Posts by rkp

    Nach einem Update bekomme ich kein Bild mehr. Beim Update wurde auch softhdvaapi aktualisiert. Und jetzt:


    Code
    yavdr-p4 dbus-daemon[1338]: [session uid=666 pid=1338] AppArmor D-Bus mediation is enabled
    yavdr-p4 vdr: [1311] ERROR: /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-softhdvaapi.so.2.6.1: undefined symbol: __glewGetUniformLocation
    yavdr-p4 vdr[1311]: vdr: /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-softhdvaapi.so.2.6.1: undefined symbol: __glewGetUniformLocation
    yavdr-p4 vdr: [1311] ERROR: invalid primary device number: 4
    yavdr-p4 vdr[1311]: vdr: no primary device found - using first device!
    yavdr-p4 vdr: [1311]


    Wer weiß eine Lösung?

    Habe die Ursache gefunden. In softhdvaapi war unter Video - Monitortyp - 576i eine andere Skalierung eingestellt als sonst. Nachdem ich diese wieder auf gaussian gestellt habe, war alles wieder ok.


    Ich habe keine Ahnung, wie es zu dieser Falscheinstellung gekommen ist.

    Im Zweifel sitzt die Ursache natürlich vor dem Bildschirm :))


    Danke für eure Antworten.

    50 Hz wie immer

    Audiobuffer hochsetzen bringt auch nichts.


    Das kann doch nicht einfach so nur bei mir passieren. Ausser den Updates habe ich keine Änderungen vorgenommen. Bin ratlos und kann keine SD-Sender mehr schauen.

    Ich habe gestern ein update und dist-upgrade gemacht. Seitdem habe ich starke Tonverzerrungen auf allen SD-Sendern. HD ist in Ordnung. Im syslog werden die Verzögerung angezeigt:



    Hat noch jemand das Problem? Ich verwende yavdr auf Ubuntu 22.04.3, VDR 2.6.1, softhdvaapi 3.15. Ich glaube, letzteres wurde gestern aktualisiert.

    Problem gelöst. Hatte damit zu tun, dass ich zusätzlich am 1. Empfänger der Octopus einen Diseqc-Schalter mit LNBs für Astra 19 und 28,2 angeschlossen hatte, um BBC zu schauen. Das hat auch immer einwandfrei funktioniert, ich konnte beliebig zwischen Kanälen auf Astra 19 und 28 umschalten. Nur Tele 5 und DMAX funktionierten plötzlich nicht mehr in dieser Konstellation.


    Abhilfe schafft, einfach mit femon einen anderen Empfänger zu wählen, schon werden die beiden Kanäle einwandfrei wiedergegeben.


    Warum das so ist, bleibt mir unklar. Der Empfang über den Diseqc hat die beiden Sender irgendwie blockiert oder besser die Empfangsleistung massiv gemindert.


    Aber egal, ich kann das Problem umgehen.


    Weiss eigentlich jemand, wie man in der Octopus mit AKTUELLER Firmware einen Satelliten einem bestimmten Empfänger zuordnen kann? Und wie man den VDR veranlassen kann, abhängig vom gewählten Kanal dann den richtigen Empfänger anzuwählen? Einträge in der sources.conf sind hier wirkungslos

    Seit einigen Wochen habe ich extrem schlechten Empfang auf den beiden Kanälen. Alle anderen sind völlig ok. Der Empfang läuft über ein Unicable- LNB, welches an meiner Octopus angeschlossen ist. Das LNB hat auch noch einen Legacy-Anschluss, an den ich den Empfänger meines TV direkt angeschlossen habe, damit ist der Empfang einwandfrei. Es hat also entweder etwas mit dem Unicable-Anschluss oder der Octopus zu tun. Komisch ist das schon, bisher hatte ich keine Probleme damit.

    Was mir auffällt: Beide Sender liegen auf dem selben Transponder. Jemand einen Ansatzpunkt?

    Code
    BM2LTS v4.3.12

    Ich verwende v4.3.12 - BM2LTS Ubuntu 22.04.2 LTS of Jammy Jellyfish


    Ok, der Eintrag in /etc/vdr/conf.d/satip.conf war falsch. Ich habe ihn korrigiert. Ich hatte fälschlicherweise unter /opt/vdr/bm2lts/satip.conf geschaut :)

    Bild ist da.


    Leider geht meine Fernbedienung nicht. Unter Kodi hat sie prompt funktioniert.


    Danke für deine Resonanz.


    Ja, VDR native mit DD wurde gewählt. Die IP der Octopus wurde korrekt mit 192.168.0.14 ermittelt. Dieser Wert steht auch in der satip.conf.


    Aber hier scheint das Problem zu liegen. Das syslog ist geflutet mit den folgenden Meldungen:


    Code
    Aug 16 13:56:08 BM2LTS-DD vdr: [1368] SATIP-ERROR: Detected invalid status code 0: rtsp://192.168.1.43/ [device 0]
    Aug 16 13:56:08 BM2LTS-DD vdr: [1368] SATIP-ERROR: Connect failed [device 0]
    Aug 16 13:56:10 BM2LTS-DD vdr: [1368] curl_easy_perform() [rtsp.c,244] failed: Timeout was reached (28)
    Aug 16 13:56:10 BM2LTS-DD vdr: [1368] SATIP-ERROR: Detected invalid status code 0: rtsp://192.168.1.43/ [device 0]
    Aug 16 13:56:10 BM2LTS-DD vdr: [1368] SATIP-ERROR: Connect failed [device 0]


    Die dort angegebene IP 192.168.0.43 ist falsch. Ich finde aber keine Möglichkeit, diesen Wert zu korrigieren, wie gesagt, der Eintrag in der satip.conf ist ja korrekt.

    Hallo, ich habe heute das erste Mal einen Versuch mit BM2LTS gemacht.


    Die Installation lief problemlos, nach dem Neustart hatte ich ein schwarzes Bild. Nach einiger Sucherei habe ich mich per ssh verbunden und route66 gestartet und unter Hardwarekonfiguration den ersten Punkt „VDR mit Kodi“ angewählt.


    Damit hatte ich unter Kodi ein Bild, alles funktionierte (toll gemacht!), aber bei den UHD Sendern erhalte ich nur ein schwarzes Bild mit stotterndem Ton. Wie bekomme ich hier eine Bild? Der TV ist UHD fähig, unter yavdr bekomme ich ein Bild.


    Dann per route66 die zweite Option „VDR native …“ eingerichtet, da ich diese Version bevorzugen würde. Hier bekomme ich leider nur ein schwarzes Bild.


    Bevor ich jetzt anfange, an dem System herumzufummeln, die Frage, ob ich etwas übersehen habe?


    Danke!

    Das bezieht sich leider auf die uralte Firmware. Ich setze aber die aktuelle Version 2.1.0 ein. Dort gibt es unter dem Menüpunkt Tuner auch die Möglichkeiten, Einstellungen zum LNB pro Tuner zu machen. Aber soweit ich das erkennen kann, kann ich dort nur Frequenzen eingeben und keine Zuordnung zu Satelliten vornehmen. Lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.

    Du musst erst einmal deiner Octopus Net beibringen, welcher Eingang mit welchem Satelliten verbunden ist -> LNB settings. Den disqec switch brauchst du nicht.

    Hallo Wirbel, genau da liegt das Problem. Ich finde in den Einstellungen für die Octopus Net keine entsprechende Eingabemöglichkeit. Firmware ist Octonet-pro-2.1.0


    Weiß jemand, ob so eine Zuordnung irgendwo möglich ist?

    FireFly

    Meine Octopus Net kann das noch nicht, ist wohl zu alt. Ich glaube, erst das Nachfolgemodell ist zu dieser Anschlussart fähig. Es sei denn, durch die aktuelle Firmware ist das auch bei meinem Gerät möglich geworden, aber ich habe das nicht getestet.


    cinfo

    Ich hatte zwischenzeitlich einen Diseqc-Schalter (Astra19 + 28) an den 4. Empfänger angeschlossen und einen entsprechenden Eintrag in der diseqc.conf vorgenommen, der deinem entspricht:


    4:

    S19.2E 11700 V 9750 t v W15 [E0 10 38 F0] W15 [E1 10 38 F0] W15 t

    S19.2E 99999 V 10600 t v W15 [E0 10 38 F1] W15 [E1 10 38 F1] W15 T

    S19.2E 11700 H 9750 t V W15 [E0 10 38 F2] W15 [E1 10 38 F2] W15 t

    S19.2E 99999 H 10600 t V W15 [E0 10 38 F3] W15 [E1 10 38 F3] W15 T


    4:

    S28.2E 11700 V 9750 t v W15 [E0 10 38 F4] W15 [E1 10 38 F4] W15 t

    S28.2E 99999 V 10600 t v W15 [E0 10 38 F5] W15 [E1 10 38 F5] W15 T

    S28.2E 11700 H 9750 t V W15 [E0 10 38 F6] W15 [E1 10 38 F6] W15 t

    S28.2E 99999 H 10600 t V W15 [E0 10 38 F7] W15 [E1 10 38 F7] W15 T


    Die 4: soll die Zuordnung zum 4. Device (Empfänger des Octopus) herstellen.


    Meinen Eintrag in der sources.conf habe ich wie folgt gem. Beispiel 3 vorgenommen:



    Aber es funktioniert nicht. Der VDR schnappt sich immer zuerst den ersten Empfänger wenn ich einen Kanal auf Astra 28 anwähle, und das funktioniert dann natürlich nicht. Erst wenn ich die ersten 3 Empfänger durch Aufnahmen belege kann ich umschalten. Die Zuordnung ( 4: ) in der diseqc.conf ist offenbar wirkungslos.


    Was mir auch unklar ist: Wo findet die Nummerierung der Satelliten in der sources.conf ihren Niederschlag in der Kanalanwahl durch das sat-ip-plugin? Da lässt sich keine Zuordnung vornehmen.

    Das habe ich noch im Wiki gefunden, funktioniert aber nicht für den Octopus:


    Einträge einem oder mehreren DVB Tunern zuordnen

    Einträge in der diseqc.conf können einem device (DVB Tuner) zugeordnet werden. Die Nummerierung beginnt bei Eins ( = device 0), Leerzeichen dienen als Trennzeichen. Die Liste muss mit einem Doppelpunkt beendet werden. Alle nachfolgenden Zeilen sind nur den angegebenen Devices zugeordnet.

    Das folgende Beispiel ordnet den devices 2 und 3 den Satelliten 'S28.5E' zu:

    Code
    3 4:
    S28.5E  11700 V  9750  t v W15 [E0 10 38 F4] W15 B W15 t
    S28.5E  99999 V 10600  t v W15 [E0 10 38 F5] W15 B W15 T
    S28.5E  11700 H  9750  t V W15 [E0 10 38 F6] W15 B W15 t
    S28.5E  99999 H 10600  t V W15 [E0 10 38 F7] W15 B W15 T

    Hallo Jungs,


    ich setze eine Octopus Net mit 4 Empfängern ein, angeschlossen ist ein Unicable LNB. Das Kabel des LNBs wird durch einen Splitter auf 4 Kabel erweitert, die dann an den Octopus gehen. Soweit so gut, funktioniert.

    Das LNB ist auf Astra 19 ausgerichtet, ich möchte nun ein zweites normales LNB anschließen, welches auf Astra 28 zielt. Das LNB funktioniert, es ist direkt an meinen Fernseher angeschlossen, Empfang ist da.


    Nun überlege ich, ob ich an einen der Octopus Empfänger (Nr.4) dieses LNB direkt anschließen kann und per VDR Astra 28 empfangen kann.Natürlich muss man dann die Unicablefunktion für diesen Empfänger deaktivieren, was möglich ist.


    Soweit mir bekannt ist, muss man in der sources. conf die beiden betreffenden Satelliten mit 1 und 2 markieren. Und natürlich entsprechende Kanäle in die channels.conf eintragen.


    Das alles habe ich durchgeführt, aber es funktioniert nur, wenn ich die Empfänger 1-3 deaktiviere. Dann kann ich die Astra 28 Kanäle auf dem VDR empfangen.


    Wie kann man dem VDR bei Anwahl eines Astra 28 - Kanals mitteilen, dass er den richtigen Empfänger Nr. 4 nehmen muss? Einen DiSEqC - Schalter verwende ich nicht, lässt sich vielleicht dennoch über die diseqc.conf was machen?