Posts by cinfo

    Hi,


    Code
    1. wget: bad address 'download.digital-devices.de'
    2. # wget http://185.15.192.89/download/linux/octonet/octonet.1907252014.img
    3. Connecting to 185.15.192.89 (185.15.192.89:80)
    4. wget: server returned error: HTTP/1.1 404 Not Found

    glaube hier liegt das Problem -- in der Firewall ist aber hier nicht geblockt -- kann wohl nicht den Namen auflösen?


    Grüße

    cinfo

    Hi,

    v1.1.3 ist online

    schein aber nicht jede Box zu bekommen -- meine OctopusNet von 2016 bekommt das Update leider nicht (bleibt leider bei v1.1.1)

    Eine OctopusNet M4 von 2019 hat das Update v1.1.3 bekommen.



    Jemand eine Idee warum das so ist bzw. wie man händisch die V1.1.3 an die OctopusNet reichen kann z.B. per Telnet etc...


    Grüße

    cinfo

    Hi,


    Ok dann rutscht es hier bei VAAPi durch -- bei 4K kommt nur noch Ton und nur Adaptive (MP4/H264) bring hier noch ein Bild.

    --> Alles HW Codiert


    edit:

    OK, 4K kommt auch mit "ff-vp9-vaapi (HW)", wenn man das HDR ausschaltet.

    Die CPU Auslastung liegt so um 25% - System Speicher Auslastung bei 31%



    Grüße

    cinfo

    Hi,


    das ist der aktuelle Stand im Kernel 5.3-rc7 zu
    i915 & HDR


    also muß man für HDR am Kernel wohl in der grub Datei


    Code
    1. - i915.alpha_support=1
    2. + i915.force_probe=*


    ändern


    Grüße

    cinfo

    Hi,


    Umstellung der BM2LTS Version auf den VDR-2.4.1, Kernel 5.3 mit intel/media-driver für die i915 Unterstützung incl. Kodi 18.4


    Grüße

    cinfo

    Hi,


    Quote

    Allerdings hoffe ich dann mit Linux 5.3 auch HDR auf intel aktivieren zu können. Die Voraussetzungen dafür kommen ja dann.

    beim Kernel 5.3 werden neue i915 - Firmwaretreiber benötgt, sind die jemanden bekannt bzw. welche Paches muß man auf welche Quellen hier verwenden?


    Code
    1. update-initramfs: Generating /boot/initrd.img-5.3.0-994-generic
    2. W: Possible missing firmware /lib/firmware/i915/tgl_dmc_ver2_04.bin for module i915
    3. W: Possible missing firmware /lib/firmware/i915/ehl_huc_ver9_0_0.bin for module i915
    4. W: Possible missing firmware /lib/firmware/i915/ehl_guc_33.0.4.bin for module i915

    Grüße

    cinfo

    Hi,


    für den NUC Kit NUC8i3BEH wäre das die aktuelle Umgebung

    Grüße

    cinfo

    Hi,


    Quote

    Würde damit ein Intel NUC Kit NUC8i3BEH oder Intel NUC Kit NUC7i3BNH mit UHD und HDR funktionieren?

    UHD Ausgabe wird laufen nur HDR hängt unter Linux auch vom Kernel und ffmpeg etc.. ab. Der Kernel v5.3-rc6

    hat schon Ansätze hierfür. Der VDR-2.4.x kann es eigentlich schon wenn man z.B. sich eine M3U-Liste der von den VDR-Channels macht und diese dann am TV in ein eine IPTV App (z.B. smart IPTV) einließt. Erhält man z.B. bei RTL UHD auch mit HLG-Wiedergeben (HDR-Format) als Ausgabe.

    Aber Ubuntu 18.04 / 19.04 ist da noch nicht auf dem Stand eine HDR-Ausgabe z.B. für VDR- oder Kodi-Wiedergabe zu liefern.


    Grüße

    cinfo

    Hi,


    generell geht es ohne Probleme auf einem Intel System. So wie ich beim lesen hier im Forum mitbekommen geht es aber

    um den Betrieb auf ein Raspberry-System?

    Quote

    Wie muss ich mir z.B. die Netceiver-Anbindung vorstellen?

    Wie an einem SATIP System, das wird klar wenn man sich mal die Aufruf vom minisatip an sieht


    Bsp.

    Code
    1. OPTIONS="-n eth0.2:6 -w your_vdr-ip:8080 -b 15640 -e 0-2,5"

    -n netceiver: network interface number of pieces <count/Tuner> (Sollte VLAN sein wenn man sein WLAN im gleichen Bereich hat)

    -w http_server[:port]: specify the host and the port where the xml file can be downloaded from (Webseite zur Tunerverwaltung-Übersicht)

    -b X: set the DVR buffer to X KB (default: 5640KB)

    -e enable-adapters list_of_enabled adapters: enable only specified adapter * eg: -e 0-2,5,7 (no spaces between parameters)

    Quote

    Erkennt Minisatip von selbst wie viele Tuner im Netceiver bestückt sind?

    nein, Die Anzahl der Tuner wird beim Aufruf mitgegeben z.B. eth0.2:4 (mit 4 Tunern)


    Quote

    Wie werden die DiSEqC Parameter eingestellt? Macht man das im Minisatip oder wird das wie gehabt im VDR gemacht?

    Die Aufrufkette ist z.B. minisatip --> VDR mit DiSEqC Parameter mit --> SATIP Plugin --> softhddevice Plugin

    Quote

    Hat jemand Minisatip (eventuell sogar mit Netceiver) schon einige Zeit im produktiven Einsatz?

    mit BM2LTS 3.x


    Grüße

    cinfo

    Hi,


    Quote

    Fehlermeldung

    Jun 11 17:08:42 BM2LTSR66Nuc64native vdr: [1717] ERROR: unexpected tag while reading EPG data: H

    Jun 11 17:08:42 BM2LTSR66Nuc64native vdr: [1717] ERROR: EPG data problem in line 18

    kann man vernachlässigen -- man auch hingeben und die H einfach löschen.


    Quote

    Unter Kodi habe ich das plugin VDR-Recordings getestet aber da werden keine Bilder angezeigt. Ich warte mal bis er durch ist und dann schreibe ich mal ein Update dazu.


    hatt ich mir auch gerade angesehen -- da werden von Kodi über die Fanart Adons eigenen Blider erstellt und in eine DB abgelegt. Es werden doch nicht die Bilder aus den VDR Aufnahmen genutzt.


    Für das Kodi Addon "plugin.video.vdr.recording"

    sollte man dieses Script über die VDR-Aufnahmen laufen lassen


    scrap2kodi



    Quote
    Unter Kodi habe ich das plugin VDR-Recordings getestet aber da werden keine Bilder angezeigt.

    Quote

    Zu den Vorschaubildern: Ob die angezeigt werden, hängt von Einstellungen in Kodi ab: Settings -> Media -> Videos -> Extract thumbnails from video files


    ~ Mark

    Quote

    Grüße

    cinfo

    Hi,


    Quote

    Bis BM2LTS VErsion 2.x wurde bei Aufnahmen immer eine "info.txt" angelegt und jetzt nur noch eine "info". Dadurch wird mir bei alten Aufnahmen keine Info angezeigt. Gibt es da irgend eine versteckte Einstellung oder muss ich alle Dateien umbenennen.


    nicht so richtig diese Annahme. Die "index° Datei muß neu gebaut werden für den neuen VDR


    einfach die /etc/cron.hourly/...


    so erweitern (aber es brauch etwas Zeit dann) mit "vdr --genindex=$VDRDIR"


    Code
    1. /usr/sbin/generate_preview.sh
    2. sleep 2
    3. vdr --genindex=$VDRDIR
    4. done

    siehe Anhang mit fertig Scripts OBEN als Anhang!


    Grüße

    cinfo

    Hi,


    Quote

    Mittlerweile habe ich auf Octopus Net M4 umgestellt

    in der setup.conf das satip.plugin auf

    Code
    1. satip.OperatingMode = 2

    gesetzt, damit nicht zu viele Tuner genutzt werden

    Quote

    Es gab früher auch eine Preview_vdr.png. Diese wird nicht mehr erzeugt (Habe gesehen geht manuell über das Menu); jedoch werden auch die alten nicht mehr angezigt. Finde dazu auch keine Einstellung - benötige ich eine Skinerweiterung oder was muss ich tun? Geht das auch wieder automatisch?


    hier mal ein Lösung zum Testen für neue Aufnahmen und für Aufnahmen aus v2


    Preview_vdr.png kann man aus der 0001.ts erzeugen oder als Film-Cover (IMDB) wie in BM2LTS v2

    Das wäre auch jetzt wieder möglich mit folgen den Befehlen auf der Konsole:

    Mit Film-Cover (IMDB) in BM2LTS v3

    Code
    1. sudo apt-get install libwww-mechanize-perl libwww-mechanize-autopager-perl libwww-mechanize-formfiller-perl libwww-mechanize-gzip-perl libwww-mechanize-shell-perl perlmagick

    In Kodi kann man das schön mit dem Addon VDR Recordings (https://github.com/MarkusEh/plugin.video.vdr.recordings) kontrollieren.



    Entpacke die Anhänge und trage in die /etc/vdr/conf.d/00-vdr.conf folgendes zusätzlich ein.


    00-vdr.conf

    Code
    1. --record=/usr/sbin/00-fanart-Preview

    dann ein Reboot.


    Die Aufnahmen aus BM2LTS v2 werden über den Cron Job (kann man auch per Hand anstarten) im Hintergrung angepasst.

    Die neuen Aufnahme aus BM2LTS v3 werden automatisch nach Abschluß der Aufnahme angepasst.


    Hm, so sollte es sein, einfach mal testen.


    Fanart-Preview.tar.bz2               Fanart-Preview_old.tar.bz2


    Grüße

    cinfo