Posts by jsffm

    pulseaudio hab ich noch nicht zum Laufen gebracht. Ich glaube nicht, dass es einen Unterschied macht, ob gentoo oder ubuntu. Es kommt letztlich auf die kernel-Parameter an.


    Zu Beachten ist, die P400 hat nur DP-Ports als Ausgang, ich weiss nicht, ob das nen Unterschied macht.

    Added _OSI(Linux-Lenovo-NV-HDMI-Audio)

    Habe ich jetzt auch im log, aber immer noch keinen Ton, das wars also nicht.


    Ich hab mir mal mit einer angepassten und leicht abgspeckten ubuntu config nen eigenen kernel gebaut und damit hatte ich Ton, aber halt mit Treiber nouveau. Nach Installation des Nvidia-Treibers war der Ton dann wieder weg.


    Nutzt hier jemand softhddevice mit nouveau?


    Auf cuda möchte ich ungern verzichten.

    Was mir bis jetzt aufgefallen ist:


    Beim ubuntu boot kommt die Meldung:


    Code
    1. Added _OSI(Linux-Lenovo-NV-HDMI-Audio)

    Dazu passt:


    https://patchwork.kernel.org/patch/10533087/


    der patch ist aber im gentoo kernel drin.


    In der ubuntu .config steht unter Anderem:


    Code
    1. CONFIG_THINKPAD_ACPI=m
    2. CONFIG_THINKPAD_ACPI_ALSA_SUPPORT=y
    3. CONFIG_THINKPAD_ACPI_DEBUGFACILITIES=y
    4. # CONFIG_THINKPAD_ACPI_DEBUG is not set
    5. # CONFIG_THINKPAD_ACPI_UNSAFE_LEDS is not set
    6. CONFIG_THINKPAD_ACPI_VIDEO=y
    7. CONFIG_THINKPAD_ACPI_HOTKEY_POLL=y

    Sowas habe ich aber bis jetzt in den gentoo sources noch nicht gefunden.

    Der Test mit ubuntu hat Erkenntnisse gebracht, dort funktioniert der Ton auf device 3, statt der erwarteten 7. Verwendet wird nouveau.


    Ich habe einiges an Informationen über die Konfiguration gesammelt und werde das jetzt auswerten.

    Ich wollte auch nur die Installation auf dem USB-Stick checken und mir das Handling anschauen, dafür ist eine VM bestens geeignet.


    Das Problemkind ist mein Produktionssystem, da sind die Fenster mit Zugriff immer knapp.

    Ich hab mir mal ein ubuntu live-system runtergeladen und in einer vm von usb getestet, da ist ja noch nicht mal ein ssh drauf, wenn ich das nachinstalliere, ist das nach nem reboot wieder weg :(

    SurfaceCleanerZ

    Danke für den Tip, geht das auch von USB?


    zillerbaer

    Schaut interessant aus, ich glaube aber nicht, dass ich den script direkt übernehmen kann.


    Ich sehe ja auch meine Audio-Ausgabe:


    Code
    1. vdr3-2 ~ # lspci | grep Audio
    2. 00:1b.0 Audio device: Intel Corporation 8 Series/C220 Series Chipset High Definition Audio Controller (rev 05)
    3. 01:00.1 Audio device: NVIDIA Corporation GP107GL High Definition Audio Controller (rev a1)


    Ich muß wohl mal meine Suche von P400 auf allgemein Nvidia ausdehnen.

    Kein Ton zu hören, kann da jemand was mit anfangen?

    Sie wird ja auch angezeigt:


    Ausgänge wurden mit alsamixer unmuted.


    Ich nutze gentoo, da ich das Problem schon länger habe, wurde es mit verchiedensten Treiber Versionen und kernels probiert.

    Im Moment habe ich kernel 4.19.27-gentoo-r1 und Nvidia 418.56

    Hallo,


    ich musste meinen vdr3 neu aufsetzen, als Folge holt mich ein Problem ein, dass ich schon länger habe. Bei kernels nach 4.9.6 habe ich keinen sound. Bei dem jetzt neu aufgesetztem System bekomme ich den 4.9.6 nicht mehr zum Laufen, hatte auch die Erwartung, dass das Problem sich durch Neuaufsetzen erledigt. Test erfolgt mit speaker-test. Ich habe jetzt eine Umgehung mit ner USB-Karte mit spdif Ausgang, damit bin ich aber auch nicht glücklich.


    Hat schon mal jemand ein ähnliches Problem gehabt, oder hat jemand ne Idee?


    jsffm