markad-plugin (noad) -> Alpha Testversion

  • hondansx


    Quote

    Im Prinzip ist es so, daß auf RTL Stereo+DolbyDigital und auf RTL-HD nur DolbyDigital ausgestrahlt wurde.

    Wenn man es aber genau anschaut, bedeutet DolbyDigital auch nur DolbyDigital2.0 (wird leider in der Info nicht besser angegeben). Aufschluss bekommt man darüber nur wenn markad einmal drübergelaufen ist. Werden Audiomarken gesetzt, dann befindet sich DolbyDigital5.1 drin, ansonsten nicht.


    Die darauffolgende Sendung (Dr. House) war z.B. in DolbyDigital5.1 (bei den SD-Sendern mit einem Stereo-Kanal + dem DD5.1-Kanal).


    Wenn DD2.0-Kanal = Stereo-Kanal bedeutet, könnte man den DD2.0-Kanal (oder den Stereo-Kanal) löschen und hatte ein bisschen Platzersparnis.


    Gruß


    Joe_D

  • Copperhead


    Vielen Dank. Die aktuelle Devel wird Dir dann noch besser gefallen, in der ist nun auch die Vor/-Nachlauferkennung drin.


    @All


    Ich habe noch ein Problem mit falschen Info-Angaben, in der Info steht 4:3 (X 1 01) und im Stream wird 16:9 erkannt (was es auch ist!)


    Code
    1. C S19.2E-1-1107-17501 ProSieben
    2. E 44678 1297278840 3720 0 1E
    3. T Desperate Housewives
    4. S Schreckgespenster
    5. D Paul und Beth suchen einen Therapeuten auf, [...]
    6. X 1 01 deu Video
    7. X 2 03 deu deutsch
    8. X 2 05 deu Dolby Digital 5.1


    Ich habe dafür mal einen neuen Switch eingebaut (-I correct info).


    Gruß


    Joe_D

  • Wie soll eigentlich mit Aufnahmen verfahren werden, bei denen zwischen zwei Sendungen kein Unterschied besteht?


    Konkret war das bei "Lie to me" der Fall. Die vorige Sendung war in 16:9/Stereo und auch Lie to me war in 16:9/Stereo. Zwischen den Sendungen gab es keine "Logofreie Zone", d.h. die erste gefundene Marke lag beim Ende der letzen Werbung der vorigen Sendung (-11,5 Minuten vor dem angenommenen Start). Die Endeerkennung hat da dann auch ein Problem.


    Nur wie soll das gehandhabt werden? Wenn bei einer Sendung +/- 5 Minuten um den angenommenen Start keine Marke gefunden wird, den angenommenen Start verwenden? Oder einfach die Start/Endeerkennung komplett abschalten, wenn obiges auftritt?


    Gruß


    Joe_D

  • Hallo,


    könnte mir jemand bei einem reccmds.conf Eintrag für den VDR helfen? Der VDR wirft mir immer wieder einen Fehler wenn ich folgendes als Befehl in der reccmds.conf stehen habe:


    Code
    1. Werbung markieren : /usr/sbin/svdrpsend.pl PLUG markad MARK


    Im Logfile bekomme ich dann folgendes zu sehen:


    Code
    1. Mar 26 16:32:42 localhost vdr: [1032] executing command '/usr/sbin/svdrpsend.pl PLUG markad MARK "/video/Das_A-Team/Die_versunkene_Stadt_(1)/2011-03-20.13.00.7-0.rec"'
    2. Mar 26 16:33:12 localhost vdr: [1032] max. latency time 32 seconds
    3. Mar 26 16:33:12 localhost vdr: [1032] connect from 127.0.0.1, port 56417 - accepted
    4. Mar 26 16:33:12 localhost vdr: [1032] ERROR (svdrp.c,423): Datenübergabe unterbrochen (broken pipe)
    5. Mar 26 16:33:12 localhost vdr: [1032] closing SVDRP connection


    Hat jemand eine Idee wie es zu den Fehler kommt? Rufe ich das exakt gleiche Kommando direkt aus der Kommandozeile auf funktioniert es...

  • danke an Joe_D für das tolle plugin!


    Ich habe ein kleines Problem mit Umlauten beim plugin:


    Code
    1. May 12 18:47:22 debian vdr: [3163] SVDRP message: 'Starte markad f?r Gut leben'
    2. May 12 18:47:22 debian vdr: [3163] info: Starte markad f?r Gut leben


    Das für (f?r) wird nicht richtig dargestellt bei der svdrp OSD Darstellung.


    Ansonst habe ich keine Probleme mit Umlauten. EPG, Kanäle werden richtig mit Umlauten dargestellt


    Weiß da jemand rat?

  • könnte mir jemand bei einem reccmds.conf Eintrag für den VDR helfen? Der VDR wirft mir immer wieder einen Fehler wenn ich folgendes als Befehl in der reccmds.conf stehen habe:


    Code
    1. Werbung markieren : /usr/sbin/svdrpsend.pl PLUG markad MARK


    Grundsätzliches Problem der commands.conf/reccmds.conf: So lange ein externes Kommando läuft, wird der VDR-Prozess eingefroren. Das bedeutet auch, dass er so lange das externe Kommando läuft auch keine SVDRP-Verbindungen annimmt. Du musst das Kommando gleich als Hintergrundprozess abkoppeln, damit VDR weiter laufen kann, und wieder SVDRP-Kommunikation annimmt. Entweder per kurzem Skript und &, oder per 'at now'. Such mal danach, sollten sich reichlich Beispiele finden lassen.


    Gruß,


    Udo

  • Hi,


    ich habe ein Problem mit dem markad Plugin. Und zwar startet es nicht mehr automatisch nach einer Aufnahme. Ich sehe auch im Log keinen Aufruf von markad. Wie kann ich das Problem besser einkreisen oder wie kann ich das manuell testen?


    Installiert habe ich das Plugin wie hier:


    Code
    1. http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/Ubuntu_HD_VDR_mittels_TechnoTrend_S2-6400_-_VDR_Plugins#markad


    Woher weiß der VDR eigentlich wo das markad Programm liegt?

  • Woher weiß der VDR eigentlich wo das markad Programm liegt?


    Ich würde mal behaupten, dass das hardcoded im Plugin steckt.
    Hatte bei mir zuerst vergessen, das Binary nach /usr/bin/ zu kopieren
    und da ist der VDR nicht gestartet mit der Fehleremldung er kann markad nicht finden.


    In der Anleitung vom Plugin selbst, steht noch das man die Datei /etc/services
    um den SVDRP Port ergänzen muss, aber das hat leider auch nichts gebracht.
    Markad wird anscheinend vom VDR nicht gestartet/aufgerufen.
    Es ist kein Prozess vorhanden, es ist kein Log Eintrag zu finden usw.

  • Hi Joe_D,


    hast du einen Tipp für sewn4 und mich, woran es liegen könnte, wenn markad anscheinend überhaupt nicht aufgerufen wird?
    Es ist als Plugin eingebunden und steht auf "während Aufnahme scannen".


    Wenn jedoch etwas aufgenommen wird, ist kein markad Prozess zu sehen und es gibt auch keine Logfile Einträge.

  • Copperhead


    Keine Ahnung, ich verwende die VDR-eigene SystemExec-Funktion, ob die auch die $PATH-Variable durchsucht? Die meisten verwenden doch eine Distribution und in deren Paketen wird es IMHO schon richtig abgelegt. Und wie schon geschrieben gibt es für alle anderen die Option oder man kopiert es einfach nach /usr/bin.


    AnK


    Bitte den VDR mal mit -l 3 laufen lassen. Es müsste vor dem eigentlichen SystemExec ein "markad: executing" ausgegeben werden. Im Setup gibt es auch noch eine Einstellung "nur Kanäle mit Logo scannen". Wenn es also eine Aufnahme auf ÖR sein soll, dann muss dort "nein" stehen...


    Übrigens startet der VDR erst gar nicht wenn markad nicht gefunden wird!


    Gruß


    Joe_D

  • Bitte den VDR mal mit -l 3 laufen lassen. Es müsste vor dem eigentlichen SystemExec ein "markad: executing" ausgegeben werden.
    Im Setup gibt es auch noch eine Einstellung "nur Kanäle mit Logo scannen". Wenn es also eine Aufnahme auf ÖR sein soll, dann muss dort "nein" stehen...


    Das Loglevel steht bei mir schon auf 3, habe bis jetzt aber noch keinen Eintrag "markad: executing" gefunden, werde es aber heute Abend noch mal überprüfen.
    Nee ÖR habe ich nicht probiert, wär immer RTL, Pro7 usw.


    Übrigens startet der VDR erst gar nicht wenn markad nicht gefunden wird!


    Yep, kann ich nur bestätigen... ;)

  • Hi Joe_D,


    also ich hab nochmal nachgeschaut, VDR Loglevel steht auf 3, markad ist als Plugin eingebunden (-P'markad').
    Bei einer Aufnahme wird es aber nicht aufgerufen, kein Syslog Eintrag wie z.B. "markad: executing" vorhanden und auch kein Prozess zu sehen.


    Wenn man es als Plugin verwenden möchte, muss man es ja nicht noch zusätzlich über --record bzw. -r aufrufen, oder?

  • Hallo,


    ich versuche markad-0.1.2 unter OpenSuse 11.4 fuer vdr-1.6.0 zu compilieren und bekomme folgende Fehlermedlungen:


    decoder.cpp: In constructor ‘cMarkAdDecoder::cMarkAdDecoder(bool, bool, bool, int)’:
    decoder.cpp:166:43: error: ‘CODEC_TYPE_AUDIO’ was not declared in this scope
    decoder.cpp:173:17: warning: ‘int avcodec_thread_init(AVCodecContext*, int)’ is deprecated (declared at /usr/include/libavcodec/avcodec.h:3676)
    decoder.cpp:173:60: warning: ‘int avcodec_thread_init(AVCodecContext*, int)’ is deprecated (declared at /usr/include/libavcodec/avcodec.h:3676)
    decoder.cpp:201:43: error: ‘CODEC_TYPE_AUDIO’ was not declared in this scope
    decoder.cpp:208:17: warning: ‘int avcodec_thread_init(AVCodecContext*, int)’ is deprecated (declared at /usr/include/libavcodec/avcodec.h:3676)
    decoder.cpp:208:60: warning: ‘int avcodec_thread_init(AVCodecContext*, int)’ is deprecated (declared at /usr/include/libavcodec/avcodec.h:3676)
    decoder.cpp:268:41: error: ‘CODEC_TYPE_VIDEO’ was not declared in this scope
    decoder.cpp:277:47: error: ‘CODEC_TYPE_UNKNOWN’ was not declared in this scope
    decoder.cpp:335:29: warning: ‘int avcodec_thread_init(AVCodecContext*, int)’ is deprecated (declared at /usr/include/libavcodec/avcodec.h:3676)
    decoder.cpp:335:74: warning: ‘int avcodec_thread_init(AVCodecContext*, int)’ is deprecated (declared at /usr/include/libavcodec/avcodec.h:3676)
    decoder.cpp: In member function ‘bool cMarkAdDecoder::Clear()’:
    decoder.cpp:428:17: warning: ‘int avcodec_thread_init(AVCodecContext*, int)’ is deprecated (declared at /usr/include/libavcodec/avcodec.h:3676)
    decoder.cpp:428:62: warning: ‘int avcodec_thread_init(AVCodecContext*, int)’ is deprecated (declared at /usr/include/libavcodec/avcodec.h:3676)
    make[2]: *** [decoder.o] Error 1



    pkg-config --modversion libavcodec libavutil


    53.7.0


    51.8.0


    Weiss jemand Rat?


    Gruss
    Wolfgang