Ich bräuchte Euren Rat, um einen neuen VDR zusammenzubauen

  • Was mich bei diesen ganzen Einplatinen-Teilen stört ist, dass man dafür keine fertigen optisch ansprechenden Multimedia-Gehäuse bekommt. Im Wohnzimmer möchte ich ein schickes Gerät stehen haben, wo alle Anschlüsse nach hinten geführt werden, wo vorne ein IR-Empfänger integriert ist und wo eine SSD reinpasst, idealerweise gleich mit integriertem aktiven USB-Hub.

    Doch gibt es


    RPI 4 mit Aargon M.2 mit SATA SSD


    Habe ich zwei mit Libreelec


    Alle Anschlüsse sind hinten. Schau dir das mal an ist wirklich ok.


    IR-Empfänger ist da bei mir vorbereitet.

  • Und selbst YouTube in 4K mit HDR läuft inzwischen auch auf dem Odroid-N2! ;)


    Die Bootzeit aus dem Standby ist übrigens ca. 5 - 8 Sekunden, wobei der Stromverbrauch im Standby nur <0,3W ist.

    Das interessiert mich ... welche Distri hast Du dafür installiert? Gibt es eine Art HowTo für die Installation?

    4x yaVDR 0.7: ASUS P5N7A-VM // 2*TeVii S460 // Atric mit Lirc // 4*1,5TB // 7" TFT

    Im Aufbau: VDR-UHD mit nVidia GT1030 unter Ubuntu 20.04

  • nee, schön ist anders. Das Ding sieht aus wie ein Schaltpult.

    ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, Sandisk 2TB SSD, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisk SSD.

  • Das stimmt,aber technisch perfekt,funktionell und aufgeräumt.

    Muss man ja auch nicht direkt in den Vordergrund stellen.

  • Das interessiert mich ... welche Distri hast Du dafür installiert? Gibt es eine Art HowTo für die Installation?

    Das ist die aktuelle CoreElec-nightly-Version von hier: CoreElec-Nightly

    Ob Youtube mit HDR auch schon in der CoreElec-Stable ist, kann ich gar nicht genau sagen, da ich nur die Nightly installiert habe, auf einer SD-Card.

    Hinweise zur Installation und alles andere findest Du z.B. hier: CoreElec-Forum (englisch)


    Im Kodi-Nerds-Forum gibt es auch einen eigenen Bereich zu CoreElec (was ja eigentlich ein Fork von LibreElec ist): https://www.kodinerds.net/index.php/Board/166-deutsch/

  • Hallo zusammen,


    ich wollte Euch noch eine Rückmeldung geben. Ich habe eine gebrauchte Sundtek SkyTV Ultimate Dual von einem Forenmitglied bekommen und einen gebrauchten Intel NUC7i5BNH gekauft. Ich habe dann am Wochenende ewig versucht, yaVDR ansible zu installieren. Hat nie richtig funktioniert (kein Bild mit diversen Ausgabe-Devices) und ich habe dann aufgegeben. Heute Abend habe ich MLD 5.5 ausprobiert und das lief super einfach durch (wenn man die Unicable-Konfiguration richtig eingestellt hat). Sogar die gute alte silberne Hauppauge Nexus-S-Fernbedienung läuft am NUC IR-Empfänger mit RC5 :-)


    Mal sehen, ob ich nochmal zu yaVDR ansible schwenke. Ich habe im Forum auch von aktuellen Problemen mit den Grafiktreibern gelesen. Eigentlich wollte ich ja Ubuntu Server als Unterbau...


    Aber egal: noch einmal herzlich Dank für Euren Rat, hat mir sehr bei meiner Entscheidung geholfen. Ich bin momentan sehr zufrieden mit der Hardware.


    Viele Grüße

    Herbert

  • Hallo zusammen,


    würde gene mal meinen Panasonic Volksplasma Toaster gegen einen OLED TV austauschen. Das natürlich am liebsten mit einem entsprechenden VDR. Jezt habe ich mal die letzten Tage nach diesen ganzen Spezifikationen im Netz geschaut und mir brummt der Kopf. Würde ich mich zukunftsorientiert ausrichten, müßte der TV OLED, 8K, HDR10+, HLG, AV1, HVEC, HDMI 2.1, Twin Tuner & DVB-S2x mitbringen, so ich nichts vergessen habe. Betonung liegt auf zukunftsorientiert, denn der Input steht noch nicht entsprechend zur Verfügung. Twin Tuner & DVB-S2x zuerst als Überbrückung der noch ausstehenden Software gaps. Wobei ich bei den gereviewten OLEDs bislang noch keine explizite Bezeichnung DVB-S2x gesehen habe, sondern "nur" DVB-S2.


    Gibt es bereits eine Hardware in Form eines Motherboards, die all diese Spezifikationen erfüllt, und welches zur vollen Ausschöpfung des zukünftigen Potentials nach und nach per Softwareimplementierung weiter angebunden werden kann? Ohne zusätzlicher Nvidia-Graka, sondern per GPU. Mit TV-Karte. DVB S2x gibt es bereits u.a von TBS und vermutlich auch schon von anderen.

  • NUC11mit softhdvaapi und Tuner per USB.

    HDR kommt mit Kernel >5.13…

  • Hi,

    Ist HDR im VDR schon in Arbeit? Ich dachte es scheitert an X etc?

    Mfg Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • HDR macht das Ausgabeplugin und nicht VDR.


    In diesem Thema wurde einiges zu HDR geschrieben:

    softhdcuvid with hevc and UHD


    Habe mich geirrt, HDR geht ab Kernel 5.12:

    softhdcuvid with hevc and UHD


    Spiele mit dem NUC11 ein early bird...

    Aber das Geschriebene ist auch mein Motto: ...bis Software gaps oder nach Softwareimplementierung weiter angebunden werden kann...

  • Tja, ich oute mich jetzt....komme von easyvdr...Schnief )-: ...Läbä geht weiter. Muss mal schaun, wann ich wieder die richtige Motivation habe was Neues zusammenzubauen. Scheint ein ziemlicher Sprung jetzt zu werden auf das neue Niveau. Hatte easyvdr 5 bereits mal installiert, allerdings auf alter Hardware mit chrashs, aber Bild war definitv besser. Mit welcher distro sollte ich denn weitermachen / fremdgehen :-) ?

  • Hi,

    OT: Wenn jemand Fixes für Fehler in easyvdr 5 hat, können die gerne eingebaut werden.

    Mfg Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Aber dieses SAT> IP und Neceiver ist nur optional und nicht zwingend Voraussetzung, oder? Oder heißt das zusätzliche Hardware?


    Was mir noch eingefallen ist, weil das ja einen Ratenschwanz nach sich zieht........mein AVR kann nicht 4k UHD und somit ist dann irgendwann Schluß mit Durchleiten. Ich kann mich erinnern, warum ich das mal gemacht habe weiß ich nicht mehr, daß ich vom motherboard ein HDMI Kabel für die Graphikausgabe direkt am TV verwendet habe und einen anderen Ausgang nur für Audio auf meinen Receiver. Audio passthrough sollte ja von dem ganzen neuen Gedöns nicht betroffen sein. Somit würde ich den Graphikteil nicht mehr über den receiver laufen lassen. Ein NUC 11 hat 2 HDMI Ausgänge. Ist das möglich selbiges mit dem NUC zu machen resp. mit der Software? Klar,ist die Frage, ob das synchron läuft. Hatte ich früher keine Probleme damit.

  • Hallo, ich hänge mich hier mal dran...


    Mein Headless-Server HP DC 7800 friert mit zunehmender Häufigkeit ein, da muss wohl Ersatz her.

    Ich dachte an einen HP ProDesk 400 G3 SFF, refurbished.

    (Chipset H110, Intel HD 530 Graphik)

    Hat jemand damit Erfahrung im Betrieb?


  • Danke dafür. Ich denke, das paßt nicht für mich. Ich nehme nicht viel auf und dann sind 2 parallele Aufnahmen völlig ausreichend. Daher hatte ich an die Dual-USB-Karte gedacht, die um die 100 Euro liegt. Den "Telestar Digibit Twin" hatte ich für knapp unter 100 Euro gesehen. Wenn der und auch das Sat-IP-Plugin gut funktionieren würden, dann wäre das eine Überlegung wert. Momentan präferiere die USB-Variante.


    Viele Grüße

    Herbert

    Den Digibit habe ich hier seit ca einer Woche im Einsatz ( 1 Tuner, Quad LNB kommt demnächst ). Beim einschalten der Geräte liefert der Digibit in den ersten Minuten Artefakte, nach ca 5 min läuft alles sauber ohne Aussetzer oder Artefakte. Es kommt mir so vor als würde Bluetooth und das WLAN Signal ab zu den Empfang stören. Aufnahmen auf dem VDR selbst sind alle bisher störungsfrei, was für WLAN Übertragungsfehler spricht.


    Anfängliche Tests mit einem Android Tablet hatten allerdings mehrfach Artefakte und Aussetzer, was ich aber aufgrund o.g. Aufnahmen mittlerweile dem WLAN zuordne. Das SatIP Plugin läuft auch problemlos ( danke an wirbel für die infos ). SatIP würde ich heute nur noch einsetzen denn fällt der VDR aus kann man die meisten TVs, Tablets oder Programme direkt mit SATIP betreiben. Bei USB/PCI DVB Karten und einem VDR Ausfall ist das sicher nicht möglich.


    Server : Debian 10 + VDR 2.4.0 on | HP Gen8 Microserver G1610T | 8 GB EEC DDR 1600 | 1 x EVO 860 Pro 240GB, 2x6TB HGST, 2x3 TB WD Red | TBS 6981
    Client : Debian 11 + Kodi 19 (deb.multimedia Quellen) on | Intel DH77EB | i3 2100T | 16 GB 1600 DDR3 | GF GT 520 | 1 x 850 EVO 500 GB | BQ 300W L7 | X10 Remote | in Zalman HD 160 | Sedu Ambilight |
    Client : Debian 10 + Kodi 19 (deb.multimedia Quellen) on | Asus Z87 Pro | I5 4660 | 16 GB 1600 DDR3 | GF GTX770 | 1 x 850 EVO 500 GB | BQ 450 W L8 | in Chieftech CS 601 |
    Client : Debian 10 + Kodi 19 (deb.multimedia Quellen) on | Lenovo T430 |


    Websites | speefak.spdns.de | www.itoss.org | cc-trade.info | www.bike2change.de

  • Aber dieses SAT> IP und Neceiver ist nur optional und nicht zwingend Voraussetzung, oder? Oder heißt das zusätzliche Hardware?


    Was mir noch eingefallen ist, weil das ja einen Ratenschwanz nach sich zieht........mein AVR kann nicht 4k UHD und somit ist dann irgendwann Schluß mit Durchleiten. Ich kann mich erinnern, warum ich das mal gemacht habe weiß ich nicht mehr, daß ich vom motherboard ein HDMI Kabel für die Graphikausgabe direkt am TV verwendet habe und einen anderen Ausgang nur für Audio auf meinen Receiver. Audio passthrough sollte ja von dem ganzen neuen Gedöns nicht betroffen sein. Somit würde ich den Graphikteil nicht mehr über den receiver laufen lassen. Ein NUC 11 hat 2 HDMI Ausgänge. Ist das möglich selbiges mit dem NUC zu machen resp. mit der Software? Klar,ist die Frage, ob das synchron läuft. Hatte ich früher keine Probleme damit.

    Was ist denn mit einem 4K Splitter ? Mein AVR kann auch kein 4K darum stehe ich früher oder später vor dem gleichen Problem. Frage ist nur ob der der AVR aus dem 4K Signal seine Audiospuren rausziehen kann oder gleich das gesamte 4K Signal verwirft. Es gibt auch Downscalesplitter die aus 4K einmal 4K und einmal FHD machen. Die parallele Soundausgabe an 2 GK Ausgängen wollte bei mir bisher nicht laufen.


    Server : Debian 10 + VDR 2.4.0 on | HP Gen8 Microserver G1610T | 8 GB EEC DDR 1600 | 1 x EVO 860 Pro 240GB, 2x6TB HGST, 2x3 TB WD Red | TBS 6981
    Client : Debian 11 + Kodi 19 (deb.multimedia Quellen) on | Intel DH77EB | i3 2100T | 16 GB 1600 DDR3 | GF GT 520 | 1 x 850 EVO 500 GB | BQ 300W L7 | X10 Remote | in Zalman HD 160 | Sedu Ambilight |
    Client : Debian 10 + Kodi 19 (deb.multimedia Quellen) on | Asus Z87 Pro | I5 4660 | 16 GB 1600 DDR3 | GF GTX770 | 1 x 850 EVO 500 GB | BQ 450 W L8 | in Chieftech CS 601 |
    Client : Debian 10 + Kodi 19 (deb.multimedia Quellen) on | Lenovo T430 |


    Websites | speefak.spdns.de | www.itoss.org | cc-trade.info | www.bike2change.de