Beiträge von cinfo

    Hi,


    vielleicht hilft es ja die Aufnahme(n) als eine große *.ts Datei zu speichern?

    ts_2_one Skript ---- > mit (chmod 755 ts_2_one) ausfühbar machen

    Shell-Script
    1. #!/bin/bash
    2. cat 00001.ts 00002.ts 00003.ts > Film.ts

    das Skript "ts_2_one" einfach in das Recording Verzeichnis der Aufnahme kopieren und "0001.ts bis 000x.ts" im Skript anpassen.

    Das Ausgabe Film.ts nach dem Titel der Aufnahme umbenennen.


    Grüße

    cinfo

    Hi,


    lief hier ohne Fehler durch


    Grüße

    cinfo

    Hi,


    Zitat

    Und läuft das BM2LTS als Headless-Server auch auf anderer Hardware, zB Raspberry, oder nur auf NUC?


    BM2LTS ist für die Reel - Hardware mit eHD - Ausgabe oder Hardware mit VAAPI - Unterstützung mit NetCeiver - Anbindung.

    Das wir auch zukünfig versucht so umzusetzen.


    Mal sehen was später die neuen Testergebnisse der aktuellen Entwicklung liefern.




    Grüße

    cinfo

    Hi,


    ich hänge an dem Punkt: Warum kannst Du Deinen NetCeiver in der Reelbox II nicht mit einem Kabeltuner nutzt?

    In einer Reelbox sind doch zwei Geräte verbaut. Ein VDR & NetCeiver für SAT & Kabel. Damit kann man z.B. auch einen NUC mit einem "NetCeiver in eine Reelbox II" nutzen. Das Stromkabel vom Mainboard in der Reelbox und es ist nur noch der NetCeiver in Betrieb, dann kann man diesen per VLAN angesprechen. Kabeltuner für den NetCeiver gibt es z.B. in der Bucht.


    Grüße

    cinfo

    Hi,


    aktueller VAAPI - Stand



    Grüße

    cinfo

    Hi,


    Zitat

    Ja, aber im Text stand eben auch für Reelbox.

    richtig, vielle nutzen ja eine NVIDIA in der Reelbox


    Zitat

    Leider taucht da die nächste Frage auf. Wenn meine AVG mal Schrott ist, wird es nur eine Lösung mit dem NetCeiver geben, den ich nicht habe?


    Nein ein Intel NUC mit einem i3 oder i5 ersetzt vollständig die Reelbox und die neuen können auch 4K, zusätzlich unterstützt der NUC auch den NetCeiver mit einer VDR oder TVheadend - Lösung. Man kann den NetCeiver auch einzeln nutzen. Hier im BM2LTS-Forumteil gibt es auch jemanden der baut dafür Netzteile.


    Grüße

    cinfo

    Hi,


    Zitat

    nur diese Version passt zur BM2LTS Version.


    Zitat

    Ich verstehe nicht was du meinst ... also soll ich zuerst mal ohne "apt-get upgrade" versuchen ?

    Code
    1. erste diese Schritte arbeiten
    Code
    1. sudo add-apt-repository ppa:nkvoronov/kodi-krypton
    2. sudo apt-get update
    3. sudo apt-get upgrade

    wenn dann etwas fehlt, diese Punkte Schritt für Schritt durchführen


    Zitat

    Sicherung:


    Wenn sich der aktuelle Zustand nicht ordentl. sichern lässt lass ich leieber die Finger davon....

    mit der/dem BM2LTS Boot DVD/Stick kann man von der Systenplatte (SSD) alle Daten 1:1 kopieren. Ich würde z.B. wenn Dein VDR-System auf der SSD liegt, eine 1:1 Kopie mit Cloneziller vom BM2LTS Boot DVD/Stick machen und dann mit der Umstellung zu Kodi 17.6 starten -- wird es nichts dann die alte SSD wieder in das System. Wäre mal so ein Ansatz zur Sicherung/Test.


    Kodi 18.x läuft auf dieser Ubuntu/BM2LTS Version nicht!


    Grüße

    cinfo

    Hi,


    das wäre kein guter Weg.


    Zu Kodi 17.6 für Ubuntu 14.04

    Code
    1. sudo add-apt-repository ppa:nkvoronov/kodi-krypton
    2. sudo apt-get update
    3. sudo apt-get upgrade

    wenn Kodi 17.6 noch nicht im Upgrade oder wenn man es mal ohne "apt-get upgrade" versuchen möchte mit angeboten wird dann -->

    Ubuntu-Systemaktualisierung die fehlen werden schon angemahnt bei diesem Versuch.


    Grüße

    cinfo

    Hi,


    Zitat

    Wie mache ich die Einstellungen zu "Kodi - Anpassung auf den Port: 2340".

    im Kodi-Desktop unter Einstellung ---> Dienste


    Zitat

    Kann ich dann über die besagte Webadresse auf Kodi zugreifen und Live-TV und Aufnahmen sehen?

    ja, z.B. über "reelhttp 4.0 - http://Deine-VDR_IP4:8002" einfach auf Kodi Websteuerung tippen .

    Wichtig ist nur das Kodi auch unter Ubuntu gestartet ist und der VNSI-Client zum VDR in Kodi konfiguriert ist.

    Was z.B. bei der BM2LTS "NUC Lösung" automatisch bei der Installation erfolgt.


    Zitat

    Und ist die AVG schnell genug dafür?

    Ich denke zwischen einem NUC mit i3 odr i5 und einer AVG liegen doch ein großer Performance-Unterschied.


    Grüße

    cinfo

    Hi,


    reelhttp-base 4.00 mit Kodi-Weboberfläche


    hier eine neue Version 4.00 von der reelhttp-base WEB-Oberfläche für die Reelbox & NUC mit NetCeiver-Unterstützung


    [IMG:http://www.sc-schulze.de/wp-content/downloads//cinfo/Kodi-17/web/Bildschirmfoto%202017-12-31%20um%2018.23.32.png]


    Kodi - Anpassung auf den Port: 2340


    [IMG:http://www.sc-schulze.de/wp-content/downloads//cinfo/Kodi-17/web/Bildschirmfoto%202017-12-31%20um%2018.20.55.png]


    - dann im "Heim" Router eine Port "2340" Freigabe auf die IP4 vom VDR-Gerät setzten

    - reelhttp-base_4.0.tar.bz2 aus dem Anhang auf dem VDR auspacken bzw. das Verzeichnis austauschen und ein Reboot


    Jetzt kann man auf die WEB-Oberfläche von Kodi über http://Deine-VDR_IP4:8002 zugreifen


    [IMG:http://www.sc-schulze.de/wp-content/downloads//cinfo/Kodi-17/web/Bildschirmfoto%202017-12-31%20um%2019.59.33.png]


    [IMG:http://www.sc-schulze.de/wp-content/downloads//cinfo/Kodi-17/web/Bildschirmfoto%202017-12-31%20um%2017.58.47.png]


    [IMG:http://www.sc-schulze.de/wp-content/downloads//cinfo/Kodi-17/web/Bildschirmfoto%202017-12-31%20um%2017.57.40.png]

    guten Rutsch ins neue Jahr [IMG:http://www.sc-schulze.de/wp-content/downloads//cinfo/Kodi-17/web/00008828.gif]


    cinfo

    Hi,


    Zitat

    Langfristig will ich die Reel-HW eh ersetzen, aber falls es so auch geht - umso besser!

    Wäre super wenn mir jemand unter die Arme greifen kann!


    das "vdr-plugin-satip" Plugin benötigt leider ein "VDR-2.2.0 API", die der ReelVDR 1.7.x leider nicht hat. DIe nächste BM2LTS-Version wird eine angepasste Version für die NUC-Hardware (incl. HDMI 4K TV-Augabe bei Octopus-Hardware & NC mit FullHD-Ausgabe) mit NetCeiver-Unterstützung sein mit einem VDR 2.x und Ubuntu 17.04. Ob man hier weiter auch die eHD als Ausgabekarte & ReelVDR der Reelbox AVG1&2 unterstützen kann ist noch fraglich?


    Grüße

    cinfo

    Hi,


    1.) about VDR OSD via Kodi is correct -> then


    2.) via the WEB remote (http: // you_BOX_IP: 8002) to the VDR-Setup --> press on RBC -->

    and with the setup button in the remote control image to the VDR-Setup @ VDR OSD via Kodi


    cinfo