Beiträge von vdr_rossi

    Das Thema lässt mich nicht in Ruhe. Nachforschungen haben mich auf eine heiße Spur gebracht.

    Der Linux Support von Intel UHD Grafik (alias Coffee Lake) ist erst jüngst mit Kernel >4.15 gekommen.

    MLD 5.4 x86 verwendet Kernel 4.16.16... das ist die erste Voraussetzung.


    Was ist mit softhddevice ? Muss das auch auf die neue Hardware angepasst werden, gibt es Erfahrungsberichte?

    Bin ich auf dem Holzweg?


    Anbei ein Debug Log von meinem System.


    Bin für jede Hilfe dankbar.

    steht etwas höher im Thema... umgewandelte Aufnahmen ließen sich nicht wiedergeben.

    Das kann softhddevice with hevc jetzt.


    Transcodieren der h264 Aufnahmen würde ich per Reccmds.conf aufrufen.


    Stelle mir das charmant vor, einerseits Platz zu sparen aber andererseits das Handling unter vdr beizubehalten.

    Abspielbarkeit auf anderen Geräten ist auch gegeben...


    Vielleicht interpretiere ich in h265 hevc auch eine zu hohe Kompressionsrate herein und unterm Strich ist Festplattenplatz dazu kaufen doch einfacher :-)


    Danke

    Habe ich eben probiert, an verschiedenen USB Steckplätzen direkt am Mainboard hinten

    Er wird nicht gelistet.

    dmesg sagt:

    Habe mich heute Nachmittag mal an der "Sache" versucht :-)

    Am längsten hat das einlesen gedauert...


    Probiert habe ich mit zwei Sticks (baugleich wie auf den Bildern)


    Bin nach Beitrag #607 vorgegangen. Habe extra eine Platte (ssd) mit Ubuntu 18.04 LTS Server (bare metall) dafür aufgesetzt.

    Darunter die Programme (openocd, stlink und dfu-util) installiert.

    Alle Befehle wurden als root ausgeführt.

    Nachdem ich die richtigen Pins (SWCLK & SWDIO) auf dem Board (4 Löcher) lokalisiert hatte ging es los:

    dann Stick abgezogen und im letzten Schritt:

    Bauchlandung :-(


    mit lsusb wird er nicht gelistet.

    dmseg sagt:

    Wie lässt sich das Problem lösen ?


    Danke

    meines habe ich bei Ebay ersteigert, das sollte aber dem von den Franzosen hier --> http://www.audiophonics.fr/win…ae4055d185a9937d2469d3380

    entsprechen. Wichtig ist in dem Zusammenhang der hier verbaute WS0010 Controller --> http://www.petervis.com/electr…S0010/Winstar_WS0010.html
    Hitachi baut ja leider keine HD44780 Controller mehr, sodass aktuell nur noch kompatible Controller erhältlich sind. Und viele sind nicht 100%ig kompatibel und dann gibt es Probleme mit der Darstellung. Der WS0010 für OLEDs arbeitet aber zuverlässig.

    Danke für den Tipp, habe mir gerade das verbaute OLED Display (Winstar WEH001602A) in der Bucht für gute 20 Euro mit Versand gekauft.

    Auktion: 112715114036


    Bei mir auf dem Basteltisch entsteht ein Clone von dem hier :-)