Posts by Taipan

    Sorry für die späte Meldung - hier überschlagen sich die Hardwareprobleme (Workstation & Notebook zeitgleich tot)...


    Wenn ich mergen will (am Beispiel von ARD) zwischen tvm und tvsp muß es doch so aussehen, oder?:


    tvm:1 = S19.2E-1-1019-10301 // Das Erste HD

    tvsp:ARD:2 = S19.2E-1-1019-10301 // Das Erste HD


    Das führte hier zum Chaos... Derzeit habe ich es so laufen:


    tvm:1:1 = S19.2E-1-1019-10301 // Das Erste HD

    tvsp:ARD:2 = S19.2E-1-1019-10301 // Das Erste HD


    Damit hat er nur dort Daten von tvsp wo tvm keine liefert. Und das ist doch kein mergen! Ich hatte es wohl nur zufällig vorher richtig laufen! ;(


    Gestern Abend habe ich nochmal alles gelöscht, geleert und auch die Downloads gelöscht. Spät abends war alles wieder da und heute Morgen fehlten beispielsweise wieder Sixx, ProSieben und weitere bis mindestens 15.11.2020

    Hab ich da fehlerhafte Plugins? Bei mir ist tvm der Master und tvsp mit :2 der merge-Partner...

    Hi,

    ich habe gestern einen -dropall machen müssen und danach epgd neu gestartet. Nach zwei drei Stunden war eigentlich alles da was in der channelmap.conf drin ist. Das mergen war noch aktiv aber alles war soweit schick. Heute sind wieder viele Sender weg und deren EPG teilweise bis zum 18.11 verschwunden. Diese Löcher beobachte ich schon länger. Es verschwindet EPG und reißt ein Loch von Tagen, wo vorher Daten drin waren... Ich nutze beide tv* Plugins und die holen auch fleißig Daten...


    epgd und Co. sind aktuell aus den ansible/focal PPA's


    Bin ich da allein? Kann das jemand auflösen?

    Hi,

    aus gegebenem Anlass wollte ich Euch die Fortschritte mit Flirc kurz mitteilen. Die Beiträge zu dem Gerät sind (ausser bei raiuns im NUC-Thread) ja in die Tage gekommen und beziehen sich auf die ersten Versionen des Empfängers. Vorweg noch: Ja, er ist nicht ganz billig mit seinen 22€ (Amazon Stand 07/11/2020) und das sollte auch nicht das Thema werden...


    Flirc in der aktuellen Version bringt vordefinierte 'Controller' mit, d.h. vorkonfigurierte Layouts für FB´s/Geräte die man steuern möchte.

    In meinem Fall ist es 'Full Keyboard', die Standard-Tastatur. Gemäß der remote.conf des VDR nutzt man hier die Einträge 'XKeySym' für die Bedienung der vorbelegten Tasten. Im Beispiel bei mir sind das:

    Damit sind viele Steuerungen bereits abgedeckt - aber lange nicht alle. Und da kommt bei mir die Software Triggerhappy ins Spiel. Jede Taste der Tastatur kann darin definiert werden mit der Funktion die sie übernehmen soll. Konfiguriert wird nach der Installation (apt install triggerhappy) im Verzeichnis "/etc/triggerhappy/triggers.d". Hier wird eine *.conf Datei angelegt (bei mir userkeys.conf) und deren Inhalt wird nach folgendem Schema aufgebaut:

    Aus der *.conf ergibt sich, das bei mir

    • die Taste E mit der Steuerung der Hausautomatisierung
    • die Taste R mit dem Frontend-toggle
    • die Taste T mit Wiedergabe
    • und die Taste U mit der Aufnahmetaste verknüpft sind


    Bei meiner HAMA-FB fehlt eigentlich immer mindestens die Playtaste und für Spielereien diverse Usertasten. Ausserdem hat sie ein eigenes Protokoll was gerne nur mit dem eigenen Empfänger 'spricht'. Wie man in der userkeys.conf sieht, habe ich sowohl ein Script, einen dbus-Befehl als auch SVDRP-Befehle eingefügt. Das läßt sich dann mit allen gewünschten Befehlen fortführen solange Tasten vorhanden sind. Channel +/- ist bei mir nur über UP/Down gelöst und die Tasten sind doppelbelegt - sprich die 'Pfeil-hoch' Taste und 'Channel +' sind auf die Pfeil-hoch-Taste der Tastatur gemappt...

    Das Anlernen ist denkbar einfach. In der Flirc-Software klickt man unter Windows bei eingestecktem Flirc die Taste auf der Tastatur und drückt dann die Taste der Wunsch-Fernbedienung die gemappt werden soll. Unter Linux ist es etwas umständlicher - geht aber auch. Hierzu kann ich nichts sagen, weil ich am Windows-Laptop das Ding komplett durchprogrammiert habe und dann eingesteckt und genutzt habe.


    Da ich in den ACPI-Einstellungen im BIOS die USB- bzw. Tastatureingaben enabled habe, kann ich mit jeder Taste der FB den Wakeup auslösen...


    Damit bin ich vorerst zufrieden und vielleicht kann jemand die Geschichte mit Triggerhappy brauchen um mit den Funtionen der FB etwas flexibler zu sein..

    localhosthack0r

    Ich werde mir das nochmal ansehen... Vielleicht habe ich auch grundsätzlich was falsch verstanden. Ich gehe davon aus, das wenn minisatip mit ddci=1 gebaut wurde, das dann beim Start eines verschlüsselten Kanals minisatip sich automatisch mit dem DD CI verbindet wie es das vdr-Plugin auch tut... Auf Client und Server laufen dann NUR je das SatIP-Plugin. Ich hoffe das ist korrekt begriffen worden!? Und das funktioniert hier nicht...

    Aber nichts desto trotz wäre es super wenn hier bereits jemand die Konstellation laufen hat um Dummerchen-Fehler vor dem Eintrag auf Github auszuschließen :rolleyes:


    Bin ja gern mal der 'Häkchchen-Vergesser-und-suche-die-ganze-Nacht'-User... :whistling:

    So das Thema ist nach vielen Umwegen erledigt! Ich habe letztendlich Server und Client per "SatIP > minisatip > Os**m" angebunden...



    [EDIT]

    Das ist aber echt schade, denn die sauberste Variante der Vernetzung ist und bleibt für mich Streamdev in Zusammenarbeit mit ddci2 auf dem Server! Vielleicht erbarmt sich ja ein findiger Programmierer und überholt das Plugin... ;(

    So,

    satip läuft tatsächlich sehr rund - nur kriege ich es nicht hin ddci an minisatip zu hängen. Ich kann nur FTA testen, aber da gabs noch keine Hänger. Habe minisatip mit ddci=1 gebaut, aber es wird nix hell


    Hilfe!


    Keiner einen Rat? ;( Geht das überhaupt?

    Hallo Gemeinde,

    ich habe beim Haus(-um)bau auf die Variante "Streaming" gesetzt und von vornherein vorgehabt das TV-Signal aus dem Keller heraus zu verteilen. Der Aufbau steht auch und der Server laut Signatur tut seinen Dienst. Auf dem Server läuft unter anderem das ddci2 Plugin mit einem 'SD-Minus-Abo' in einem DD-Flex-CI...


    Serverseitig installiert sind auf yaVDR headless & vdr-2.4.5:

    - dbus2vdr, ddci2, devstatus, epg2vdr, live, markad, streamdev-server, vnsiserver


    Im Wohnzimmer sind es auch auf yaVDR & vdr-2.4.5:

    - dbus2vdr, desktop, epg2vdr, menuorg, osdserver, pin, pulsecontrol, scraper2vdr, skindesigner, softhddevice (cuvid), streamdev-client, weatherforecast


    Alles ist aus den Default-ansible-focal PPA´s.


    Ich habe damit immer wiederkehrende Verbindungsabbrüche mit Namen: "Transfermodus kann nicht gestartet werden!" gefolgt von "Kanal nicht verfügbar". Das passiert aber auch auf FTA-Channels, so das ich das ddci2 eigentlich ausschließe. Im Forum finde ich nur alte Beiträge zu dem Thema und dachte mir es wäre im Laufe der Zeit gefixt und diese Variante des Streamings wäre stable nutzbar. Ich hatte auch schon alle Plugins beidseitig deaktiviert und den Classic-Skin genutzt, aber auch da passiert es, was dann wiederum skindesigner ausschließt. Zwischenzeitig bricht die Verbindung dann soweit weg. das man nicht mehr weiß ob der VDR noch lebt. Irgendwann kommt dann ein Bild wieder (kann schonmal ein paar Minuten dauern)...


    Meine Fragen nun:

    • Habt Ihr das Verhalten auch? Ist der Fehler in der Konstellation streamdev-server/client zu suchen?
    • Ist der Fehler in der Nutzung des ddci2/o4a/'sd-' zu suchen?
    • kann man das komplett lösen (und wie)?
    • lohnt sich eventuell ein Umstieg auf minisatip/satip-Plugin mit Oscar als SDminus-Quelle? (hat das jemand zufriedenstellend laufen)? (Dann gern per PN)
    • was läuft wirklich sauber AUSSER vnsi (ich will kein KODI !!!)

    Bevorzugen würde ich streamdev, aber nicht so wie es derzeit läuft. Ich bin über alles weiterführende dankbar - nur her damit!

    Das ist das leidige an den Upgrades auf Nutzsystemen. Das wurde hier auch erst besser nachdem vieles auf den Server ausgelagert ist (Aufnahmen, epgd, mp3s usw.) Die persönlichen Änderungen am System sichern und dann Neuinstallation machen! Zweite SSD ist sicher die beste Wahl um schnell wieder ein lauffähiges System zu haben wenn was nicht klappt...

    Ich las gerade mit...

    Vielleicht ist es für Euch hilfreich dynamisch bei Bedarf die Auflösung umzuschalten. Ich hatte das bei meinem alten TV mit einem Script und xrandr gemacht. Hintergrund war das der Fernseher 3D Material nur bis 1920x1080 wieder gab, im Normalfall aber mit 3480x2160 lief. Ich hatte mir dann ein Untermenü 'Auflösung gemacht' und vor der Wiedergabe auf 'FullHD' umgeschaltet.



    Nur mal so ins blaue... :/