DistributedVideoDirectory für VDR 2.2.0 und neuer

  • Die Idee die Cache-Verwaltung in ein Skript auszulagern ist keine schlechte Idee, gefällt mir :thumbup:!


    Das Quoting von Dateinamen einfach weglassen, weil es mit nicht läuft, ist nicht gut. Das kann zu Problemen führen, wenn Leerzeichen ins Spiel kommen.

    Bei Debian tippe ich auf BASH als Ursache für das Problem, standardmässig ist die Shell nämlich gar nicht installiert und der Ersatz kann nicht alles. Man muss lediglich das Paket nachinstallieren, dann sollte es gehen.


    Was bei dem Skript IMHO noch fehlt ist eine regelmässige Kontrolle der Belegung der Cache-Partition.

    Nicht dass einem bei einem Aufnahme- oder Schnitt-Marathon der Platz ausgeht.


    Statt "nice" sollte man "ionice" setzen. Bei einem Verschiebebefehl mit viel HDD-Zugriff, kann es nicht schaden auch den nice zu machen.


    Und was passiert eigentlich, wenn der VDR auf die Aufnahme gerade zugreift, während sie verschoben wird?

    Fängt mv das schon ab?


    Die Anzeige des freien Platzes dürfte aktuell auch nicht korrekt sein?

    Da wird man momentan nur den Platz auf der Cache-Partition sehen, denke ich.

    Gruss
    SHF


  • Zitat

    Und was passiert eigentlich, wenn der VDR auf die Aufnahme gerade zugreift, während sie verschoben wird?

    Fängt mv das schon ab?

    Da bin ich mir nicht sicher ob mv das abfängt wenn man unterschiedliche Filesysteme hat. Daher hab ich mit lsof ebgefragt ob die Datei "in use" ist.


    Zitat

    Was bei dem Skript IMHO noch fehlt ist eine regelmässige Kontrolle der Belegung der Cache-Partition.

    Nicht dass einem bei einem Aufnahme- oder Schnitt-Marathon der Platz ausgeht.

    Da haste Recht, das hatte ich auch schon angedacht, aber dann einfach wieder verworfen weil ich ja weiss was ich tue :sleep

  • Das Quoting von Dateinamen einfach weglassen, weil es mit nicht läuft, ist nicht gut. Das kann zu Problemen führen, wenn Leerzeichen ins Spiel kommen.

    Bei Debian tippe ich auf BASH als Ursache für das Problem, standardmässig ist die Shell nämlich gar nicht installiert und der Ersatz kann nicht alles. Man muss lediglich das Paket nachinstallieren, dann sollte es gehen.


    Die Bash ist bei mir installiert und trotzdem kommt der Fehler.


    Code
    1. bash --version
    2. GNU bash, Version 4.4.12(1)-release (x86_64-pc-linux-gnu)
    3. ii bash 4.4-5 amd64


    Woran könnte es denn noch liegen ?


    Gruß dile

  • Du könntest es mal mit "${*}" probieren, ob er das will.


    Wobei $* ja so eine Spezial-Variable ist, die alle Argumente als Strig enthält.

    Eventuell ist in dem einen Fall das Quoting unnötig, das weiss ich aber nicht auswendig.

    Ist das die einzige Stelle?

    Gruss
    SHF