Pico AVBoard 1.01

  • Aufgrund des überraschend großen Interesses am ersten Versuch: klein und neu: Pico - AVBoard gibt es
    das Ganze nun auch als ansehnliche Leiterplatte, und gerade noch rechtzeitig vor Ostern :)


    Ich habe den thread diesmal unter Hardware eröffnet, da ich es wichtig fände, mögliche Verbesserungen,
    Erweiterungen, Erfahrungen oder auch Macken direkt in dieser Rubrik zu sammeln. Ich hoffe, das ist so in
    Ordnung.


    An der Schaltung hat sich nichts geändert. Die Platine ist etwas verändert, und die +5V und S/PDIF liegen
    jetzt mit am Flachbandkabel an. Damit ist eine sofortige (oder auch spätere) unkomplizierte Nutzung von
    digital Audio Out möglich, egal ob optisch oder elektrisch. Ein entsprechender Entwurf für eine Platine mit
    Scartbuchse und TOTX173 oder Koaxbuchse wird folgen.


    Eigenschaften des Pico-AVBoards:

    • 1 RGB Ausgang an SCART-Buchse , Signale sind gefiltert, gepuffert und normgerecht,
    • analog Audio direkt an Scart,
    • passend für alle TT Karten mit J2, auch TT-2300 bzw. Nexus 2.3 !!
    • Anschluß eines internen IR-Empfänger am Pico AVBoard möglich (3-pol. Stiftleiste),
    • opt. ist der S/PDIF Ausgang am Kabel abgreifbar,




    Anschlußbelegung der 14-pol. Stiftleiste:

    ---------
    Stift 01 |---> Audio R
    Stift 02 |---> GND
    Stift 03 |---> Audio L
    Stift 04 |---> +5V
    Stift 05 |---> GND
    Stift 06 |---> video R
    Stift 07 |---> GND
    Stift 08 |---> video G
    Stift 09 |---> GND
    Stift 10 |---> video B
    Stift 11 |---> GND
    Stift 12 |---> video sync
    Stift 13 |---> GND
    Stift 14 |---> S/PDIF
    ---------


    Anschluß eines internen IR-Empfängers:
    Auf dem Board ist bereits alles für den internen Anschluß eines IR-Empfängers vorbereitet, bspw. TSOP 1736.
    Dieser wird direkt an die 3-pol. Stiftleiste angeschlossen. Da der IR-Anschluß nicht von allen benötigt wird ist die
    Stiftleiste standardmäßig erstmal nicht bestückt. Das kann aber jederzeit und unkompliziert nachgeholt werden.
    Für die Anbindung des internen IR-Empfängers ist das Remote Plugin zuständig, dieses muß im allgm. nur akti-
    viert werden (wenn nicht schon bereits getan).



    Direkter Anschluß eines TSOP 1736 / 1738 an die 3-pol. Stiftleiste


    Anschlußbelegung der 3-pol. Stiftleiste:

    ---------
    Stift 01 |---> IR Signal
    Stift 02 |---> GND
    Stift 03 |---> +5V
    ---------


    Bei Verwendung von Kabeln sollte der Anschluß möglichst mit geschirmter Leitung erfolgen, hierfür bietet sich
    bspw. ein CD-ROM Audiokabel an. Dabei empfiehlt sich folgende Zuordnung der Leitungen:
    - schwarze Leitung für GND,
    - rote Leitung für die +5V und die
    - weiße Leitung für das IR Signal,


    Wichtig, bei der Verwendung von CD-ROM Audiokabel als IR Leitung müssen Leitungen getauscht werden:

    • auf der Pico AVBoardseite die weiße Leitung um 'eine Stelle' zur Mitte hin versetzen,
    • auf der anderen Seite, wo der IR-Empfänger dann angesteckt wird, GND und +5V,
      also die rote und die schwarze Leitung, miteinander tauschen



    Am Pico AVBoard wird die eine Seite des IR-Kabels direkt angesteckt.




    Der TSOP 1736 / 1738 passt dann direkt an der 2. Seite des Kabels.




    Und so sieht das IR-Kabel mit einem fest angelötet TSOP 1736 bei mir so aus.


    edit1:
    Achtung, damit der interne IR-Abgriff auch bei der TT 2300 / Nexus 2.3 funktioniert muß
    auf der Karte selber noch eine zusätzliche Leitung 'gelegt/gelötet' werden, siehe dazu bspw.
    hier: TT S2300: interner IR-Anschluss über J2 defekt ?


    edit2:
    Das Pico AVBoard ist wieder zu haben,



    seaman

  • Hallo Hannes,


    gute Frage, das habe ich noch nicht geschafft, auszuprobieren,
    der verwendete IC (MAX7446) hat 4 Eingänge, am Eingang 1 für composite hängt eine Syncdetection,
    die mit den 3 übrigen Eingängen gekoppelt ist und diese beeinflußt,
    auch sind die Ausgangspegel für RGB ausgelegt, S-Video verlangt andere Pegel (für ein astreines Bild),


    somit muß ich erstmal passen, seaman

  • Servus,


    nachdem mein eigener Lötversuch J2 direkt an Scart nicht gerade ein besseres Bild beschert hat als über Chinch, bin ich über dein Projekt gestolpert.


    Die Vorteile gegenüber dem AVBoard, ich habe jetzt bereits ein Loch für die Scartbuche in meinen VDR gemacht und brauche eigentlich nur ein astreines und abgesichertes RGB-Bild.
    Weiterhin habe ich schon ein Asus-Bracket für den optischen Ausgang und soviel ich verstanden habe, brauche ich dann nur aus deinem 10poligen Kabel die Leitungen 2,4 und 10 an dieses Bracket anschließen und habe dann auch meinen DD-Ton.
    Das Asus-Bracket erledigt ja alle Schutzmaßnahmen und erzeugt doch einen DD-Stream, der von den AVRs verstanden wird?!
    Wie ist das mit dem internen IR? Damit konnte man doch auch den VDR per Fernbedienung einschalten?!
    Was muß ich selber noch tun um die Audioausgänge, die am Scart mit dransollen noch abzusichern und kann ich dann noch zusätzlich den Audioklinkenausgang von der TV-Karte nutzen?!


    Danke und Grüße

    Asus P5N7A-VM, 2GB Ram davon 512MB Videoram, E5200, 1TB WD Green, TT-S2-3200, Netzteil Shuttle-PC30 200W, DVD-LW
    ---
    VDR 1.7.9 Ubuntu 9.04 + NVIDIA 190.32 + VDPAU + diese Anleitung

  • Hi fireball,


    erstmal Glückwunsch, du hast die ersten praktischen (Löt-)Schritte und Erfahrungen gemacht,
    warum das Bild nun nicht wie erwartet deutlich besser wurde hat SHF hier in seinem Beitrag 
    einfach und gut erklärt, die Videopegel müssen nämlich exakt stimmen,
    Mit einer solchen passiven Lösung ist bereits einiges erreichbar, alles geht damit natürlich nicht:
    u.a. der wichtige Schutz der Videoausgänge usw.


    zum optischen Audio Ausgang:
    Am (14-pol.) Flachbandkabel vom Pico AVBoard 1.01 zur Scartbuchse liegt Vcc (Pin 4), Masse
    und S/PDIF (pin 14) an. Insofern sollte sich auch das Asus-Bracket dafür verwenden lassen.
    Die genaue Anschaltung weiß ich allerdings nicht, event. habe ich so ein Teil noch irgendwo
    rumliegen und kann das dann direkt mal ausprobieren.
    Btw, das Asus-Bracket erzeugt natürlich nicht den DD-Stream, das macht der ARM auf der
    FF-Karte. Das Bracket wandelt das elektrische S/PDIF Signal lediglich in ein optisches Signal.


    Zum internen IR sieh bitte im ersten Beitrag, den VDR per Fernbedienung einschalten geht
    *allein nur* mit dem Pico AVBoard nicht, läßt sich mit anderer Hardware ergänzen (atric o.ä.)


    Beim Pico AVBoard sind die Audioausgänge an der Scartbuchse und am Audioklinkenausgang
    der TV-Karte identisch, werden nun beide Ausgänge gleichzeitig genutzt wird damit der
    Audioausgang der TV-Karte auch doppelt belastet.
    Für eine Absicherung siehe u.a. hier: Vorschlag von habichthugo


    Grüße, seaman

  • Hi seaman,


    kannst du mal bitte ein Foto reinstellen bzw. auch messen wieviel das PicoBoard von der Karte absteht?!
    Ich habe meine FF per Riser umgelegt, aber genau unter J2 ist jetzt ein Kondesator und der USB Anschluss auf meinem Board. Mein selbstgebautes Kabel mit 10Poligen Pfostenstecker musste ich auch etwas bearbeiten, damit das noch dazwischen passt.


    Danke
    fireball

    Asus P5N7A-VM, 2GB Ram davon 512MB Videoram, E5200, 1TB WD Green, TT-S2-3200, Netzteil Shuttle-PC30 200W, DVD-LW
    ---
    VDR 1.7.9 Ubuntu 9.04 + NVIDIA 190.32 + VDPAU + diese Anleitung

  • :tup


    Da muss ich dem seaman gleich eine 10 verpassen ...



    Zitat

    Original von hugoboss00
    geht mit dem pico-board eigentlich auch 1 x S-Video und 1xFBAS gleichzeitig?


    nein



    scart (RGBs) und F-Bas (von der Kabelpeitsche) geht gleichzeitig, ob das auf Dauer aber gut fuer die Karte ist ...


    Gruesse
    Qk

  • der guteste macht urlaub... :) ich warte nämlich auch auf mein board.

    Antec Remote Fusion, Asus M3N78-EM, 2900 Mhz AMD Athlon X2 245, 2GB RAM, TeVii S470 DVB-S2 PCI-E, 250GB 3.5" - yaVdr 0.2
    über HDMI an Toshiba 46XV635D / Logitech Harmony 600



    Dieser Beitrag wurde 21 mal editiert, zum letzten Mal von Schermbecker: Heute, vor 20 Minuten.

  • mich mal kurz *melden*


    bin erst seit gestern wieder zurück von einem wunderschönen Osterurlaub ...
    also den ersten Schwung Briefe schleppe ich morgen zur Post, die nächsten voraussichtlich am Freitag,


    fireball
    Foto mit Abstand kommt


    cu seaman

  • Mahlzeit,


    wollte nur kurz Bescheid geben - Board ist heute angekommen.
    Sieht klasse aus. Zum Testen komme ich leider erst zum WE.


    Noch 'ne Frage:
    Habe vor auch S/PDIF vom Board abzugreifen.
    Kannst Du dazu nochmals was schreiben:
    Welches SIgnal liegt wo an?


    Danke schonmal / nochmals für diese tolle Aktion


    Whimsy

  • Jo, hier am Niederrhein ist auch ein Exemplar angekommen ;)
    Werde auch erst am WE dazu kommen, es einzubauen.


    Danke nochmal!

    Antec Remote Fusion, Asus M3N78-EM, 2900 Mhz AMD Athlon X2 245, 2GB RAM, TeVii S470 DVB-S2 PCI-E, 250GB 3.5" - yaVdr 0.2
    über HDMI an Toshiba 46XV635D / Logitech Harmony 600



    Dieser Beitrag wurde 21 mal editiert, zum letzten Mal von Schermbecker: Heute, vor 20 Minuten.

  • :moin


    Auch mein Board ist angekommen und sieht schonmal klasse aus.


    Vielen Dank an seaman für die schnelle und guite Abwicklung.


    Gruss


    e.


    VDR1: Media Portal QDI 700 MHz Celeron - 400 GB Samsung - 128 DRAM - DVB-S FF (rev 1.3) - DVB-S Nova - PICO AV Board - LAN Modul - WLAN - USB 2.0 - Toshiba DVD-LW - GEN2VDR 2.0
    VDR2: Media Portal AVT 600 MHz Celeron - 160 GB Samsung - 64 DRAM - DVB-S FF (rev 1.3) - DVB-S Nova - Toshiba DVD-LW - GEN2VDR 2.0

  • Hallo.


    Meins auch noch nicht -habe aber auch erst spät bestellt.


    Gruß
    caesar


    VDR1: antec overture MB:MSI 6318 (Bios 2.02) aus medion 2000 p III 933 Mhz , dvb-s hauppauge nexus-s, Avermedia dvb-t 771, usb 1.1 VDR2: LIFETEC MIDI Tower:VIA C3 m266 cpu: PIII 1000Mhz, skystar 1, Pico-AVBoard rev. 1.01 von seaman , usb 2.0 SPDIF über Sony str-de 485 an Teufel concept E beide mit EasyVDR 0.6
     

  • hab in der Beschreibung oben die Anschlußbelegung für die 14-pol. Stiftleiste ergänzt, damit kann jeder Interessierte
    seine eigene Erweiterung (splatine) für Scartanschluß und digitalem Audio-Out (optisch als auch elektr.) 'ranstricken',


    sigi , caesar (und alle Wartenden)
    der nächste große Schwung geht heute zur Post :)


    seaman

  • Hallo seaman(und alle anderen),


    mal ne doofe Frage. Sichert das Board die Ausgänge der FF gegen Überspannung ab???


    Viele Grüße


    Sebastian

    Hard: Athlon 1250MHz, Chaintech 7VJL Deluxe, 256MB, 160 GB Maxtor, TT 2300 modded, TT 1401, @tric Einschalter, optional: MSI DigiVox mini II V3.0
    Soft: easyvdr: 0.6.10

  • Zitat

    Original von Netzwerker
    mal ne doofe Frage. Sichert das Board die Ausgänge der FF gegen Überspannung ab???


    Kommt auf deine überspannung an. :unsch


    Aufgrund des boardlayouts sollte bei 2..5kV schluss sein.
     :firedevil


    Da ist ein OPAMP dazwischen. Solange der nicht durchschlägt solle es keine probleme geben.


    gruss Peter

    Mein anderer VDR ist (auch) ein EPIA
    1)VIA M10000-Nehemiah, 160+120G Samsung; NEC 1300A; YY A106; LCD20x4 ...
    2) ctvdr+e-tobi ; C3M266+1,2GHz-Nehmiah; 160G Samsung + 4x500G Seagate SATA; NEC3500; TT-Case; DVB-S 1.3+4MB + Nova ; gLCD 240x128 ...
    . . .TB rulez. . .

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von PeterD ()