Beiträge von Taipan

    Hallo Gemeinde,


    ich benötige für die FHEM-Steuerung das uralte osdserver-Plugin. Bisher lief das auch noch unbehandelt durch, aber seit vdr 2.3.9 nicht mehr. Ich bekomme folgendes Log:


    Hat von Euch jemand eine Lösung dafür? Ich brauche das Plugin eigentlich dauernd...

    ...und MLD läuft wunderbar. Habe es auf einem Raspi3, der auf der Arbeit im Spind liegt. Bei Spät-/Nachtschicht hole ich das Ding raus und mache sogar über den Hotspot des Handys bei Bedarf Updates. Läuft dann an einem guten Samsung Monitor mit Sound und hat im Menü als Eintrag 'Suspend Output' - falls die Tür klappt !? 8)

    Vom Betrieb über WLAN habe ich nichts geschrieben. Ausschliesslich LED-Stripes werden bei mir über 'WLAN-LED-Ufos' von XSources gesteuert. Alexa läuft lokal über die Software HABridge von BWS-Systems mit FHEM zusammen (keine Skills). Ausserdem wird sie per Anwesenheit Ein/Ausgeschaltet. Über Alexa selbst brauchen wir uns natürlich nicht zu unterhalten - das muß jeder individuell entscheiden.

    Also ich bin da etwas parteiisch und seit längerem von FHEM infiziert.

    Nur so am Rande:


    Raspi: 35€

    MiniCUL 433MHz/868MHz (Sendestick USB) je: ca 20€

    Steckdose: ab 15€ (Empfehlung ElroAB440)


    Mein Raspi ist derzeit sehr zentral positioniert und bedient 10 MAX-Thermostate, 10 Fensterkontakte, 20 Funksteckdosen 433MHz, 5 Thermometer

    , diverse (WLAN-)LED Steuerungen und über einen Homematic-Funkschalter wird die Gastherme bedarfs-geschaltet (Alte Junkers-Therme).


    Alles kann über ein Tablet zentral gesteuert werden und ist per HTTPS aus dem Netz über MyFritz erreichbar...

    Google-Kalender können eingebunden werden und beispielsweise mein Schichtkalender entscheidet über Heiz- und Lichtverhalten. So gibt es bei Frühschicht nie kalte Füße im Bad! Das alles läuft dermaßen gut, das ich es auf keinen Fall missen möchte und Lichtschalter im Haus werden kaum noch genutzt. Alle Leuchtmittel sind auf LED gewechselt und Vitrinen und Fensterlampen leuchten mit 1W. Weihnachtsbeleuchtung und sogar der Pool wird im Sommer pumpen- und lichtmäßig gesteuert. Aktuell steuere ich das Licht und Heizungen auch über Sprache zuverlässig mit Alexa...

    Und wenn ich nach 22Uhr den VDR ausschalte geht im ganzen Haus das Licht aus - ich kann nach drücken der Fernbedienung schon ins Bad/Bett gehen.


    Ich bin auch mit einem 3er Set Funksteckdosen angefangen und das System ist mit FHEM permanent gewachsen. Ich hatte/habe keinerlei Probleme mit den 433MHz Intertechno-Dosen - die reagieren hier bestens.


    Das soll keine Angeberei sein - ich wollte damit nur sagen, das es (wie VDR) sehr schnell wachsen kann und die Menge an Funktionen ist einfach traumhaft!

    Hallo Gemeinde,


    Ich nutze permanent FHEM als Hausautomatisierungs auf einem Raspi und habe vorher über das Menuorg-Plugin die Menüeinträge (aus diesem Forum) angelegt und genutzt. Das hat, wie bereits angesprochen, den großen Nachteil der 'Tastendrückorgien' wenn man mehrere Aktoren schalten will und sich das OSD immer wieder schließt. Für mich nicht brauchbar...


    Ziel war es also den verschiedenen Aktoren in FHEM (Smarthome), wie z.B. Heizungen, Schaltsteckdosen usw. eine OSD-Oberfläche zu generieren. In der sollte man diverse Aktionen schalten können und dann mit Exit beenden können. Beim Schalten soll eine Nachricht im Footer erscheinen...


    Aus gegebenem Anlass habe ich mir nach seahawks Hinweis mal das osdserver-Plugin, Hello-World und das alte Script vdr-portal.pl angesehen.

    Das Script vdr-portal.pl war damals von vdrchuck um die Threads des VDR-Portal auf dem OSD des VDR komfortabel zu lesen. Dies wurde nach Änderung der Forensoftware leider unmöglich...


    Benötigt wird also: osdserver-Plugin, zip-Paket im Anhang

    empfohlen: eine freie Taste der Fernbedienung, irexec


    Anhand der o.g. Scripte/Plugin habe ich mich also versucht und habe diese etwas verändert. Die Ausführung meiner 'myfhem.pl' mache ich mit irexec und dem Eintrag in der '/etc/lirc/lircrc':


    Beispiel:


    # FHEM

    begin

    button = KEY_IMAGES

    prog = irexec

    config = /opt/myfhem/myfhem.pl

    end


    /opt/myfhem/myfhem.pl sollte ausführbar sein (chmod 755)


    Was ich nun geändert habe:


    • Namen der Dateien (HaHa)
    • die Url's im Format für fhem Bsp: "http://NAME:pASS@IP_DES_FHEM:8083/fhem?cmd=set%20BEISPIELAKTOR%20toggle"
    • den Aufruf der Url mittels: system "curl '$url'";
    • einen Rücksprung ins Hauptmenü und damit das 'Offenbleiben' des OSD


    HINWEIS: Ich habe wenig Kentniss über das, was ich getan habe aber es funktioniert seit langem wunderbar!


    Mein Script liegt in /opt/myfhem. Dort ist die fhemurls.conf, in der die Aktoren/Gerätebefehle gelistet sind. Die blaue Taste 'Exit' habe ich gelassen. Ich wollte das es so aussieht:


    yv24wT.jpg

    VTwe2I.jpg


    Jetzt kommts!


    Es wäre schön, wenn sich das mal ein Fachmann ansehen könnte und den ganzen Ballast ausmisten könnte oder insgesamt zu optimieren... Wie gesagt ist die Funktion voll gegeben und es ist permanent im Einsatz - aber vielleicht unsauber. Ich komme damit nicht zurecht, welche subs ich wo löschen/ändern kann/muß um das Ding effektiv Abzuspecken/zu optimieren.


    Garantie übernehme ich für nix - ist so eine "Bacardi-Cola-abends-nix-im-fernsehen-Lösung" :dösen


    Und noch etwas:

    Ich erstelle diesen Thread auf Anfrage selbstständig nochmal im Forum, damit das Thema auch gefunden werden kann falls es jemanden interessiert. Seinerzeit war es nur eine Antwort unter vielen...

    Ich hoffe das ist in Ordnung!

    Dateien

    • myfhem.zip

      (4,16 kB, 34 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Hi Frodo,


    zum Ende des Jahres auch von mir ein dickes Dankeschön für Deine Arbeit!

    Ich bin auf Deinem 'testing-vdr-dev' unterwegs und habe (ohne live) auch keinerlei Abstürze...

    Weder bei Sofortaufnahmen, noch bei Timern die ich lokal setze und auch nicht bei Aufnahmen die epgd organisiert!