Posts by CKone

    aber noch mal auf die HW zurückzukommen, wo muss ich genau drauf achten. - Bin ich mit so einem Ding für 35 Euro schon gut bedient oder hab ich da was falsch gemacht?


    https://www.ebay.de/itm/X88-PR…b6c2fd:g:IeoAAOSw131euMs8


    sicher kann ich mir auch ein separates Board kaufen

    https://www.ebay.de/itm/Orange…f51b19:g:pdEAAOSwcUBfX0KD


    aber am Ende des Tages kostet das mit allem Gedöns ja das Dreifache.


    Wenn man bei Pine H64 bleibt, den gibt es als Variante "Pine H64" und "Pine H64 B", hat das Einfluss auf das Vorhaben oder ist das erstmal egal?

    Es gibt bei h.264 um hdplus etc., das soll doch dann in HW gehen mit deinen neue Treibern? - Momentan gibt es schon Bild, allerdings nicht so als würde man sich das anschauen wollen ^^


    Was ich auch nicht verstanden hab ist der Einsatz von Rell, entwickelt ihr jetzt zusammen oder sind das für andere HW oder ein anderes Frontend, irgendwie habt ihr mich da abgehängt?

    Um Kernel neu aufsetzen wirst Du bei den meisten Boards nicht herum kommen. LE hat viele Patches die andere Distributionen nicht haben.

    Okay, aber dann ist es genau das gleiche wie jetzt mit dem RPI4, mit dem Erfolg dass kein h.264 geht


    Wenn die Hardware das Problem löst und das Ergebnis danach gut ist würde ich noch mal investieren. Spätestens Ostern hätte ich das gern am Fernseher auf der Terrasse um dort den rpi3 abzulösen...

    ja bei mir im Kopf fehlte aber die Verknüpfung nach focal, und das man sich da recht einfach weiterhangeln kann ;) - Das da jetzt auch gleich der passende Kernel drin ist rundet das Ganze natürlich ab - das Einzige was man sich da anschauen müsste wäre die Fernbedienung.


    Bei Rockchip tut sich was. Ich teste gerade den neuen Treiber für den HW Deinterlacer. Auf RK3399 und RK3288 läuft der momentan hier.


    Fernbedienung und dieser Beitrag sind ein gutes Stichwort um zurück zum Thema zu kommen, was kauft man denn jetzt mit Blick auf die von zilerbaer genannten Chipsätze, habe gesehen da gibt es für kleines Geld auch fertige Geräte mit Fernbedienung wo der Empfänger schon drin ist?


    Habt ihr da was im Auge wo man sich mal rantrauen könnte?

    Nein. Du musst dir den Kernel und das ffmpeg selber bauen....


    ich weiß schon du beziehst dich auch LE aber für einen VDR Client könnte man hier einsteigen, da ist schon mal der richtige Kernel drin im focal image und der Aufwand reduziert sich signifikant


    https://www.armbian.com/pine-h64-b/




    dann installierst du yavdr-ansible für rpi und baust am Ende nur noch das ffmpeg und das frontend plugin von Hand und hast alles zum "Glücklichsein"


    zumindest in der Theorie ^^

    ok, hab ich verstanden - aber ich sag mal fr so ein Rockpro64 oder pie64 kann ich ja auch was fertiges runterladen seh ich grad.


    und wenn das als basis fertig drauf ist kann ich mir normalen armhf deb oder anderen PAketen weitermachen, zum rpi4 ist nur der Einstieg mit intaller, u-boot, rootfs anders, oder da auch der kernel noch mal anders als bei sonem rpi4?

    Aber hier bewegt sich doch gerade etwas richtig dolle...

    Jetzt ist es doch absehbar, dass Lösungen kommen.

    ja, endlich bewegt sich mal was in Sachen vdr, vielen Dank noch mal an zillerbaer und alle die hier mitspielen!

    Im Moment ist halt ein Beta-Kernel und Beta-ffmpeg und Beta-VDR Plugin notwendig, das dauert m.E. noch Monate bis die in den normalen Distros auftauchen. Der raspi4 (genauer: seine neuer Grafik Chip) ist halt trotz allem noch zu neu :=(

    ich wusste ehrlich gesagt auf welche Fummelei ich mich einlasse und bin mit dem derzeitigen Stand sehr zufrieden. - Das mit dem H.264 hatte ich allerdings geflissentlich überlesen bzw. war davon ausgegangen das es halt zumindest in SW läuft.


    Nichtsdestotrotz bereue ich die Anschaffung nicht, vllt gibts ja bis zur Terrassensaison eine Lösung und ansonsten tut es diese Saison auch noch der rpi3b+ ;)

    Gibt es denn dann auch die, mir von Ubuntu bekannten, PPAs oder was Vergleichbares unter Raspian, mit fertig kompilierten VDR-Plugins (zB osdteletext, skindesigner, etc.)? Oder muss man dann alles selber kompilieren? Ich komme von Ubuntu (yaVDR-Ansible) und kenn mich mit Debian nicht aus.

    Unter ubuntu, und ich fürchte auch anderswo ist das ganze im Moment keine Lösung um "einfach mal schnell" einen Client zum TV schauen aufzusetzen.


    Unter yavdr ansible sehe ich das momentan erst in 21.04. hirsute welches Ende April erscheint. - das wird den Kernel 5.10. bzw. Kernel 5.11. mitbringen, damit kannst du auch ffmpeg und am Ende auch das Plugin auf launchpad bauen und dem Ganzen eine gewisse Endbenutzerfreundlichkeit verleihen. Momentan ist das ansible ja auf rpi3 mit rpihddevice ausgelegt, und das passt halt ohne das du massiv von Hand eingreifst nicht auf die Anforderungen von softhddev-drm, und dem recht betagten focal Unterbau.


    Wenn mld jetzt wie damals yavdr0.7 ein fertiges Image bereitstellt dann kann man da die ganzen Unwägbarkeiten im Vorfeld entwicklungsseitig aus dem Weg räumen, aber ist natürlich auch nur der halbe Spaß ^^


    Es gibt momentan schon erste 21.04. armhf images (allerdings noch mit kernel 5.8), und es gibt auch einen 5.11.er Kernel, damit könnte man sich auch mal beschäftigen.

    6 Kanal geht mit dem neueren Audio-Treiber, aber das Mapping stimmt noch nicht, da muss noch was angepasst werden, z.B. im Alsa.


    da gab es früher schon was bei softhddevice und alsa beim 6 Kanalton, da kam beim Downmix kaum Sprache weil die hinteren und vorderen Kanäle vertauscht waren.


    Das haben wir dann immer so betrieben:

    http://www.vdr-wiki.de/wiki/in…Softhddevice-plugin#Audio


    das wird hier nichts zur Lösung beitragen aber vllt ist es die gleiche Ursache wie dein Problem.

    Klingt super, wenn du das rausgefunden hast magst du dann einmal das komplette set posten, also config.txt, vc4-hdmi.conf und das plugin Startargument?


    Da die in Libreelec ja auch "dtoverlay=vc4-kms-v3d-pi4,cma-384" nutzen, vllt haben die ja auch eine passende vc4-hdmi.conf?

    damit hab ich jetzt auch hdmi Ton unter "-a hw:CARD=b1"


    ÖR und ORF in HD laufen super bei CPU 10-15%, HD+ ruckelt sehr bei identischer CPU Last, dachte H264 wird in SW gemacht und ist da bei entsprechender CPU Last ganz OK?

    -a hw:0,0

    bei 99% CPU auf dem rsyslog



    -a hw:1,0 cored sofort

    Code
    1. Jan 2 13:33:34 rpi4b vdr: audio/alsa: playback open 'hw:1,0' error: Kein passendes Gerät gefunden
    2. Jan 2 13:33:34 rpi4b kernel: [ 4598.034846] vc4_hdmi fef05700.hdmi: ASoC: can't open interface fef05700.hdmi: -19

    so, hab jetzt in yavdr-ansible Bild auf dem rpi4b, Ton tue ich mich noch schwer.


    ich hab schin gelesen das einige unterwegs sind mit

    Code
    1. -a hw:CARD=Headphones

    aber gesucht wäre ein funktionierendes hdmi device



    ich habe analog

    Code
    1. -a hw:CARD=vc4hdmi


    versucht aber das hilft hier nicht


    jemand eine Idee?

    Wo ist denn der Vorteil von Ubuntu gegenüber Raspbian?

    der Vorteil ist das ich "nur" kernel, ffmpeg und Ausgabeplugin kompiliere und ansonsten mit yavdr-ansible eine vollwertige Distri habe in die ich mich nicht mühsam einarbeiten muss.