AMD E-350 Motherboard als Basis - was haltet Ihr davon?

  • Hi Steffen,


    ich nochmal:


    root@VDR-NG:~# cat /proc/acpi/wakeup
    Device S-state Status Sysfs node
    SBAZ S4 *disabled pci:0000:00:14.2
    PS2K S4 *disabled pnp:00:0b
    UAR1 S4 *disabled pnp:00:0c
    P0PC S4 *disabled pci:0000:00:14.4
    UHC1 S4 *disabled pci:0000:00:12.0
    UHC2 S4 *disabled pci:0000:00:12.2
    USB3 S4 *disabled pci:0000:00:13.0
    UHC4 S4 *disabled pci:0000:00:13.2
    USB5 S4 *disabled pci:0000:00:16.0
    UHC6 S4 *disabled pci:0000:00:16.2
    UHC7 S4 *disabled pci:0000:00:14.5
    BR14 S4 *disabled pci:0000:00:04.0
    PE20 S4 *disabled pci:0000:00:15.0
    PE21 S4 *disabled pci:0000:00:15.1
    RLAN S4 *disabled pci:0000:04:00.0
    PE22 S4 *disabled pci:0000:00:15.2
    BR23 S4 *disabled pci:0000:05:00.0
    PE23 S4 *disabled pci:0000:00:15.3
    PWRB S4 *enabled


    Mit den ganzen WakeUp-Methoden kenn ich mich so gar nicht aus, aber kann es sein, das dieses "Mist-Board" einfach gar nix kann???


    Kein WOL, serielle Schnittstelle funktioniert nicht korrekt, Bios läßt sich trotz Update nicht auf "deutsch" umstellen. Mal funktioniert im Bios die Maus, mal nicht, scheint "wetterabhängig" zu sein...


    Alles in allem kann ich im Moment nur jedem abraten sich dieses Board zu kaufen.


    Gruß


    Oliver

    1. VDR 2.4.0 und VNSI Plugin auf Debian Buster Server

    2. Client 1 = NVIDIA Shield mit KODI 18.9

    3. Client 2 = NVIDIA Shield mit KODI 18 .9

    4. 75 Zoll Samsung UHD TV mit Pioneer AVR VSX923 und HD Fury zur Audio Auskopplung

    5. 50 Zoll Samsung HD TV

  • Na - so schlecht sieht das nicht aus. USB kann den rechner aus hibernate/Suspend to disk wecken, was IMHO auch S3 impliziert. Die meisten Boards beherrschen nur S3. Ob das BIOS auf deutsch geht ist doch nebensächlich (habe noch nie drauf geachtet, gibt es echt Boards wo man die Sprache umstellen kann ? (WTF?))


    Wie gesagt, ich würde einfach einen passenden USB Empfänger wählen und dann S3 machen, dann hat sichs. WOL geht nicht ? Was sagt ethtool denn dazu, oder hast du schon ausprobiert ?


    :)


    Evtl kann man das Board sogar etwas überlisten indem man S2disk macht anstatt halt - aber das wäre Bastelei. Dann wäre es ja quasi aus, aber USB könnte es wecken.

  • Hmmmm,


    wenn ich das richtig deute müßte WOL doch gehen, obwohl im BIOS nicht einstellbar (Optionen Power on by PS/2 Mouse + Keyboard, PME, Ring und RTC) und laut techn. Verkaufsbeschreibungen im Netz nicht möglich:


    root@VDR-NG:~# ethtool eth0
    Settings for eth0:
    Supported ports: [ TP MII ]
    Supported link modes: 10baseT/Half 10baseT/Full
    100baseT/Half 100baseT/Full
    1000baseT/Half 1000baseT/Full
    Supports auto-negotiation: Yes
    Advertised link modes: 10baseT/Half 10baseT/Full
    100baseT/Half 100baseT/Full
    1000baseT/Half 1000baseT/Full
    Advertised pause frame use: No
    Advertised auto-negotiation: Yes
    Link partner advertised link modes: 10baseT/Half 10baseT/Full
    100baseT/Half 100baseT/Full
    1000baseT/Half 1000baseT/Full
    Link partner advertised pause frame use: No
    Link partner advertised auto-negotiation: Yes
    Speed: 1000Mb/s
    Duplex: Full
    Port: MII
    PHYAD: 0
    Transceiver: internal
    Auto-negotiation: on
    Supports Wake-on: pumbg
    Wake-on: g
    Current message level: 0x00000033 (51)
    Link detected: yes


    Vielleicht gehts ja doch. Das wäre nun aber nicht das Wichtigste....Hauptsache diese S3 Geschichte funktioniert.


    Oliver

    1. VDR 2.4.0 und VNSI Plugin auf Debian Buster Server

    2. Client 1 = NVIDIA Shield mit KODI 18.9

    3. Client 2 = NVIDIA Shield mit KODI 18 .9

    4. 75 Zoll Samsung UHD TV mit Pioneer AVR VSX923 und HD Fury zur Audio Auskopplung

    5. 50 Zoll Samsung HD TV

    The post was edited 1 time, last by liquidolze ().

  • laut ethtool beherrscht das board es , ja. Probier es einfach mal. S3/S4 sieht auch gut aus. Vorausgesetzt es zeigt sich im Versuch das alles wirklich geht, sieht das doch alles garnicht so schlecht aus. Du könntest für deine eigene Erkenntnis auch eine Vergleichsmessung des Verbrauchs in S3/S5(Soft Off) machen. Das könnte auch andere hier interessieren.

  • Morgen,


    wie schaut es bei dem Board eigentlich mit ACPI Wakeup aus? Funktioniert wenigstens der ohne Probleme? Sonnst scheint WoL nicht zu gehen und der COM Port nicht LIRC kompatibel zu sein. Gibts es noch weitere Probleme die ich beim Lesen des Threads überlesen habe? Das Board wäre nämlich der Perfekte Nachfolger für meinen alten Pentium 3 VDR ;(

  • Hallo!


    Ich bin neu hier, einige werden mich aber vielleicht aus anderen Foren (mce-community, MediaPortal usw.) kennen.
    Da ich derjenige bin, der im verlinkten Online-Shop die hier erwähnten RC6 IR-Empfänger anbietet, wollte ich nur kurz ein paar Antworten geben.



    ...Der hier wäre was für mich:


    http://www.cohaus-berlin.de/sh…eiver-Model-IR606::1.html


    Jetzt nur ne Verständnissache: kann ich die Kiste damit auch einschalten?...


    Mit den RC6 IR-Empfängern, die allesamt über USB angeschlossen werden, kann man einen PC aus dem Standby (S3) wecken. Abhängig vom verwendeten Mainboard klappt auch in einigen wenigen Fällen der Wakeup aus dem Ruhezustand (S4). Einen PC, der ganz ausgeschaltet ist, lässt sich mit diesen Empfängern nicht einschalten.
    Bei uns in der mce-community gibt es ein(inge) HowTos(s), wie man RC6 IR-Empfänger unter Linux zum Rennen bringt: Klick .
    Sollten weitere Fragen im Raum stehen - ich versuche gerne zu helfen. Allerdings sollten sie nicht so sehr Linux-lastig sein - das ist für mich als Windows User nicht so meine Baustelle ;).


    Gruß AEOne

  • Sonnst scheint WoL nicht zu gehen und der COM Port nicht LIRC kompatibel zu sein.


    Da bei atric.de das Board explizit aufgelistet wird unterstelle ich einfach mal, dass LIRC am COM-Port geht - sieh auch die Mainboard-DB dort: http://www.atric.de/IR-Einschalter/index.php
    Nur weil es jemand nicht auf Anhieb hinbekommt und voreilige Schlüsse zieht hießt das noch nicht, dass es wirklich nicht geht

  • Danke für die Antwort, firefly. Der Link zur Datenbank ist aber auch sowas von versteckt auf der Atric Seite, dass man ih gar nicht finden kann... :wand
    Ich werde mir dann die Tage mal das Board bestellen und unter die Lupe nehmen. LIRC werde ich dann mal mit einem Selbstbau Receiver testen, da im Moment noch alles über eine FF läuft. Und Wake on Lan schaue ich mir dann auch gleich noch an.. Wäre ein Unding wenn das heute kein Mainboard könnte.

  • Ich weiß nicht, ob dir ein Micro-ATX Formfaktor recht ist, aber ich kann dir das Biostar Viotech 3100+ empfehlen (VIA C7 Prozessor mit 1,8 GHz). Gibts günstig bei Pollin zu kaufen. Hat PCIe x16 (neue HD-FF passt) und PCI (alte FF passt)

    Ich hänge mich mal in diesen Thread rein; wie schaut es eigentlich mit der Rechenleistung bei diesem Board aus? Auf dem Papier dürfte es deutlich unterhalb eines mit einem Atom bestückten rangieren. Aber wie sehr wirkt sich das in der Praxis aus?


    Ich bin auf der Suche nach einem Board für die S2-6400 und hatte mich eigentlich schon für das E350 (µ-ATX-Version) entschieden, aber das 3100 ist deutlich günstiger und sollte in Runlevel 3 eigentlich völlig ausreichen. Ich frage mich aber kann man unter Runlevel 5 und einer aktuellen Distribution wie Ubuntu oder Opensuse vernünftig arbeiten wenn man keine "Ressourcen fressenden" Anwendungen startet?


    Nachteilig erscheint mir zudem dass es nur zwei SATA-Ports aufweist. Zwar wäre bei mir der PCI-Slot noch frei und ich könnte im Bedarfsfall eine SATA-Steckkarte verwenden. Ich frage ich aber wie es da mit den Treibern ausschaut. Wird so eine Karte im Regelfall vom Kernel erkannt und beim Hochfahren automatisch eingebunden oder ist da Nacharbeit notwendig?


    Grüße


    Ulrich

  • Hallo!


    Gibts zu dieser Frage vielleicht schon eine positive Antwort?

    wie schaut es bei dem Board eigentlich mit ACPI Wakeup aus?

    Ich selbst habe das Board auch und habe gerade easyvdr installiert. Leider habe ich es bis jetzt noch nicht geschafft das Board mittel ACPI aufzuwecken.
    Habe es dann mit nvram wakeup probiert, aber dies schlug auch fehl, da der guess-helper mir auch nicht weiterhelfen konnte :-(

  • Nachdem ich nun einen neuen Kernel installiert habe (2.6.35) funktioniert ACPI
    ACPI und RTC muss im Kernel enabled sein. Wobei letzteres (RTC) bin ich mir nicht sicher,
    ich habs einfach aktiviert und es funktioniert.
    WICHTIG ist, das APM im BIOS DEAKTIVIERT ist!!!


    Testen kann man dann das ganze so von der shell:

    Code
    1. sh -c "echo +120 > /sys/class/rtc/rtc0/wakealarm"


    Dies setzt ein wakeup event in 2 minuten.
    Danach vdr runterfahren und warten und freuen wenn er aufwacht.


    Meine Uhr ist auf localtime im BIOS eingestellt, das ACPI event läuft aber anscheinend 2h bei mir voraus.
    Daher habe ich mein shutdown skript noch anpassen muessen und 2h beim next timer hinzuaddiert.
    Siehe hier unter poweroff-localtime2.sh

  • Hello.


    Sorry for English, but I hope that someone will help me. I have tried to install yaVDR 0.3 on ASUS E35M1-Pro motherboard, but it fails. The installer claims that there is no suitable kernel found. Please help.


    Thank you,


    Andy.

  • Sorry for English, but I hope that someone will help me. I have tried to install yaVDR 0.3 on ASUS E35M1-Pro motherboard, but it fails. The installer claims that there is no suitable kernel found. Please help.


    Best guess is that the downloaded ISO is broken, did you check the md5sum? If this is not the case, then send us one of this mainboards and we will investigate the case.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Thank you for the quick reply.


    I have checked the downloaded image MD5 - it matches.


    People there are talking about the problem: http://forum.xbmc.org/showthread.php?t=99154 . If I'm not mistaken, a new kernel (2.6.38 ?) is needed to support this CPU and its integrated graphics fully. I do not need its integrated graphics now, because I plugged GeForce 8600GT into the motherboard. Presence of the video-card does not affect the installation result. Is there a way to enforce default kernel installation?


    Unfortunately I cannot send you the motherboard, sorry.

  • I managed to install yaVDR on another (Intel-based) motherboard and then replaced it to ASUS E35M1-Pro. After solving some problems with network it started working. Despite the working network, yaVDR web interface showed empty blue page after login.


    Then I updated the system. The update brought the system into mess with missing old-version libraries and then "apt-get autoremove" completed the suicide by auto-removing almost everything. I am going to do next try tomorrow morning. I've got the clue: No updates anymore.

  • I reinstalled the system again using intel-based motherboard during installation. Web front-end started working after adding
    webfrontend {
    language = en
    }
    to /var/lib/yavdrdb.hdf.
    It was very tricky to switch X to CRT TV. Almost all worked: remote, DVB-S channels, video playback. The only problem that left that time was: alsamixer did not start with message "cannot load mixer controls: Invalid argument". I had to control volume in sofware, but it was still too high for plugging audio into my stereo-amp, My attempts to fix alsa caused that vdr started showing "Channel not available" on all DVB-S channels and no sound on recorder videos. Looks like I have to reinstall the system again. Is there a way to install kernel right on target ASUS E35M1-M Pro? Please help me to fix the system or reinstall it. I can provide log files, configuration files, etc.

  • Hallo,


    interessant wären doch auch mal so Dinge wie Stromaufnahme und inwiefern HD mit der onboard-Grafikkarte läuft...


    Gruß,


    Sven

    Asus AT3N7A-I (Dualcore Intel Atom 330), Nvidia GeForce 9400 (onBoard), Pinnacle PCTV 452e, Mystique Satix S2 Sky USB Rev.2, AverTV Green Volar HD, X-Tensions DVB-T-380U, 2GB RAM, Xubuntu 12.04 mit yaVDR stable-Paketen, gepatchter Kernel 3.6.7, yaVDR 0.4, linux-media-dkms bzw. media-match 3.3, USB-IR-Einschalter (igorplug-kompatibel)
    Gehäuse: Maxdata Favorit 5000i, Antennen: Strong SRT Ant 15 Eco, Selfsat HD30D4

  • Quote

    HD mit der onboard-Grafikkarte


    Siehe hier... das HD mit der Onboard Graka nicht geht.


    Gruß
    iNOB

  • I have reinstalled yaVDR 0.3 again, right on ASUS E35M1-M Pro motherboard. I had to install generic kernel 2.6.32-31 manually after installer had failed to install any kernel. Alsamixer still does not start claiming "cannot load mixer controls: Invalid argument". Could anyone please help me with it? I can give ssh entry there.

  • Hallo,
    heute kam mein "ASUS E35M1-M Pro inkl. AMD Fusion E-350".
    Ein schneller Test in der Mittagspause.
    Das mitgekaufte DDR3 RAM passt nicht oder ist tot (Team Group Inc. TVD32048M13333C9).
    Mit einem andern DDR3 klappt es (Skill, leider keine Daten mehr).
    Test mit Ubuntu 10.04 i386 (Platte war schon installiert). Bootet problemlos.
    32W bei Desktop mit Platte (~8W) und BeQuiet L7-300) . Soweit ok.
    WOL funktioniert (muss im BIOS eingeschaltet werden).


    Nun zu Lirc. Da gab es Meldungen von Problemen.
    Lirc war schon installiert, da sollte es doch reichen den Homebrew-Empfänger einzustecken...leider nicht.
    Die Kontrol-LED leuchtet nicht. Bestimmt reicht die Spannung nicht, einige Boards liefen nur noch 5V.
    Ist hier aber nicht der Fall, TXD liefert -11,8V und RTS +11,8V. Sobalt der Empfänger eingesteckt wird, fällt RTS auf ca. 0,8V. Da kann er nicht empfangen.
    Leider ist meine Pause zu Ende.
    [Edit] Lirc läuft, es war meine Dusseligkeit. Siehe weiter unten.


    Werde später den Empfänger extern speisen, dann sollte auch Lirc funktionieren.
    Sobalt ich wieder ein RAM habe geht's weiter.

    Grüße, Dieter :-)

    The post was edited 1 time, last by Dieter: Hinweis auf Fehler meinerseits ().