[ANNOUNCE] Live - das Live Interactive VDR Environment

  • Hi Michael

    Quote

    Original von EIB-Freak

    Code
    1. vdr: /home/vdr-pc/vdr/vdr-1.4.7/PLUGINS/lib/libvdr-live.so.1.4.5: undefined symbol: _ZN7vdrlive12SortedTimers12GetTimerDaysERK6cTimer


    Code
    1. $ echo _ZN7vdrlive12SortedTimers12GetTimerDaysERK6cTimer | c++filt
    2. vdrlive::SortedTimers::GetTimerDays(cTimer const&)


    Aha... dir fehlt aus einem mir unbekannten Grund die Funktion GetTimersDays, die in Zeile 78 von timers.cpp (zumindest in der Version die im CVS liegt) definiert wird.


    Hast du irgend welche Patches auf den Code nach dem checkout aus dem CVS angewendet? Sollte eigentlich nicht notwendig sein, weil Bugs die gegenüber Version 0.1.0 gemeldet wurden, im CVS meistens auch gefixed sind.


    Am besten nochmal alles frisch machen :)


    Dieter

  • nein, nix gepatcht.
    Cvs update und make plugins...


    frisch machen heisst einfach nochmal cvs update ?

    Gruss,
    Michael

    VDR2: Ubuntu 20.04.2 LTS, 5.4.0-66-generic x86_64, TT-S2 6400 DVB-S, VDR 2.4.x, TouchTFT. Plugins: remote,dvbhddevice,live,graphtft,epgsearch,extrecmenu,

    The post was edited 1 time, last by EIB-Freak ().

  • Quote

    Original von EIB-Freak
    nein, nix gepatcht.


    Sehr gut :)


    Quote

    Original von EIB-Freak
    Cvs update und make plugins...


    cvs update? Nicht ein frisches cvs checkout?


    Was steht denn in Zeile 78 von timers.cpp bei dem Code den du hast?


    Dieter

  • ich mache halt im live-src-Dir:


    Code
    1. cvs -d:pserver:anoncvs@vdr-developer.org:/var/cvsroot co live


    ist das nicht ein CheckOut?


    In dieser Linie 78 steht


    Code
    1. TimerManager::TimerManager()
    2. {
    3. }
    4. void TimerManager::UpdateTimer( cTimer* timer, int flags, tChannelID& channel, string const& weekdays, string const& day,
    5. int start, int stop, int priority, int lifetime, string const& title, string const& aux )

    Gruss,
    Michael

    VDR2: Ubuntu 20.04.2 LTS, 5.4.0-66-generic x86_64, TT-S2 6400 DVB-S, VDR 2.4.x, TouchTFT. Plugins: remote,dvbhddevice,live,graphtft,epgsearch,extrecmenu,

  • Im aktuellen cvs steht in Zeile 78 das hier:


    und das ist ja genau das, was bei dir fehlt (siehe Fehlermeldung oben).
    Der Befehl den du geschrieben hast ist der checkout, kann es sein, dass du das früher schonmal ausgecheckt hast?
    Wenn ja, dann mach mal einen cvs up im live-Verzeichnis (up = update), dann gleicht er deinen Stand mit dem Repository ab.

  • Quote

    Original von EIB-Freak
    ich mache halt im live-src-Dir:


    Code
    1. cvs -d:pserver:anoncvs@vdr-developer.org:/var/cvsroot co live


    ist das nicht ein CheckOut?


    Doch, genau das meinte ich (Sorry. ich hätte direkt den Befehl hinschreiben sollen, bin aber davon ausgegangen, dass Dir der Begriff geläufig ist. Manchmal muss man auch helfen lernen :) ).


    Quote

    Original von Torsten/WarEagle
    Der Befehl den du geschrieben hast ist der checkout, kann es sein, dass du das früher schonmal ausgecheckt hast?
    Wenn ja, dann mach mal einen cvs up im live-Verzeichnis (up = update), dann gleicht er deinen Stand mit dem Repository ab.


    Ich wollte durch das alles Löschen (rm -rf live) und dem neuen Checkout sicher stellen, dass Michael ganz sicher einen aktuellen CVS Stand bekommt. Aber aus mir unverständlichen Gründen stimmen die Quellen bei ihm nicht. Ein cvs update überschreibt lokale Modifikationen (wie auch immer die entstanden sind und cvs der Meinung ist, die GetTimerDays Methode entfernen zu müssen, weil die lokale Version neuer zu sein scheint) leider nicht (es sei denn man gibt das -C flag an). Um ganz sicher auf den aktuellen CVS Stand in einem schon bestehenden checkout von live zu kommen folgendes Kommando (im live Verzeichnis) verwenden:

    Code
    1. cvs update -P -d -C

    Oder den alternativen Weg - alles weg verschieben(oder löschen), neuen checkout machen - gehen.


    Grüße
    Dieter

  • ich bekomm aktuell den hier :


    Code
    1. Sep 11 06:31:39 vdr vdr: [10580] ERROR: /usr/lib/vdr/libvdr-live.so.1.5.9: undefined symbol: _ZNK3tnt9Urlmapper7mapCompERKSsS2_


    heute morgen cvs'ed

  • Nach eingabe von "cvs update -P -d -C"


    erhalte ich:


    Code
    1. vdr-pc:/home/vdr-pc/vdr/vdr-1.4.7/PLUGINS/src # cvs update -P -d -C
    2. cvs update: No CVSROOT specified! Please use the `-d' option
    3. cvs [update aborted]: or set the CVSROOT environment variable.
    4. vdr-pc:/home/vdr-pc/vdr/vdr-1.4.7/PLUGINS/src #

    Gruss,
    Michael

    VDR2: Ubuntu 20.04.2 LTS, 5.4.0-66-generic x86_64, TT-S2 6400 DVB-S, VDR 2.4.x, TouchTFT. Plugins: remote,dvbhddevice,live,graphtft,epgsearch,extrecmenu,

  • Code
    1. vdr-pc:/home/vdr-pc/vdr/vdr-1.4.7/PLUGINS/src/live # cvs update -P -d -C
    2. cvs update: No CVSROOT specified! Please use the `-d' option
    3. cvs [update aborted]: or set the CVSROOT environment variable.
    4. vdr-pc:/home/vdr-pc/vdr/vdr-1.4.7/PLUGINS/src/live #

    Gruss,
    Michael

    VDR2: Ubuntu 20.04.2 LTS, 5.4.0-66-generic x86_64, TT-S2 6400 DVB-S, VDR 2.4.x, TouchTFT. Plugins: remote,dvbhddevice,live,graphtft,epgsearch,extrecmenu,

  • Beim -d muss entweder ein Pfad angegeben werden, oder es muss weggelassen werden.
    also:

    Code
    1. cvs update -P -d -C


    das -P löscht leere Verzeichnisse, das -C überschreibt die lokalen Dateien (statt sie zu mischen) aber zum -d finde ich nur, dass man damit halt den Repositorypfad angibt.


    Ansonsten gib ihm einfach wie beim Auschecken etc auch den Pfad mit an (-d:pserver:anoncvs@vdr-developer.org:/var/cvsroot).

  • Quote

    Original von Torsten/WarEagle
    Beim -d muss entweder ein Pfad angegeben werden, oder es muss weggelassen werden.
    also:

    Code
    1. cvs update -P -d -C


    das -P löscht leere Verzeichnisse, das -C überschreibt die lokalen Dateien (statt sie zu mischen) aber zum -d finde ich nur, dass man damit halt den Repositorypfad angibt.


    Kleine CVS Benutzungskunde:
    Es hängt bei cvs davon ab, wo die Flags angegeben werden. Direkt nach dem 'cvs' beziehen sie sich auf das CVS-Programm an sich (globale Flags). Wenn man die Flags nach dem zwingend notwendigen 'CVS-Kommando' (in diesem Fall update) angibt, beziehen sie sich auf das cvs-Unterkommando. Hilfe dafür bekommt mit cvs -H <command>. Dabei bedeutet -d dass update seit dem letzten Update neu hinzugekommene Verzeichnisse anlegen soll, was es ohne -d nicht machen würde und nur das was schon vorhanden ist aktualisiert wird. (Witziger Nebeneffekt dabei kann sein, dass zwei -d Flags mit unterschiedlichen Bedeutungen angegeben werden können: cvs -d:pserver:anoncvs@vdr-developer.org:/var/cvsroot update -PdC ) Mit cvs -n update kann man übrigens vor einem richtigen Update überprüfen ob es überhaupt was zum updaten gibt.


    EIB-Freak : Vielleicht ist es für Dich besser du fängst mit deinen Versuchen Live zum laufen zu bekommen nochmal ganz von vorne an. Also das was bisher in deinem plugins/src/live liegt löschen und mit einem

    Code
    1. cvs -d:pserver:anoncvs@vdr-developer.org:/var/cvsroot co live

    den Sourcecode ganz frisch runterladen. Dann das übliche make plugins usw.


    Dieter

  • Nabend!


    Danke ersteinmal für die Hilfe !!!


    Erst ein

    Code
    1. cvs -d:pserver:anoncvs@vdr-developer.org:/var/cvsroot update live


    lies CVS dazu bewegen, mal ohne Fehlermeldung zu arbeiten.


    Ein compile lief dann durch.


    Beim Start von VDR dann erstmal dutzende, beruhigende Ausgaben von Live.


    Was soll ich sagen - live funktioniert und ich werde dann VDRAdminAM bald in Rente schicken :-)


    Allerdings:
    -Live-Bild zeigt nur schwarz-weiss Rauschen (gleiches Problem bei VDRAdminAM).
    -Fernbedienung funktioniert nicht
    -Neben dem Live-Logo steht nur "Hole Status.."

    Gruss,
    Michael

    VDR2: Ubuntu 20.04.2 LTS, 5.4.0-66-generic x86_64, TT-S2 6400 DVB-S, VDR 2.4.x, TouchTFT. Plugins: remote,dvbhddevice,live,graphtft,epgsearch,extrecmenu,

  • Quote

    Original von EIB-Freak
    Erst ein

    Code
    1. cvs -d:pserver:anoncvs@vdr-developer.org:/var/cvsroot update live

    lies CVS dazu bewegen, mal ohne Fehlermeldung zu arbeiten.


    Wie bereits schon in den letzten Antworten von tadi & winni gesagt: frisch auschecken.


    Code
    1. cvs -d:pserver:anoncvs@vdr-developer.org:/var/cvsroot co live

    und das alte Verzeichnis live/ in PLUGINS/src komplett löschen. Warum auch immer du das nicht gemacht hast - es wurde dir ein paarmal gesagt.


    Quote

    Original von EIB-Freak
    Allerdings:
    -Live-Bild zeigt nur schwarz-weiss Rauschen (gleiches Problem bei VDRAdminAM).


    Geht nur mit Full-Featured-Karte, steht im Wiki.


    Quote

    Original von EIB-Freak
    -Fernbedienung funktioniert nicht
    -Neben dem Live-Logo steht nur "Hole Status.."


    Bitte nochmal live frisch auschecken wie oben beschrieben und das README lesen:


    Code
    1. In order to work correctly you must copy the subdirectory 'live' from
    2. the source distribution to the directory where the vdr plugins look
    3. for their configuration files. The pure VDR default for this config
    4. directory is: /video/plugins, but this depends also from the
    5. parameters -c or -v (see 'vdr --help' for details).
    6. cp -a <live-src-dir>/live <plugin-config-dir>/plugins

    Grüße
    Michi

    Wohnzimmer: Techsolo TC-400 :: ASUS P5N7A-VM :: Intel Core 2 Duo E7400 :: GeForce 9300 onboard :: vdr 1.7.15 e-tobi ::
    In Rente: Pimped Scenic 600 (Bilder und Aufbau) :: PIII 600Mhz :: Hauppauge Nexus-S 2.1 4MB :: vdr 1.5.2 e-tobi ::


    "Wer denkt, dass Volksvertreter das Volk vertreten, der glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten." Zeit zum ändern!

  • Wenn ich das /live in PLUGINS/src lösche, geht mit CVS GAR NIX mehr...


    Das mit dem Rauschen ist nicht immer, aber regelmäßig. Ich habe nur FF-Karten im System - abgesehen natürlich von der PVR3500 die garnicht läuft.


    Seit Kernelupdate auf Kernel 2.6.22.6 bootet nichteinmal der VDR mehr - muss mal nen Monitor dranhängen.


    Das mit dem kompieren der sourcen ins Config-dir habe ich Überlesen :schiel


    checkout ist dann "cvs -d:pserver:anoncvs@vdr-developer.org:/var/cvsroot checkout live" ???

    Gruss,
    Michael

    VDR2: Ubuntu 20.04.2 LTS, 5.4.0-66-generic x86_64, TT-S2 6400 DVB-S, VDR 2.4.x, TouchTFT. Plugins: remote,dvbhddevice,live,graphtft,epgsearch,extrecmenu,

  • Quote

    Original von EIB-Freak
    Wenn ich das /live in PLUGINS/src lösche, geht mit CVS GAR NIX mehr...


    Wieso sollte da das checkout nicht gehen?


    Folgendes genau so machen:


    Code
    1. cd PLUGINS/src
    2. rm -rf live
    3. cvs -d:pserver:anoncvs@vdr-developer.org:/var/cvsroot co live
    Quote

    Original von EIB-Freak
    checkout ist dann "cvs -d:pserver:anoncvs@vdr-developer.org:/var/cvsroot checkout live" ???


    Steht einige male in diesem Thread und in meinem Beitrag hier oben auch:


    Code
    1. cvs -d:pserver:anoncvs@vdr-developer.org:/var/cvsroot co live

    co nicht checkout.


    Grüße
    Michi

    Wohnzimmer: Techsolo TC-400 :: ASUS P5N7A-VM :: Intel Core 2 Duo E7400 :: GeForce 9300 onboard :: vdr 1.7.15 e-tobi ::
    In Rente: Pimped Scenic 600 (Bilder und Aufbau) :: PIII 600Mhz :: Hauppauge Nexus-S 2.1 4MB :: vdr 1.5.2 e-tobi ::


    "Wer denkt, dass Volksvertreter das Volk vertreten, der glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten." Zeit zum ändern!

  • Quote

    Originally posted by skiller2k1


    Code
    1. cvs -d:pserver:anoncvs@vdr-developer.org:/var/cvsroot co live

    co nicht checkout.


    beides funktioniert co und checkout - ...

    Gruß


    sdu

    *******************************************************************
    gen2vdr 2.0
    TT1.3, Skystar 2.6c, activy300, STBs AVBoard
    *******************************************************************

  • skiller2k1 :


    Werde ich morgen, wenn der VDR wieder booten kann, 1:1 so umsetzen. Hatte auch schon das Verzeichnis händisch gelöscht (mittels midnight commander), aber hatte dann update statt checkout gemacht - ich depp :versteck

    Gruss,
    Michael

    VDR2: Ubuntu 20.04.2 LTS, 5.4.0-66-generic x86_64, TT-S2 6400 DVB-S, VDR 2.4.x, TouchTFT. Plugins: remote,dvbhddevice,live,graphtft,epgsearch,extrecmenu,

  • Quote

    Original von tadi
    Die Idee klingt auf den ersten Blick verlockend, aber vor einer Realisierung sind noch einige prinzipielle Fragen zu beantworten:
    - Soll jedes Live-Plugin' eine eigene HTML-Seite bereit stellen?


    Naja.. eine genaue Vorstellung hab ich eigentlich nicht... Aber noch zwei Ideen zum Thema:


    1. Man könnte erstmal versuchen die cMenuSetupPage & osdMenu Klasse über HTML abzubilden (darunter die diversen osdItems). Damit wären eigentlich die meinsten Dinge die man Einstellen kann abgebildet. (also das Plugin-Einstellungsmenu per Webinterface abbilden)


    2. Auf dieser Basis könnte dann das live plugin ein plugin-interface bereitstellen mit dem man ein osd Menu zurück gibt. Die Steuerung ist auf jeden fall Schneller als über die Fernbenienungsseite mit dem Bild (gerade ich habe keine schnelle Anbindung und steuere Gerne mein VDR von unterwegs aus). Ein Plugin das dann seine "Funktion" zur verfügung stellen möchte könnte sich dann am live plugin "anmelden".


    Also über das OSD Menu lässt sich sicher streiten.. war auch nur so ne Idee.. aber am Plugin-Interface (wie es schon in der Plugin-Klasse von VDR definiert ist) würde ich festhalten.


    Quote

    Original von tadi
    @aLiEnTxC: hast du einen konkreten Bedarf für so eine Schnittstelle? Wenn ja, wäre ich gerne bereit Deine Anforderungen zu verstehen und möglicherweise einen ersten Entwurf für so eine Schnittstelle zusammen mit Dir erstellen.


    Naja... momentan nicht wirklich.. die Idee kam mir einfach so.. Da ich aber gerade mit Tobias am menuorg Plugin baue hab ich auch leider nicht all so viel Zeit. Aber sobald wir mit dem Setup OSD fertig sind können wir nochmal schauen.


    Quote

    Original von tadi
    Wir sollten gegebenfalls eine andere Kommunikationsplatform verwenden. Hier in diesem Thread, wo es auch um andere Probleme geht, möchte ich das nicht machen.


    Ich weiss nicht.. hier im Forum wäre es doch nicht schlecht.. so können andere auch ihre Idee beisteuern.


    Gruß,
    Thomas

  • Hallo ,


    Kann man live mit mehre User einrichten mit unterschiedliche Rechte wie Programmieren oder Sendung Welchseln ...


    Ich habe die Aktuelle cvs eingespielt. Scheinbar nur ein User mit Admin Rechte.


    Gruss Patrice


    Diskless Client: SMT 7020S und S100 128SDRAM 32DOM zendeb 0.4.0 beta1 mit MMS 1.0.8.5
    Hardware: Pundit-R Celeron 2.4 256DDRAM Samsung SATA 400 Gbyte Festplatte Hauppage Nexus-S Rev 2.3 Nova-S Plus DVD-RAM LG
    Software: EasyVDR 0.6.0 (vdr-1.6.0-2-ext64), LinVDR 0.7 1.4.7 Mahlzeit, SUSE-Server 10.2 1.6.0-1
    Test System: Shuttel AMD Athlon 2.6 Ghz 256DDRAM Samsung 250Gbyte Hauppage Nexus-S Rev 2.3 DVD-RAM LG ......

    :fans :welle