Beiträge von CKone

    Hast du in den Settings Kodi auf 50Hz gestellt ? bzw ist da gerade relativ viel im Umbau beim Frequenzumschalten - evtl macht das hier ein Problem.

    ja klar, es ist auch nicht so das es richtig ruckelt, mehr werden bei Sky Fußball HD so Fahnen hinter den Bällen hergezogen. Vllt kann ich da auch noch am TV was nachstellen aber ich wollte eh noch mal auf LE825 zurück - bei LE9 tu ich mich noch schwer Lirc mit dem TSOP in Gang zu bekommen, da hat sich ja wohl bein lirc-pi|gpio-pi auch einiges geändert.


    jap, altbekanntes Problem (hab vergessen warum wir das noch nicht gefixt hatten)

    na ich seh da zwei todo's: einmal das mit den Sonderzeichen fixen und dann stellt sich die Frage warum man ihn nicht aus dem Menu in den WPS Mode bringen kann. Auf der Konsole gibst du einmal leeres Kennwort ein dann fragt er dich ob du WPS willst, das kannst du dann mit Enter bestätigen. Dann drückst du auf der Fritzbox und schon tauschen sie die keys, egal welche Sonderzeichen...


    Christian

    Ich gehe auch davon aus das ich im docker anders als bei vms direkt auf die Host hw, bspw dvb Hardware durchgreifen kann. Man kann also einen vdr Server ohne große Verrenkungen im docker starten und separat vom System auch mal durchbooten...

    also das ist schon sehr nett mit LibreElec, ehal ob 8 oder 9, wirklich um Klassen besser als der AFTV Stick, Bildqualität ist super. Mit ein wenig lesen hab ich auch meinen WPA2 key per WPS reingekriegt, manuell wollte er da, vermutlich wegen der Sonderzeichen nicht.


    Sehr nett bedeutet das es schon sehr flüssig läuft, man aber immer noch hin und wieder Microruckler sieht, und das auch ganz egal ob Wlan oder LAn. - Ist Jammern auf hohem Niveau aber es ist halt da. Wenn ich an den selben vnsi Server ein normalen zB yavdr ansible VDR mit nvidia hänge dann hab ich das nicht.


    CPU Load ist btw ok so im Bereich von 20%, ich muss mal sehen was man da noch machen kann.

    gestern noch mal mit dem AFTV Stick Gen.1 rumprobiert, also man kann den tatsächlich auf 50Hz schalten, wirklich besser wird es allerdings erst wenn man die Skalierung rausnimmt (steht auf 3% damit das Bild passt.) Dann kann man ganz ok normales 1080 mit vnsi schauen. Blöd wirds allerdings wenn man versucht zB Sky Bundesliga HD zu schauen, da kommt das Ding doch krass an seine Grenzen...


    Ich hab mal son Raspberry Pi 3B+ bestellt und teste mal was der mit LibreElec so kann.


    Ich müsste da doch egtl sone Logitech Funktastatur dranmachen können, solang bis die Fernbedienung funktioniert?


    Christian

    ich bin seit Jahren froh mit meinem Dell PowerEdge T20 mit Xeon E3-1225 v3.


    Neben den Platten sind auch die Steckplätze von Bedeutung, früher oder später werden da auch Tuner benötigt. Sone zusätzliche VM ist auch immer nett, also 16Gb Ram und natürlich 24/7 => so viele Hobbies haben wir doch auch nicht, das muss schon drin sein 8o

    wenn ich jetzt wie von Alexander vorgeschlagen so ein Raspberry Pi 3B+ nehme und da für einen ersten schnellen Schuss LibreELEC draufmache, dann hab ich aber die Unzulänglichkeiten die ich mit dem AFTV Stick Gen.1 hab erstmal überwunden? MaW: das Ding ist schnell genug, kann speielend 1080@50 und halt Gigabit Lan für den Fall das das mit dem Wlan Nix wird. - dazu hab ich das Ganze in ner Stunde am Fliegen. Andere Spielereien mit VDR Systemem kann ich dann auf ner anderen SD Karte machen wenn etwas mehr Zeit ist.


    Oder überseh ich was wesentliches?


    Wie geht man das denn mit sonem Raspi mit ner Fernbedienung an, gibt es da Empfänger die ootb unterstützt werden?


    Christian

    Wie sieht es denn mit den offiziellen Mediathek-Apps auf dem Fire-TV aus? Können die auch Live-TV?

    ARD ging gestern sehr gut bei einem ersten Versuch, wie das bei TV Now und 7TV ausschaut kann ich nicht sagen


    Oder so ne billige S905x/S912 Box besorgen und LE drauf

    ist weniger zu basteln als Alexanders Vorschlag, nur wenn das mit dem Wlan nix wird brauch ich wieder n Powerline Adapter obendrauf

    der Fire TV Stick sollte Probleme haben mit 50Hz (er kann glaube nicht umschalten) + Di (kann er gar nicht) - somit wird da nicht viel werden

    schade, nicht das was ich hören wollte ;)

    ja 50Hz sollte er können - kodi stand am Anfang auf 60Hz - das ging gar nicht. Mit 50Hz so wie beschrieben, jedoch hab ich gelesen das auch der FireTV selber noch eine Einstellung zum Bild hat, vllt muss ich da noch mal ran.


    DVB-T2 ist super aber ich wollte jetzt nicht noch ein freecam kaufen, der Sommer ist halt lang ;)


    Egtl wollte ich gar nichts kaufen, den vdr hätte ich halt (aktuell in Stücken) rumstehen, ok ein atric IR Empfänger und der Powerline würde fehlen...


    Was kostet denn son Raspberry Pi 3B+, den Wetterfest zu machen kostet sicher auch :o

    Moin,


    ich bin ja nicht so der kodi Fan im Bezug auf Live TV aber hier hab ich mal einen Usecase und in selbigem ein kleines Problem.


    Jetzt zur "Saison" wollte ich n alten 55" LED in den Pavillon auf der Terrasse hängen, da DVB-T(1) ja so nicht mehr sendet stellt sich die Frage wie man das Ding versorgt. Aus dem Grund hab ich gestern meinen 2015er Fire TV Stick rausgesucht, aktualisiert und mit einem frischen kodi 17.6 versehen. Funktioniert erstmal soweit astrein das Ding.


    Das Problem was ich hab ist das alle HD Sender mehr oder weniger leicht ruckeln. - ich weiß jetzt nicht ob das am Wlan oder am deinterlacing liegt aber so kann ich nicht in die Fußball WM gehen: ist die HW für das Unterfangen gfs nicht performant genug oder gibts da noch die ein oder andere Stellschraube? Getestet hab ich das gegen ne Fritz 7490 im 5GHz Wlan, Entfernung der Geräte vllt 3m ohne Hindernis.


    Jemand ne Idee oder besser aus dem alten Zeug was ich noch rumliegen hab n vdr zusammenschrauben und per Powerline und streamdev versorgen? Kabel verlegen - fest oder fliegend - ist so nicht drin, das Ganze soll bis zum Herbst auf der Terrasse stehen.


    Danke

    Christian

    Von den Änderungen in Richtung Vernetzung in 2.4 sehen die Nutzer, die Fremdclients nutzen oder ohne große Ambitionen in Richtung Vernetzung, halt eher wenig. Favoritenlisten wären für jeden von Vorteil. Eben sofern die API dafür wenigstens grob für Kodi passt.


    kann man sehen wie man will - in meinen Augen ist das ein Teil von MTD und auch von der Netzwerkfunktionalität. Sicher Dinge bei denen du mit vnsi gut versorgt bist, alle MTD home Streamer aber mit einer vdr2vdr Umgebung bitter in die Röhre schauen - so schön ist das nicht mit dem streamdev Dingens. Ich kann das mal zwischendurch nutzen aber zwischendrin hängt es sich dann immer wieder auf der Serverseite weg leider - wenn auch manchmal nur einnmal die Woche aber dann sind alle laufenden Aufnahmen futsch....


    Ist letztlich die Entscheidung von Klaus wie er VDR erweitert.


    Von daher brauchen wir uns auch gar nicht das Maul zerreißen und es ist ja auch sein gutes Recht: kommt genau so wie du geschrieben hast. ;)


    Christian

    Ich selber brauche keine Favoritenliste, ich benutze einfach die channels.conf ;-).

    Aber ich sehe natürlich den Bedarf und möchte nach der Version 2.4.0 etwas in der Richtung machen.


    wobei ich das mit dem lokalen streaming persönlich interessanter finde, aber jeder hat halt andere persönliche Vorlieben :)


    Christian

    mir war da noch was aufgefallen, damals mit der 2.3.4 - vllt könnt ihr das einmal verifizieren ob das noch so ist und gfs wenn Saman grad son lauf hat auch mal ansehen ;)


    ich hatte das seinerzeit mal aufgeschrieben:


    Zitat

    Im Hauptverzeichnis Ordner alphabetisch oben ist => super

    Im Hauptverzeichnis kann ich die Sortierung wie immer mit 0 von Datum auf alphanumerisch umschalten => auch super

    In den Unterverzeichnissen leider nicht umschaltbar und immer nach Datum => wie krieg ich das auf alphanumerisch damit die Episoden in der richtigen Reihenfolge stehen?


    Christian