Probleme der S2-6400 - Archiv

  • kann ich auch bestätigen, die neuen Änderung korrigieren einige der Eingangs aufgeführten Probleme (siehe Changelog).


    Danke für diese Liste, fasst die Probleme punktgenau zusammen!

    HD-VDR
    Hardware: TT S2-6400, aktuelles Debian; DVB-Treiber aus dem CVS, VDR und DVBHdDevice aus dem CVS bzw. latest; Intel DH67BL mit Core i3 2.4GHz (alt: ASUS AT5ION-T mit Intel D525)

  • Guten Morgen!


    Ich hadere derzeit noch mit zwei Einstellungen beim dvbhddevice Plugin: Auflösung und Auflösungsanpassung. Ich verstehe Auflösungsanpassung so, dass bei Aktivierung (Einstellung "immer") das Video unverändert durchgereicht wird. Naja, das OSD muss halt auch noch irgendwie ins Bild, ein bischen verändern wird das Plugin/die Karte den Datenstrom schon.


    Allerdings meldet der Fernseher bei SD Kanälen immer 576p statt 576i. Bei Full HD (Anixe und Servus TV) zeigt er 1080 an. Dann weiß ich leider nicht, ob er damit 1080i oder 1080p meint.


    Ist die Geschichte mit 576p vs. 576i ein Fehler? Wenn ich die Auflösung im Plugin auf 576i einstelle und die Auflösungsanpassungen ausschalte, dann kommt ja auch 576i beim Fernseher an (getestet). Technisch scheint das also kein Problem zu sein.


    Ich würde mir halt wünschen, dass die Nachbearbeitung weitestgehen der Fernseher ausführt.


    Gruß
    micmac


    P.S.: Abgesehen davon funktioniert die Karte astrein, Danke an alle Beteiligten!

  • Copperhead
    Folgende Funktionen/Möglichkeiten der alten FF fehlen bei der HDFF noch:
    - Abfrage der Auflösung (z.B. für die Anzeige im Skin[elchi])
    - Abfrage des Seitenverhältnisses (z.B. für die Anzeige im Skin[elchi])

    MP-Logos (Kanallogos für VDR) - Picons2VDR (Kanallogos für VDR) - MV_Backup (Backup mit RSync) - Skin FlatPlus (Fork)


    Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht. [StGB §328 Abs.: 2 Nr.: 3]

    ___

    Gen2VDR V7; VDR 2.4.6; Gehäuse: Antec Fusion V2 Black & iMon LCD (15c2:ffdc); Atric IR-Einschalter Rev. 4; Board: Intel DH77EB, Core i5-3550, NVidia GTX 750 Ti, 4 GB RAM; DVB: 1x Digital Devices CineS2 Quad V6.5 [VDR-User #1540]

  • MegaV0lt : Kannst du das etwas weiter ausführen? Ich verstehs nicht.



    Ich habe ein paar andere Fehler gefunden, die aber nur in einem sehr speziellen Fall auftreten.


    Ich habe zum Spaß mal eine DVB-T Karte reingehängt und die DVB-T Sender ruckeln kurz beim Senderwechsel.
    Wenn ein DVB-T Sender als Inital Channel gesetzt ist, gibt dort eine A/V Asyncronität. (Ein Retune beseitigt das Problem)

  • Ich habe jetzt auch wieder das dvbhddevice aktualisiert.


    (Der Patch von Copperhead neulich läuft damit nicht durch, die zwei fehlgeschlagenen "hunks" (oder waren es "chunks"?) scheinen aber unwichtig, da sie nichts ändern - die Zeilen bei + / - sehen identisch aus - vielleicht nur whitespace. Ich habe es also ignoriert, es funktioniert trotzdem).


    Ich kann bestätigen, dass bei Fortsetzung der Wiedergabe aus Pause weniger Tonaussetzer auftreten. D.h. genau der erste kurze (ca 0.5-1s nach Start) ist noch da, aber der zweite längere (tritt auf zwischen 2s und 6s nach Start mit ca 1s Länge) ist weg - abgesehen von extrem seltenen Ausnahmen.
    Dafür hatte ich zeitweise den Eindruck dass mehr Artefakte im Video sind - aber das kann auch unverändert sein, der übliche Effekt wenn man was ändert und dann ganz genau hinsieht. Mal gibts ordentlich Klötzchen, mal kaum.


    Die Auflösungsanpassung schon bei der letzten Aktualisierung hatte ich ganz übersehen. Funktioniert bei mir gut (nehme Einstellung "nur HD", SD darf gerne der VDR hochrechnen und sehe ich eh nur noch selten). Je nach TV führt das Umschalten natürlich zu einem kürzeren oder längeren Blackout, so dass man sich ggf. auch dazu entscheiden wird lieber doch fix in 1080i auszugeben - einen wirklichen Unterschied konnte ich bei 720p Sendern jetzt nicht ausmachen. Gelegentlich ist das grade sichtbare OSD nach der Umschaltung leicht verstümmelt, aber das ist nicht weiter tragisch.


    Merci an die Macher, wird immer runder!

  • Quote

    Kannst du das etwas weiter ausführen? Ich verstehs nicht.

    Ich meine die Möglichkeit, die Auflösung und das Seitenverhältnis des abgespielten Streams bzw. der Live-Wiedergabe. Das Skin Skinelchi hatte die Option die Auflösung (720x576 usw.) und das Seitenverhältnis (4:3 usw.) im Skin anzuzeigen. Ich habe irgendwo gelesen, dass zur Abfrage (noch) die entsprechende Funktion im Treiber (oder Firmware?) fehlt. So Ähnlich wie bei GrabImage(). Hier mal ein Uraltes Bild
    [Blocked Image: http://vdr.blochberger.de/images/screenshots/switch.jpg
    Bei der aktuellen Version (mit FF) wird das Seitenverhältniss mit einem Symbol angezeigt.


    Copperhead

    Quote

    Die Auflösungsanpassung... Funktioniert bei mir gut

    Ich habe beobachtet, dass die Skalierung des OSD nicht ganz passt. Beim Skinelchi z.B. ist das OSD nach dem "Runter rechnen" auf 720er SD-Auflösung zu groß (Skin belegt bei 1080i bis auf zwei drei Pixel Rand den ganzen Bildbereich) und wird teilweise abgeschnitten. Außerdem wird das ganze sehr unscharf... Sieht nicht schön aus.

    MP-Logos (Kanallogos für VDR) - Picons2VDR (Kanallogos für VDR) - MV_Backup (Backup mit RSync) - Skin FlatPlus (Fork)


    Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht. [StGB §328 Abs.: 2 Nr.: 3]

    ___

    Gen2VDR V7; VDR 2.4.6; Gehäuse: Antec Fusion V2 Black & iMon LCD (15c2:ffdc); Atric IR-Einschalter Rev. 4; Board: Intel DH77EB, Core i5-3550, NVidia GTX 750 Ti, 4 GB RAM; DVB: 1x Digital Devices CineS2 Quad V6.5 [VDR-User #1540]

  • Copperhead & Megavolt: Die Videogröße und Aspect Ratio könnt ihr von der Liste streichen, das wird die nächste skinElchi-Version wieder anzeigen können, dann auch mit der S2-6400. Problem war, dass VDR mittlerweile die Information abfragt und dafür das Device öffnet, so dass das Plugin das nicht mehr kann und sich die Info vom VDR holen muss. Aber danke für den Denkanstoß.

  • Copperhead
    Beim Wechsel der Tonspur (z.B. Deutsch -> Englisch) Fällt der Ton ganz aus bzw. hat dann einen Versatz von mehreren Sekunden! Das hatte ich früher bei der FF1.3 aber auch schon beobachtet. Der Ton wird erst wieder richtig synchron, wenn die Aufnahme (das Abspielen selbiger) gestoppt und wieder begonnen wird.


    Außerdem ist das OSD bzw. die Reaktionsgeschwindigkeit im Vergleich zur alten FF deutlich schlechter.


    Beim Springen in Aufnahmen (1 Minute oder 10 Sekunden) muss man immer ca. 1 Sekunde warten um zu sehen, wo man ist. Das war nei der alten FF auch besser.

    MP-Logos (Kanallogos für VDR) - Picons2VDR (Kanallogos für VDR) - MV_Backup (Backup mit RSync) - Skin FlatPlus (Fork)


    Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht. [StGB §328 Abs.: 2 Nr.: 3]

    ___

    Gen2VDR V7; VDR 2.4.6; Gehäuse: Antec Fusion V2 Black & iMon LCD (15c2:ffdc); Atric IR-Einschalter Rev. 4; Board: Intel DH77EB, Core i5-3550, NVidia GTX 750 Ti, 4 GB RAM; DVB: 1x Digital Devices CineS2 Quad V6.5 [VDR-User #1540]

  • Hallo zusammen,
    ich habe meine Karte gestern endlich mal in Betrieb genommen (VDR 1.7.20). Dazu habe ich die alte Debian-Installation per Dist-Upgrade auf Squeeze gehievt und dann analog der Anleitungen in anderen Threads bzw. im Wiki mal die Treiber installiert. Momentan spiele ich ganz zaghaft wieder die Plugins ein, die vorher mal funktioniert hatten und schaue, was geht.


    Ich habe momentan eine Mischbestückung aus einer TT 2300 modded (wegen IR-FB mittels AV-Board - da ist das Gehäuse schon heftig umgebaut, daher bleibt die Karte einfach als dritt-/viert-Tuner drin), KNC1 DVB-S2 Karte und eben S2-6400, das Ganze mit einem an sich schon etwas ältlichen Pentium M Mainboard von AOpen (i915Ga-HFS).


    Ich bin positiv überrascht, daß sich die Karte nach meinen bisherigen Beobachtungen gut mit dem Mainboard verträgt.


    Was mir aufgefallen ist:


    1. Rechte bei /proc/av7110_ir
    Ist hier zwar etwas OT, aber trotzdem mal 'ne Frage in die Runde: Nach dem umfassenden DVB-Treiber-Update sind in diesem File keinerlei Leserechte gesetzt, nur --w------. Natürlich kann man das im runvdr geradebiegen, schön ist's trotzdem nicht. Kennt irgendwer die Ursache?


    Copperhead :


    2. Darstellung bei text2skin
    Das Plugin stellt das OSD viel zu klein dar, die Texte sind übereinandergemalt, man sieht jeweils nur die obere Hälfte.


    3. Tuneranzeige bei femon
    Ich sehe alle vier Tuner, die Anzeige der Tunertypen stimmt aber nicht mit der Realität überein. Einer der S2-6400-Tuner wird mit dem Tuner der KNC-1 Karte verwechselt.


    4. Sprünge in Aufnahmen (s. a. Beitrag oben drüber)
    Das Problem habe ich zwar auch gesehen, gefühlt ist es aber um Längen besser als bei der Reelbox mit der eHD und schon recht nahe an dem dran, was ich von der alten FF-Karte gewohnt bin.


    Viele Grüße,
    Torsten

    "The day Microsoft makes something that doesn't suck is probably
    the day they start making vacuum cleaners" - Ernst Jan Plugge
    __________________
    Torsten Lang

  • In Ermangelung einer Bedanken-Funktion möchte ich copperhead für das Zusammenfassen der Probleme danken. Wenn deine Liste nur noch aus durchgestrichenen Wörtern besteht werde ich mir die 6400 auch bestellen. :]

  • zu 2) Das wird an irgendwelchen Einstellungen liegen. Skinenigmang basiert auch auf text2skin und wird sauber angezeigt. Lösch mal Alles, was mit OSD zu tun hat aus der setup.conf, damit das OSD auf die Defaultwerte fällt. Außerdem probier mal die OSD-Einstellungen im Plugin dvbhddevice aus.


    zu 3) Dass die Tuner verwechselt werden, glaube ich nicht. Du musst nicht glauben, dass die beiden Tuner der S2-6400 auch immer hintereinander kommen. Ich habe auch oft die Situation, dass der erste Tuner der S2-6400 die Nr. 0 ist, dann kommt der Tuner meiner Tevii S2-470 und dann der 2. S2-6400-Tuner. Es ist reiner Zufall, wie die Tuner nummeriert werden.


    Falk

  • zu 2) Das wird an irgendwelchen Einstellungen liegen. Skinenigmang basiert auch auf text2skin und wird sauber angezeigt. Lösch mal Alles, was mit OSD zu tun hat aus der setup.conf, damit das OSD auf die Defaultwerte fällt. Außerdem probier mal die OSD-Einstellungen im Plugin dvbhddevice aus.


    zu 3) Dass die Tuner verwechselt werden, glaube ich nicht. Du musst nicht glauben, dass die beiden Tuner der S2-6400 auch immer hintereinander kommen. Ich habe auch oft die Situation, dass der erste Tuner der S2-6400 die Nr. 0 ist, dann kommt der Tuner meiner Tevii S2-470 und dann der 2. S2-6400-Tuner. Es ist reiner Zufall, wie die Tuner nummeriert werden.


    Falk


    Ich verstehe Deine Antwort ehrlich gesagt nicht so ganz - z. Z. sind nur zwei Kabel angeschlossen, wenn beide an der S2-6400 hängen, hat von der aber angeblich nur ein Tuner Empfang, dafür aber auch die KNC1. Wie soll der STB0899 denn Deiner Meinung nach ohne angeschlossenes Kabel Empfang haben? femon ordnet die Tuner-Namen in meiner Konfiguration definitiv falsch zu!


    Copperhead :


    Und noch was: War ein HD-Kanal eingestellt und ich aktiviere femon, kam es auch zu harten Abstürzen. Ich werde das heute abend nochmal etwas genauer untersuchen.


    Torsten

    "The day Microsoft makes something that doesn't suck is probably
    the day they start making vacuum cleaners" - Ernst Jan Plugge
    __________________
    Torsten Lang


  • Immer wenn der Empfang zeitweise aussetzt, dann habe ich auch diesen "Schwergang" der FB. Reproduzierbar bsw. beim Gewitter gestern. Wenn kein Empfang mehr vorhanden ist, dann schalte ich nach einiger Zeit den Kanal einmal hin und her um wieder ein Bild zurück zu bekommen. Dabei wird FB /Menü usw sehr zäh.
    Ich denke mal, das hängt direkt mit dem Empfang zusammen/ mit den Daten die vom Tuner kommen oder nicht.


    Ich habs nochmal getestet: Schnittmarken verschieben ist langsam -> Wiedergabe beendet, kurz Live-TV -> Wiedergabe gestartet -> Schnittmarken verschieben wieder normal schnell. Es scheint also wirklich mit den Tuning bzw. Abschalten des/eines Tuners zusammen zu hängen.

  • Copperhead ,


    vielleicht kannst Du mein Problem auch in deiner Liste aufnhemen?


    TT-DVBS2-6400 - VDR startet nicht bei ausgeschaltetem Denon AVR-1911

  • zu 2) Das wird an irgendwelchen Einstellungen liegen. Skinenigmang basiert auch auf text2skin und wird sauber angezeigt. Lösch mal Alles, was mit OSD zu tun hat aus der setup.conf, damit das OSD auf die Defaultwerte fällt. Außerdem probier mal die OSD-Einstellungen im Plugin dvbhddevice aus.


    ...


    Falk

    Hallo Falk,
    zu 2)
    Nein, auch mit einem ganz frischen Setup gibt's die gleichen Probleme. Wechsle ich auf die SD FF Karte, ist die Darstellung OK, was für mich dafür spricht, daß es nicht an irgendwelchen Einstellungen liegen kann. Ich reiche nochmal Fotos zu den Effekten mit den Tunern und dem OSD nach.


    Gruß,
    Torsten


    Nachtrag: Der Effekt ist tatsächlich von der eingestellten Auflösung der HD-Karte abhängig: Bei 576i wird der Skin korrekt dargstellt, bei 1080i werden die Texte übereinander gemalt. Der klassische und der ST:TNG funktionieren immer...

    "The day Microsoft makes something that doesn't suck is probably
    the day they start making vacuum cleaners" - Ernst Jan Plugge
    __________________
    Torsten Lang

    The post was edited 1 time, last by torsten lang ().

  • Wenn ich eine Dolby Digital Spur auswähle, wird diese korrekt per optical out über den Receiver wiedergegeben. Steht in der Einstellung für Downmix im dvbhddevice automatisch, habe ich allerdings noch den Ton parallel auf dem TV (per HDMI). Setze ich den Downmix auf abgeschaltet, sollte der TV leise sein. Es knattert aber wie verrückt. Die einzige Umgehung ist bei Dolby Digital Ton den TV stumm zu schalten.


    Ab und zu (bisher 2 Mal passiert) kommt sogar beim zurückschalten auf die normale Stereo Tonspur der TV-Ton nicht mehr zurück, d.h. es knattert weiter. Dann hilft nur ein kurzer Kanalwechsel um den Ton wiederherzustellen.


    Gelöst: laut powarman schaltet "Downmix abgeschaltet" die Übertragung per HDMI nicht ab, sondern sendet den originale Dolby-Bitstream und das kann mein TV nicht ab.

    VDR: OrigenAE X15E, E5300, 2GB RAM, Ubuntu 10.04 + vdr 2.0.2 auf 60GB SSD, 4TB HD, DVB-S2 TT S2-6400 + TT S2-3200, DVB-S Budget, DVD-RW, AtmoLight
    Client's: OpenSuse 12.1 PC + vdr als streamdev Client

    The post was edited 1 time, last by wtor ().

  • Hallo Falk,
    zu 2)
    Nein, auch mit einem ganz frischen Setup gibt's die gleichen Probleme. Wechsle ich auf die SD FF Karte, ist die Darstellung OK, was für mich dafür spricht, daß es nicht an irgendwelchen Einstellungen liegen kann. Ich reiche nochmal Fotos zu den Effekten mit den Tunern und dem OSD nach.


    Gruß,
    Torsten


    Nachtrag: Der Effekt ist tatsächlich von der eingestellten Auflösung der HD-Karte abhängig: Bei 576i wird der Skin korrekt dargstellt, bei 1080i werden die Texte übereinander gemalt. Der klassische und der ST:TNG funktionieren immer...

    Hallo Falk,
    wenn ich das OSD auf fix 720x576 konfiguriere klappt es. Irgendwie verstehe ich da beim Text2Skin wohl das Konzept nicht ganz: Entweder der Kram ist auflösungsunabhängig programmiert, dann müßte er sich doch einfach an die neue Auflösung anpassen, oder wenn er auf eine feste Auflösung (z. B. SD 720x576) ausgelegt ist, müßte das OSD einfach nur einen kleinen Teil der Anzeigefläche belegen, aber doch in sich wenigstens korrekt dargestellt werden.



    Copperhead :


    Ich habe noch ein weiteres Problem mit dem OSD: Die Umlaute sind wie schon z. B. in keine Umlaute im OSD beschrieben "merkwürdig" verwürfelt. Der Effekt hängt aber interessanterweise von der "Hi Level OSD" Einstellung im dvbhddevice ab. Bei "Ja" --> Umlaute OK, bei "Nein" -->Umlaute verwürfelt. Ich zitiere mal aus dem anderen Thread:

    Quote

    Statt "Kanäle" wird im OSD bei mir "Kan䬥".Ich weiß nicht, ob die Darstellung hier funktioniert: Nach dem "ä" kommen die Zeichen "logisches NOT" (dez 108 ) und das Yen Zeichen (dez 165).


    Mein VDR läuft mit ISO-8859-15, was einfach daran liegt, daß ich noch andere Geräte mit dieser Konfiguration und jede Menge Aufnahmen auf dem Server liegen habe.

    "The day Microsoft makes something that doesn't suck is probably
    the day they start making vacuum cleaners" - Ernst Jan Plugge
    __________________
    Torsten Lang

  • Ich hab ein sehr spezielles Problem, und zwar kann ich keine HD Aufnahmen abspielen die mir VDR 1.7.0 gemacht wurden, also im speziellen PES HD Aufnahmen.
    Da kommt 1 Sekunde lang Ton und dann bleibt die Aufnahme stehen, Bild kommt nie.


    Kannst Du mal eine solche Aufnahme, bzw einen Ausschnitt von 1 bis 2 Minuten bei siggi hochladen?