Posts by vdr_rossi

    Hatte Glück und habe im ersten Anlauf das richtige Power Switch Kabel angeritzt. Eine Litze zur + Leitung vom Verbinder (SW+ Kontakt unten links) genügte.

    5v am USB kommen vom Netzteil Standby (lila Kabel). Optimierung ist noch TSOP über Klinke aus dem Gehäuse zu führen. Betrieb aktuell ohne Gehäusedeckel.


    Bedeutet mein stm32 Stick (KBD Firmware) läuft jetzt im Produktivsystem.


    Danke für den Support und die Geduld mir mir!


    Zum Winter bekommen alle meine Sticks dieser Firmware geflasht...

    Zum Überprüfen, ob man den Optokoppler weglassen kann, macht man folgenden Test an den Einschaltpins des Mainboards.

    Man misst, ob der eine Pin an Masse liegt und ob der andere ca. +3,3V oder +5V führt. Dann schließt man beide über ein Multimeter kurz, und misst den Strom. Der beträgt üblicherweise nur wenige mA, und solange es unter 25mA sind, ist der Test bestanden.

    Perfektionisten können ein hoch gedrehtes Poti an beide Pins klemmen, es langsam herunter drehen und messen, ab welchem Widerstand das Board einschaltet. Dann kann man einen entsprechenden Schutzwiderstand nehmen. Sonst nimmt man 220 Ohm, nachdem man geprüft hat, dass das Board an geht, wenn man beide Pins damit überbrückt. Wer sich sicher ist, dass er sich beim Zusammenstecken nie vertut, kann den Widerstand auch weglassen.

    An der Stelle komme ich nicht weiter: Beide weißen Kabel vom Schalter (abgehend) münden auf den Einschaltpins des Mainboards. Keiner der beiden Pins hat Kontakt mit Masse!?

    Probiere sonst einfach beide Kabel abwechselnd anzuritzen und mit + der Verbinderplatine zu verlöten.

    Gut, Stromversorgung ist jetzt gelegt.


    In welche Leitung vom Power Switch schleife ich ein? Oder anders, wie finde ich heraus welche von den beiden + ist?

    Dokumentation über Pinbelegung (HP Kabel 810638-001) konnte ich keine finden.

    Gemessen sind es zwei weiße Kabel vom Schalter. Keine der beiden Mainboardpins darunter hat Masse.


    Reicht es nur die + Leitung vom Verbinder Kontakt unten links zu nehmen?


    [Blocked Image: https://github.com/j1rie/IRMP_STM32/blob/master/hardware/Stick1_jr1_bot.png?raw=true]


    Mit wieviel Volt versorgt?

    Ältere TSOPs brauchen 5V und Neuere, die 3,3V brauchen verkraften auch 5V.

    Über die Raspberry GPIO Pins mit 3,3v

    Ok, danke für die Links.


    Habe den Stick intern per InLine 33440B USB Kabel angeschlossen. Pfostenstecker auf Mainboard werden einzeln gesteckt.

    Ziehe den 5v Pin hier ab und verbinde ihn direkt mit der lila Strippe vom Netzteil Stecker?


    Tsop gefiel mir per Klinkenbuchse. Von den TT-Kabeln habe ich mehrere da, eins funktioniert nach gleichem Prinzip an einem Raspberry per GPO.

    Naja, probiere alternativ ein selbst gelötetes tsop Kabel.

    Habe nun repeat_timeout = 170 gesetzt. Taste mich aber noch weiter ran bzw. probiere auch mit den anderen timings weiter.


    Jetzt soll der Stick erstmal ins Gehäuse eingebaut werden. Meine USB Ports (intern/extern) liefern aber keine 5v im Standby.


    Kann ich die lila Strippe (+5VSB) vom Netzteil irgendwie alternativ verwenden?


    Das Gehäuse soll im Schrank verschwinden, d.h. TSOP Kabel ist ca. 1m lang. Habe es mit einem vorhandenem Technotrend IR Kabel auf 2,5mm Klinke probiert.

    Also in Slotblech Loch eine 2,5mm Stereo Klinken Buchse und etwas Kabel zum Verbinder Stick intern... in die Klinkenbuchse dann das IR Kabel gesteckt.

    IR funktioniert damit nur hakelig.


    IR-Kabel links im Bild:

    [Blocked Image: http://www.vdr-wiki.de/wiki/images/8/86/TT_C1500_FB.jpg]


    Verbinder Kontakte unten rechts:


    [Blocked Image: https://github.com/j1rie/IRMP_STM32/blob/master/hardware/Stick1_jr1_top.png?raw=true]


    Und dazwischen eine 2,5mm Stereo Klinkenbuchse.


    Wahrscheinlich Kabel zu lang? Am besten die Platine mit Widerstand und Kondensator dichter an IR Diode setzen?

    Was steht bei deiner URC1635 im Batteriefach? Auch URC11-1635 R00, Y210701?

    Bei mir steht URC11-1635 R00, Y191701


    Vermutlich ist Y... die Seriennummer.


    jrie wrote:

    Setze mal repeat_timeout auf 200 setzen, dann greift die Wiederholrate vom Kernel und das ist meist superschnell. Aber nicht bei den Farbtasten.

    Anpassen kann man das mit ir-keytable -D 250 -P 100 -d /dev/input/event12, falls es event12 ist.

    Poste die Ausgabe von evtest mit Taste 1, wenn du etwas länger drückst.


    Hey, guter Tipp. Mit repeat_timeout = 200 funktioniert Taste gelb !


    jrie wrote:

    Was sagt evtest beim Flirc bei derselben Taste?

    Hast du den neueren Flirc mit der schwarzen Kappe (statt durchsichtigem Gehäuse)?

    Damit der Keyboard-Empfänger sich so wie der neue Flirc verhält, muss repeat_timeout etwas grösser als die Wiederholfrequenz der Fernbedienung sein.


    Es handelt sich um Flirc2 USB mit schwarzen Kappe.


    evtest Flirc mit Taste gelb (=F3)

    Ja, ich setze Ubuntu 22.04 LTS mit yavdr ansible ein.


    udev


    /lib/udev/rules.d/69-irmp-kbd.rules

    Code
    1. ACTION=="add", KERNEL=="event[0-9a-f]*", SUBSYSTEM=="input", ATTRS{idVendor}=="1209", ATTRS{idProduct}=="4445", TAG+="uaccess"
    2. ACTION=="add", SUBSYSTEM=="hidraw", ATTRS{idVendor}=="1209", ATTRS{idProduct}=="4444", TAG+="uaccess"
    3. ACTION=="add", SUBSYSTEM=="hidraw", ATTRS{idVendor}=="16c0", ATTRS{idProduct}=="27d9", TAG+="uaccess"

    Es wird keine evmap geladen.


    eeprom map

    evtest


    Grundsätzlich ist die Geschwindigkeit ok, hatte mich da an frühe Zeiten erinnert. Es war gefühlt direkter und schneller.

    Das war mit einer TechnoTrend TT-micro S835 (RC5) Fernbedienung. Diese ist noch vorhanden, mache demnächst mal einen Gegencheck.


    Helfen die oben gemachten Angaben beim Funktionstasten Problem weiter? Wundert mich das Flirc diese FB mit Funktionstasten händeln kann.

    Ich komme nochmal auf die repeat timings zurück.


    Irgendwie passen die oben genannten Werten nicht. Wenn ich z.B. F4 für gelb drücke, bleibt der vdr Dialog nicht stehen um ihn mit Enter zu bestätigen.

    Der vdr Dialog geht gleich wieder weg. Bei einem Gegencheck mit echter Tastatur funktioniert das.


    Habe diverse Timings durchprobiert - ohne Erfolg.


    Ist eventl. stm32kbd2uinput noch nötig? Verwende Kernel 5.15.x

    Kann ich die Eingabegeschwindigkeit mit einer anderen Platine z.B. Typ stm32F401 noch steigern? Bilde mir ein das ich vor Urzeiten mit lirc über com1 oder war es noch zu FullFeatered SD Zeiten... eine rasend schnelle Bedienung hatte. Mit der FB konnte man durch das vdr osd fliegen.

    Aber wie kommen Tasten rein, die nicht auf der Tastatur sind?


    Für was für eine exotische Konstellation könnte man das brauchen? Tastaturen aus anderen Ländern?


    Am Ende geht es um Tastatur Bedienung von vdr oder Kodi - da kommt man doch mit knapp 30 Tasten aus. Alle Tasten dafür findet man auf erster Ebene...


    Gut, bei mir ist jetzt die aktuelle Firmware drin und nun lassen sich auch repeat Timings programmieren.


    Für meine Sky FB (URC1635) haben sich folgende Timings ergeben:


    Code
    1. repeat_timeout = 15
    2. repeat_delay = 250
    3. repeat_period = 100

    Läuft!

    Auch mit stm32kbdIRconfig auf der Kommandozeile probiert:

    Code
    1. repeat_timeout = 15
    2. repeat_delay = 100
    3. repeat_period = 100

    Bekomme oben genannte Werte nicht in den Stick.


    Vorgehen per stm32kbdIRconfig_gui.exe

    -> select repeat delay -> get repeat -> unter repeat 100 eingetragen -> set repeat

    dann -> select repeat period-> get repeat -> unter repeat 100 eingetragen -> set repeat

    und -> select repeat timeout-> get repeat -> unter repeat 15 eingetragen -> set repeat


    Da nützt auch ein reset repeat nix

    Code
    1. Sent 5 bytes:
    2. 03 00 02 08 02
    3. Received 4 bytes:
    4. 02 02 02 08
    5. **********************ERROR**************************

    Alle Knöpfe unter reset durchprobiert...


    Vorhandenen Werte sind total hoch, z.B. repeat delay = 25600


    ?

    Probiere Morgen weiter.


    Hätte noch eine andere RC6 Fernbedienung im Haus, aber da fehlen mir aktuell passende Batterien...

    Kaufe ich Morgen und mache eine Gegenprobe.


    Das mit den Tasten 1-4 lässt sich nicht 100% reproduzieren. Jetzt kommt bei allen Tasten ffffffffff00 an.

    So exotisch kann die Sky FB doch nicht sein.


    irw funktioniert doch nur mit LIRC? yavdr 0.7 setzt auf eventlircd.