Posts by wirbel

    OK, damit kommt nun eine andere Fehlermeldung:

    Code
    1. *** Plugin live:
    2. CC tntconfig.o
    3. tntconfig.cpp: In member function 'void vdrlive::TntConfig::Configure(tnt::Tntnet&) const':
    4. tntconfig.cpp:208:3: error: incomplete type 'tnt::HttpReply' used in nested name specifier
    5. compilation terminated due to -Wfatal-errors.
    6. make[1]: *** [tntconfig.o] Fehler 1

    Mal schauen, ob man die auch nach diesem Verfahren loswird...


    Edit: mit sessionscope.h und httpreply.h läßt sich nun zumindest das tntconfig.o bauen, nun gibt es noch Fehler im FFmpeg:

    Code
    1. CC ffmpeg.o
    2. ffmpeg.cpp: In member function 'virtual void vdrlive::FFmpegThread::Action()':
    3. ffmpeg.cpp:88:15: error: aggregate 'std::stringstream ss' has incomplete type and cannot be defined
    4. compilation terminated due to -Wfatal-errors.
    5. make: *** [ffmpeg.o] Fehler 1

    Könnte aber hier sein, dass meine alte FFmpeg-lib nicht kompatibel ist. Da werde ich nochmal die alten Versionen (0.3.1) versuchen.

    Hmm, ja. Das wird dich irgendwann zum Ziel führen; aber die Frage aller Fragen ist, warum alle anderen nicht ebenso darüber stolpern.

    Eventuell hast du einen ewig alten compiler??


    @ ffmpeg.cpp:88; vermutlich fehlt am Anfang #include <sstream> , hab aber nicht nachgeschaut.

    Code
    1. sudo lttng create mySession
    2. sudo lttng enable-event -k -a --syscall
    3. sudo lttng start

    (..)


    Code
    1. $ sudo lttng stop
    2. $ sudo lttng destroy


    Code
    1. $ sudo babeltrace /home/<user>/lttng-traces/mySession-YYMMDD-hhmmss | grep ioctl

    Ich denke eher, dass du am falschen Satausgang der Karte probiert hast bzw. nicht festgelegt hast,

    welches device in der diseqc.conf den Rotor steuern darf. Ich denke im ggs zu SCZ nicht, dass es am Treiber liegen könnte,

    sonst hätten sich schon Dutzende Nutzer beschwert, dass keine diseqc Switche funktionieren.


    Deine diseqc Sequenz mag zwar prinzipiell richtig sein, aber VDR würde längst versuchen zu tunen,

    bevor der Rotor die Position erreicht hat. Benutzt du den Parameter P, dann wird VDR die im Setup

    angegebene Geschwindigkeit des Rotors in deg/sec berücksichtigen, vermute ich doch mal.


    Normalerweise darf nur genau ein device den Rotor steuern - du aber verwendest eine Dual Tuner Karte.

    Was das zweite device empfangen darf bzw. wer was - das scheint mir undefiniert.


    Quote

    Laut diseqc.c aus dem vdr-2.4.4 Quelltext wird der Befehl 31 zur Ansprache des Positioner verwendet.

    Das ist die Adresse, nicht der Befehl.

    Ich hab das vor einiger Zeit mal gemacht, als ich LFS auf einem Bana Pi installiert hab, was offiziell nirgendwo unterstützt wurde.


    kexec, aber ich glaube mich zu erinnern, dass es böse Fallstricke gab. Inklusive notwendiger kernel config auf dem noch lebenden Kernel.

    Laut ihrer Dokumentation (http://ftp.icm.edu.pl/pub/unix…gick/www/magick-core.html) :


    "After you write your MagickCore program, compile it like this:

    Code
    1. cc -o core core.c `pkg-config --cflags --libs MagickCore`


    Note, if your instance of ImageMagick does not support modules but does include support for the WMF image format, you'll need to link with the MagickWand library instead (since it is a dependency of the WMF image format):

    Code
    1. cc -o core core.c `pkg-config --cflags --libs MagickWand`

    Set the PKG_CONFIG_PATH environment variable if ImageMagick is not in your default system path:

    Code
    1. export PKG_CONFIG_PATH=/usr/local/lib/pkgconfig






    Nachtrag:

    "The MagickWand API is the recommended interface between the C programming language and the ImageMagick image processing libraries. Unlike the MagickCore C API, MagickWand uses only a few opaque types. Accessors are available to set or get important wand properties"

    Ich könnte mir gut vorstellen, dass mit steigender Anzahl der VDR Tuner-Inputs bei SCR die Wahrscheinlichkeit steigt, dass es zu Kollisionen auf der Leitung kommt und dann das Tunen fehl schlägt. Also ab&&zu mehr als ein Tuner gleichzeitig versucht diseqc Sequenzen abzusetzen.


    Ich hatte in den letzten Tagen mit einem VDR-User Kontakt, der erhebliche Probleme mit seinem SCR-Setup hatte. Es stellte sich heraus, dass femon und streamdev sich nicht mit SCR vertragen. Bei Problemen mit SCR also bitte immer erst OHNE femon und streamdev testen!

    Kannst du weitere Infos geben, damit dieses Problem gelöst werden kann?

    Wenn man Plugins als eine Art von 'nachladbarer Library' sieht, dann muss nur die Schnittstelle zum VDR binary passen.

    Und es macht schon Sinn, fertige Plugin binaries weiter zu nutzen, wenn sich die Schnittstelle VDR <-> Plugin nicht geändert hat.

    Nö, danach lief alles einfach ohne Fehler durch, kein einziger weiterer Fehler. bzip2, flex, perl - alles gut.

    Einige wenige Warnings, aber nichts Besorgnis erregendes.


    Der Hauptteil der Arbeit war eher, die Sicherheitsabfragen in meinen 'drum-herum' Scripten zu fixen;

    Ich frage jenach Kapitel (1-4,5-6,7-10) ab, on $LFS, $LFS_TGT, $LC_ALL gesetzt sind, ob als root gebaut wird oder als Std User,

    ob das Script in chroot läuft und ob einige mounts aktiv sind. Hat mir sogar 1x den Poppes gerettet.


    Reine Build Zeit plus anlegen 2x tar backups irgendwas bei 2.5h mit tools auf i7 mit 16GB Ram und SSD.

    Da ginge sogar noch was.


    Fertiges System wartet auf Einsatz - und nat. auf einige Teile von BLFS, FFMPEG, CUDA, Nvidia Treiber, ..


    Könnte aber auch sein, dass ich aus Zeitgründen ne Abkürzung wähle und Jehova-Jehova die glibc auf dem System upgrade und die wichtigen Tools neu baue.

    (nix für kleine Kinder..)

    @#26:



    '/mnt/lfs/lib64/ld-linux-x86-64.so.2' -> '../lib/ld-linux-x86-64.so.2'

    '/mnt/lfs/lib64/ld-lsb-x86-64.so.3' -> '../lib/ld-linux-x86-64.so.2'


    /mnt/lfs/lib64/../lib/ld-linux-x86-64.so.2 -> ld-2.31.so



    Die Reihenfolge stimmt nicht, der Link müsste nach make install angelegt werden. Beim zweiten Anlauf läuft es durch.

    Mein renovierter Parser spuckt übrigens auch die ersten brauchbaren Scripte aus,

    diesmal mit der Absicht möglichst viele Texte aus dem html zu übernehmen.


    Nichtsdestrotrotz dauert es noch, bis ich damit bauen werde.


    Sieht dann so in etwa aus (wird noch kleine Änderungen geben, weil ich einen mini-Uninstaller haben will).