Posts by M-Reimer

    Mir ging es um die Option einen ungültigen Kanal als Startkanal einzustellen. Frage ist wie der VDR sich da verhält wenn er lokal nie "umgeschaltet" wird. Wird dieser "ungültige Kanal" dann jemals weggeschaltet? Allerdings wird der VDR wohl irgendeinen Tuner für das Abrufen nehmen wollen. Das macht die Idee dann etwas kaputt. Um das sauber zu machen bräuchte man eine Art "Dummy-Tuner-Plugin".

    Der VDR lässt den Stream laufen? Wo geht das Signal dann hin? War es nicht so das der VDR einen eigenen "Stream" für seine eigene Anzeige reserviert? Wenn ich extern mit VNSI und Co. zugreife sollte das doch genau keinen Einfluss auf die "lokale Anzeige" haben, oder?

    Ich würde behaupten so wie der VDR aktuell aufgebaut ist wirst du das nicht erreichen können. Ich weiß nicht ob kls da mal drüber nachdenken will wie man es hinbekommt einen reinen "VDR-Server" bei deaktiviertem EPG-Scan und ohne externe Kanalanforderung das Anfragen von Daten abgewöhnt. Klassisch war der VDR eben so gedacht das direkt ausgegeben wird. Das ist auch der Grund für den "Startkanal". Ein klassischer Sat-Receiver steht auch nach dem Start mit irgendeinem Kanal da.


    Gerade wo Klaus verstärkt in Richtung "Netzwerktauglichkeit" entwickelt wäre aber vielleicht doch sinnvoll als Startkanal einfach "keiner" eingeben zu können.


    Was würde eigentlich passieren wenn man einfach ein nicht vorhandenes Sat-System einrichtet, nebst nicht tunbarem Kanal. Den dann als Startkanal festlegen. Dann müsste der VDR eigentlich mit "Kein Signal" dastehen...

    Alles wirkt mehr als nichts.


    Zumindest in meinem Umfeld scheint auch der Schutz der Telefonleitung wichtiger zu sein. Router wurden in meinem Umfeld schon öfter "gegrillt". Überspannung aus dem Stromnetz scheint dagegen eher selten ein Problem zu sein. Wenn also jemand einen DSL-Schutz kennt der nicht die Dämpfung komplett vergurkt, dann immer her damit. Klar. Bei dir hat sich das mit Glasfaser dann erledigt.


    Grob- und Mittelschutz gibt es wohl auch als "Kombiableiter" kombiniert. Ich selber muss aber gestehen nur auf "Feinschutz" zu setzen. Wenn der gar nichts bringen würde, dann hätten Schaltnetzteile den nicht ab Werk am Eingang.

    Was für ein IR-Empfänger verwendest du für dein Projekt?

    Nur noch TSOP seit ich mit einem billigen Empfänger (irgendein Restposten von Pollin) mal garnichts hinbekommen habe. Die Pollin-Empfänger sind dann direkt in den Mülleimer gewandert.


    Die Frequenz des TSOP wählst du dann passend zur Fernbedienung. Und die Dinger sind so empfindlich das man sie auch verstecken könnte. Ich hab den nur sichtbar weil ich die ganze Schaltung in ein kleines Gehäuse gesetzt habe. Ich kann aber ohne Probleme die Fernbedienung an die dem Fernseher gegenüberliegende Wand richten und der Empfang ist immer noch gegeben. Ich kann die Fernbedienung auch unter einer dünnen Wolldecke nutzen und durch die Decke durchsenden :P

    Wenn schon basteln, dann würde ich halt zukunftssicher planen. Den 9-poligen seriellen Port wird man an immer weniger Boards finden.


    Aber wenn es unbedingt seriell sein soll: Ich hab noch einen Empfänger da den ich nicht mehr brauche. Würde ich gegen einen kleinen Obolus + Versandkosten abgeben.


    Ich müsste sowieso mal einiges an VDR-Kram hier reinstellen. Ich nutze nurnoch meine eigenen Empfänger und habe entsprechend diverse andere Module die nur noch Staub sammeln.


    M-Reimer: Wäre es nicht sinnvoll config_keybindings.h basierend auf den Input Event Codes aufzubauen?

    "KEY_LEFT" ist gültig. Könntest du direkt verwenden.

    Bezüglich der Key-Codes richte ich mich nach der HID-Library die ich für USB nutze. Man kann ja mit ein und derselben config_keybindings.h wahlweise PS2 oder USB erstellen. Das geht nur wenn ich die gleichen Namen für meinen PS2-Code nutze.

    Wenn ich mich recht erinnere gibt es beim TP-Link im Webinterface eine Kategorie "SMS" wo man senden und empfangen kann. Die Anleitung hat aber auch was dazu. Damit könntest du auf jeden Fall SMS senden. Das mit der Nummer würde ich aber direkt mal ausklammern. Diese Router sind für Datenkarten und da ist meist keine Nummer drauf. Wenn ihr mehr Nummern braucht, dann bucht die bei Sipgate.

    Leider nicht, GraphicsMagick fehlt eine wichtige Funktion, die zum Einlesen der Bilder gebraucht wird

    Ersetzen kann man die nicht? Beim Skindesigner hab ich "damals" auch einige Funktionen nachimplementiert das GraphicsMagick funktioniert hat.


    Eigentlich kann es mir ja egal sein weil ich selber keinen Bedarf habe und die meisten "verbliebenen" VDR-Nutzer sowieso yaVDR und Co. nutzen aber der Vollständigkeit halber hätte ich es halt wenigstens ins AUR gestellt.


    Problem ist das Arch eben jedes ImageMagick-Update mitnimmt und zumindest ich hab keinen Bock drauf dann jedes mal die Paket-Version hochzusetzen um ein Rebuild zu triggern.

    Ist auf jeden Fall schon eine etwas komische Anforderung...


    Ist das eine gewöhnliche Sim oder so eine "lokal begrenzte" für den "Heimeinsatz"?


    Bei meinem LTE-Vertrag ist garnicht erst eine Telefonnummer dabei. Und ich kann mir nicht vorstellen das man SMS senden kann. Ich hab ein SIP-Telefon nachgeschaltet und eine Sipgate-Nummer drauf.


    Willst du dann eine Handy-Nummer auf einem Festnetztelefon nutzen?


    Ich hab einen LTE-Router von TP-Link. Der erfüllt soweit den Zweck und man kann in dessen Webinterface auch SMS schicken und empfangen. Wäre also nur rauszufinden was da für Anfragen vom Browser gesendet werden um die mit der Skriptsprache nach Wahl nachzubilden.