VDR startet auf genau einem Sender (N-TV HD) einfach neu

  • crow omd co.
    irgendwie scheint Ihr hier m. M. n. am Thema des Threades vorbeizudiskutieren.
    Eure Probleme haben doch nichts mit dem eigentlichen Thread zu tun! Oder sehe ich das falsch? ?(


    Kurz was von mir zum eigentlichen Thema:
    Da bei mir noch stable-yavdr mit vdr-2.0.6 läuft habe ich den "einfachen" Patch von stefan.r aus dem Beitrag 62 manuell eingefügt, also bloß den Buffer von 512 auf 1024 erhöht und dann den VDR neu erstellt. Seit dem läuft der VDR wieder einwandfrei und es gibt keine restarts bei n-tv HD mehr! :]


    Paulaner


    Hi,


    was muss ich tun, damit das bei meinem yaVDR testing funktioniert? Wie baue ich "neu"?


    danke und Grüße.

    TV: Toshiba 42XV635D 42 Zoll
    AV-Receiver: Yamaha RX-V473
    VDR: YaVDR 0.6, Zotac H77-ITX-C-E (onboard Geforce GT620 512MB RAM), Intel Pentium G630T@1,6GHz, 2x 2GB RAM, 1TB Media-HDD 2,5", 30GB System-mSATA SSD, DD Cine S2 V6 (beide Tuner aktiv) -> alles verbaut im InterTech Mini ITX E-i7, PS3 Remote
    NAS: Synology DS415+, 4x 3TB Raid5
    Streaming-Clients: Google Nexus 7(2012) Tablet u. Google Nexus 5 Handy, jeweils mit Andro-VDR-App
    RPi2: MLD als Streaming-Client
    Lautsprecher: Magnat Quantum 670 Serie 5.1 Set

  • Kurzform: Sourcen holen, mit quilt einen Patch erstellen und das Paket bauen.
    Langform ist hier im Portal schon diverse male beschrieben worden.


    Wenn es aber genügend Rückmeldungen gibt, dann baue ich den Patch sowieso in die yavdr-Pakete ein.
    Und es scheint ja wohl eigentlich bei allen zu laufen.


    Lars.

  • Kurzform: Sourcen holen, mit quilt einen Patch erstellen und das Paket bauen.
    Langform ist hier im Portal schon diverse male beschrieben worden.


    Wenn es aber genügend Rückmeldungen gibt, dann baue ich den Patch sowieso in die yavdr-Pakete ein.
    Und es scheint ja wohl eigentlich bei allen zu laufen.


    Lars.


    Hi Lars,


    danke. Dann hau ihn in die Pakete rein :-) :tup

    TV: Toshiba 42XV635D 42 Zoll
    AV-Receiver: Yamaha RX-V473
    VDR: YaVDR 0.6, Zotac H77-ITX-C-E (onboard Geforce GT620 512MB RAM), Intel Pentium G630T@1,6GHz, 2x 2GB RAM, 1TB Media-HDD 2,5", 30GB System-mSATA SSD, DD Cine S2 V6 (beide Tuner aktiv) -> alles verbaut im InterTech Mini ITX E-i7, PS3 Remote
    NAS: Synology DS415+, 4x 3TB Raid5
    Streaming-Clients: Google Nexus 7(2012) Tablet u. Google Nexus 5 Handy, jeweils mit Andro-VDR-App
    RPi2: MLD als Streaming-Client
    Lautsprecher: Magnat Quantum 670 Serie 5.1 Set

  • crow omd co.
    irgendwie scheint Ihr hier m. M. n. am Thema des Threades vorbeizudiskutieren.
    Eure Probleme haben doch nichts mit dem eigentlichen Thread zu tun! Oder sehe ich das falsch? ?(


    Kurz was von mir zum eigentlichen Thema:
    Da bei mir noch stable-yavdr mit vdr-2.0.6 läuft habe ich den "einfachen" Patch von stefan.r aus dem Beitrag 62 manuell eingefügt, also bloß den Buffer von 512 auf 1024 erhöht und dann den VDR neu erstellt. Seit dem läuft der VDR wieder einwandfrei und es gibt keine restarts bei n-tv HD mehr! :]

    Na also, danke für die Erläuterung, ich hatte es nämlich nicht mehr durchgeblickt und habe den Patch von Lars eingespielt und habe immer noch den Crash. Habe mir keine Inhalte angeguckt, aber ich glaube dem Thread als ich ihn noch vor paar Tagen gelesen hatte zu entnehmen, der Patch von Lars beinhaltet auch diese Vergößerung des Buffers. Soll ich nun den "einfachen" probieren?

    8)


    Gentoo overlay mit VDR (und nicht nur) ebuilds, vdrcm, GLCDprocDriver

  • Es funktioniert sowohl das einfache Vergrößern des Puffers stefan.r , als auch die Variante von mini73. Ich seh da keinen Unterschied, außer das Letztgenannter wohl zukunftsfähiger sein sollte ;)


    Gruß
    iNOB

  • Mein Patch sorgt zusätzlich auch für eine dynamische Vergrößerung des Buffers, falls ein Sender auf die Idee kommen sollte, noch mehr CA-IDs zu senden.
    Und es werden hier und da ungültige Werte abgefangen.


    Zoolook
    Wenn du immer noch einen Crash hast, bin ich an einem Backtrace interessiert.


    Lars.

  • Ich spar mir die Zeit einen Backtrace zu machen wenn ich hier so lese.

    Gruß utiltiy



    VDR Projekte EPGD EPG2VDR

  • Dann schicke ihn mir per PN, ich bin trotzdem interessiert, egal, was die anderen schreiben. :)
    Ich würde selbst gucken, kann den Sender aber weder empfangen noch entschlüsseln.


    Lars

  • Na also, danke für die Erläuterung, ich hatte es nämlich nicht mehr durchgeblickt und habe den Patch von Lars eingespielt und habe immer noch den Crash. ...

    Der Patch von Lars passte bei mir gar nicht, da der Patch für den vdr-2.2.0 gedacht ist.
    Da ich aber noch yavdr-stable benutze, welcher den vdr-2.0.6 enthält, habe ich die 3 Zeilen bzw. die 3 Änderunen der Buffergröße aus dem diff von stefan.r manuell eingepflegt und den VDR neu kompiliert. Seit dem gab es keinerlei Probleme mehr! :D


    Paulaner

  • I still have problems but only with fast zapping on a streaming client which uses streamdev. Don't know if it is related.

    I'm sorry for the English postings but I can't write German, reading isn't a problem.


    VDR server: P4 with vdr 2.1.6 / streamdev / SmartTVweb / vipclient Javascript
    Clients : Motorola Vip1903/1963

  • Lars : yaVDR testing, vdr-2.2.0 läuft mit deinem Patch v2 bei mir problemlos, n-tv HD ohne Abstürze.


    Cheers,
    Ole

  • Hi,


    irgendwie ist das Verhalten beim Zappen und generell das Handling auf verschlüsselten Sendern im OSD nicht mehr so performant wie es vorher mal war.
    Weiss nur nicht, ob das jetzt seit der Patchinstallation ist oder seit dem ich auf Frodos-Zweig umgestiegen bin... hmm...


    Sonst wer ähnliche Erfahrungen gemacht?


    Grüße.

    TV: Toshiba 42XV635D 42 Zoll
    AV-Receiver: Yamaha RX-V473
    VDR: YaVDR 0.6, Zotac H77-ITX-C-E (onboard Geforce GT620 512MB RAM), Intel Pentium G630T@1,6GHz, 2x 2GB RAM, 1TB Media-HDD 2,5", 30GB System-mSATA SSD, DD Cine S2 V6 (beide Tuner aktiv) -> alles verbaut im InterTech Mini ITX E-i7, PS3 Remote
    NAS: Synology DS415+, 4x 3TB Raid5
    Streaming-Clients: Google Nexus 7(2012) Tablet u. Google Nexus 5 Handy, jeweils mit Andro-VDR-App
    RPi2: MLD als Streaming-Client
    Lautsprecher: Magnat Quantum 670 Serie 5.1 Set

  • Ja... so ist das. Man kann aber mit der gepatchten Variante den Audio-Buffer in Softhddevice nochmals verkleinern, dann ist man wieder auf dem alten Level. Bei mir gings von 248 auf 150 runter ohne Probleme.


    Gruß
    iNOB

  • irgendwie ist das Verhalten beim Zappen und generell das Handling auf verschlüsselten Sendern im OSD nicht mehr so performant wie es vorher mal war.

    Ich habe den Patch von mini nicht eingebaut, sondern nur den Buffer von 512 auf 1024 erhöht, wie es stefan.r vorgeschlagen hat.
    Bei mir kann ich ein schlechteres Zapp-Verhalten bei verschlüsselten Sendern nicht bemerken. Zumindest ist es mir jetzt nicht besonders aufgefallen.


    Paulaner

  • Ja, es kann sein, dass es mit meinem Patch etwas zäher ist, weil jetzt ja dynamisch Speicher belegt wird und nicht mehr eine feste Größe. Mal gucken, ob ich den umbauen kann, so dass nur dann neuer Speicher belegt wird, wenn mehr benötigt wird.


    Lars

  • Moin!


    Hier mal eine Version, die nur dann den Speicher neu anfordert, wenn er zu klein ist. Evtl. wird dadurch das Zappen wieder etwas flüssiger.


    Bitte testen, ich hab den Sender ja nicht...


    Lars.