Posts by Netzwerker

    Hallo Liebe Wissenden,
    ich habe##### nein, meine Frau hat ein Problem mit ihrem Rechner. seit gestern ging er nicht mehr zu starten. Kein Mucks. Habe dann heute probiert mal am ATX-Stecker den grünen mit einem Massepin zu verbinden. Und siehe da... er lief an. Draht gezogen dann ging er aus. Beim nächsten mal einschalten ging es wieder.
    Das Board ist ein Asus A8N SLI Premium. Das Netzteil wurde schon einmal gewechselt (3 Jahre her ungefähr).
    Liegt das jetzt am Board???? Oder am Netzteil?


    Hülfe


    Einen neuen Rechner will ich im Moment nicht kaufen... eigentlich.



    Danke und Viele Grüße


    Sebastian

    Danke sinai für Deine Hilfe...


    hatte vorher schon ein easyvdr Installation drauf, kann das den Installer verwirrt haben?
    Scheint ja nicht nur ein Anzeigefehler zu sein, er hat, wenn ich mich recht erinner, als die 7GB Partition voll war auch nicht mehr Aufgenommen.
    Umpatitionieren geht ja auch per putty oder?


    Ich seh schon... muß mich bei "Euch" im Forum auch noch anmelden...


    Grüße
    Sebastian

    so....
    neu Installiert, um alle Altlasten los zu werden.
    Aber irgendwie das selbe... nur ohne HDA4. Habe mal das neue Infolog rangehängt und einen screenshot.
    Die Aufnahmekapazität verwirrt mich, wieder nur 7GB und ich habe nix aufgenommen. Warum 2GB belegt?
    Vielen Dank für Eure Hilfe.


    Mann, ich muß noch einiges lernen!


    Sebastian

    so...
    habe nun mit cfdisk über die Konsole HDA4 gelöscht.
    Jetzt möchte ich hda3 vergrößern...
    Wie geht das???
    der Computer möchte nicht
    Name Flags Part Type FS Type [Label] Size (MB)
    -----------------------------------------------------------------------------
    hda1 Primary Linux swap / Solaris 271,44
    hda2 Primary Linux ext2 1052,84
    hda3 Primary Linux ext3 8381,57
    Pri/Log Free Space 150333,45


    Vielen DAnk

    Achtung :newbie
    1. Die Festplatten-Größe im OSD sowie im Easyportal ist falsch. ~7GB>>160GB HDD
    2. RAM wird im OSD mit 24MB angegeben, sind aber 256MB
    das sind erstmal nur Kleinigkeiten, ich versuche jetzt langsam die Sache zu blicken :schiel


    Habe noch eine Frage zur logischen Herangehensweise in Sachen LIRC
    hier: http://vdr-portal.de/board/thread.php?threadid=90095&hilightuser=14635
    habe ich schon mal begonnen, ich kämpfe im Moment an zwei Fronten. Flexibles Lirc und flexible FB :tdw
    z. B. sendet Taste 2 die 5, umprogrammieren ergab auch manches Fehlverhalten.
    Auf einige Tasten, bei denen die FB sendet, reagiert der @tric(mit blinken) nicht.
    Muß dann die lircd.conf um diese Tasten erweitert werden? Das sind alles Böhmische Dörfer für mich.



    Die FB ist ja nun mal KO-Kriterium für den WAF, trotz hübsch rosanem OSD ;-)


    Danke Euch allen :portal1


    Sebastian

    Hallo liebe Wissenden,


    sobald ich mich getraut habe meine Wand zu löchern, überlege ich mir ne neue Baustelle zuzulegen.
    Ich habe hier zwei Smart quad (mit Multischalter) LNBs, ich glaube irgendwo mal gelesen zu haben, das es von Spaun einen Quad-tauglichen MS gäbe(lt. xBay auch von billigen Anbietern).
    Oder brauch ich das garnicht???? Stichwort Diseqc, ich blicke da nicht durch.
    Ich möchte Astra und Hotbird mit max. 4 Empfangsgeräten nutzen.


    Need Help


    Sebastian

    Hallo


    @ all die es interessiert ;-)


    ich habe mit Total Commander ein CD Image hin und her bewegt...
    bestimmt nicht sehr wissenschaftlich :whatever
    gibt es da was besseres?
    die Ergebnisse scheinen auch nicht so richtig befriedigend:
    80er IDE 5...8 MB/s schreibend 6...7 lesend
    250er SATA 7...8,5 schreibend 6...7,5 lesend


    Netzwerkkarte ist irgendein RTL Gedöhns


    Viele Grüße


    Sebastian

    Hello again...
    @ henfri: Muß ich Dir nachreichen. Ich gestehe, war mir bisher recht egal... läuft ja auch nicht produktiv. Ist bei mir eher so ein Plattengrab. Ich gehe davon aus das es aber auch nicht so der Hammer ist.
    a) FreeNAS ist "bekannt" für low Network Performance
    b) 3 alte IDE Platten im Wechselschacht>UDMA33
    1 SATA an IDE>SATA
    Aber ich teste gerne mal...


    globber : Hast natürlich recht, amtlich ist vor allem mein LogiLink irgendwas IDE NAS wirklich nicht. Aber hatte noch eine 250GB Platte von nem Kollegen bekommen...
    Da ich hier aber in naher Zukunft noch keine High end Ansprüche an den Netzwerk-Transfer stelle, kann ich 400€+ (für QNAP 2BAY o. ä.)bei meiner Finanzministerin nicht "vermitteln".


    Außerdem schmeisse ich ungern funktionierende Sachen weg.
    Übrigens hab hier noch einen schönen PII 350MHz ;-)


    Schöne Restwoche

    Hi,
    also ich hab hier ein FreeNas laufen, welches out of the box (zum Glück kenne mich wenig mit Linux aus, noch weniger mit BSD) WOL macht.
    Ist ein Asus CUBX mit einem P3 800MHz.


    Grüße


    Sebastian


    PS. Wobei mich so ein richtiges NAS auch reizen würde. HAbe hier auch FB 7270 mit 1TB und ein billigst NAS ?( + halt FreeNAS

    äähhhmmmm, blöde Frage...
    Da ich beim rumspielen meine easyvdr 08 vergeigt habe, mal ne beiläufige Frage.
    Welches der in meiner Sig angegeben Systeme wäre "besser" für eine Brot und Butter Installation?
    Bin immernoch recht unerfahren :schiel
    Stichworte: DivX, Stromverbrauch, RAM?


    Schöne RestOstern

    @ tomas
    ja, das hört sich eben recht plausibel an. Deswegen mache ich mir soviel Gedanken... und von der Außenseite komme ich wahrscheinlich auch nicht so gut ran. Wegen des Luftspalts, ich lasse es jetzt erstmal ein wenig wärmer werden und dann muss es langsam losgehen. Anderseits sind schon einige kleinere Löcher in der Wand, Nägel für Bilder z.B. oder auch Dübellöcher(mit Schraube drin). hmmmm Mist ich muss was machen.
    Grüße

    Also gehe ich recht in der Annahme, das ich in erster Linie die innere Dampfsperre möglichst gut abdichten sollte? Ich kann ja die Rigipsplatte etwas weiter aufschneiden und dann mit entsprechenden Hilfsmitteln abdichten. Haben heute in der Firma ein Endoskop bekommen, werde mal versuchen durch einen Lüftungsschlitz (außen) reinzuguggen...
    Danke für Eure Hilfe

    Hi Tobias,
    also der Rahmen ist schon auf eine bestehende Netzwerkverbindung angewiesen, sonst gehts nur von lokal "gesteckten" Medien...
    Im übrigen spielt er auch von meinem N95 und dem Freenas(Fuppes) Server die Daten ab.
    Ich kann jetzt aus dem stehgreif aber nicht sagen, ob es einen Menüpunkt gibt kopieren.
    Über die PC Software die beiliegt, kann man auch den Bilderrahmenspeicher befüllen. Ist für dich möglicherweise auch interessant.


    Viele Grüße


    Sebastian

    Hallo nochmal,
    ich traue mich noch nicht...
    Wir haben hier eine gedämmte Hauswand, Aufbau ist lt. Erzählung der Nachbarn:
    Klinker : Luft : (Dampfsperre)? : Holzständer mit Dämmwolle : Dampfsperre : Rigips : Tapete ;-)
    Wie kriege ich am besten 4 Kabel rein. Dicht, verrottungssicher, schimmelfest... Ich dachte da so an Leerrohr rein da die vier Kabel durch und dann großzügig mit Bauschaum...
    Oder Silikon, Sikaflex...
    Was meint Ihr? Habe mich schon bei einigen erkundigt, die haben einfach durchgebohrt und mit Silikon abgedichtet. Mach ich mir zuviel Gedanken???
    Grüße
    Sebastian

    Hi,
    also wir haben hier auch einen Kodak W820. In Verbindung mit einer FB 7270. WLAN geht gut durch zwei Betondecken, auch nicht immer selbstverständlich ;-) . Das streamen der Bilder vom Medienserver der Fritzbox geht in 85% der Fälle gut. Bei großen Ordnern ist die Navigation manchmal recht zäh. Sowie ab und zu wird ein Bild nicht "komplett" übertragen, so das eine Bildzeile bis zum ende "extrapoliert" wird... Ansonsten finde ich das Teil recht gelungen.


    Naja also Breitbild ist mir lieber als 4:3, was ja heute auch recht häufig vorkommt. Weil Spiegelreflex >> 3:2


    Viele Grüße


    Sebastian

    Aha, Danke allerseits,
    Dann werde ich mal den VMWare server runterladen, sowie Virtualbox. Davon hatte ich irgendwann schonmal gehöhrt, aber total vergessen. Mal sehen. Ist halt alles auch erstmal nur zum rumspielen, und nicht unbedingt VDR relevant.
    Eins noch: Habe ich nun überhaupt einen Vorteil mit diesem VT fähigem System, oder wäre jeder andere (vergleichbarer) Rechner ähnlich Leistungsstark?


    Grüße


    Sebastian


    P.S. Die Jungens bei VMware sind ja neugierig, was die alles von einem wissen wollen. tstststs