Beiträge von BOP

    Hi,

    erst einmal vielen Dank für den schönen Skin! Ich bin ebenfalls ein Freund von Minimalismus und benutze ihn schon geraume Zeit.


    Allerdings habe ich hier (unter yaVDR 0.6) das Problem, dass sich die Menüs nicht (immer) vollständig schließen. Das sieht dann beim Hauptmenü z.B. so aus, dass die Menüeinträge verschwinden, aber der Rest stehen bleibt. Drücke ich dann oft genug die Menü-Taste, werden die Menüeinträge immer ein- und wieder ausgeblendet, bis dann irgenwann das Menü richtig ausgeblendet wird.

    Was im Falle des "hängen bleibens" immer hilft, ist z.B. im Hauptmenü in "Programm" zu gehen und dann dieses mit der Menütaste zu schließen.


    Installiert sind bei mir folgende PlugIns:

    Wie könnte ich heraus finden, woran es liegt?


    EDIT: Ach ja, Menuorg habe ich in den Plugin-Einstellungen auf "Benutzerdefiniertes Menü aktivieren" auf nein gestellt. Deinstallieren lässt es sich unter wegen der Abhängigkeiten yaVDR leider nicht.

    Hi,


    ich benötige noch einmal Hilfe. Nachdem ich mich jetzt seit der Änderung wundere, warum unter Kodi die Menütaste in einer Dauerschleife hängt, nachdem man sie gedrückt hat, bis man eine andere Taste drückt, habe ich heute mal irw gestartet. Und dort sieht man es ebenfalls:

    Woran liegts?

    Hi,


    versuch mal im entsprechenden Einstellungs-Menü im VDR (wo das genau zu finden ist, weiß ich gerade nicht) die Schrittweite zu reduzieren. Das Problem habe ich auch, wenn ich diese zu groß einstelle. Dann kann ich die Lautstärke nicht mehr auf 100% hoch drehen.

    Hi,

    super! Jetzt ist es durchgelaufen.

    Und es funktioniert jetzt auch mit dem Standby! :thumbup:


    Muss ich jetzt noch etwas hierfür tun?

    Zitat

    16. The bluetooth stack is smart enough to terminate the bluetooth connection if the bluetooth service is stopped cleanly when the box is shut down. The connection is terminated if you issue sudo kill <bluetooth process ID> but if you issue sudo kill <b>-9</b> <bluetooth process ID> the connection is left open. (In fact the only way I could make the connection work again after issuing a kill -9 was by taking the batteries out of the PS3 remote control for a few seconds.) So it's worth ensuring that the bluetooth daemon is always shut down cleanly. (If there is a power failure while the bluetooth connection is operating, it's likely that the bluetooth connection will not have been terminated, so it would be worth removing the batteries from the PS3 remote control for a few seconds to prevent them from going flat.)


    Was passiert mit dem Dienst im S3 Modus?


    EDIT: Ich sehe gerade, in "/etc/pm/config.d/20bluetooth" existiert die Zeile:

    SUSPEND_MODULES="btusb"


    Reicht das wohl schon, oder soll ich das bluetooth noch mit dabei schreiben?


    EDIT2: Damit die PS3-Remote nach einem Ruhezustand noch das richtige Mapping aufweist, mussten noch folgende Änderung in der "/etc/default/acpi-support" erfolgen:

    Code
    1. # Add modules to this list to have them removed before suspend and reloaded
    2. # on resume. An example would be MODULES="em8300 yenta_socket"
    3. #
    4. # Note that network cards and USB controllers will automatically be unloaded
    5. # unless they're listed in MODULES_WHITELIST
    6. MODULES="bluetooth"

    Von hier: https://www.mythtv.org/wiki/Sony_PS3_BD_Remote


    Der Eintrag existiert in der Datei auch. Er wird anscheinend ignoriert.

    Ich meine mich zu erinnern, dass es ganz früher (yaVDR 0.4 oder 0.5?) eine Möglichkeit gab, einen Timeout einzustellen. Danach ging die PS3-Remote in den Standby. Es dauerte dann auch immer einen kurzen Moment, bis sie wieder reagierte. Vermutlich war es ein Parameter für den Treiber? Ist alles so lange her ...


    Jetzt scheint es so zu sein, dass die Remote sich überhaupt nicht mehr richtig schlafen legt. Zumindest im S3 Modus. Damit sind die Batterien deutlich schneller leer, als wenn der VDR komplett herunter gefahren wird.


    EDIT: https://discourse.osmc.tv/t/ps…te-and-battery-drain/9738

    Oh ja, das wäre nett. Ich finde die PS3-Remote nämlich nach wie vor eine super Fernbedienung für den VDR. Wobei ich das Problem bisher noch nicht hatte. Meine zarten Finger treffen die Tasten. ;)


    Mal eine andere Frage. Kann man das Timeout inzwischen (wieder) einstellen? Die PS3-Remote zieht die Batterien ja sowieso relativ schnell leer (zumindest unter Linux betrieben). Inzwischen benutze ich aber den S3 Modus und dann halten die Batterien noch weniger.

    Ist jetzt ein Luxusproblem.


    Gruß

    Ich hatte letztes Jahr auch mal eine Woche eine VU+ Solo 4k ausprobiert. Da ich mit dem VDR nicht wirklich viel mache, war das durchaus eine Alternative. Und die Umschaltzeiten mit dem FBC Tunern war einfach traumhaft. Wie zu alten analog-TV Zeiten.
    Mir fehlte dann allerdings Kodi. Und da ich keine zwei Geräte hier rum stehen haben wollte, ging sie wieder zurück.

    Ich kann hier mit dem aktuellen yaVDR 0.6.1 und Kodi mit meinem iON 7.1 DTS-HD oder TrueHD abspielen. Atmos habe ich, mangels Lautsprecherkonfig, bisher noch nicht getestet.
    Ich habe allerdings auch Passthrough auf aus stehen! Und "Unterstützung für 8-Kanal DTS-HD Audio Dekodierung" an. Somit wird 8 Kanal über PCM übertragen. Mein Marantz macht daraus dann ordnungsgemäß das, was es ist.
    EDIT: Ach ja, "Anzahl der Kanäle" steht bei mir entsprechend auf 7.1


    Bild1
    Bild2

    Letztendes war mir dann aber das Risiko zu hoch nach relativ kurzer Zeit doch wieder etwas neues zu benötigen (Gewitterschaden, Technologiewechsel,...) und die ganze Investition auf einen Schlag abschreiben kann.


    Aber gerade bei einem "Technologiewechsel" bist Du bei den DD Produkten auf der sicheren Seite. Sicherer geht es meiner Ansicht nach nicht. Ich hatte in meinem VDR zuletzt eine DuoFlex S2 mit PCIe Bridge. Die DuoFlex habe ich jetzt in die OctopusNet gesteckt. Aber auch ein Boardwechsel auf miniPCEe wäre mit einer andere Bridge kein Problem gewesen.
    Und die OctopusNet lässt sich ja mit beliebigen Tunern erweitern, bzw. Tuner tauschen. Man ist damit Technologie unabhängig.


    Kublai Khan  
    Welche Treiber hast Du denn installiert? Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass die Tevii nicht (mehr) unterstützt werden. Ich hatte davon ein paar (S650 sowie 660) jahrelang problemlos im Einsatz. Wobei ich meine mich zu erinnern, dass die S650 besser liefen.

    Das ist nicht zufällig einer der Senseos aus der Reihe die irgendwann mal zurück gerufen wurden, wegen möglichen Defekten am Heizsystem?

    Ich bevorzuge inzwischen die USB-Tuner, da hat man keine Probleme, ein Mainboard mit genügend und passenden Slots zu finden.


    Hatte ich auch lange Zeit in Benutzung. Was mich daran immer etwas gestört hat waren die vielen Netzteile (oder, wie ich es dann nachher umgesetzt hatte, ein Netzteil mit selber basteln) und das "Gezammel" hinter dem Schrank. Ich hatte vier USB Empfänger am Rechner. Irgendwann bin ich dann doch wieder auf die DD Karten mit Doppeltuner umgestiegen. Nicht die PCI Variante, sondern mit einer Bridge. Das hat bei Hardwarewechsel dann auch den Vorteil, dass man ggf. die Schnittstelle wechseln kann.


    Vor drei Monaten bin ich dann allerdings auf eine Octopus Net umgestiegen. Und ich muss sagen, das läuft wirklich hervorragend. Ich war am Anfang auch skeptisch. Aber bisher null Aussetzer oder dergleichen. Und im Wohnzimmer hinter dem Schrank herrscht Ordnung. ;)

    Ein Vorteil wäre auch noch, dass nicht so häufig (zusätzliche) Tuner aktiv wären. Ich habe bei mir den EPG-Scan im VDR abgeschaltet, da dafür locker zwei zusätzliche Tuner benutzt wurden. Und das relativ häufig.
    Neben dem Stromverbrauch (den ich mal als nicht so dramatisch einstufe), merke ich das an der Temperatur der Octopus, die jetzt etwas niedriger bleibt, weil meist nur ein Tuner benutzt wird.


    BTW: Gibt DD für die Octopus Net eigentlich Umgebungstemperaturen an? Ich konnte keine Angaben finden.

    Ich denke mal das ein Großteil der Laptopbenutzer im privaten Bereich diesen inzwischen als reinen Desktopersatz benutzen. Da sind klein, leicht und lange Akkulaufzeit eher unerheblich. Größer als 15" ist inzwischen ja auch überhaupt nicht so leicht zu finden.