Posts by cinfo

    Heute habe ich den Treiber upgedated auf x11-libs/libva-intel-media-driver-21.3.5und jetzt funktioniert bei mir auch iHD

    aktuelle Umgebung wäre

    du hast recht: mit cd /etc/vdr lander ich richtig - passiert nur mit WINSCP das er nach /media64/etc/vdr springen will - muss bei meiner Konfi weiter suchen - vermutlich bin ich dadurch auch mit vdrctl auf der falschen Fährte gewesen

    dann nutze unter Windows doch einfach die CMD-Konsole (Terminal) für einen SSH-Zugang zum VDR mit ssh root@Meine_IPv4_VDR

    Dann einfach mal mc auf der Konsole und man kann sauber durch das System laufen.

    Das bleibt eigentlich alles so wie es ist --> im Plugin würde ich den passenden Monitor Type einstellen z.B. sRGB Monitor für diesen kleinen

    Ausgabewert "576i" incl. Farbparlette


    laut edid.bin werden diese Auflösung bevorzugt

    Quote
    1. Video Data Block:
    2. VIC 97: 3840x2160 60.000 Hz 16:9 135.000 kHz 594.000 MHz
    3. VIC 96: 3840x2160 50.000 Hz 16:9 112.500 kHz 594.000 MHz
    4. VIC 118: 3840x2160 120.000 Hz 16:9 270.000 kHz 1188.000 MHz
    5. VIC 117: 3840x2160 100.000 Hz 16:9 225.000 kHz 1188.000 MHz
    6. VIC 102: 4096x2160 60.000 Hz 256:135 135.000 kHz 594.000 MHz
    7. VIC 101: 4096x2160 50.000 Hz 256:135 112.500 kHz 594.000 MHz
    8. VIC 219: 4096x2160 120.000 Hz 256:135 270.000 kHz 1188.000 MHz
    9. VIC 218: 4096x2160 100.000 Hz 256:135 225.000 kHz 1188.000 MHz
    10. VIC 16: 1920x1080 60.000 Hz 16:9 67.500 kHz 148.500 MHz
    11. VIC 31: 1920x1080 50.000 Hz 16:9 56.250 kHz 148.500 MHz
    12. VIC 4: 1280x720 60.000 Hz 16:9 45.000 kHz 74.250 MHz
    13. VIC 19: 1280x720 50.000 Hz 16:9 37.500 kHz 74.250 MHz
    14. VIC 5: 1920x1080i 60.000 Hz 16:9 33.750 kHz 74.250 MHz
    15. VIC 20: 1920x1080i 50.000 Hz 16:9 28.125 kHz 74.250 MHz
    16. VIC 3: 720x480 59.940 Hz 16:9 31.469 kHz 27.000 MHz
    17. VIC 2: 720x480 59.940 Hz 4:3 31.469 kHz 27.000 MHz
    18. VIC 18: 720x576 50.000 Hz 16:9 31.250 kHz 27.000 MHz
    19. VIC 32: 1920x1080 24.000 Hz 16:9 27.000 kHz 74.250 MHz
    20. VIC 33: 1920x1080 25.000 Hz 16:9 28.125 kHz 74.250 MHz
    21. VIC 34: 1920x1080 30.000 Hz 16:9 33.750 kHz 74.250 MHz
    22. VIC 21: 1440x576i 50.000 Hz 4:3 15.625 kHz 27.000 MHz
    23. VIC 1: 640x480 59.940 Hz 4:3 31.469 kHz 25.175 MHz
    24. VIC 93: 3840x2160 24.000 Hz 16:9 54.000 kHz 297.000 MHz
    25. VIC 94: 3840x2160 25.000 Hz 16:9 56.250 kHz 297.000 MHz
    26. VIC 95: 3840x2160 30.000 Hz 16:9 67.500 kHz 297.000 MHz
    27. VIC 98: 4096x2160 24.000 Hz 256:135 54.000 kHz 297.000 MHz
    28. VIC 99: 4096x2160 25.000 Hz 256:135 56.250 kHz 297.000 MHz
    29. VIC 100: 4096x2160 30.000 Hz 256:135 67.500 kHz 297.000 MHz
    30. VIC 63: 1920x1080 120.000 Hz 16:9 135.000 kHz 297.000 MHz
    31. VIC 64: 1920x1080 100.000 Hz 16:9 112.500 kHz 297.000 MHz


    vielleicht mal eine eigene erstellen -- siehe oben


    für den Monitor-Typ wäre es dann diese Einträge


    und die Wertezuweisung läuft immer auf

    Code
    1. -C HDMI-A-1

    im Ausgabeplugin !!!


    cinfo

    Quote

    Das Verzeichnis media64 existiert weiterhin nicht und ich muss in /etc/vdr springen um die Dateien (Channels, Commands ....) zu pflegen. Da Satip im Standard Satelit will erscheint leider auch kein Menü und mann muss auch hier die Datei editieren (kein Problem) - vdrctl scheint im Verzeichnis /etc/VDR/BMTS zu pflegen. der VDR dann beim start aber die Datei in native zu nutzen. Egal läuft jetzt und vielleicht hatte ich irgendetwas übersehen.

    sorry das kann ich überhaupt nicht nachvollziehen wo diese Suche nach "media64" etc... herkommt. Das nutzen wir nicht (noch nie)


    BM2LTS - wichtige Verzeichnisse "kurz"


    DBBAPI bleibt auf 192.168.0.31

    ist so gewollt -- wer das kennt muss es händisch aktivieren in der setup.conf


    editieren (kein Problem) - vdrctl scheint im Verzeichnis /etc/VDR/BMTS

    falsch


    vdrctl edit ..


    pflegt die *.conf Dateien zum der gewählten Systemeinstellung aus der route66 in

    /etc/vdr/conf.d


    cinfo

    Hi,


    Quote


    (Leider kein Bild) Und solange der NUC (I8BEK) / DigitalDevices über den REceiver am FErnseher hing funktionierte auch weiteres nicht (Streaming, Ton hatte aussetzer) ...


    die NUC-Installation wurde nicht sauber durch geführt.


    1. NUC an TV-Gerät anschließen.

    2. NUC an das Netzwerk anschließen

    3. Installation des Image per USB starten (Bildausgabe am TV-Gerät)

    4. route66 nach der Installation per SSH ausrufen und gewünschtes Setup wird eingestellt

    - Netztwerk & IP4 wird z.B. von der DD-Net automatisch gesucht und gefunden

    - Netzwerk IP4 vom NUC wird in allen config Dateien hinterlegt (z.B. setup.conf)

    Reboot


    das VDR-System ist per WEB-Oberfläche: http://Deine_VDR_IP4:8002 zu erreichen.

    Quote


    ich habe mir letzte Woche einen neuen Fernseher geholt (Philips UHD). Ich hatte gehofft ich schließe einfach nur das HDMI-Kabel (vom Receiver) an den neuen

    würde ich so nicht machen. Ich würde den NUC direkt an das TV Gerät (z.B. HDMI1-ohen ACR Ausgang) anschließen für eine saubere HLG/HDR Ausgabe von softhddrm. Den Ton (z.B. von HDMI2 - ACR Ausgang) würde ich dann zum Receiver leiten. Damit hätte man die beste Bild (TV-Gerät) und Tonausgabe (Receiver).

    Wichtig für den Ton ist nur das der HDMI/ACR Ausgang am TV auf "passthrough" gestellt wird.

    Quote


    "Neuer TV und dann kein Bild mehr", klingt für mich danach, als hättest du irgendwo hart noch die EDID vom alten TV hinterlegt?

    Erstellung einer neuen edid.bin wenn benötigt!


    /home/BM2LTS/Div/Utils/edid_setup

    cinfo

    Hi,


    Quote

    Welche plugins sollten denn aktuell funktionieren und muss ich dazu was nachinstallieren ?

    z.B. zu softhdvaapi

    Code
    1. vdrctl disable softhddrm
    2. vdrctl enable softhdvaapi


    im System sind diese Ausgabe-Plugins installiert

    Code
    1. softhddrm (3.5.2) - A software and GPU emulated UHD/HLG device
    2. softhdvaapi (3.5.2) - A software and GPU emulated UHD device
    Quote

    Bei Änderungen im setup.conf z.B. softhddrm.576i.Deinterlace = 1 hatte ich keine Bildänderung gesehen

    die setup.conf ist der falsche Platz


    softhddrm

    Code
    1. vdrctl edit softhddrm

    dann ein Reboot


    oder


    softhdvaapi

    Code
    1. vdrctl edit softhdvaapi

    dann ein Reboot

    iHD unterstützt kein VP9, daher nutze ich i965

    das kann ich nicht nachvollziehen


    die Profile werden auch geladen

    Hi,

    Quote

    Hat jemand von Euch Streaming von LiveTV zu FireTV oder WebOS in Benutzung

    bei WebOS ist die einfachste Lösung sich eine *.m3u Datei

    von seinem VDR zu erstellen (es wird auch alles hell was am VDR auch hell wird)

    und diese in die APP "SMART IPTV" aus dem LG Shop einzulesen.

    Beim Import kann man Kanal Logo und EPG Daten aktivieren. Dann sieht

    alles wie bei einem normalen SAT-Receiver aus.


    Läuft hier ohne Probleme an jedem LG TV Gerät mit WebOS v5.5, 6.0 - ist die einfachste Lösung, auch wird der

    HLG Datenstrom sauber vom VDR bei UHD übertragen und HDR wird am TV-Gerät aktiviert.


    Alles was hier steht bezieht sich auf den NUC10 mit der Version - BIOS 0053


    @gggggg


    welche Version wird bei Dir genutzt


    cinfo