softhdcuvid with hevc and UHD

  • Nur zum Vergleich mal die Werte mit softhddevice-openglosd auf HD-Sendern beim Zappen. Da liegen ja Welten dazwischen.


  • Ja da scheint noch etwas gewaltiges nicht zu stimmen. Ich hoffe nur das es nicht die opengl implementierung ist.

    Ich habe noch eine Idee die ich heute abend mal ausprobiere.


    jojo61


    [Edit] so habe den Fehler gefunden und die Korrektur eingecheckt. Testet mal ob es nun geht.

  • Mit dem neuen commit läuft UHD bei mir ruckelfrei


    Code
    1. # gpu pwr gtemp mtemp sm mem enc dec mclk pclk
    2. # Idx W C C % % % % MHz MHz
    3. 0 - 48 - 37 38 - 31 3003 1442
    4. 0 - 48 - 34 37 - 32 3003 1442
    5. 0 - 48 - 32 35 - 29 3003 1442
    6. 0 - 48 - 33 35 - 31 3003 1442
    7. 0 - 48 - 36 39 - 35 3003 1442
    8. 0 - 48 - 34 37 - 33 3003 1442
    9. 0 - 48 - 32 34 - 29 3003 1442

    Vielen Dank

  • :thumbup: Soeben getestet! Es scheint wirklich nun flüssig, ohne Ruckler zu laufen, egal ob HD- oder UHD-Sender! :thumbup::)

    Hier mal noch die Werte von nvidia-smi dmon -s t bei einem HD-Sender und dann ein UHD-Sender:

    Das sind ja wesentlich geringere Werte als gestern Abend, siehe Beitrag #481 von mir!


    Hier noch die Werte von nvidia-smi dmon, zuerst wieder HD, dann UHD:


    jojo61

    Perfekt! Super Arbeit von Dir! Einfach Klasse was Du hier geleistet hast! :thumbup::):thumbup:


    Jetzt noch etwas Feinschliff und die restlichen Features wieder einbauen und meine Testinstallation mit yavdr-ansible + softhdcuvid wird mein Produktiv-VDR! :)


    Paul

    The post was edited 4 times, last by Paulaner ().

  • Wenn jetzt noch NVIDIA den nvidia-Treiber so optimieret, dass der HDMI-Ausgang 2160/60p mit 422/10bit und HDR kann, dann schicke ich meine China-Coreelec-Box wieder in Rente! ;)


    Paul

  • Vorher:

    Nachher:


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r vdr-transcode github

  • Nur aus Interesse: Was lief denn falsch? Was hat den hohen Durchsatz erzeugt?

  • Wenn jetzt noch NVIDIA den nvidia-Treiber so optimieret, dass der HDMI-Ausgang 2160/60p mit 422/10bit und HDR kann, dann schicke ich meine China-Coreelec-Box wieder in Rente! ;)


    Paul

    Der Treiber kann das bereits, allerdings nur für Quadro Karten. Zumindest mal 422 mit 8 Bit laut jsffm . Ob er da auch 10 Bit kann müsste wohl noch getestet werden.

    Vielleicht sollte mal jemand im NVIDIA Forum nachfragen ob die planen das auch für HDMI freizuschalten, zumal das ja unter Windows schon freigeschaltet ist.


    mamomoz der Treiber lief mit 2 Cuda Contexten und das war wohl der Fehler. Ich denke das ist eigentlich ein NVIDIA Treiberfehler weil auch mit 2 Contexten ein umkopieren über den PCIe Bus nicht nötig ist.

  • Vielen Dank !! :thumbup: Funktioniert selbst auf meiner alten Möhre mit PCIe Gen1. Hatte die GT1030 schon eingetütet für den Rückversandt :)


    BTW... haben die Einstellungen im Plugin für Skalierung und Deinterlace noch eine Funktion? Ich seh da auf meinem TV keine Auswirkungen, wenn ich da was ändere?

  • Das Skalieren unter Menüpunkt "Video" bei den unterschiedlichen Auflösungen: 576i, 720p, fake 1080i, 1080i, UHD.

  • Hallo JoJo,

    Hast Du Dir die Sache mit den transparenten Hintergrund angesehen wenn man im Setup auf OSD=Auto eingestellt hat bei Auflösung 3840x2160 ?

    Auch nach einem Neustart bleibt das OSD teilweise transparent (Skindesigner).


    Danke auch von mir für die Super-Arbeit!

  • Auf meinem vdr2 läuft das super :tup


    Auf meinem vdr3 habe ich aber leider einen Abbruch, wenn ich eine Aufnahme starte:


    Code
    1. Oct 11 12:44:57 vdr3-2 vdr[26348]: [26416] dvbplayer thread started (pid=26348, tid=26416, prio=high)
    2. Oct 11 12:44:57 vdr3-2 vdr[26348]: [26416] resuming replay at index 7387 (0:04:55.12)
    3. Oct 11 12:44:57 vdr3-2 vdr[26348]: [26417] non blocking file reader thread started (pid=26348, tid=26417, prio=high)
    4. Oct 11 12:44:58 vdr3-2 vdr[26348]: audio/alsa: using device 'default'
    5. Oct 11 12:44:58 vdr3-2 vdr[26348]: audio/alsa: start delay 336ms
    6. Oct 11 12:44:59 vdr3-2 vdr[26348]: checkCudaErrors() Driver API error = 0709


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r vdr-transcode github

  • mamomoz Ich habe mir das mit dem OSD angeschaut und kann es reproduzieren., Ich dachte ich hatte das schonmal behoben. Steht noch auf meiner Todo Liste

    jsffm das ist eine Nebenwirkung vom Patch mit den Kontexten, das schau ich mir an. Danke für die Logs und den BT.

    9000H das ist unkritisch, ich werde es aber ändern

  • Du hast Glück, ich habe gerade ein Fenster auf meinem Prod-System.


    Ich sehe leider keinen Unterschied.


    Code
    1. Oct 11 17:59:38 vdr3-2 vdr[22808]: audio/alsa: using device 'default'
    2. Oct 11 17:59:38 vdr3-2 vdr[22808]: audio/alsa: start delay 336ms
    3. Oct 11 17:59:39 vdr3-2 vdr[22808]: checkCudaErrors() Driver API error = 0709


    vdr-User-# 755 to_h264 chk_r vdr-transcode github

  • hab jetzt zwar noch die Version von gestern auf meinen beiden GT630, aber ist toll. - trotz Atmo


    Lass es auf beiden VDR jetzt mal fest laufen...


    Christian

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    CKthree: yavdr-ansible/22.04 LTS/2.6.1/kodi19.3 auf Intel NUC, Celeron J4005, UHD Graphics 600, 4GB Crucial DDR4, Ocz Vertex2 50 GB, Harmony 350

    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD White WD80EZAZ 8TB in SW Raid5