Posts by sewn4

    Hallo zusammen,


    ich bin auf der Suche nach eine Lösung zu meinem Problem. Ich habe eine kleine Schulung aufgezeichznet und als MP3 angespeichert. Kann ich mit einer SOftware oder ähnlichem die MP3 Dateo so erzeugen das diese nur 7 Tage abgespielt werden kann und danach unbrauchbar wird?

    Ich sag mal so bei Netflix etc. ist das ja auch so das ich einen Film etc. offline laden kann und dieser dann nach 30 Tagen nicht mehr funktioniert und erneut geladen werden muss.


    Gibt es da eventuell was im OpenSource Bereich?

    Hallo zusammen,


    ich möchte eine MySQL Datenbank automatisch über einen Cronjob sichern. Den Befehl habe ich mir schon zusammengebaut. Wenn ich diesen auf der Konsole starte funktioniert das ganze. Nur wenn ich es als Cronjob laufen lasse geht es noch nicht. Ich vermute das hat etwas mit den Klammern etc. zu tun, weil vermutlich der Cronjob das nicht wie auf der Konsole ausführt?


    Manuell auf der Konsole

    sudo /usr/bin/mysqldump --defaults-extra-file=/home/myroot/.mylogin.cnf -u root --single-transaction --quick --lock-tables=false --all-databases > /mnt/all_databases/full-backup-$(date +%F).sql | mail -s "Backup Datenbank - full_databases" -r myroot@mydomain.lan myroot@mydomain.lan


    Als Cronjob

    0 21 * * * myroot sudo /usr/bin/mysqldump --defaults-extra-file=/home/myroot/.mylogin.cnf -u root --single-transaction --quick --lock-tables=false --all-databases > /mnt/all_databases/full-backup-$(date +%F).sql | mail -s "Backup Datenbank - full_databases" -r myroot@mydomain.lan myroot@mydomain.lan

    Hallo,


    danke für eure Tipps. Ich habe beide Vorschläge umgesetzt und nun funktioniert die Weiterleitung wie gewünscht.


    Ein Problem habe ich noch. Mit zeigt die Adminpage vom Nextcloud diese beiden Warnings an:


    Dein Webserver ist nicht ordnungsgemäß für die Auflösung von "/ocm-provider/" eingerichtet. Dies hängt höchstwahrscheinlich mit einer Webserverkonfiguration zusammen, die nicht aktualisiert wurde, um diesen Ordner direkt zu liefern. Bitte vergleiche Deine Konfiguration mit den mitgelieferten Rewrite-Regeln in ".htaccess" für Apache oder den in der Nginx-Dokumentation bereitgestellten auf dessen Dokumentationsseite. Auf Nginx sind das typischerweise die Zeilen, die mit "location ~" beginnen und ein Update benötigen.


    Dein Webserver ist nicht ordnungsgemäß für die Auflösung von "/ocs-provider/" eingerichtet. Dies hängt höchstwahrscheinlich mit einer Webserverkonfiguration zusammen, die nicht aktualisiert wurde, um diesen Ordner direkt zu liefern. Bitte vergleiche Deine Konfiguration mit den mitgelieferten Rewrite-Regeln in ".htaccess" für Apache oder den in der Nginx-Dokumentation bereitgestellten auf dessen Dokumentationsseite. Auf Nginx sind das typischerweise die Zeilen, die mit "location ~" beginnen und ein Update benötigen.


    Da ich aber einen Apache Reverseproxy vorgeschaltet habe wird die verlinkte Anleitung bei mir nicht funktionieren. Auch nutze ich kein nginx. Jemand

    Hallo zusammen,


    ich habe einen Nextcloudserver und habe nun einen Reverseproxy bezüglich SSL terminierung vorgeschaltet. Der Reverseproxy bedient auch noch andere Systeme die auch ohne Probleme funktionieren. Nur das Nextcloudsystem funktioniert irgendwie nicht.


    Das Fehlerbild ist folgendes. Ich greife auf die externe URL vom Nextcloudserver zu und bekomme die Anmeldemaske. Ich melde mich an und nach erfolgreicher abmeldung werde ich automatisch auf die interne Serveradresse weitergeleitet was natürlich nicht funktionieren kann. Woher kommt dieser Redirect vom Nextcloudserver? Falls ja wie schalte ich das ab?


    Meine Konfig sieht derzeit so aus:


    Reverseproxy

    <VirtualHost *:80>

    ServerName nextcloud.mydomain.com

    RewriteEngine On

    RewriteRule ^/$ https://nextcloud.mydomain.com/nextcloud/$1 [L,R]

    ProxyRequests Off

    ProxyPass / http://nextcloudsrv01.intra.mydomain.com/

    </VirtualHost>



    <VirtualHost *:443>

    ServerName nextcloud.mydomain.com

    SSLEngine on

    SSLProxyEngine on

    SSLCertificateFile /etc/ssl/certs/wwwsrv01.crt

    SSLCertificateKeyFile /etc/ssl/private/wwwsrv01.key

    ProxyRequests Off

    ProxyPass / http://nextcloudsrv01.intra.mydomain.com/

    </VirtualHost>


    Mit dem ersten Virtual Host auf Port 80 möchte ich bezwecken das alle Request automatisch vom Webserver auf SSL terminiert werden. Der zweite macht dann die SSL Konfig zum Nextcloudserver.

    Hi,


    es geht eigentlich nur um zwei Meetingräume die gebucht werden können. Diese sollte dann in einem Kalender der über Browser etc. aufgerufen wird angezeigt werden.


    Nextcloud nutze ich schon, allerdings derzeit nur für Datentausch. Kann man damit auch Räume verwalten?

    Hallo zusammen,


    kann niemand was dazu sagen? Ich habe mich mal etwas in das Panelthema bezüglich IPS und VA eingelesen. Für mich persönlich überwiegen die Vorteile beim VA Panel daher fällt der LG TV schon mal raus.


    Der Samsung UE65NU8009 hat folgende Features:

    - natives 100Hz

    - HDR10+

    - HLG

    - Local Dimming


    Angeschaut habe ich mir den TV ebenfalls schon. DVS, BluRays usw. sehen natürlich gigantisch aus. Aber auch das normale TV in HD sieht sehr gut aus. Einzigst bei SD würde ich sagen das ich echt schlecht.


    Was meint Ihr habe etwas nicht bedacht? Fehtl dem TV was? Gibt es in dieser Preisklasse was "besseres"?

    Hallo zusammen,


    es muss (leider) ein neuer TV her. Mein "alter" gab nach nun 11 Jahren den Geist auf. Ich hatte einen Toshiba 46" LCD und war mit diesem bis zuletzt super Happy. Habe mich schon mal nach was neuem umgeschaut bin da aber "überfordert" :).


    Was ich hauptsächlich schaue sind HD Sender über SAT sowie Netflix und Prime. SD schaue ich eigentlich fast gar nicht mehr. DVDs, BluRays usw. kann vernachlässigt werden, da ich das schlichtweg nicht schaue :). Platz an der Wand sowie Sitzabstand ist für 65" passend. Der Ton im TV kann vernachlässigt werden, da ich einen Dolby Digital Receiver habe. Von den "Smart" Funktionen im TV würde ich wenn Netflix, Prime sowie Youtube nutzen. Als Budget hatte ich mir 1250€ gesetzt, und hoffe das dies wieder für die nächsten 10 Jahre "hält" ;).


    Ich möchte bei der LCD/LED Technik bleiben, da diese sehr ausgereift ist und derzeit ein gutes Preis Leistungsverhältnis hat. Habe mir auch schon ein paar verschiedene Modelle angeschaut und die Bildqualität verglichen. Klar mit den bunten Werbefilmen sehen die OLED besser aus wie die LCDs. Allerdings schaltet man beispielsweise ARD oder ZDF in HD ein und vergleicht das Bild ist kein wirklich großer Unterschied mehr sichtbar. Da ich hauptsächlich TV schaue wird die LCD Technik für mich mehr als ausreichend sein.


    Kriterien die ich mir gewünscht hatte waren geringer Energiebedarf, natives 100Hz und halt eben 65". Ich bin dabei auf folgende zwei Modelle gestoßen die mir zugesagt haben:


    LG 65SK8100LLA

    Samsung UE65NU8009


    Was meint Ihr dazu? Gibt es eventuell noch eine dritte Alternative? Kann vielleicht jemand was zu den verbauten Panels sagen? Beide Hersteller bauen Ihre eigenen Panels, aber welches ist das bessere?

    Hallo zusammen,


    hat zwar nichts mit dem VDR zu tun aber hier gibt es eine Menge Experten.

    An meinem Wohnort gibt es so gut wie keinen Handyempfang. Wenn man Glück hat nur draußen und dann auch nur sehr schwach. Geht auch nur mit D1.


    Problem ist es sollte schon mehrfach ein Funkturm aufgestellt werden. Es gab immer Bürgerinitiativen die das verhindert haben.


    Vor kurzen gab es ein Bürgerentscheid mit 93% für den Funkturm. Daher hat die Stadt ein Gebäude mitten im Ort für den Bau ausgewählt.


    Nun gibt es wieder eine Bürgerinitiative die dagegen vorgehen will und eine die dafür ist. Beide machen eine Infoveranstaltung und wollen mit Argumenten überzeugen.


    Bisher war ich natürlich absolut dafür. Die andere Seite habe ich mir auch angehört da gab es aber immer nur die schädliche Strahlung als Gegenargument. Die Frage nun wie schädlich ist es denn wirklich?


    Eventuell habt ihr weitere Pro und Contra Argumente?

    Hallo zusammen,


    ich habe ein Problem mit einer Berechtigung und mir ist nicht ganz klar warum das nicht funktioniert. Folgendermaßen sieht es aus:


    Ich habe einen Ordner der heißt fritz und berechtigt darauf sind fritz und die Gruppe dbadm:

    drwxrw-r-- 14 fritz dbadm 4096 Jan 30 17:21 fritz


    Der fritz hat folgende Gruppenzugehörigkeiten:

    uid=1002(fritz) gid=100(users) groups=100(users),16(dialout),33(video),114(dbadm)


    Wenn ich mit dem Benutzer fritz auf den Ordner zugreife funktioniert das einwandfrei.


    Ich habe noch einen zweiten Benutzer der heißt paul und der ist in der Gruppe dbadm:

    uid=1000(paul) gid=114(db2adm) groups=114(dbadm),16(dialout),33(video)


    Wenn ich mit dem Benutzer paul auf den Ordner fritz zugreife bekomme ich ein Permission denied.

    cd /daten/fritz/

    -bash: cd: /daten/fritz/: Permission denied

    Kann mich jemand aufklären wo mein Problem liegt, mal abgesehen vor dem Bildschirm :).

    Man kann bei einem outlook.com-Konto beliebige Posteingangsaktionen hinterlegen, zu denen auch eine Weiterleitung an mehrere Adressen gehört. Sogar abhängig vom Absender. Damit könnte man dafür sorgen, dass nicht einfach alles weitergeleitet wird.


    Lars


    Hi,


    ich glaube bei mir was es ein Layer8 Problem. Man muss alle Kontakte einzeln in die Regel einfügen, sprich es geht keine Kontaktliste. Erschließt sich mir zwar nicht so recht aber ok :)...ich teste mal weiter.

    GMX kann weiterleiten und man kann diverse Filter einrichten.

    Sofern die dagegen nicht irgendwas unternommen haben, müsste sich daraus ein Verteiler basteln lassen.

    Hi,


    ja, das habe ich bereits gelesen. Bei GMX ist aber das Problem das die Emailadresse dann so aussieht:


    verteilername%sewn4@gmx.de


    Und das % Zeichen wird dann von vielen Emailclients usw. als ungültiges Zeichen erkannt.

    Hi,


    also bei outlook.com habe ich mal Testweise eine Emailadresse angelegt. Im OWA Menü habe ich mir zwei Kontakte erstellt sowie eine Kontaktgruppe. In diese Gruppe dann die beiden Kontakte reingepackt.

    Danach habe ich dann eine Posteingangsregel erstellt die alle eingehenden Emails an die Gruppe weiterleitet. Allerdings sagt mir die Software das die Gruppe kein gültiger Name wäre. Wenn ich einen Kontakt mit Emailadresse verwende dann geht es, nur wenn ich den Gruppenname nehme geht es nicht. Scheinbar wird in dem Eingabefeld eine Emailadresse erwartet, was ja für mein Vorhaben sinnlos wäre.


    Sicher das es mit outlook.com funktioniert? Ich möchte eigentlich nur eine Emailadresse anlegen die als Emailverteiler funktioniert. Sprich ich schicke eine Info an diese Adresse und im Hintergrund bekommen es dann eben 14 Leute weitergeleitet. Ist ja eigentlich eine ganz einfache Funktion siehe SPAM :-).