[solved] GT1030 mit yaVDR ... ?

  • Hallo,


    vllt. passt die Frage hier nicht ganz rein?


    Der die neue GT 1030 GraKa unterstützende nvidia Treiber sollte 381.22 sein. Ist für diesen Treiber auch ein neuerer Kernel notwendig? Soweit ich es sehe, wird der Treiber erst ab Kernel 4.11.1 unterstützt - siehe: http://rglinuxtech.com/?cat=18 
    Ich habe nun diese GT 1030, bekomme aber unter yavdr (yavdr-testing preseed Installation mittel ubuntu server 14.04.5 - Kernel 4.4) keine saubere Config zusammen - es wird immer nur ein Bildschirm via fbdev genutzt, das nvidia Modul ladet nicht (Bildschirmerkennung mittels WFE).


    Hat jemand die GT 1030 schon am Laufen? Wenn ja, mit welcher Kernelversion?


    Gruß!

  • vllt. passt die Frage hier nicht ganz rein?

    So ist es, dafür macht man einen eigenen Thread auf. Zwei Gründe, Deine Frage ist Thema im Thread, der andere Thread bleibt bei seinem Thema.


    Ausgelagert aus: Gerüchte um GT1030 mit HEVC (30W TDP)


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Woher stammen die Pakete für den nvidia-Treiber, den du nutzt?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  •  CKone: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.3.8/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G540, 2x 2GB Kingston DDR3, Zotac GT630 1GB, S2-1600, Ocz Agility 3 60GB, LG GH24NS DVD, 15.6" Selbstbau TFT, Harmony 665, CIR Selbstbau - das Ganze im Silverstone SST-SG03B
    CKtwo: yavdr-ansible/18.04 LTS/2.3.8/kodi18 auf Intel DH67BL, Intel Celeron G1610, 2x 2GB Corsair DDR3, Zotac GT630 1GB, TT S2-1600, Ocz Vertex 2 50 GB, 92 Kanal Seduatmo, Harmony 665, atric USB
    PowerEdge: Ubuntu Server 16.04 LTS / VDR 2.3.8 auf Dell PowerEdge T20, Xeon E3-1225 v3, 16GB ECC DDR3, 2x Cine S2 V6 mit Duoflex, Samsung 840 EVO 120GB, 3x WD Red WD30EFRX 3TB in SW Raid5

  • Hier habe ich auch entsprechende Nvidia-Treiber für Ubuntu-14.04 (Trusty) gefunden:
    https://launchpad.net/~graphics-drivers/+archive/ubuntu/ppa


    Paul

  • Ist beides Mal das gleiche PPA ... 8o

    HowTo: APT pinning

  • Hallo,


    ich werde das Thema GT1030 mit yavdr (und diesem zickigen ASUS J3455M-E) leider erst wieder Ende Juni angehen können.


    Es war mir nur möglich, eine (wie oben erwähnt) Installation von yavdr, ohne der GT1030 zu machen. Danach erst konnte ich die GraKa ins System stecken und yavdr mit dieser booten. Ausgabe ist derzeit über den Displayport der nvidia GT 1030 über einen DP-2-VGA Adapter auf einen TFT-Monitor. Nur via xine (und fbdev so wie es scheint) bekomme ich ein Fernsehbild). Der 2. Ausgang (HDMI) bleibt am Ferseher schwarz. Es existiert auch keine vernüftige xorg.conf (Dualhead). Beim Laden des nvidia-Treibers kommt es lt. xorg.conf.log zu Problemen - leider habe ich drzt. keine genaue Logzeile dazu, das modul ist aber nicht geladen (lt. lsmod).


    Wäre super, wenn einer es mit der GT 1030 schon weiter geschafft hat und v.a. ob dazu ein neuerer Kernel notwendig ist (neben dem nvidia 381.22 Treiber).


    Danke und Gruß!

  • Hi,
    ja, der 4.11.2 ist wohl auch nötig...


    Wolfi hat alles nötige hier liegen für trusty:
    https://launchpad.net/~mango-vdr/+archive/ubuntu/my-nvidia


    Brauchst auch dkms und gcc und bbswitch neu.


    http://www.easy-vdr.de/thread-…ost-176351.html#pid176351
    s. dort. Unter easyVDR 3 gibt es nen ersten Erfolgsbericht, sollte bei ya auch tun... Nur die Erstellung der xorg ist evtl. bei ya nicht so automatisiert wie bei uns...


    MfG,
    Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068 
    www.easyvdr.de 

  • Hi,
    Da steht zitierte Anleitung.


    MfG Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068 
    www.easyvdr.de 

  • Wenn ich auf den link klicke, kommt nur "Dir fehlt die Berechtigung, die Seite anzuzeigen".

    Geht mir auch so - obwohl angemeldet.

    Software: yaVDR0.6.1 mit VDR 2.2.0-13yavdr0~trusty, Kernel 4.4.0-111-generic, nvidia 384.111, dddvb 0.9.32.0easyVDR0 
    Hardware: ASRock B75 Pro3-M, Intel G2030, RAM 4GB, SSD 64GB, HDD 4TB, Zotac GT630 ZONE Edition 1024MB GK208 (SKU:ZT-60408-20L), DD Cine C2/T2 V7
    Fernseher: SONY KDL-32D3000
     


  • Hi,
    sorry,
    ja ist im internen Bereich...


    maw schrieb:

    Zitat

    Super das es mit der GT 1030 funktioniert! ...was hast du gekauft, wenn man fragen darf?

    Zitat

    Man darf ... es ist diese hier: Link

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068 
    www.easyvdr.de 

  • Danke für's Reinstellen hier im Forum. Heißt also, daß neben update des gcc, Pakete (dkms, bbswitch) von Wolfi/mango genutzt werden könnten. Kernel muß natürlich auch hochgezogen werden.


    Nebenbei - zum Problem mit dem Deinterlacing bei GTX1050Ti/GT1030 gibt es Neuigkeiten: https://devtalk.nvidia.com/def…rs-/post/5166720/#5166720


    Gruß, ciax

  • Hallo,


    hab es nun mit euren Hinweisen geschafft, den vdr unter yavdr mit dem asus j3455-e und der nvidia GT1030 (es ist auch die MSI passiv mit DP und HDMI Ausgang) zum Laufen zu bringen! Danke!


    Eine xorg.conf(.yavdr) mußte ich selbst erstellen (EDID konnte ich nicht sauber erstellen, deshalb mit einer ModeLine für beide Displays / TV + graphtft). Danach klappt es auch via WFE und softhddevice.


    Das bild ist wie gewohnt von der alten GT220 nvidia GraKa (vdpau) SD sowie HD sehr gut.


    Murry : danke dir für den Hinweis mit dem neuen Beta Treiber (384.47) - diesen hab ich manuell installiert.


    Interessant wird es noch mit dem Ton, da unser TV sich da ziemlich anstellt. Das kommt als nächstes, es bleibt spannend.


    Im WFE hatte ich auf "pulse" Audio gestellt - kein Ton. Erst als im BIOS die Onboard Audio Karte deaktiviert wurde, hat auch der Ton über HDMI der GT1030 geklappt.


    Jetzt heißt es mal, das ganze richtig einzurichten .. :wow


    Gruß, ciax

  • Hallo,


    .. wieder mal etwas hierzu - jetzt gibt's wieder ein Problem mit "audio" via pulseaudio.


    Das Mainboard J3455M-E von Asus lief nie wirklich stabil - es stürtze (richtige spontane Hänger, auch nach dem Booten) immer wieder mal ab, je nach Neustart 1-2x am Tag. Kürzlich gab es ein Bios-Update auf der Asus Website (v604). Nach nervigen Stunden, dieses (es gibt nun sogar die Option "Linux" als OS im Bios) auf's MB zu bringen, kam es trotzdem den Freezern.


    Nächster Versuch ist ein Update des Kernels auf von 4.11 auf "

    4.14.5-041405-generic #201712101332 SMP Sun Dec 10 13:33:10 UTC 2017 x86_64 x86_64 x86_64 GNU/Linux" von gestern, aus dem ubuntu Kernel Archiv. Bisher kein Absturz .. "kommt vll. noch" :S


    Nun geht aber pulseaudio - das zwecks Trennung und Lautstärke der einzelnen Anwendungen (Amazon/Browser, Game Emu's, Kodi, etc ..) gebraucht wird nicht mehr nach einem Reboot.


    Wenn via Terminal unter X/openbox es richtig via "pavucontrol" auf das device Nvidia HDMI stereo oder 5.1 gestellt wird (den HDMI Ausgang der GraKa) passt es. Der 2. Ausgang ist Displayport, auf den es immer nach dem Reboot stellt. Egal, ob das device aus "aplay -l/L--> CARD=NVidia,DEV=3" manuell in default.pa auf hw:0,3 adaptiert wird:

    Code
    1. load-module module-alsa-sink device=hw:0,3 ## oder auch direkt device=CARD=NVidia,DEV=3
    2. #load-module module-udev-detect


    Gruß, ciax

  • .. das ging schnell, sorry!


    Es lag daran, daß der DP-Ausgang an der GraKa nicht am TFT angeschlossen war .. ??? Der DP-Ausgang geht eigentlich über einen DP/VGA-Adapter auf den kleinen TFT/Graphtft Bildschirm, der HDMI-Ausgang direkt auf den AVR/TV. Sehr komisch .. :|

  • .. zu früh gefreut, es kommt wieder zu den unvorhersehbaren Freezern - sehr ärgerlich. Das Board läuft auch mit neuem Bios und dem neueren Kernel nicht wirklich stabil .. ob ich im log was finde ... ? :|:wand


    Gruß!