[SOLVED] Zoomfunktion in Softhddevice

  • Hi Gemeinde,

    ich versuche es nun doch noch einmal und wende mich an die Fachleute unter Euch...

    Es tauchte einmal der Wunsch auf, Softhddevice sollte doch das Bild zoomen können!


    An dieser Stelle STOP! - nicht wieder die 'anamorph und Eierkopfdiskussion'... Es geht um eine Wunschfunktion in der softhddevice das Bild proportional vergrößern und ggflls. die Ränder abschneiden soll (wie Kodi)!!!


    Hintergrund:


    Bei einigen Sendungen ist mir der Wegfall der Randbereiche total egal und ich wünsche mir den sauberen Übergang zum Ambilight (Seduatmo). Die schwarzen Streifen nerven MICH persönlich seit ich fern sehen kann und es k.tzt mich dermaßen an, das ich immer größere Fernseher kaufe und die mir die Hälfte des Bildes klauen!


    Ich möchte:

    - in 1% Schritten vergrößern/verkleinern

    - vorzugsweise über die svdrpsend Schnittstelle wg. der Nutzung von z.B. FHEM (allgemein von ausserhalb)

    - evtl. eine feste Vergrößerung (bei Kodi ist es sehr oft 1.35)


    Das wären bei allen Features 4 Tastenfuntionen (zoomin, zoomout, usersize, origsize) wobei der feste Faktor idealerweise ins Setup des Plugins sollte...


    Jetzt die Fragen in die Runde:


    1. Kann das sonst noch jemand brauchen / stösst das auf Interesse?

    2. Kann das jemand coden? (Johns war strikt dagegen)


    LG

  • Tja, das habe ich vor längerer Zeit schonmal angesprochen, aber die Reaktion von johns war nicht positiv.

    Mir ging es auch um das Ambilight meines Philips-TVs, wo dann vor allem bei 21:9 Sendungen der schwarze Balken oben und unten doch schon störend ist. :(


    Inzwischen gibt es ja auch schon bei der ARD verschiedene Tatort-Folgen die in 21:9 gesendet werden, obwohl das nur TV-Sendungen sind, die nie im Kino laufen werden und somit 21:9 keinen Sinn macht. Aber mit den Zwangsgeldern die die ARD bei allen einzieht darf, kann man ja machen was man will! Das hat dann m. M. nach wirklich nichts mehr mit dem Auftrag den der öffentlich rechtlichen Rundfunk hat. Aber das ist schon wieder eine ganz andere geschichte.


    Um zu der Ausgangsproblematik zurückzukommen, habe ich inzwischen dafür 2 Lösungen:

    • Ich benutze KODI und kann dann zoomen wie ich will!
    • Mein neuer TV Philips 65PUS7601 kann auch zoomen und somit brauche ich nicht unbedingt mehr diese Funktion im softhddevice-Plugin. Allerdings mit dem einen Nachteil, dass das VDR-OSD-Menü dadurch auch gezoomt wird und teilweise abgeschnitten ist. Da ist dann KODI besser, denn da bleibt das OSD ungezoomt.

    Also ich bin prinzipiell dafür, dass diese Funktion auch ein Ausgabe-Plugin im VDR haben sollte. ;)

    Ich bin leider kein Programmierer und kann deshalb nicht richtig helfen, aber ich unterstütze den Wunsch, dass ich auf einem 16:9-TV nicht unbedingt die schwarzen Balken oben und unten brauche! :)


    Paul

  • Paulaner

    Ok, bei Dir liegt der Vorteil darin das Dein TV das Ambilight regelt. Bei den Seduatmo (und anderen DIY-Lösungen) ist softhddevice aber die Schnittstelle (oder ein HDMI Splitter) und entsprechend würde beim Zoom die Farbverteilung nicht mehr stimmen...


    BTW:

    Ich möchte dafür nicht mehr Kodi nutzen müssen!

  • Ok, dann sehe ich das Thema mal als [ERLEDIGT] an. Dann muß wohl über kurz oder lang eine andere Lösung her...

    Der Thread kann eigentlich gelöscht werden!

  • Ok, dann sehe ich das Thema mal als [ERLEDIGT] an.

    Wieso?

    "Erledigt" ist wohl hier der falsche Ausdruck, denn das Feature einer "Zommfunktion im softhddevice-Plugin" wird ja, so wie es momentan ausschaut, nicht in das Plugin eingebaut.

    Somit ist das Thema nicht erledigt, sondern wird nur nicht umgesetzt, aus welchen Gründen auch immer spielt hier jetzt keine Rolle!


    Paul

  • Die klassische Antwort! Letztendlich war es ein Wunsch UND eine Art abtasten ob es vielleicht jemand auch schön fände!

    Das scheint aber nicht so zu sein... Ich kanns nicht, Paulaner auch nicht und von daher ist das eher aussichtslos... Ich kann auch nicht abschätzen ob es ein grosser Programmieraufwand ist, weil ja die Bildskalierung eigentlich drin ist!?

    Komisch das es nicht auf breiteres Interesse stösst... 🤔

  • Wer es braucht, wird sich in den Code einarbeiten.

    Das hat nichts mit "klassischer Antwort" zu tun, sondern der Arbeitsweise von Open-Source.

  • Komisch das es nicht auf breiteres Interesse stösst... 🤔

    Das wundert mich auch ein wenig, denn die ollen schwarzen Balken oben und unten stören mich schon. Dabei habe ich ja schon einen 65"-TV, auf dem das 21:9-Bild auch noch recht groß ist. Bei denen, die einen kleineren TV haben (43" oder 50"), wird dann ja das eigentliche Bild noch viel kleiner!


    Deswegen nutze ich inzwischen fast immer bei solchen 21:9-Filmen die Zoomfunktion im TV oder von KODI.

    Wobei ich meistens nicht voll aufzoome, sondern oftmals noch einen kleinen schwarzen Rand lasse. Da weiß ich dann auch gleich, dass es im Original ein 21:9-Film ist!


    Vielleicht geschehen noch Zeichen und Wunder, wobei ich eigentlich nicht mehr daran glaube!


    Paul

  • Ich weigere mich eigentlich KODI als Hauptbestandteil anzusehen. Eher wünsche ich mir die gute alte Zeit zurück, als der VDR alles konnte. Wenn ich Bilder, MP3s, Scheiben, Filmchen und co. schauen könnte würde ich KODI definitiv deinstallieren. Vielleicht ist auch einfach nach 14 Jahren meine VDR-Zeit vorbei...

    Soll aber um Himmels Willen keine Grundsatz Diskussion werden!

  • So gestern hatte ich so eine Idee an die ich mich ab heute mal mache.


    Ich setzte softhddevice auf detach, schreibe die Plug-in Parameter für 'Rand abschneiden' auf 135 und Attache softhddevice wieder... Das kopple ich mit einer OSD-meldung und habe so zumindest mal feste (mögliche) Zoom-stufen. Das möchte ich über irexec ausführen...

    Schön wäre nur, wenn ich nicht direkt in der setup.conf rumschreiben müsste, sondern softhddevice dazu bringen, seine config ins Plug-in Verzeichniss zu legen...

    Der Sicherheit wegen...

  • Du kannst nicht in der setup.conf herumschreiben, ohne den VDR zuvor zu stoppen (die Änderungen würden einfach ignoriert und wieder überschrieben). Eventuell klappt es das zur Laufzeit mit dbus2vdr zu setzen (möglicherweise kommt man ohne das detachen/attachen aus):

    Code
    1. vdr-dbus-send /Setup setup.Set string:"softhddevice.SkipLines" variant:string:"123"
    2. # und zum zurückschalten:
    3. vdr-dbus-send /Setup setup.Set string:"softhddevice.SkipLines" variant:string:"0"

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Wenn mir mal das Bild zu klein ist, werfe ich den Beamer an :)


    Aber wenn es bei Kodi eine Lösung dafür gibt, könnte man doch dort anfragen, wie sie das gelöst haben, vielleicht lässt sich da was adaptieren?


    Kann programmiertechnisch da leider auch nicht weiterhelfen....


    Gruß Micha

  • also die Skalierung als Möglichkeit ist ja in softhddevice drin und wenn man die Werte eingibt auch sofort nach dem man umschaltet aktiv. Vielleicht ist das der einfachste Ansatz... Die einstellung muss ja auch gar nicht permanent sein, sondern darf ruhig nach einem Neustart wieder default sein... ein Skript, die dbus-geschichte und irexec sind vielleicht ausreichend. Ich werd's nach der Arbeit mal testen...

    Was viel wichtiger ist: wandert die ansteuerung der LEDs beim zoom bei seduatmo/boblight mit? Stimmen die Bereiche dann noch?

  • Das Zoom Feature einzubauen ist wirklich nicht schwiierig. Etwas Programmierkenntnisse vorausgesetzt.


    Suche Zoom. Es gibt mehrere Zoommethoden (enum) diese um ZoomUser1 ... ZoomUser2 erweitern.

    Beim Setzen des Zooms die Berechnung vom Benutzerzoom einbauen.

    Globale Variablen für den Benutzerzoom einbauen.


    Mehr Arbeit ist es im Setup und Menus einzubauen.


    Luxus Variante für spezielle Formate sollte auch nicht so schwierig sein.

    Rahmenerkennung ist ja für 4:3 in 16:9 schon vorhanden.

    Johns

    Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
    Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?


    Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
    Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
    Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
    Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
    Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch