Fire TV Stick Gen.1 mit kodi vnsi

  • Moin,


    ich bin ja nicht so der kodi Fan im Bezug auf Live TV aber hier hab ich mal einen Usecase und in selbigem ein kleines Problem.


    Jetzt zur "Saison" wollte ich n alten 55" LED in den Pavillon auf der Terrasse hängen, da DVB-T(1) ja so nicht mehr sendet stellt sich die Frage wie man das Ding versorgt. Aus dem Grund hab ich gestern meinen 2015er Fire TV Stick rausgesucht, aktualisiert und mit einem frischen kodi 17.6 versehen. Funktioniert erstmal soweit astrein das Ding.


    Das Problem was ich hab ist das alle HD Sender mehr oder weniger leicht ruckeln. - ich weiß jetzt nicht ob das am Wlan oder am deinterlacing liegt aber so kann ich nicht in die Fußball WM gehen: ist die HW für das Unterfangen gfs nicht performant genug oder gibts da noch die ein oder andere Stellschraube? Getestet hab ich das gegen ne Fritz 7490 im 5GHz Wlan, Entfernung der Geräte vllt 3m ohne Hindernis.


    Jemand ne Idee oder besser aus dem alten Zeug was ich noch rumliegen hab n vdr zusammenschrauben und per Powerline und streamdev versorgen? Kabel verlegen - fest oder fliegend - ist so nicht drin, das Ganze soll bis zum Herbst auf der Terrasse stehen.


    Danke

    Christian

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD White WD80EZAZ 8TB in SW Raid5

    The post was edited 1 time, last by CKone ().

  • Kann der FireTV-Stick denn 50 Hz als Bildwiederholfrequenz nutzen?


    Wenn dir Full-HD mit h264 reicht, könntest du einen Raspberry Pi nehmen (idealerweise das aktuellste Modell 3B+) - auf dem läuft der VDR mit dem rpihddevice-Plugin prima und du kannst ihn dann entweder per Sat>IP oder über streamdev anbinden.


    Falls der DVB-T2 Empfang im Garten gut genug ist, kannst du dir auch eine Settop-Box dafür holen, da die WM bei ARD und ZDF zu sehen sein wird, muss die nicht mal die Privatsender entschlüsseln können.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • ja 50Hz sollte er können - kodi stand am Anfang auf 60Hz - das ging gar nicht. Mit 50Hz so wie beschrieben, jedoch hab ich gelesen das auch der FireTV selber noch eine Einstellung zum Bild hat, vllt muss ich da noch mal ran.


    DVB-T2 ist super aber ich wollte jetzt nicht noch ein freecam kaufen, der Sommer ist halt lang ;)


    Egtl wollte ich gar nichts kaufen, den vdr hätte ich halt (aktuell in Stücken) rumstehen, ok ein atric IR Empfänger und der Powerline würde fehlen...


    Was kostet denn son Raspberry Pi 3B+, den Wetterfest zu machen kostet sicher auch :o

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD White WD80EZAZ 8TB in SW Raid5

  • Oder so ne billige S905x/S912 Box besorgen und LE drauf

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Wie sieht es denn mit den offiziellen Mediathek-Apps auf dem Fire-TV aus? Können die auch Live-TV?

    ARD ging gestern sehr gut bei einem ersten Versuch, wie das bei TV Now und 7TV ausschaut kann ich nicht sagen


    Oder so ne billige S905x/S912 Box besorgen und LE drauf

    ist weniger zu basteln als Alexanders Vorschlag, nur wenn das mit dem Wlan nix wird brauch ich wieder n Powerline Adapter obendrauf

    der Fire TV Stick sollte Probleme haben mit 50Hz (er kann glaube nicht umschalten) + Di (kann er gar nicht) - somit wird da nicht viel werden

    schade, nicht das was ich hören wollte ;)

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD White WD80EZAZ 8TB in SW Raid5

  • wenn ich jetzt wie von Alexander vorgeschlagen so ein Raspberry Pi 3B+ nehme und da für einen ersten schnellen Schuss LibreELEC draufmache, dann hab ich aber die Unzulänglichkeiten die ich mit dem AFTV Stick Gen.1 hab erstmal überwunden? MaW: das Ding ist schnell genug, kann speielend 1080@50 und halt Gigabit Lan für den Fall das das mit dem Wlan Nix wird. - dazu hab ich das Ganze in ner Stunde am Fliegen. Andere Spielereien mit VDR Systemem kann ich dann auf ner anderen SD Karte machen wenn etwas mehr Zeit ist.


    Oder überseh ich was wesentliches?


    Wie geht man das denn mit sonem Raspi mit ner Fernbedienung an, gibt es da Empfänger die ootb unterstützt werden?


    Christian

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD White WD80EZAZ 8TB in SW Raid5

  • Also ich nutze auf der Terrasse den fire stick 1 gen.

    Hier nutze ich waipu TV und es läuft auch mit 50 Hz ruckelfrei. Und die öffis sind da gratis mehr brauche ich nicht.

    AntecFusion Max /ASUS M2N 2 GB RAM, Atric IR mit AMC 3xx FB, DVB-S (SD) Geforce 8400GS .... Gen2Vdr V5
    Antec Remote Fusion / Intel DG45ID 4 GB RAM Atric IR 2x Nova S2 Gen2vdr V5
    Testkiste: Zotac ION ITX F-E 4 GB RAM
    2x Activy 370 Sat mit G2V Activy Edition

  • Wie geht man das denn mit sonem Raspi mit ner Fernbedienung an, gibt es da Empfänger die ootb unterstützt werden?

    Bei mir lief LibreElec mit einer Hama-MCE Remote ootb. Jetzt habe ich einen FLIRC-Empfänger dran, der natürlich auch ootb läuft, da er ja eine Tastatur simuliert. Der Vorteil daran ist, man kann jede FB benutzen. Die Hama Remote hat ein paar Nachteile.

    ASUS M4A78LT-M GL | AMD Athlon II X2 250 | 2GB RAM | Asus ENGT430 | Digital Devices OctopusNet mit 2 x Digital Devices DuoFlex S2 | PS3Remote | yaVDR 0.6.1

  • gestern noch mal mit dem AFTV Stick Gen.1 rumprobiert, also man kann den tatsächlich auf 50Hz schalten, wirklich besser wird es allerdings erst wenn man die Skalierung rausnimmt (steht auf 3% damit das Bild passt.) Dann kann man ganz ok normales 1080 mit vnsi schauen. Blöd wirds allerdings wenn man versucht zB Sky Bundesliga HD zu schauen, da kommt das Ding doch krass an seine Grenzen...


    Ich hab mal son Raspberry Pi 3B+ bestellt und teste mal was der mit LibreElec so kann.


    Ich müsste da doch egtl sone Logitech Funktastatur dranmachen können, solang bis die Fernbedienung funktioniert?


    Christian

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD White WD80EZAZ 8TB in SW Raid5

  • Ich müsste da doch egtl sone Logitech Funktastatur dranmachen können, solang bis die Fernbedienung funktioniert?

    Ja, das sollte funktionieren.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hi,


    Ich hab mal son Raspberry Pi 3B+ bestellt und teste mal was der mit LibreElec so kann.

    kann dir nur empfehlen nach install gleich auf Libreelec-9(Milhouse) umzusteigen

    da Kodi-18.0

    RPi 3/RPi 3+ users: Use RPi2 builds

    http://milhouse.libreelec.tv/builds/master/RPi2/?C=M&O=D

    Ist alles eingerichtet aktuelles *.tar ins Dir .update kopieren Himbeere

    auschalten. Beim nächsten start wird das *.tar installiert.

    Damit läuft dann auch SkyGo etc. wenn kodinerds repository installiert ist.


    Gruss

    Wolfgang

  • also das ist schon sehr nett mit LibreElec, ehal ob 8 oder 9, wirklich um Klassen besser als der AFTV Stick, Bildqualität ist super. Mit ein wenig lesen hab ich auch meinen WPA2 key per WPS reingekriegt, manuell wollte er da, vermutlich wegen der Sonderzeichen nicht.


    Sehr nett bedeutet das es schon sehr flüssig läuft, man aber immer noch hin und wieder Microruckler sieht, und das auch ganz egal ob Wlan oder LAn. - Ist Jammern auf hohem Niveau aber es ist halt da. Wenn ich an den selben vnsi Server ein normalen zB yavdr ansible VDR mit nvidia hänge dann hab ich das nicht.


    CPU Load ist btw ok so im Bereich von 20%, ich muss mal sehen was man da noch machen kann.

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD White WD80EZAZ 8TB in SW Raid5

  • Hast du in den Settings Kodi auf 50Hz gestellt ? bzw ist da gerade relativ viel im Umbau beim Frequenzumschalten - evtl macht das hier ein Problem.

    ja klar, es ist auch nicht so das es richtig ruckelt, mehr werden bei Sky Fußball HD so Fahnen hinter den Bällen hergezogen. Vllt kann ich da auch noch am TV was nachstellen aber ich wollte eh noch mal auf LE825 zurück - bei LE9 tu ich mich noch schwer Lirc mit dem TSOP in Gang zu bekommen, da hat sich ja wohl bein lirc-pi|gpio-pi auch einiges geändert.


    jap, altbekanntes Problem (hab vergessen warum wir das noch nicht gefixt hatten)

    na ich seh da zwei todo's: einmal das mit den Sonderzeichen fixen und dann stellt sich die Frage warum man ihn nicht aus dem Menu in den WPS Mode bringen kann. Auf der Konsole gibst du einmal leeres Kennwort ein dann fragt er dich ob du WPS willst, das kannst du dann mit Enter bestätigen. Dann drückst du auf der Fritzbox und schon tauschen sie die keys, egal welche Sonderzeichen...


    Christian

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD White WD80EZAZ 8TB in SW Raid5

  • ja klar, es ist auch nicht so das es richtig ruckelt, mehr werden bei Sky Fußball HD so Fahnen hinter den Bällen hergezogen.

    Wer macht denn da das Deinterlacing? Der Raspberry oder der TV? Hast du am TV die Bildverschlimmbesserungen abgestellt? Gff. mal den Sportmodus probieren und die Motion Compensation runterdrehen.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hdmi 1: yavdr ansible mit kodi 18

    Hdmi2: libreelec


    Alle Einstellungen identisch soweit ich das sehen kann 1920x1080x50

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD White WD80EZAZ 8TB in SW Raid5

  • Alle Einstellungen identisch soweit ich das sehen kann 1920x1080x50

    Mit einer NVidia-Karte überlässt man der GPU die Vollbildberechnung (weil es nicht so einfach ist die Halbbilder passend zum Takt auszugeben) und nutzt eine progressive Modeline wie 1080p50. Mit dem Raspberry Pi kann man auch eine interlaced Ausgabe wählen und dem TV das Deinterlacing überlassen, weil der Hardwaredecoder des Raspberry Pi das dafür notwendige Timing der Halbbilder korrekt hinbekommt - da könnte man also auch 1080i50 nutzen (und das interne Deinterlacing abschalten). Dann muss sich der TV um die Berechnung des Vollbilds aus den Halbbildern kümmern.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Also mit 8.2.5 läuft es jetzt ganz gut im Moment, FB geht auch.


    Ich teste das mal ein paar Tage und probiere dann auch einen VDR auf dem Ding. ;)

    CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.4.1/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.4.1 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD White WD80EZAZ 8TB in SW Raid5