinigkeit ist mir noch aufgefallen:

    Am linken Rand wird einige Pixel breit ein Teil vom rechten Rand angezeigt. Fällt bei manchen Videos mehr auf, bei anderen weniger, je nachdem wie hart der Unterschied des Bildes ist. Bei den Sky Sport News fällt es gut auf, aber auch beim BR HD (Tierdoku, die gerade lief).

    Ideen?


    Gruß

    Andreas

    Hi!

    Für HDMI Ton musste ich die beiden patches in update_on_pi.sh aktivieren, d.h.

    /lib/udev/rules.d/91-pulseaudio-rpi.rules und

    /usr/share/alsa/cards/vc4-hdmi.conf


    Und dann nix angeben als Config für das Plugin, dann nimmt er "default". testen mit speaker-test zeigt ob es geht...

    Bei mir läuft kein pulseaudio, also habe ich nur die zweite Datei angepasst. Hatte aber nichts gebracht. Das Problem war, dass im VDR die Lautstärke auf 0 war.

    Hat Lautstärke 0 eine Sonderbehandlung? Da alles >0 die Ton aktiviert, aber nicht verstellt. Das muss ich am AV-Receiver machen.


    Ein Problem habe ich noch mit vmtl. 5.1 Sound: Ton scheint soweit ok zu sein, außer, dass man keine Sprache hört. Am Center-Speaker scheint nichts anzukommen.

    Der "speaker-test -c 6" bringt auf allen Ton.

    Ideen?


    Gruß

    Andreas

    Hallo zillerbaer!

    Ich habe gerade ein Commit hoch geschickt das die Umschaltung 4:3 / 16:9 unterstützt.

    War einige Zeit anderswo beschäftigt und als ich heute aktualisiert habe: BEGEISTERUNG!


    Danke, dass 4:3 ist richtig angezeigt wird und auch die grünen Balken an den Seiten sind weg!

    Allerdings muss man für SD-Aufnahmen "Use SW Deinterlacer" aktivieren, sonst hat man mitten im einen grünen Balken und insgesamt ein "grünes Schattenbild". Dieser grüne Balken kommt trotzdem, wenn man SD-Material pausiert.


    Jetzt muss ich nur noch Ton hinbekommen, aber da tut sich nichts, trotz "spicken" in update_on_pi.sh.

    Wenn jemand eine Idee hat, was ich noch versuchen könnte, nur her damit!

    Ist vermutlich was ganz einfaches...


    Gruß

    Andreas

    Hallo zillerbaer,

    Der Aufwand wäre recht groß und es betrifft nur alte Mpeg Formate. Vielleicht später mal wenn Zeit ist.

    Kann leider nicht beurteilen, wieviel Aufwand das ist. Ich weiß auch nicht, ob ich da behilflich sein kann. Jedoch habe ich noch mehrere alte Aufnahmen, die noch 4:3 sind. Die werde ich mir sicher nicht in die Breite gezogen anschauen.


    Was mir dazu auch noch einfällt: das Plugin sucht sich einmal am Start den TV-Modus, den es verwendet. Das heißt , dass das Plugin SD auf HD skaliert, oder? Und dann skaliert der TV ggf. HD auf UHD, richtig? Gut, wenn das Plugin nun UHD verwendet, dann hätte man nur einmal skalieren. Wäre es nicht besser, nur dem TV das Skalieren zu überlassen? Ich weiß nicht, wie gut der Raspi das kann, aber gute Fernseher sollten das doch besser können, oder nicht? Oder ist der Widerspruch hier "Raspi an gutem Fernseher"?

    Auf was ich hinaus möchte: kann das Plugin nicht den TV-Modus verwenden, der am besten zum abzuspielenden Video passt?

    Das liegt am Pixelformat das Raspi nutzt. Auf Rockchip und Allwinner ist das nicht der Fall. Ich würde erst mal abwarten ob das noch angepasst wird. Am TV kann das weg geschnitten werden.

    Am TV habe die grünen Balken links und rechts auch, außer es wird HDready dargestellt. Mal kurz gezappt: ARD, ZDF, BR sind OK, Sat.1 nicht.

    Hat sich das vom Raspi 2 auf 4 geändert? Mit Raspi2 hatte ich das noch nie, läuft aber mit KODI als VNSI-Client.


    Gruß

    Andreas

    Hallo!


    Was mir bei den ersten Tests aufgefallen:

    1) Der linke und rechte Rand ist ein Pixel breit grün.

    2) 4:3 wird auf 16:9 skaliert. Lässt sich das abschalten?

    3) Audio Passthrough geht laut README nicht. Ich habe es noch nicht getestet (Raspi4 steht noch beim PC, nicht im Wohnzimmer beim Yamaha AV-Receiver). Kann/soll ich was testen, wenn ich den Raspi4 am AV-Receiver anstecke?


    Gruß

    Andreas

    Hallo zille,

    @amair, ich habe gerade noch was geändert. Bitte teste das noch mal.


    Gruß

    zille

    Danke für de schnellen Anpassungen!

    Funktionieren fast ganz gut. Beim Wechsel auf 60Hz sollte man hdr wieder auf 0 setzen, sonst bekommt man bei 60Hz nie FullHD:

    Außerdem wäre eine Meldung nicht schlecht, welcher Modus verwendet wird, siehe obigen Patch.


    Wäre es evtl. sinnvoller, zuerst nach FullHD 60Hz zu schauen und dann erst nach HDready 50Hz?


    Gruß

    Andreas

    Das wäre https://github.com/zillevdr/vd…blob/drm/video_drm.c#L490


    Mit welchen Argumenten startest du softhddevice-drm? Setzt du da die Auflösung auf 720p50 oder 1080p50 (vgl. https://github.com/zillevdr/vd…-drm/blob/drm/README#L117) und beherrscht der Monitor, den du angeschlossen hast eine der beiden Auflösungen?

    Danke für den Hinweis!

    Ich hatte keine Argumente angegeben. Der angeschlossene Monitor bietet bei allen Auflösungen 60Hz an. Das mag das Plugin leider nicht. Ändere ich in der Abfrage im Sourcecode die 50 in 60, dann habe ich ein Bild auf meinem PC-Monitor :]


    Muss softhddevice-drm so wählerisch sein?

    Was ist der Grund?

    UHD wird auch nicht unterstützt?

    Ist kein Vorwurf, ich versuche nur mein Wissen zu aktualisieren und würde ggf. auch an meinem UHD-TV testen.


    Gruß

    Andreas

    Danke für eure Hilfe soweit!


    Leider beendet sich der VDR sofort wieder. Hier der Core-dump:

    Code
    1. #0 __GI_raise (sig=sig@entry=6) at ../sysdeps/unix/sysv/linux/raise.c:50
    2. #1 0xb6a99230 in __GI_abort () at abort.c:79
    3. #2 0xb6495628 in FindDevice (render=<optimized out>) at video_drm.c:490
    4. #3 VideoInit (render=0xb6f95460) at video_drm.c:1776
    5. #4 0xb6491da0 in Start () at softhddev.c:1756
    6. #5 0xb648a0d0 in cPluginSoftHdDevice::Start (this=<optimized out>) at softhddevice-drm.cpp:1194
    7. #6 0x000f15f0 in cPluginManager::StartPlugins (this=this@entry=0x187f48 <Setup>) at plugin.c:388
    8. #7 0x00071b08 in main (argc=<optimized out>, argv=<optimized out>) at vdr.c:876

    Ideen, was noch schief läuft?


    Im VDR (2.4.6) sind nur das dummydevice (2.0.0) und softhddevice-drm (0.0.1rc1-GIT975d8dc) aktiv.

    Linux-Kernel: 5.10.3-v7l+ #1386 SMP Sun Dec 27 14:05:40 GMT 2020 armv7l GNU/Linux

    ffmpeg:

    Gruß

    Andreas

    Ich habe mal eine Anleitung gemacht, wie man alles hand-kompiliert unter ArchLinux|ARM zum Laufen bringt.

    Vielleicht hilft es ja, mehr Tester zu gewinnen!

    Danke dafür! Habe auch gerade an meiner Anleitung für raspbian gearbeitet.


    Für was wird --enable-libopencore-amrnb --enable-libopencore-amrwbbenötigt?


    Gruß

    Andreas

    auch installiert?

    Ich hatte Probleme, weil ich den alten ffmpeg nicht vorher deinstalliert hatte und musste dann mühsam aufräumen.

    Ja, auch installiert.

    Aber ich hatte vergessen den "git checkout" für den korrekten Branch vergessen :wand Jetzt sind die AVCodecParameters in den Quellen enthalten.

    Was sagt den: "grep AVCodecParameters /usr/include/libavcodec/*" ?

    Ist bei mir in /usr/include/libavcodec/, da lokal kompiliert und installiert. Keine Ausgabe, also nichts gefunden. Wundert mich nicht wirklich, da "grep -r AVCodecParameters rpi-ffmpeg" auch nichts ausgibt.

    Habe da wohl die falschen Quellen?!?

    Raspis angeschmissen und testen! Mit dem letzten Update im git funktioniert H264. Getestet habe ich mit dem Kernel und der ffmpeg.

    Hallo!


    Ich habe den verlinkten ffmpeg-Quelltext (https://github.com/jc-kynesim/…ree/dev/4.3.1/drm_prime_1) mit "git clone" geholt, kompiliert und danach versucht, den aktuellen Stand von https://github.com/zillevdr/vdr-plugin-softhddevice-drm.git zu kompilieren. Klappt nicht. Es kommt der Fehler:

    "AVCodecParameters" kann ich im ganzen rpi-ffmpeg nicht finden. Was mache ich falsch?


    Gruß

    Andreas

    Wenn sich jemand, der sich mit patchen etc. auskennt, zur Verfügung stellt das testen zu übernehmen integriere ich die Unterstützung von Raspi4 in softhddevice-drm. Ich habe kein Raspi4 hier und kann mir nicht jedes ARM Board kaufen.

    Hi,


    ein neuen Raspi4 mit 4GB hätte ich hier. War als VDR-Client vorgesehen und würde ich demnächst installieren. Patchen ist kein Problem.

    Welche Software-Voraussetzungen sind notwendig? Welcher Kernel?


    Gruß

    Andreas

    Hallo,

    um einen Menüpunkt auszuwählen (Ok) auf diesen doppel klicken, für Zurück (Back) oben der kleine Pfeil (<) links neben dem Menü Titel.

    Ansonsten nein, mir ist kein Skin bekannt welches die Tasten anzeigt, man kann sich aber selbst eines nach belieben zusammenbauen.


    Grüße Jörg

    danke für die Antwort. Diese Möglichkeiten kenne ich schon. Aber wie kann man Abfragen im OSD bestätigen? Ich hätte Doppelklicken in der Meldung erwartet für bestätigen und "x" anklicken für abbrechen.


    Gruß

    Andreas

    Hallo,


    ich teste gerade osd2web für headless VDR-Server und möchte damit eigentlich hauptsächlich epgsearch mit meinem Tablet (also Touch) bedienen, d.h. die "per OSD ankündigen" Funktion. Hierbei habe ich das Problem, dass da z.B. eine "x Sendungen gefunden. Anzeigen?" Abfrage kommt, die ich gerne ohne eingeblendete Fernbedienung bestätigen würde. Geht das?

    Für die Pfeil-Tasten gibt es wohl (ohne Fernbedienung einzublenden) auch keine Touch-Alternative?

    Könnte man hierfür neben den Farbtasten noch die für die VDR-Bedienung minimal notwendigen Tasten (<^OKv>Back) einbauen?

    Oder übersehe ich da etwas?


    Gruß

    Andreas

    Hallo nasenbär,

    was Du in yavdr installieren kannst, das kann ich Dir nicht sagen. Ich kompiliere immer die Kernel von kernel.org selbst. Ab welcher Kernelversion die V2 unterstützt wird, weiß ich nicht. Bei 4.9 und 4.12 sollten die unterstützt werden, aber Du sprachst doch von einem akuellen Linux-Kernel und das ist 4.20, warum also älteres nehmen?


    Gruß

    Andreas