Posts by M-Reimer

    Eigentlich will ich hier nicht unnötigerweise irgendwas speziell erkennen. Die Datei hat valides UTF-8 zu sein und Punkt. Lediglich die Fehlermeldung ist etwas unglücklich.


    Ein "ascii" sollte hier gar nicht erst als Decoder verwendet werden. Teste mal https://github.com/M-Reimer/sc…0488183c0ce8c9aa9f6507957


    Und wenn du die channels.alias verändert hast wäre ich da im Prinzip durchaus daran interessiert.


    Edit: Gerade eben selber alle Updates eingespielt und der letzte GIT-Stand (obige Änderung) läuft bei mir ohne Probleme.

    Das wäre meine nächste Frage gewesen: Kann ich dem Server denn prinzipiell sagen: "Gib mir den Stream verschlüsselt und ich entschlüssle den dann lokal". Gibt da ja z.B. diese PCIe CAM-Karte von DD und wenn ich mich nicht täusche auch Treiber und Plugin für den VDR dafür. Finde aber aktuell weder Namen davon noch ob das noch hergestellt wird. Konnte die nichtmal mehr bei DD finden...

    Pflege ausserhalb des Kernels ist ja im Prinzip auch schön und gut, aber zumindest meiner Meinung nach sollte das Ziel sein zumindest dann und wann mal den Stand auch in den Kernel zu bekommen. Die aktuellsten Änderungen sind dann halt nur zu haben wenn man manuell kompiliert. Im Prinzip laufen würde die Karte aber immer.


    Das wäre auch ein Grund warum ich minisatip nicht haben wollte. Das Treiberproblem habe ich dann ja immer noch an der Backe. Gab es nicht auch mal "fertige" Hardware auf der man minisatip laufen lassen kann?


    Unter Linux ist "Treiber installieren" halt im Prinzip erstmal unüblich. Und bei zahlreichen anderen Karten ist das auch garkein Thema. Ich werfe eine neuen Netzwerkkarte nur rein und sie geht einfach. Und wenn sowas massenhaft verfügbares wie eine Netzwerkkarte nicht "einfach so" geht und ich da erstmal kompilieren soll, dann geht das Teil direkt retour.


    Was man bekommt wenn nicht mit den zuständigen Kernelentwicklern "verhandelt" wird sieht man ja an der DVB-Situation. Man kann dann entweder Karten vom einen oder vom anderen Hersteller einbauen weil die Treiber-Trees nicht zueinander kompatibel sind, aber jeweils alles was der Kernel selber unterstützen würde übersteuern.


    Bisschen schade ist an der Stelle das man aus dem Usermode nicht brauchbar "roh" auf eine PCIe-Karte kommt. Wenn schon "out of Kernel", dann wäre ein reiner Usermode-Treiber nämlich weniger stressig. Geht aber für PCIe halt nicht. Sundtek hat da den Bonus das die nur USB handhaben müssen. Mit "libusb" kommt man da vom Usermode aus gut ran.


    Und ob jetzt das Pflegen von DVB-Treibern so viel stressiger ist als das Pflegen anderer Treiber kann und will ich nicht beurteilen. Fakt ist aber: Einer muss über Schnittstellen entscheiden und sich dann ggf. auch durchsetzen und alle müssen sich daran halten wenn eben auf ein und demselben System die Karten von verschiedenen Hersteller laufen sollen. Derjenige, der sein "Wunsch-Interface" nicht bekommen hat müsste dann über seinen Schatten springen und den Treiber eben trotzdem da dranbauen.

    Die Hardware-Qualität ist bei DD schon gut. In meiner Bekanntschaft sind insgesamt 10 DD Tuner im Einsatz. Bisher keine Ausfälle und auch kein Ärger damit.


    Die Treiber-Situation bei DD ist fragwürdig, aber das Problem hat man ja mit den Sat-IP-Geräten nicht. Dort ist dieses Thema elegant ausgelagert und ins LAN wird ein standardisiertes Protokoll gesprochen. Bei Neubauten würde ich mittlerweile tatsächlich gar kein Koax mehr legen und stattdessen lieber noch mehr LAN. Beim Neubau meiner Eltern (auch schon über 10 Jahre her) hatten wir noch gedacht wir wären da modern aufgestellt, aber heute würde ich eher noch mehr Leerrohr legen. Zum Beispiel ist eine LAN-Dose im Schlafzimmer durchaus sinnvoll, wurde aber damals nicht berücksichtigt.

    Wenn ich die Diskussion richtig verstanden habe ist der Treiber für die Nexus nach "staging" gewandert. Ist also technisch gesehen auch nicht mehr so richtig "drinnen".


    Die 6400 war vom Start weg rar. Man könnte auch sagen: Nur ein paar ausgewählte Personen haben so ein Teil. Würde mich ja tatsächlich mal interessieren wie viele davon tatsächlich damals verkauft wurden. Mehr als 100 Stück oder weniger?

    Die Community rund um diese spezielle Karte dürfte mittlerweile recht übersichtlich sein. Wenn man solche Karten hier unter "Verkaufen" einstellt wird es ja schon schwer die für umsonst loszuwerden.


    Nichtsdestotrotz sollte natürlich etwas, das bereits funktioniert, auch im Kernel bleiben. Erst recht wenn sich jemand bereiterklärt die Pflege zu übernehmen. Ich gehe aber davon aus dein Angebot, der neue Maintainer für den Treiber zu sein, dürfte in diesem Thread eher untergehen. Vielleicht einen eigenen Thread dazu aufmachen?


    Vielleicht ist dieser Eindruck "gefärbt" aber schon merkwürdig das an anderen Stellen ruck zuck Treiber reinwandern und aktualisiert werden während im DVB-Bereich da Sand im Getriebe zu sein scheint. Sieht ja bei modernen Karten nicht wirklich besser aus. Wenn ich was neues mit DVB zu bauen hätte würde ich das Thema "Tuner" aktuell wohl via Sat/IP auslagern um mich nicht selber mit "Out of Kernel"-Treibern rumschlagen zu müssen.

    Nicht selber probiert aber es gibt sowas: https://www.amazon.de/dp/B088LNPXNN/


    Das ist nicht der einzige. Es gibt noch einige mehr. Hintergrund ist das APT-X nach wie vor geschützt ist. Und meiner Meinung nach gibt es keine offizielle "Software-Lösung" sondern nur "in Hardware". Die genannten "Audio Only" Bluetooth-Sticks werden als Soundkarte erkannt und enthalten einen Chip der APT-X zum Kopfhörer hin spricht.

    Zunächst dachte ich, wenn man die letzten Updates ansieht, noch das yaVDR einfach RTC auf "localtime" nicht mehr unterstützt. Ganz so einfach scheint es aber doch nicht zu sein.


    Wäre am besten wenn seahawk1986 da einen Blick drauf werfen könnte. Am liebsten würde ich das Repo ja an seahawk1986 übergeben. Für Arch haben wir keinen Bedarf an dem Addon. Dort wird ausschließlich acpi mit einer RTC unterstützt. Wer was anderes will muss sich das selber scripten.